Fragen zu Neff-Geräten

amenophisiv

Hallo!

Sind hier eigentlich technische bzw- Ausstattungs-Fragen zu E-Geräten on-Topic? Ich bin nämlich bei unseren geplanten Neff-Einbaugeräten ein wenig am Grübeln.

Unser Berater hat uns einen Vorschlag gemacht, der die folgenden Geräte enthält:
1) Neff Geschirrspüler SI-45N1
2) Neff Kühlschrank KE-435A
3) Neff Induktionskochfeld TIE-4343N
4) Neff Backofen Mega 4452N
5) Dunstabzugshaube BEST Egadi


Diese Ausstattung hat er uns quasi als Budget-Empgehlung gegeben, weil wir nach etwas gutem aber günstigem fragten, mit dem Hintergedanken, evtl im weiteren Planungsverlauf auf bessere Geräte z.B. mit mehr Ausstattung zu wechseln, je nachdem, wieviel Geld uns noch übrig bleibt.

Beim Stöbern in den Neff-Katalogen ist mir aufgefallen, dass einige Spülmaschinen und Kühlschränke die Beschreibung "Dekorfähig" tragen. Was bedeutet das genau?

Was meint ihr zu der Geräteauswahl. Wäre die schonmal ok? Oder gibt's da evtl. noch Ausstattungsmerkmale oder technische Extras, die man unbedingt haben sollte, die in den oben aufgeführten aber nicht enthalten sind?

???zu 1) Geschirrspüler sind ein ganz neues Feld für mich, da wir bisher noch nie einen hatten. Sind die Werte des obigen Gerätes ok? (ich fürchte, da könnte man uns fast alles als "toll" anschwatzen?) Worauf sollte man bei Geschirrspülern besonders achten?

???zu 2) Bzgl. Kühlschrank überlege ich z.B. hinsichtlich "VitaFresh", sehe aber, dass Modelle mit dieser Ausstattung deutlich weniger Nutzinhalt haben als gleich große ohne VitaFresh... oder wird der VitaFresh-Nutzinhalt extra gerechnet?

???zu 3) Da wollen wir wohl eher das TIT 4553N nehmen, das gefällt mir besser. Meinungen?

???zu 4) Was braucht man an Features? Was ist sinnvoll, was nur Schnickschnack? Taugt z.B. das "NeffConRoll"-Bedienelement was?

???zu 5) Die Leistungsdaten der ganzen BEST-Hauben kommen mir ja nicht schlecht vor, aber irgendwie ist da keine dabei, die mir optisch gefällt. Die Neffs finde ich da auch schöner. Aber Schönheit allein soll ja nicht das Kriterium sein - wie sind die so im Vergleich?

Das war ja mal wieder 'ne ganze Menge an Fragen, was ich euch aufgeladen hab ::-) Wenn ich mal so in Schwung komme...

Ich wäre dankbar für eure Erfahrungen!

Gruß
Klaus
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
Hallo Klaus,
wenn es das Budget hergeben würde, dann würde ich einen anderen als den Neff SI45N1 wählen. Mit 49 dB recht laut und ein vollintegrierter (ohne Bedienblende, volle Möbelfront) sieht vielleicht auch besser aus. Außerdem fände ich Zeitverkürzung praktisch (die modernen Spümas laufen sonst schnell mal 2,5 bis 3 Std) und sehr variabel gestaltete Körbe (also möglichst alles wegklappbar usw.). Z. B. den Neff SX90V

Der Kühlschrank Neff KE435A ohne Vitafresh hat weniger Nutzinhalt als z. B. sein Bruder Neff KN435A. Das Warum sieht man auch an den Bildern, der Vitafresh-Bereich hat wohl eine breitere Ummantelung.

Das Kochfeld TIE4343N gefällt mir von den jeweiligen Kochfeldgrößen. Das Kochfeld NEFF TIT4553N hat ja schon mal ein anderes Bedienkonzept ... Twistpad gegen Sensortasten. Dieses Feld hat 2 von den kleinen Kochstellen, mir würde da eine 18cm Kochstelle fehlen. Generell sollte man eher überlegen, ein Feld mit etwas mehr Breite zu nehmen. Auf den 60er Feldern kann es ganz schön eng zu gehen (bei mir z. B.). Man muss bedenken, dass ja die Bedienleiste im Kochfeld integriert ist und damit auch Platz nimmt. Die Aufteilung vom TID4484N gefällt mir ganz gut. Wenn es Twistpad sein soll, dann vielleicht das TIT4573N, was ich aber für eine Fehlkonstruktion halte, da die größere Breite einfach aus einem breiteren rechten und linken Rand besteht und nicht durch eine Neuanordnung der Kochstellen entstanden ist. Alternativ solltet ihr euch vielleicht nochmal bei Siemens mit Touchslider umsehen.

Der Backofen Mega4452N ... da sage ich so grundsätzlich mal gar nichts (dazu weiß ich zuwenig). Ich bin jedoch wg. Reinigung ein absoluter Pyrolyse-Fan, das wird richtig sauber ;-) ... und schlage da auch mal wieder Siemens vor, z. B. den HB760560

Und bei Dunstabzugshauben passe ich ganz ... null Wissen ;-)

Viele Grüße
Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
Zu dem Geschirrspüler kann ich folgendes sagen:

Auf die Energieeffiziensklassen achten: Ein Buchstabe für Stromverbrauch, ein Buchstabe für Wasserverbrauch und einer für Trocknungswirkung... wenn ich mich nicht irre 8)

Und so etwas geht heute immer AAA... unter dem würde ich es nicht tun... Siemens und Neff (was bei vollintegrierten Geschirrspülern wohl das Selbe sein dürfte) bieten Geschirrspüler mit Wärmetauscher an, das ist sehr zu empfehlen, da bei diesen GS auch empfindlicheres Geschirr in den GS darf, außerdem ist die Trocknungswirkung besser.
Ich könnte Dir das Prinzip hier haarklein erklären, aber vielleicht glaubst Du es mir einfach ;D

Das mit der verkürzten Laufzeit ist ganz nett... so ein guter einfacher 5 Programmer denke ich ist immer eine gute Wahl. Ach so, es gibt normal hohe Geräte und XL Geräte. Wenn dein Küchenhersteller es hergibt nimm XL damit ordentlich was reinpasst... ;D ;D
 

amenophisiv

Also bei folgenden geräten haben wir uns mittlerweile entschieden:

3) Induktionskochfeld - Neff TIT 4553 N, wegen Twistpad (hab ich ausprobiert, find ich toll) und Bräterfeld.

5) Dunstabzugshaube - BEST Gorgona, wegen sehr leise (bei Powerstufe leiser als die meisten Neff-Hauben im Normalbetrieb), optisch gut reinpassend und hoher Leistung. Und ist zufällig bei unserem Händler grad im Angebot.

Gruß,
Klaus
 
Beiträge
64
Wohnort
Oldenburg
Ich würde den Geschirrspüler SH 759 V nehmen, dieser ist der Testsieger von Stiftung Warentest.
Das mit der Zeitverkürzung ist ganz nett,ist allerdings wie beim Auto, fahr ich mit 100 über die Autobahn brauch man 5 Liter und wenn man 200 fährt braucht man über 10 liter. Also je schneller er läuft umso mehr Wasser und Strom braucht er.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben