Fragen zu Küchenzeile für kleine Küche

igifcc

Mitglied
Beiträge
8
Titel des Themas: Fragen zu Küchenzeile für kleine Küche

Hallo zusammen,

erst einmal sehr tolles Board mit vielen nützlichen Informationen für den Laien. Auch ich kenne mich in der Materie nicht aus und möchte vermeiden unnötige Fehler zu machen und hoffe auf Eure Tipps und Hinweise.

Ich ziehe mit Frau und Kind um und wir müssen uns um eine Wohnung kümmern. Wir werden nicht ewig dort wohnen und möchten daher mit kleinem Budget eine einigermaßen brauchbare Küche hinstellen. Aufgrund des Raumes sehen wir einen Küchenblock bzw. Küchenzeile als ideal an. Uns ist bewusst, dass wir damit am unteren Ende sind was an Küchen angeboten wird. Ist aber ein anderes Thema.

Zum Raum:

Die Maße des Raumes ist 2,23m x 3,105m. Wasseranschluss und Abfluss sind links und Stromanschluss rechts (siehe Foto). Bei den meisten angebotenen Küchenzeilen ist der Aufbau umgekehrt angezeigt aber da lässt sicher sicherlich einiges ändern. Was sollten wir beachten bei der Anordnung der Geräte? Kühlschrank links, dann Geschirrspüler/Spüle, dann etwas Arbeitsfläche und ganz rechts den Herd/Backofen? Macht das Sinn? Oder ist es möglich die Anordnung wir unten auf dem Bild zu lassen und dann eben ein langes Abflussrohr zu verlegen bzw. ein langes Stromkabel?

Dann die Frage, welche Breite ideal wäre bei 3,105 m Breite? 310 cm wäre extrem knapp deswegen tendieren wir eher zu 280 cm oder würde auch 300cm passen?

Die andere Seite wäre unproblematisch mit großer Arbeitsplatte, Unter- und Hängeschränken.

Sind sonst noch Dinge zu beachten die wir nicht im Blick haben? Wir sind wirklich für jeden Hinweis dankbar!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 165, 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 85

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen,
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm):

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ja
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Ja
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Beiträge
3.177
Hallo und :welcome:!

Mit einer Breite von 300cm bist du auf der sicheren Seite, Blende von jeweils 5cm rechts und links, dann werden auch krumme Wände problemlos ausgeglichen. ;-)

Die von dir genannte Reihenfolge: Kühlschrank links, dann Geschirrspüler/Spüle, dann etwas Arbeitsfläche und ganz rechts den Herd/Backofen ist gut.
Sie entspricht dem normalen Arbeitsablauf: Man holt etwas aus dem KS, geht zur Spüle, packt aus, wäscht, weiter zur Arbeitsfläche und schnippelt und dann weiter zum Kochfeld.
Es empfiehlt sich den GSP an den Rand zu setzen, damit man ihn auch mal offen stehen lassen kann und er nicht im Weg ist.

Ich würde hier so planen, dass die Seite mit den Anschlüssen gar keinen Hochschrank , sondern der auf der anderen Seite ist. Das bringt mehr Arbeitsfläche.

Um dir hier jetzt richtig helfen zu können, bräuchten wir einen bemassten Grundriss, denn uns interessieren auch so Sachen wie Abstand Wand Fenster, Fensterbreite, Fenster bis Wand usw., also jedes kleine Maß.

Und ja diese fertigen angeboten Zeilen kann man auch auseinander nehmen. Allerdings passt die Arbeitsplatte dann nicht, d.h. die muss man extra kaufen.
 

charli

Mitglied
Beiträge
24
Die Blende an der Fensterseite muss so breit sein, wie der Heizkörper in den Raum ragt, sonst gehen Türen oder Auszüge nicht auf. Wie ich den auf dem Foto einschätze, wird der sicher 10 cm haben oder mehr.
Ein genau vermaßter Grundriss der Küche auf jeden Fall wichtig.

Ich würde auch auf der planunteren Seite keinen HS planen, sonst wird der Platz zwischen Spüle und KF knapp und das ist der wichtigste Arbeitsplatz in der Küche.
Den Kühlschrank lieber gegenüber, so wie im Grundriss dargestellt.
 

igifcc

Mitglied
Beiträge
8
Erst einmal danke für die schnellen und hilfreichen Antworten! In einer Woche kann ich genau abmessen, da ich dann die Wohnung übernehme.
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.652
Du hast leider zum Budget gar nichts ausgefüllt. Dass es günstig sein soll ist mir klar, aber eine Hausnummer wäre schon wichtig. Wollt ihr die Zeile selbst aufbauen? Wäre Ikea was für euch?

Ich würde ja bei dieser Küche einen frei stehenden Kühlschrank planlinks stellen (braucht schon kein Umbauschrank und mehr Innenvolumen) und kleinen Sitzplatz und

planrechts die Zeile aus Unterschränken, Geräten:

10 cm Breite Blende wegen Heizkörper oder offenes Regal (selbst basteln)
Stütze für GS-Befestigung
60 GS
60 Spüle
60 US mit Schubladen/Auszügen (alternativ 80)
60 Kochfeld/Herdkombi
60 US mit Schubladen/Auszügen (Alternativ 40)

Lass dir trotzdem mal Angebot im z.b. Bauhaus/Obi oder günstigen Möbelläden machen für die Zeile. Kommst vielleicht gar nicht teurerer als Einzelschränke. Oder gebrauchte Küche bei Ebay-Kleinanzeigen, da brauchst dann meist neue Arbeitsplatte und Sockel.

Ich würde ja bei euren Größe schauen, dass ihr mind. auf 90-92 cm hohe Arbeitshöhe kommt, ich glaube die 86 cm Höhe ist veraltet und für euch bestimmt zu niedrig.
 

igifcc

Mitglied
Beiträge
8
Ja korrekt, sorry. Hätte so an 2-3000€ gedacht für beide Seiten. Ikea wäre eine Option sowie Obi Baumarkt habe ich einige schöne Reihen gesehen. Die Idee mit dem Kühlschrank gefällt mir da wir einen da haben und nutzen könnten. Einzig vom Aussehen fiele dieser "aus der Reihe" aber wäre trotzdem noch gut nutzbar und würde Budget sparen.

Von der Aufteilung würde mir die auf dem Bild angehängte Küche sehr gut gefallen und dann die andere Seite mit 2 Unter- und Oberschränken und es bliebe noch 1m übrig.

Apropos, wie sind denn die Erfahrungen mit Baumarktküchen?
 

Anhänge

Beiträge
877
Ein Vorteil von Ikea ist, dass die Sachen einen vergleichsweise hohen Wiederverkaufswert haben - und zwar nicht nur für Nachmieter- bei Ikea-Küchen ist die Chance höher, einen externen Käufer zu finden, der die Sachen abbaut und abholt, falls der Nachmieter die Küche nicht will, weil der Käufer die Teile ergänzen, mit anderen Fronten versehen kann etc.
 
Beiträge
877
Bei Ikea denke ich immer Selbstmontage.
Laufender Meter-Preis, glaub nicht, dass es da eine rechtsgültige Definition gibt. Ist meist an der Wand gerechnet - also ein Eckschrank kostet dann ums Eck auch nochmal. Würd ich bei Ikea nachfragen, kommt ja sicher auch auf die Hängeschränke (mehrere Reihen übereinander) etc. an. Aber eigentlich ist Ikea dann nicht mehr so ganz günstig.
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.652
Lfd. M Montage kostet bei Ikea 199€.
Da es nur eine Zeile wäre mit 3.1 m, bist du bei ca. 620 Euro. Wenn auf die andere Seite Kühlschrank kommt.

Weiterer Vorteil von Ikea ist man hat 8 Raster, der Korpus hat 80 cm Höhe, so dass du viel mehr Schubladen und Auszüge pro Schrank hast. Und du kannst die Küche beim Umzug mitnehmen und ergänzen.

Schau hier in fertigen Küchen die Ikea Metod an, da sind jetzt einige.
 
Beiträge
3.931
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Wenn man montieren lässt, rentiert sich eine ikae Küche in der Regel nicht mehr bzw. ein richtiger Küchenhersteller kostet wenn überhaupt nicht viel mehr.
 

igifcc

Mitglied
Beiträge
8
Die Metod Küchen sind nicht schlecht aber irgendwie finde ich keine mit Geschirrspüler?

Das Problem beim Aufbau ist, dass wir uns das nicht so sehr zutrauen vor allem mit den el. Geräten.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
3.846
Wohnort
Berlin
Also bei den fertigen Zeilen (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
) ist der GSP zwischen Spüle und Herd, aber nur die Front, ohne Gerät, da es ja mehrere GSP zur Auswahl gibt.

Oder wie genau meintest du das? Diese Zeilen sind ja nur Beispielzeilen, da kann man sich ggf. noch bessere zusammenstellen, die zur eigenen Küche passen. ;-) Aber gerade bei Zeilen würde ich zusätzlich mal 1-2 Küchenstudios planen lassen, nachdem du hier eine Planung erstellt hast (wegen Vergleichbarkeit).
 

igifcc

Mitglied
Beiträge
8
So heute war ich messen:

Raumhöhe: 2,38cm (oder 2,40?)

Obere Seite (Fensterseite):
Fenster 113cm breit, fängt ab 110cm an und ist 96cm hoch, geht also bis 206cm Höhe.
Links 56cm Tiefe und rechts vom Fenster 55cm Tiefe. (zum Fenster!)

Heizung:
Ragt 20cm in den Raum.
70cm breit. Links 77cm und rechts 75 cm Tiefe. Höhe 75cm.

Untere Seite (Türseite):
Tür 78cm breit.
Links 66cm und rechts der Tür 78cm Tiefe.

Anschlüsse auf rechter Seite:
Abfluss 98cm zur oberen Wand.
Wasseranschluss 110cm zur oberen Wand.
Herdanschluss 108cm zur unteren Wand.

Fehlt noch eine Maße?

Die Besichtigung heute bestärkt mich eigentlich in der Küchenzeilen-Idee. Rechte Seite Küchenzeile 220cm + 60cm vorhandener Kührschrank. Links Geschirrspüler und Spüle, etwas Platz dann Herd und Abzugshaube dann wieder etwas Arbeitsplatz und rechts der Kühlschrank.

Auf der anderen Seite sind die Fließen 200cm breit, d.h. 2 Unterschränke a 100cm und 2 Hängeschranke mit zwei Türen a 100cm würden perfekt passen. Wie verbindet man zwei Unterschränke um Schmutz und Wasser zwischen beiden zu vermeiden?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.197
Wohnort
München
Späte Antwort auf deinen letzten Absatz: Bei Unterschränken werden ihre zusammenstehenden Seiten verschraubt. Ikea hat passendes Material beigelegt (oder war das nur bei Faktum so @ Ikeakenner ?)
Da so ein Unterschrankkorpus aber keinen Deckel hat, musst du sowieso noch eine durchgehende Arbeitsplatte drüberlegen. So erledigt sich das mit dem Schmutz und Wasser zwischen den Schränken.

Ikea hat übrigens keine 100cm breiten Schränke. Ein weiterer Grund dafür, in ein Küchenstudio zu gehen. ;-)
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben