Front von Siemens GSP mit Varioscharnier klemmt zwischen Nachbarschränken

Analog

Mitglied

Beiträge
23
Hallo zusammen,

wir haben eine Alno Sign Küche und mussten vor einiger Zeit unsere GSP erneuern. Da wir keinen Ausschnitt an der Sockelleiste vornehmen wollten, haben wir eine Siemens GSP mit Varioscharnier (XXL) gekauft und selbst eingebaut.

Vorher hatten wir eine zweigeteilte Front, welche sich beim Öffnen der GSP einklappte. Für die XXL GSP hatten wir uns schon damals beim Kauf der Küche eine durchgehende Front auf Vorrat gekauft.

Quasi seit dem Einbau haben wir das Problem, dass die Front des GSP zu !beiden! Seiten an den Korpusaussenwänden der Nachbarschränke schleift und dadurch knarzt und sich schwergängig Öffnen und Schließen lässt.

Aus der Erinnerung heraus würde ich sagen, dass zum Ende der Lebenszeit des alten GSP, die zweigeteilte Front auch schon etwas geklemmt hat.

Wie können wir das Problem lösen? Auf Dauer wird die Front das nicht mitmachen...

Zum besseren Eindruck hier noch ein paar Fotos:










Vielen Dank an Euch!

Gruß Philip

Edit: Die Korpusse links und rechts sind natürlich alle mit der Arbeitsplatte und mit dem Nachbarkorpus verschraubt...
 

Michael

Admin
Beiträge
14.872
Wohnort
Lindhorst
Hallo Analog,

nimm doch mal bitte das Mass zwischen den Schränken, also quasi die Nischenbreite. Diese sollte mindestens 60cm breit sein. Da die Front des GSA auf beiden Seiten schleift tippe ich mal auf eine Breite von 59,6cm.
 

Analog

Mitglied

Beiträge
23
Hallo Michael,

kannst dir sicher denken, dass du Recht hast, oder? Sind exakt 59,6 cm.

Die aktuelle Front ist ebenso 59,6 wie auch die alte Front.

Bei der alten Front ist es nicht so aufgefallen, wegen des wegklappenden Teils und dem starren Scharnier.

Gibt es dafür eine akzeptable Lösung? Die Nische zu vergrößern wird nicht so ohne Weiteres gehen, oder?

Vielen Dank jedenfalls schon mal.

Mag Philip
 

Michael

Admin
Beiträge
14.872
Wohnort
Lindhorst
Dafür müsstest du mal ein Bild von der Gesamtzeile posten. Dann können wir beurteilen ob eine Korrektur möglich ist.
 

Michael

Admin
Beiträge
14.872
Wohnort
Lindhorst
Gibt es an der linken Abschlusswange noch einen Arbeitsplattenüberstand? Dann könnte man alles vier mm nach links verschieben.
 

Analog

Mitglied

Beiträge
23
Hallo Michael,

Ein Bild von der gesamten Zeile kann ich heute Abend posten.

Die Zeile beginnt rechts an einer Wand mit zwei 90ern mit drei Ausszügen, dann die GSP, Spülenschrank und Abschluss bildet ein 100er mit drei Auszügen und einer Seitenwange.

Die Arbeitsplatte steht deutlich über die Seitenwange hinaus, 2-3 cm werden es wohl sein.

Hast du eine Idee wer sowas machen kann und was das kostet? Mit dem Studio, welches die Küche geliefert und montiert hat, möchte ich keinen Kontakt mehr haben. Die Montage war alles andere als entspannt und erfolgreich.

Vielen Dank für die Hilfe,

Gruß Philip
 

Michael

Admin
Beiträge
14.872
Wohnort
Lindhorst
Im Prinzip kannst du das selbst beheben. Alle Schränke links vom GSA leeren und die Befestigung an der Arbeitsplatte lösen. Dann lassen sie sich schon nach links schieben. Mit sanfter Gewalt. Evtl. noch überprüfen ob die Sockelleiste geschraubt wurde. Die muss dann auch gelöst werden.
Geht ja nur um einige Millimeter.
 

Analog

Mitglied

Beiträge
23
Danke für den Hinweis.

Ich werde mir das mal an einem Wochenende vornehmen.

Meinst du, dass ich mit den Schraublöchern in der Arbeitsplatte ein Problem bekomme, wenn die zu nah aneinander sind?

Ist die Seitenwange außen nur am Korpus des Unterschranks verschraubt oder auch nicht mit der Arbeitsplatte? Eigentlich nur mit dem Korpus, oder?

Besten Dank!
 

Michael

Admin
Beiträge
14.872
Wohnort
Lindhorst
Zur Not bohrst du ein paar neue Löcher. Die Wange ist nur am Korpus fixiert.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.369
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
@Analog Noch eine Idee;-)
Wenn rechts eine Blende zur Wand ist, würde ich die ausbauen, den Sockel
abnehmen und mit einem Hammer bei allen Füßen, mm für mm, in die
jeweils gewünschte Richtung klopfen, mit etwas Gefühl.
Es würde ja reichen wenn du unten wo die Front einschwenkt auf 600 mm
kommst, auf dem Foto sieht es für mich so aus als wäre der Abstand oben
beidseitig größer als unten.
Blende müsste dann evtl. etwas angepasst werden.
 

Analog

Mitglied

Beiträge
23
Hallo Berde,

danke für die Antwort und den Vorschlag.

Allerdings scheint mir die Lösung von Michael einfacher zu sein.

Von der Blende rechts noch 3-4mm abhobeln klingt quasi unmöglich, während "lediglich" die beiden Schränke links des GSP zu verrücken deutlich einfacher klingt.

Die Front ist auf dem GSP exakt mittig. Leider ist die Front des Spülenschranks (links) nicht 100% mittig, sodass hier die Lücke etwas größer ist.

Hier werde ich versuchen, dass etwas zu verbessern, wenn ich etwas mehr Platz in der Nische habe...
 

Analog

Mitglied

Beiträge
23
So, habe dank eurer Hilfe das Problem aus der Welt geschafft!

Erstmal muss ich Berde noch Respekt zollen für sein gutes Augenmaß. Tatsächlich war die Nische oben größer als unten, was auch teil des Problems war.

Unser Kochfeld liegt mittig über zwei 90er Schränken mit jeweils drei Auszügen. Um das Kochfeld dort einzulassen, war es scheinbar notwendig, die Verbindungsstreben oben zwischen den Korpusseiten zu teilen und die jeweils innenliegend zu entfernen. Dadurch ist der Korpus natürlich in sich nicht mehr maßhaltig. Dies führte dazu, dass die Seitenwand des Korpus zum GSP hin oben weiter weg war als unten.

Habe erstmal diese Seitenwand wieder senkrecht ausgerichtet, sodass der Korpus rechts wieder oben und unten jeweils 90cm hatte. Dann habe ich auf der linken Seite alles losgeschraubt und so verrückt, dass die Nische oben und unten jeweils 60cm hatte. Hier war eine Abdeckung von einem alten Tischkühldchrank Gold wert, da ich diese als Abstandshalter verwenden konnte.

Jetzt passt alles wirklich gut und muss nur noch mit der Front des Spülenschranks kämpfen.

Hier ist ein Blanco Mülltrennsystem verbaut und dass lässt nicht zu, dass die Front nach links oder rechts nachjustiert werden kann. Die Front wurde 2mm aus der Mitte nach links (weg vom GSP) angeschraubt und müsste eigentlich diese 2mm weiter nach rechts, damit der Spalt zwischen GSP und Spülenschrank nicht so groß ist.

Hat jemand Erfahrung damit, die Schraublöcher in einer Front zu verfüllen um sehr nah daran wieder neue Löcher machen zu können? Vielleicht mit Sägemehl und Leim verfüllen und aushärten lassen?

Vielen Dank für die ganze Hilfe, gruß Philip
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
116
Wohnort
Heilbronn
Die alten Schraubenlöcher mit Leim füllen und ein Streichholz o.ä. reinstecken, aushärten lassen und plan schleifen. Danach kannst du auch wieder direkt in der Nähe neue Löcher setzen.
 

Michael

Admin
Beiträge
14.872
Wohnort
Lindhorst
Da sind eigentlich Langlöcher in den Halterungen, so daß du auch daneben noch ein Plätzchen zum Schrauben finden solltest.

Kann man hier im Video schön sehen:

 

Analog

Mitglied

Beiträge
23
Erneut vielen Dank für die Aufklärung!

Ich hatte nur die Schrauben gesehen, womit der Rahmen an der Front befestigt wird und darauf geschlossen, dass diese Schrauben durchgehend bis in die Front sind.

So ist es natürlich etwas anderes und ich hoffe, dass ich über die Langlöcher noch Spielraum habe, um die Front entsprechend zu versetzen.

Ansonsten wäre mein Vorgehen so wie das von psy-prog gewesen...

Besten Dank!
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben