Frage zur Kühl/Gefrierkombi Kühlschrank

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
535
Und du denkst, andere Menschen packen die nicht voll? Ich beziehe mich auf Erfahrungen aus Käufen bzw. langjährigen Mietwohnungen von 2002 bis diesen Jahres, insgesamt ca. 7 Geräte unterschiedlicher Bauart und Marke. Das einzige echte Problem hatte ich nur mit einem Gerät von Samsung, allerdings lag das auch an meiner geplanten offenen Küchenform. Einmal ist mir ein Glasboden zersprungen, man darf halt keinen Topf drauf fallen lassen. Kaputt gegangen ist in dieser Liste bisher nur ein Siemens Kühlschrank nach 18 Jahren.
 

myname

Mitglied

Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
Und du denkst, andere Menschen packen die nicht voll? Ich beziehe mich auf Erfahrungen aus Käufen bzw. langjährigen Mietwohnungen von 2002 bis diesen Jahres, insgesamt ca. 7 Geräte unterschiedlicher Bauart und Marke. Das einzige echte Problem hatte ich nur mit einem Gerät von Samsung, allerdings lag das auch an meiner geplanten offenen Küchenform. Einmal ist mir ein Glasboden zersprungen, man darf halt keinen Topf drauf fallen lassen. Kaputt gegangen ist in dieser Liste bisher nur ein Siemens Kühlschrank nach 18 Jahren.
Das weiß ich nicht, aber das sind ja so gerne die Ausreden der Hersteller, man hätte "überladen" oder so. Ich HOFFE sehr, dass wir mit dem nächsten mehr Glück haben, denn der jetzige geht gar nicht, das war viel herausgeschmissenes Geld.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.771
Wohnort
Berlin
…vier?? Ihr habt aber einen großen Bedarf :rofl:
Nee, ich hab nur mehrere Küchen im Freundeskreis geplant und aufgebaut. ;-)

Wir beladen auch mega (zu) voll... da muss man manchmal schon bissl hart ziehen, damit die Schubladen noch aufgehen, weil sich irgendwas verkantet hat.
 

myname

Mitglied

Beiträge
444
Wohnort
bei Stuttgart
@myname
Ist denn der Kühlschrank, von dem du hier sprichst, derjenige, der jetzt mit ins neue Haus soll?
der sollte eigentlich mit, ja. Je nachdem, ob das Budget noch reicht, möchte ich aber einen anderen haben. Es wäre auch extrem praktisch, wenn ich den an Nachmieter verkaufen könnte, und nicht mehr mit in den Umzugswagen nehmen müsste, sondern gleich einen neuen an die neue Adresse liefern lassen könnte. Aber das Thema schiebe ich noch, logischerweise … (und nicht dass jetzt jemand auf die Idee mit einem Einbaukühli kommt, nein, das werde ich mir niemals im Leben anschaffen :rofl: )
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
512
Ohne es genau zu wissen, denke ich dass in dem durchsichtigen Kunststoffen in den Kühlern eh nicht zwingend Weichmacher drin waren.
Es gibt X verschiedene transparente Kunststoffe.

Wie lange die halten ist, neben dem Material, auch eine Frage der Materialstärke und wie man damit umgeht.

Ich hatte es vor vielen Jahren mal geschafft den unteren Türabsteller meines Unterbaukühlers von Miele zu knacken.
Der war grundsätzlich überladen mit Glasflaschen und wenn ich das Fach davor nicht richtig eingeräumt hatte, semmelte der Absteller beim zu werfen der Türe schon mal gegen eine Schale o.Ä.
Dickere Flaschen quetschte ich auch schon mal unsanft rein.

Sowas kann halt auch passieren vor allem wenn X Leute das Gerät nutzen.
Ich war es selbst Schuld und nahm mich nach Ersatz von dem Ding mehr in Acht und es hält jetzt fast 10 Jahre.

Die TK-Kombi die ich nach 15 Jahren (funktionstüchtig) austauschte hatte noch alle Originalabsteller/-laden drin.
War aber auch nicht von Bauknecht . ;-)
Die neue Liebherr hat jetzt Glasböden in den Türabstellern.
Ich hoffe dass die Rambo-Eva auch 15 Jahre aushalten.
 

Gregor81

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Hallo,

was haltet ihr na vom Siemens KG39NXICF, der ersten Siemens den ich auf der 2. Seite verlinkt habe, gibt aktuell eine Lieferzeit November... das ist leider zu spät :-/
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben