Franke Kubus - Fragranit oder Keramik? Erfahrungen?

Beiträge
1
Grüß Euch im Küchenform

Wir planen gerade unsere neue Küche und stehen jetzt vor der Frage, welche Spüle wir nehmen sollen.
Uns gefällt die Franke Kubus 160 sehr gut, welche es als Fragranit und als Keramik gibt. Die Abtropfrillen werden in die Steinplatte gefräst, daher reicht das Becken.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Leider haben wir keine Erfahrung mit den Materialien, tendieren aber zur Keramik (Optik, abgesetzter Steg)
Ist das Fraceram wirklich robust? Was passiert wenn Töpfe, Gläser oder Besteck etwas unsanfter in die Spüle gelangen? Gibt es Kratzer, Verfärbungen oder Abrieb (z.B. vom Edelstahlbesteck)?
Was spricht für Keramik, was dagegen? Ist Fragranit besser? Preisthema bitte außen vor lassen, der Unterschied beträgt nur 80€.

Würden uns sehr über eure Erfahrungen und Tipps freuen!!
Danke und schöne Grüße!
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.913
Wohnort
München
Späte Antwort: Fraceram kenne ich nicht, aber generell ist von Küchenspülenkeramik zu sagen, dass sie extrem robust ist, nicht kratz- oder splittergefärdet. Sollte die gebrannte Kermik mal einen Bruch erleiden, dann am ehesten durch innere Spannung und dann passiert's beim Transport.
Beim Spülen geht eher der Teller oder das Glas kaputt als das becken. Manche empfehlen daher einen Korbeinsatz, den ich persönlich gar nicht mag.

Fragranit wie Silgranit sind gute Materialien, nicht ganz so hart wie Keramik, und daher ist die Oberfläche nicht ganz so kratzbeständig. Wenn (zu)heftiges Putzen die Spüle etwas angerauht haben sollte, setzt sich Kalk leichter ab, und auf diesem dann Kaffee/Teeflecken. Geht aber mit Kalklöser wieder ab.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben