Frage zu Anschluss von autarkem Kochfeld und Backofen

Dennis22119

Mitglied
Beiträge
37
Halli Hallo aus dem wunderschön verregneten Hamburg :-)

Ich bin gerade dabei, meine Küche zu renovieren und stehe gerade etwas auf dem Schlauch, weswegen ich nun hoffe, hier Hilfe zu finden. Falls das hier der falsche Forenbereich ist, bitte ich um Entschuldigung :-)

Ich hatte bisher ein Kochfeld, welches am Backofen angeschlossen war (also eine Kombi). Nun würde ich gerne zwei autarke geräte verwenden, weiß aber gar nicht, ob das mit meinem Anschluss klappt. Ich habe mir mal eben die Dose in der Küche angeschaut. Es kommen drei Adern aus der Wand (blau, schwarz und grün/gelb) und die Spannung beträgt 230V.

Nun ist meine Frage, ob man aus diesem Anschluss einfach zwei machen kann, mit entsprechenden Dosen/Lüsterklemmen usw.

Weitere Infos zur Beantwortung der Frage, reiche ich natürlich gerne nach :-)
Vielen Dank und liebe Grüße
 
Hast Du nicht fünf Drähte? Also drei mal Phase, null (blau), Erde (gelb/grün) und drei mal schwarz? Oder wohnst Du in Frankreich?
 
Vielleicht ist es ein einphasiger 25 A Anschluss, der in manchen Altbauten noch zu finden ist.
Der Sicherungskasten sollte Auskunft geben.
Daran kann man zwar ein Herdset, aber keine zwei autarken Geräte anschließen.
 
Hallo zusammen :-)

Doch, der Herd war daran angeschlossen. Es gibt leider keine Herdanschlussdose. Ich hänge Euch mal Bilder ran ^^

Wie finde ich denn heraus, ob es ein 25 A Anschluss ist?
Liebe Grüße
IMG_7308.jpeg
 
Sicherungskasten gucken, am besten auch ein Foto, idealerweise ist dort alles beschriftet.
 
@TE
(Ich weiß, dass man diese Antwort nicht gerne hört, aber es geht um Deine Sicherheit und die Deiner Mitbewohner): Lass Dir bitte von einem Elektriker helfen. Es gibt überhaupt keine dummen Fragen, aber Du zeigst, dass Elektrik nicht Dein Metier ist und ich hätte Bedenken, dass ein falsch verstandener Rat von hier ggf. zu einer bedenklichen Bastel-Lösung führt. Der Blick in den Sicherungskasten kann nicht schaden, aber was dann? Mit dem vorliegenden Bild und den gegebenen Informationen würde ich ebenfalls von einem einphasigen 25A-Anschluss ausgehen. Der findet sich übrigens erschreckenderweise nicht nur in wirklichen Altbauten, ich habe sowas vor zwei Jahren noch in der Wohnung einer Freundin mit einem Baujahr um die Jahrtausendwende gefunden (also die Wohnung, nicht die Freundin ;-)).
Daran hing dann so ein klassischer Einbauherd, der bereits damals nur noch selten verkauft worden sein durfte. Augenscheinlich hatte man hier jeder Wohnung nur eine Phase zugestanden und hierüber die "Lastverteilung" für das gesamte Haus realisiert :huch:. Glücklicherweise war eine zweite Phase im Anschlusskasten schaltbar und der Elektriker konnte eine "echte" zumindest zweiphasige Herdanschlussdose in die Küche legen. Darauf wird es bei Dir ebenfalls hinauslaufen, wenn Du nicht wieder einen alten 25-Ampere-Einbauherd suchen möchtest. Selbst wenn Du für den Backofen noch die separate, einzeln abgesicherte 16A-Steckdose finden solltest (was ich nicht glaube), wird auch ein modernes Kochfeld mit Deinem einphasigen Anschluss leider nicht "glücklich"...

Ratschläge wie "Power Splitter" helfen Dir hier nicht, weil dies lediglich ein "dummes" Kabelset ist, was Dir von der dreiphasigen (modernen) Herdanschlussdose eine Phase für den Backofen bereitstellt, da Kochfelder meist mit zwei Phasen auskommen. Dies ist hier leider nicht Deine Voraussetzung.

Bitte rede mit dem Vermieter oder bei Eigentum direkt mit dem Elektriker. Eine (mindestens zweiphasige) Herdanschlussdose (für das Kochfeld), sowie eine einzelne, mit 16A abgesicherte, Steckdose (für den Backofen) sind die Voraussetzung für das, was Du vorhast. Leider nicht ohne Aufwand, aber Kabel sind zum Glück meist leichter zu legen und zu schalten als Wasserleitungen...
Toi toi für Dein Vorhaben :2daumenhoch:
 
wenn Du nicht wieder einen alten 25-Ampere-Einbauherd suchen möchtest
Das klingt ja bei die wie nur eine Stufe über Lagerfeuer. :tounge: Man kann auch mit einem Herdset normal kochen - wir haben in unserem "Neubau" (von 1960) sogar nur einphasige 20A und bedienen auch mal alle 4 Platten gleichzeitig, oder Backofen und Kochplatten zusammen. Geht problemlos, der Herd ist ein ganz normaler von Bosch , die gibt es weiterhin regulär im Handel.

Nur zwei autarke Geräte sind da wirklich nicht möglich. Davon haben wir aber abgesehen, als der Elektriker einen KVA von über 2.000 Euro mache, um einen neuen Anschluss in die Küche zu ziehen. Auch "ein paar Kabel" können ins Geld gehen, also unbedingt vorher schlau machen. (Wenn man es hat und das im guten Verhältnis zum Rest der Küchenkosten steht, why not.)
 
Darauf wird es bei Dir ebenfalls hinauslaufen, wenn Du nicht wieder einen alten 25-Ampere-Einbauherd suchen möchtest.

Es muss kein "alter" Einbauherd gesucht werden.

Die meisten aktuellen Herdsets können auch einphasig angeschlossen werden.
I.d.R. kann man beim Hersteller dafür ein entsprechendes Anschlusskabel bestellen, damit ein Elektriker oder eine Fachkraft des Einzelhandels das Gerät anschließen kann.
Ist dann halt leistungsreduziert (5750 W)
 
Danke, ich kann lesen
Aber das geht bei solch einem Anschluss nicht, wie ich oben schon schrieb.

Eine neue/zusätzliche Leitung kann ziemlich aufwändig werden und evtl. andere Maßnahmen nach sich ziehen.

Bei Eigentum Elektriker ansprechen, bei Mietverhältnis den Eigentümer.
Ein einphasiger 25 A Anschluss entspricht aber dem Mindestmaß der Ausstattung einer Mietwohnung.
Ein Mieter hat also kein Recht auf einen mehrphasigen Anschluss.
 
Aber er sieht nach den Erklärungen hier, ob ein Powersplitter für ihn überhaupt möglich ist. Dazu braucht es keine Stunden.
 
So lautete die Frage, auf die Kerstin geantwortet hat.
Ich habe bei Kerstin nichts zitiertes gesehen.

Und Sie muss auch erklären was er beim stromkasten suchen, sehen soll.

Zum Beispiel wenn auf dem Stromzähler die Bezeichnung „Drehstrom“ zu finden ist oder anhand der Größe des Zählers. Auch im Unterverteiler finden sich eventuell entsprechende Hinweise, aber es ist immer ratsam, sich beim Vermieter oder einem Elektriker zu vergewissern.....

So oder so ähnlich hätte die Antwort lauten können...
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben