Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

mein Schreiner besteht darauf, dass die Querverbindung vorne an den Unterschränken nicht flach eingebaut wird, sondern hochkant. Die Blende soll 4cm hoch werden. D.h., ich würde bei meiner ersten Schublade, 130mm, 2.4 cm Stauraum verlieren. Mir wurde gesagt, dass dies aus Stabilitätsgründen besser ist. Bei uns ist das Korpusmaterial 16mm stark. Ich habe ein Bild von Karl Napp angehängt, im Grunde sollen meine Unterschränke wie bei ihm bei der Spüle aussehen, aber 4cm hoch.

Stimmt das?


Danke
Evelin
 

Anhänge

Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.447
Wohnort
Schorndorf
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

naja.... 16 mm ist schon ein bisschen "lummelig", wenn die Schränke breit werden.

Falls eine Arbeitsplatte genommen wird, in die man schrauben kann, macht das keine Probleme.
Er kann auch massive Travers-Leisten nehmen und die bekanten.

Ich persönlich halte die Hochkant-Traverse für unnötig.
Mir sind übrigens Böden lieber als Traversen (ausser beim Spülen-und ggf beim Kochfeld Schrank)
Hochkant-Traversen habe ich selbst noch nie gesehen, ausser als echte Blende.

Ein bisschen überrascht bin ich eh, dass ein Schreiner 16mm-Korpusmaterial nimmt.
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.615
Wohnort
Lindhorst
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Ziemlicher Stauraumverlust für eine nicht notwendige Maßnahme. Frage mich, ob der Schreiner es tatsächlich als angenehm empfindet, jeden Unterschrank mit irgendwelchen Winkeln befestigen zu müssen. :-\

Oftmals muss die Traverse komplett entnommen werden und der Schrank hält auch. Ich würde auf eine waagerechte Traverse bestehen.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

.. und wenn ich Samy lese, frage ich mich, ob der Schreiner die richtige Wahl für eine Küche ist ...
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Danke für eure Antworten. Wie gesagt, ich lebe in Perth und die Standards, die in DE üblich sind, sind hier nicht so ausgeprägt. 16mm ist hier Standard, ich müsste erst mal einen Schreiner finden, der 18 oder 19mm bereit ist, zu verwenden. Küchen "von der Stange" wie es in DE mehr oder weniger die Norm ist (Häcker , ALNO usw) ist hier unbekannt. Denn die Norm ist, man kauft ein Haus "von der Stange", das dann schon eine Küche beinhaltet. Kleine Änderungen können vorgenommen werden. Diese Küchen werden in grossen Schreinereien zusamengebaut, die nur für dieses Marktsegment produzieren, also nicht für den Renomarkt.

Meine Auswahl an Schreinern ist begrenzt. Da wir nicht mitten in Perth wohnen, bin ich schon froh, wenn einer bereit ist, zu mir zu kommen (60km südlich). Ich hab die lokalen Schreiner angemailt, aber als sie gehört haben, was ich wollte, eg Intivo, haben die abgewinkt. Manche haben ihren Betrieb auch einfach zu weit weg und sind nicht bereit mehr als 50km entfernt zu liefern.

Der Schreiner, den ich ausgesucht habe, gibt es seit 20 J. Beim ersten Besuch hat man mir die Werkstadt gezeigt und die ersten allgemeinen Fragen beantwortet. Ausserdem, nicht jeder Schreiner verbaut Blum, ich wollte halt Blum. die Lieferzeit beträgt 3 Monate!

Mein Problem ist (fast) das Forum. Ich versuche, mein Forumwissen anzuwenden. Niemand in Australien würde soviele Fragen stellen, bzw Erwartungen von einer Küche haben. Also ich muss schon Abstriche machen. Aber.

Wo es keinen Sinn macht, mache ich nicht mit. Und ich bin dankbar, dass ihr mir dabei helft, damit ich nicht auf den Putz haue, und man mir irgendwann einen Paragraphen vor die Nase hält. Allein, dass ich einen 780er Korpus wollte, war was besonderes.

Und weil ich mit 780mm und 6er Raster meine Planung erstellt habe, würde bei einer 44mm traverse, die eh schmaller ist als die üblichen Traversen in DE laut Bildern, in der oberen Schublade die Intivo or Antaro M Schublade nicht mehr reinpassen. Min ist ca 98+ Höhe oder? Das würde nicht reichen.

Ich werde eine Quartzkomposit Arbeitsplatte haben, 20mm. Laut einer Installationszeichnung von Quantam Quartz, Seite 13
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
werden alle 600mm Traversen zwischen der Rückwand und vorne angebracht. Wenn die vordere Traverse oben flach befestigt wird, kann man aber diese 600mm Abstandstraversen nicht befestigen oder? Was ist in DE üblich?

Es wäre nett, wenn jemand mal ein Bild einfügen kann, wie ein 1000mm Korpus aussieht und wie der Unterbau für eine 20mm Arbeitsplatte aussieht? Wie breit sind eigentlich die Traversen in DE?

Mein Göga meinte, wir hätten doch eine IKEA Küche kaufen sollen. Ich denke, solange ich ein wachsames Auge darauf halte, wird es hinhauen. Bin technisch nicht ganz hilflos. :-) Nächste Woche will der Schreiner, nicht nur der KFB, vorbeokommen und ich hoffe, dass ich dann mit eurer Hilfe meine Wünsche durchsetzen kann.:rolleyes:

Vielen Dank
LG
Evelin
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Ups - Perth war mir mal wieder sanft aus dem Hirn entschwunden .. liegt wohl an der grossen Hitze :trost:
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

.....
Mein Problem ist (fast) das Forum. Ich versuche, mein Forumwissen anzuwenden. Niemand in Australien würde soviele Fragen stellen, .......


Evelin
*rofl**rofl**rofl*

Ich glaube, die Deutschen sind weltweit geliebt als Lieferant, aber gefürchtet als Kunden.

Als ich diverse (Kinder)-Impfungen in den USA hinterfragte, die damals in Deutschland unüblich waren (allerdings nicht in Australien), war der Kinderarzt auch sehr verblüfft und erklärte mir, dass nur noch die Japaner die Deutschen in Sachen "hinterfragen" toppen würden.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Magnolia, da hast du richtig, als Lieferant beliebt, als Kunde eher unbeliebt. Aber, wenn die Deutschen (deutschsprachigen um fair zu sein) nicht so wáren wie sie sind, dann wär's halt auch nix mehr mit den Lieferanten. Die Küchen wären dann so wie Bali Möbel, ohne Korpusschienen.;-)
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.615
Wohnort
Lindhorst
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Der Australien-Faktor ist mir heute früh auch entglitten. :-[

Aber Evelin, du hast doch selbst ein Bild von Karl Napp eingefügt. Daran kannst du doch sehen wie ein Korpus aufgebaut ist. Und da kannst du auch eine 20mm starke Quartz-Komposit-APL rauflegen.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Michael,

wenn das wie bei Karl Napp auch auf einen Unterbau von 1000mm Breite ok, bin ich zufrieden.

LG
Evelin
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.710
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Eveline !
Dein Bericht über Australien ist ja spannend.:-)

Wahnsinn, daß die da keine Küchenstudios haben und daß ein Tischler nicht bereit
ist 50 Km für ein Aufmaß/Beratung zu fahren.

Bei uns hier fahren ja selbst die KFB zum Aufmaß , oftmals mehr als 80 km , auch für Küchen im Blocksegment.

Das wäre ja ne echte Marktlücke.
;-)
Küchen made in Germany -mit allem Service pipapo, von der Stange , jedoch individualisiert und bester Qualität.;D
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.447
Wohnort
Schorndorf
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

...oder ich erkundige mich mal, was der Transport / Zoll/... einer Küche nach Down-under so kostet *kfb*

S-Punkt
*duckundweg*

P.S.: Was kosten Küchen in Australien ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Also, für meine von mir geplante Küche wollte man vor 2 Monaten 15k Euros haben (Wechselkurs heute etwas anders), nur Holz und Aufbau, ohne Arbeitsplatte, ohne Einbaugeräte oder Spüle, kein Wasser oder Elektrik. Die Küche hat 24 normale Auszüge, eine innere Schublade und 4 innere Auszüge hinter einer 1170mm hohen Tür, alle ausser einem Auszug in diesem Angebot haben Blum Intivo.

Die Korpusse und Fronten sind 16mm, die US 780mm hoch, 6er Raster (nicht üblich hier). Die 2 höheren Schränke haben einen Korpus von 1690mm. Die Forderkante des Korpus kann farblich nicht anders gewählt werden, genausowenig gibt es die tollen Tür- oder Auszugskanten.

Die Front ist matt, Schichtstoff , die gúnstigste Preisgruppe hier. Inzwischen habe ich eine andere Front gewählt (2 Farben).

Der Preis für einen Intivoauszug beträgt etwa 340 Euro (30kg).
Auf den Bilder ist ein Rahmen um die beiden Hochschänke, der war bei dem Angebot noch nicht dabei. Das L ist 290x265, die Insel auf einer Seite 1.8m, die andere ist 2m lang.

LG
Evelin
 

Anhänge

kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.710
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Also kommen Samy und ich nach Australien. Ich verkaufe und Samy baut auf.*dance*
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.203
Wohnort
Lipperland
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Wenn es da nicht immer so Heiß wäre, würde ich auch mitkommen...
Ich mach dann einen auf Auslieferungsfahrer...;D

Sorry fürs OT.
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.710
AW: Frage zur Korpuskonstruktion bei breiten Unterschränken

Jo des wär fein. Ja und die Hitze mag ich auch nicht. Aber was tut man nich alles für ....;D
 

Mitglieder online

  • Puro
  • mozart
  • Conny
  • Snow
  • Cucina74
  • bibi80
  • anwie
  • mark740
  • LisaRu
  • flocke487
  • Michael

Neff Spezial

Blum Zonenplaner