Frage zu Körting Einbauherd

Suffren

Mitglied
Beiträge
4
Hallo zusammen und frohes neues euch allen^^ ,

ich habe mal ein frage zu einem Einbauherd der Firma Körting.

Ich bin Mieter in ein Mietwohnung wo eine Einbauküch vorhanden ist. Dort is folgender EinbauHerd eingebaut.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

mit folgendem Kochfeld

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Nun möchte ich dies austauschen gegen am liebsten ein Induktionskochfeld.

Is dieses technisch möglich und wenn ja wisst ihr welches man dann nehmen könnte?

Danke und gruß,

Suffren
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.761
Wohnort
München
AW: Frage zu Körting Einbauherd

Du möchtest also den Backofen behalten, aber das Kochfeld austauschen?

Ein autarkes Induktionsfeld funktioniert unabhängig vom Backofen und hat seine Bedienung mit auf dem Feld integriert. Dein Backofen hätte dann halt derweil vier Knöpfe ohne Funktion.

Das Körting Kochfeld solltest du sorgfältig einlagern, da du es beim Auszug wieder montieren und anschließen musst.

Ob ein Indufeld direkt über deinem BO eingebaut werden kann (es "taucht" tiefer in den Arbeitsplattenausschnitt ein und braucht eine gute Belüftung), kann ich dir von hier aus nicht sagen.

Es gibt aber auch autarke Cerankochfelder, die üblicherweise nicht so hoch sind.
 

Suffren

Mitglied
Beiträge
4
AW: Frage zu Körting Einbauherd

Hallo,

vielen Dank für die antwort.

ja der backofen soll weiter eingebaut bleiben. ich habe noch nicht geschaut ob ein induktionfeld von der Tiefe reinpassen würde. Mir ggeht es hauptsächlich erstmal darum ein paar Informationen zusammeln damit ich kein feld auf blauen dunst kaufe. Denn billig sind die dinger auch net. ^^

Wenn ich das richtig in erfahrung bringen konnte hat so ein kochfeld ja auch ein 3 ~ Phasen anschluss richtig? dann könnte ich ja das Kochfeld einfach Paralell zum Ofen Anklemmen.

Wie würdet ihr den die stecker, die vom ofen zum neuen kochfeld gehen im ofen verstecken so das die im weiteren Betrieb (sofern ein neues Kochfeld installiert sein sollte) kein Beschädigung auftreten.

Mit der belüftung müsste ich auch mal schauen. nur dafür müsste ich das neue feld mal abnehmen um genauer dazu was sagen zu können.

aber wie gesagt vielen dank schonmal für die antwort :-)
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Frage zu Körting Einbauherd

Die Stecker sind am Kochfeld!

Für den elektrisch sicheren Anschluss hole einen Elektriker, bevor Du durch Falschanschluss Menschen in Lebensgefahr bringst. Das ist gut angelegtes Geld.
 

Suffren

Mitglied
Beiträge
4
AW: Frage zu Körting Einbauherd

Die Stecker sind am Kochfeld!

Für den elektrisch sicheren Anschluss hole einen Elektriker, bevor Du durch Falschanschluss Menschen in Lebensgefahr bringst. Das ist gut angelegtes Geld.
Danke, aber ich bin elektriker aber im Industriebereich, habe mich vorher noch nicht wirklich mit dem Auseinanderbauen eines Herdes beschäftigt bzw habe berufsbedingt nicht wirklich viel mit Hauselektrik zu tun :-).

Trage aktuell auch mir nur paar informationen zusammen um erstmal ein überblick zu haben :-)

Denn eine Frage ist, die ich mir noch stelle, macht es sinn den Ofen mittels der Brücken auf 230V um zustellen (+ neue Leitung) und das kochfeld dann bei 400V zu betreiben?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Frage zu Körting Einbauherd

Der Herd arbeitet mit 3x230V. Eine Phase ist für den Backofen und zwei für das Kochfeld. So sollte es auch bei einem Tausch in ein autarkes Kochfeld bleiben. Wenn Du Elektriker bist, weißt Du jetzt, was Du machen musst ;-).
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner