Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Tempo, 16. Dez. 2009.

  1. Tempo

    Tempo Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2009
    Beiträge:
    251

    Eine Idee muß nicht unbedingt gut sein ...


    ... kann aber durchaus - wer weiß?


    Die Idee:

    Ziel ist ein "Kochtisch" bzw. ein auf einen Unterschrank aufsetzbarer Block, der ein bündig verschweißtes Gaskochfeld aufweist.

    So wie hier im Bild zu sehen:

    [​IMG]


    Das abgebildete Kochfeld ist von Gaggenau (CG 492). Dieses kann man mit einem Einbaurahmen in eine Edelstahl-APL einschweißen.

    Mir ist diese Lösung in erster Linie jedoch etwas zu teuer - Feld kostet meist weit über 3000 Euro (nur das Feld ohne APL) - außerdem hätte ich gerne das Feld etwas schmaler und dafür nur 4 Brenner statt 5.


    Also vielleicht "einfach" selber machen.
    Da ich aus der Metallbranche komme, liegt das in Bereich des möglichen.

    Der Ansatz wäre das gesamte Oberteil eines Gastrokochfelds vom Unterbau zu trennen und das Ganze dann - mit dem "Gasgedöns" (das, wie ich annehme v.a. von unterhalb der Brenner sitzt) - in einen Ausschnitt einer APL flächenbündig einzuschweißen.

    Ich halte das für handwerklich durchaus umsetzbar.
    Die Frage aber nach der Sicherheit und der Zulassungsfähigkeit bleibt.

    Was meint Ihr?



    Vorweihnachtliche Grüße

    Daniel Düsentrieb ...

    ... ähm Tempo :-[ ;-)


    :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dez. 2009
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.386
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Wenn Du das unter Verwendung eines handelsüblichen Gaskochfeldes machst sollte das gehen. Was Du nicht machen darfst: an Konstruktion und technischer Ausstattung des "Gasfeld-Rohlings" etwas verändern. Problem wird sein eine in Höhe, Position und Größe passende Aufnahme für die Brenner nebst Zündkerzen und Temperaturfühlern herzustellen. Wenn Eigenkonstruktion, dann solltest Du das von einem sehr erfahrenen Metallbauer fertigen lassen.
     
  3. Tempo

    Tempo Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2009
    Beiträge:
    251
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Hallo Martin, Danke für Deinen Beitrag. :-)

    Also, ich dachte mir eigentlich folgedenes:

    Man nehme einen Gastroherd (möglichst ohne Ofen, aber das war das beste Bild was ich habe)

    Trenne fein säuberlich das Oberteil ab.

    dazu eine speziell angefertigte APL mit Ausschnitt und setze das ausgeschnittene Kochfeld mitsamt der Technik dort ein (stumpf verschweißen und Übergänge plan verschleifen)

    Bedienknöpfe müsten natürlich vorne in die APL eingesetzt werden.

    Außerdem weiß ich natürlich nicht, wie so ein Kochfeld innen aufgebaut ist - d.h. ob die Technik wirklich v.a. oben dran hängt.

    Also, es müsste schon die ein oder andere Veränderung vorgenommen werden - Brenner, Temperatur-Fühler und so, sollten aber als Einheit übernommen werden.

    Dennoch sollte man das natürlich einen Fachmann prüfen lassen.
    Wer wäre da der richtige Ansprechpartner?



    Gruß
    Tempo
    :-)
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.386
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Ich würd's mal in einem Metallbaubetrieb versuchen, der auf Gastro-Einrichtungen spezialisiert ist.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Tempo, ich glaube nicht, dass die Lösung mit Gastroherd, Abtrennung, einschweißen etc günstiger wird als die Gaggenau-Lösung.
     
  6. Tempo

    Tempo Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2009
    Beiträge:
    251
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Das Stichwort ist ja "selber machen".

    Ich bin von Beruf Werkzeugmacher und CNC-Fräser, ferner habe ich 2 WIG-Schweißer im erweiterten Bekanntenkreis. ;-)

    Könnte also klappen, preislich deutlich darunter zu bleiben.

    Ein in Frage kommendes Kochfeld bekommt man neu "schon" für knapp über 1000 Euro (die eBucht gibt's ja auch noch) - das ist auch viel Geld, aber deutlich weniger als das CG 492 von Gaggenau - das kostet zwischen 2800 - und 3500 Euro.


    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|


    Ist natürlich trotzdem ein schwieriges Projekt, die Möglichkeiten will ich aber wenigstens mal ausloten.

    Grüße
    Tempo
    :-)
     
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Tempo, frag doch mal bei Smeg an. Die Arbeiten doch auch im Gastro-Bereich und machen auch solche Geschichten.

    Thema: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt? - 66195 -  von Cooki - smeg-BQ6130DE.jpg

    Der Arbeitsaufwand ist evtl. nicht so hoch.
     
  8. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Hi,
    Smeg hat auch 2 Gaskochfelder im Programm, die flächenbündig eingebaut werden und deren Topfauflage nachher bündig mit der AP ist. Die könnte man auch einschweißen. Regler sind dann allerdings oben.
    Von Barazza gibt es ebenfalls Gaskochfelder, deren Roste eine Ebene mit der AP bilden-die sehen vor allem gut aus.;-)

    Das Gaggenau ist nicht ohne Grund teurer. Die Brenner lassen sich dank überwachender Elektronik viel besser regeln, vor allem auch im Bereich kleiner Leistungen. Das dürfte mit dem Gastro-Gerät kein Spaß sein, simmern ab 900W....

    Grüße,
    Jens


     
  9. Tempo

    Tempo Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2009
    Beiträge:
    251
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?





    Moin Jens,

    das verlinkte Gerät (Zanussi IMHO baugleich mit Electroluc ELCO 700 HP) verfügt laut Angaben der Hersteller über 4 Brenner die sich von 150 W bis 5,5 kW regeln lassen.


    Die Gaggernau Kochfelder CG 492 oder KG 491 verfügen über folgende Brenner:


    Fünf Gasbrenner aus Messing:

    Zwei Superstarkbrenner mit zwei
    Flammenkreisen (150–4000 W),
    geeignet für Töpfe bis max. ø 28 cm.

    Zwei Normalbrenner mit zwei
    Flammenkreisen (150–2000 W),
    geeignet für Töpfe bis max. ø 28 cm.

    Ein Superstarkbrenner mit drei
    Flammenkreisen (300–5000 W),
    geeignet für Töpfe bis max. ø 32 cm.


    Zumindest auf dem Papier läßt sich das Gastrofeld ebenfalls auf 150W runter regeln.

    Aber kann natürlich trotzdem sein, daß Gaggenau sich bei kleiner Leistung besser regeln läßt.

    Ursprünglich war mein Wunschkochfeld eigentlich ein Viking VGRT 300 (ist auch immer noch im Rennen)

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Regelbarkeit hier: 4 Brenner 120W - 4,4kW
    Preis 2000-4000 Euro.

    Diese Felder müssen in spezielle Ausschnitte der APL eingesetzt und auf tragfähige Unterschränke aufgesetzt werden.

    Tja, und da bei meinen Speziellen Wünschen sowieso keine Lösung "von der Stange" möglich sein dürfte, kam mir gestern eben die Idee, gleich selber ein solches Feld zu fertigen.

    Also sammle ich gerade verschiedene Alternativen.


    Ach ja, meine speziellen Wünsche sind:

    Kochfeld in eine Nische, die rechts durch eine Wand und links von einem Mauervorsprung begrenzt wird.
    Der Mauervorsprung ist eigentlich nur ein verkleidetes Abwasserrohr und kann IMHO etwas seitlich verschoben werden, so daß sich eine Nischenbreite von 1m -1,1m ergibt.

    Da auf der gleichen Seite die Spüle ist, und diese eine Arbeitshöhe von 95 cm aufweisen soll, muß der Herd etwas abgesenkt werden - 95 cm sind IMHO etwas hoch, besser sind ca. 85cm.

    So und dann hätte ich gerne noch die Möglichkeit, Töpfe und Pfannen unterhalb des Kochfeldes zu lagern - d.h. möglichst große Schubladen darunter wären notwendig.

    Bilders dazu kann man in meinem Album finden.

    Grüße Tempo
    :-)




    PS
    ganz in der Nähe ist ein Großküchenausstatter, der zufällig eben das erwähnte Kochfeld von Electrolux vertreibt.
    Dort werde ich bald mal hin düsen, und auch die Regelbarkeit erfragen.​
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?

    Ich denke auch, Gasfeld ist hier nicht Gasfeld...

    Aber rechtlich gesehen, denke ich kannst Du es schweißen und danach suchst Du dir einen Gas..Wasser..Sch.. Installateur der dir das mit dem Gas zurecht baut, dann kann eigentlich keiner was dagegen haben..

    ob es hinterher dasselbe ist wie Gaggenau, muss man sehen...

    Ein Freund meiner Mutter sagte mal zu seinem Sohn: Immer wenn Du etwas machen lässt, ist es teurer als wenn Du es selber machst, da der, der es macht daran verdient. Grundsätzlich unrecht hat der gute Mann nicht, immer unter der Voraussetzung man kann das, was man machen will, sonst geht´s wohl eher nach hinten los.

    Und bei Gas gilt das wohl im wahrsten Sinne des Wortes... ;D;D

    mfg

    Racer
     
  11. Tempo

    Tempo Mitglied

    Seit:
    15. Sep. 2009
    Beiträge:
    251
    AW: Frage an die Experten: Kochtisch mit Gaskochfeld selber bauen - ist das erlaubt?


    Glücklicherweise habe ich im Bekanntenkreis jemanden, der nicht nur Gas-Wasser-Installateur ist, sondern das auch noch studiert hat (ist sebständig)

    Den werde ich evtl. mal anhauen - sollten die Pläne konkreter werden. :-)


    Ansonsten war ich gerade in Gastro-Großhandel, und habe mir ein Kochfeld von Zanusssi/Electrolux angeschaut.

    Was ich sah, machte durchaus den Eindruck, als könne man das Oberteil in meinem Sinne verwenden - die Seiten sind sogar nur verschraubt, da muß man nur vorne und hinten was trennen.


    Was die Regelbarkeit betraf, konnte der Verkäufer aber keine wirkliche Aussage machen, nur daß die Brenner wohl nicht - wie beim Gaggenau - elektronisch geregelt sind.

    Und so richtig dolle ist die Qualität auch nicht, die Gußroste klapperten jedenfalls ganz schön, auf der Unterlage.


    Gruß
    Tempo
    :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nochmal Fragen an die Alno-Experten bzw. -Kenner...Cooki + Wolfgang01?!?!? Küchenmöbel 23. Dez. 2011
Frage an Nolte- Experten Teilaspekte zur Küchenplanung 28. März 2009
Frage an die Küchen-Experten Küchenplanung im Planungs-Board 18. Feb. 2009
Unterdruckwächter-Installation - Detailfragen Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 16. Nov. 2016
Bora Basic - Fragen zur AB- und Umluftvariante Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 30. Okt. 2016
Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Frage zu Kühlschrank/Kochplatten Situation Montage-Details 2. Okt. 2016
Antwort von ALNO zu meinen Fragen bez V16d Feedback zum Forum 17. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen