Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

niniline

Mitglied
Beiträge
63
Hallo,

ich möchte in unserer neuen Küche gerne eine Steinarbeitsplatte in nero assoluto geflammt und gebürstet haben. Nun hat uns der Steinmetz darauf hingewiesen, dass es beim Einbau von flächenbündigen Spülen (Blancodalago 6F) problematisch werden kann, wegen Unebenheiten in der Oberfläche. Er rät deshalb zu satiniert. Das möchte ich eigentlich nicht. Außerdem habe ich von solchen Problemen noch nichts gelesen. Hier im Forum haben ja nicht wenige diese Kombination.

Was ist davon zu halten?

Viele Grüße
niniline
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Hallo,

das verstehe ich eigentlich nicht, da der Auflegerand doch sowieso in die Platte gefräst wird?
 

niniline

Mitglied
Beiträge
63
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Dieser Meinung bin ich auch. Also hat wohl eher der Steinmetz keinen Plan.
 
Hobby-Chef

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.493
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Warum nimmst Du Dann nicht gleich Unterbauspuele?

Ich kann mir gut vorstllen, dass matter Stein feline Unebenheit auf der Oberflaeche aufweist u das Kleben mit Silikon um den Spuelenrand nicht so glatt wird u die Spuele nicht ganz komplett durchflaechig auf Steinplatte liegt-anders als auf glattpoliertem Stein. Gerade wird die Spuele drauf schon liegen. Frage ist nur wie fest. Ich glaube, Dein Steinmetz muesste lieber seine Einschaetzung geben, bevor Du Dich hinterher bei ihm beschwert.

LG,
H-C
 

niniline

Mitglied
Beiträge
63
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Unterbau ist natürlich eine Alternative, aber eben die zweite. Flächenbündig gefällt mir viel besser.
Natürlich muss der Steinmetz darauf hinweisen, mich hat nur irritiert, dass ich darüber überhaupt noch nichts gelesen oder gehört habe, und ich habe mich im Netz wirklich gründlich umgeschaut.

Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen damit.

niniline
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Das die Oberfläche durch die Behandlung wellig und uneben wird, wird die Spüle halt auch nicht an allen Stellen genau flächenbündig sein - weil die Fläche keine Ebene - sondern ein Gelände sein wird.

Ein Problem ist das nicht - solange Du hinterher keines draus machst ;-) wenn Du richtig flächenbündig möchtest, dann geht halt geflammt & gebürstet nicht...

Das ist Deine Wahl.





(huch grad hüpft hier wieder eine Kröte durch...)
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Sowie Vanessa schreibt... übertrieben hast Du ein hügeliges Gelände.. Du musst somit die Spüle auf dem Niveau der tiefsten Stelle flächenbündig setzen somit ergibt sich in den "höheren" Bereichen ein leichter Absatz...

sagen wir mal so, die Spüle wird minimal tiefer liegen als die Oberfläche der Platte...

reinwischen geht, rauswischen geht nicht..

a pro pro Unterbau.. Du kannst auch den Unterbau von unten anfräsen lassen, so, dass nur 10 bis 12 mm Material stehen bleiben, dann wirkt das bestimmt gefälliger..

mfg

Racer
 

niniline

Mitglied
Beiträge
63
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

@all: danke, jetzt bin ich beruhigt. ich weiß, dass es "hügelig" ist. Und ich will überhaupt kein Problem draus machen, war nur verunsichert über die Aussage des Steinmetz.

@Nice-nofret: Kröte ????

@Racer: Wer wischt schon Dreck aus der Spüle raus? ;-) Die Idee mit dem Unterbau ist gut. Meine Bedenken wären nur, dass dann drei Löcher für Armatur, Spülmittelspender und Ablauffernbedienung in die Platte geschnitten werden müssten, was ja sonst auf der Spüle aufgesetzt wird. Muss nochmal nachdenken.

Viele Grüße

niniline
 
Bine22

Bine22

Premium
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Bedenke bitte auch, geflammt und gebürstet sieht megagut aus :-). Aber das Sauberhalten einer solchen Küchenarbeitsplatte stelle ich mir auch sehr anspruchsvoll vor *stocksauer*.

LG Bine
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Kröte ... das sind die unerwünschten Begleiterscheinungen von Entscheidungen ;-), und war eine Anspielung auf das was Biene22 schreibt sowie darauf, dass es bei Dir eben nicht wirklich flächenbündig werden kann - ich gehe davon aus, dass es das ist, was der Steinmetz Dir verklickern wollte.

Armaturen halte im Stein i.a. besser als nur im Edelstahl...
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

bine..

habe ich irgendetwas verpasst...

seit wann sind denn geflammt und gebürstete Platten megaout ?

Im Gegenteil, es werden immer mehr... wenn mal irgendeine Oberfläche beim Stein megaout ist, dann doch wohl eher poliert....

obwohl ich natürlich zugebe, dass poliert die wahrscheinlich best zu pflegenste Oberfläche gewesen wäre...

übrigens, geflammt und gebürstet ist zwar ein wenig rubbelig, so schlimm ist es aber mit der Pflege nun auch nicht.. also anders gesagt, die Zahnbürste ist zur Reinigung nicht nötig, es reicht ein normaler Lappen...

mfg

Racer
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

*w00t* Racer, reib Dir mal den Schlaf aus den Augen *rofl*

Biene schrieb 'mega GUT' .. nicht mega out ... 'g' und 'o' sehen sich natürlich schon ähnlich :trost:

*foehn*
 
Bine22

Bine22

Premium
HalloRacer,
dass ich megaGUT schrieb hat Vanessa ja bereits erwähnt.

Vor dem Kauf meiner APL hatte ich mir das sehr genau angesehen und war nicht Deiner Meinung. Vielleicht war diese von mir besichtigte APL aber auch nur "besonders" geflammt. Jedenfalls war mir dieses megageile aussehen nicht pflegeleicht genug. Vielleicht lag es auch daran, dass es ein Shivakaschi war.

Liebe Grüße Sabine
 

niniline

Mitglied
Beiträge
63
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Über die Pflege habe ich viel gelesen und mich umgeschaut. Mittlerweile glaube ich, dass das oft überbewertet wird. Ich muss dazu sagen, dass wir in unserem Wasser praktisch keinen Kalk haben und Kalkflecken überhaupt kein Problem sind. Ansonsten: abwischen, fertig. Und ein Lappen oder Schwamm wischt Krümel auch aus und über kleine "Hügel".

Ob es die richtige Entscheidung war, weiß man ja erst hinterher, aber ich bin nun guter Dinge.

LG
niniline
 

niniline

Mitglied
Beiträge
63
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Flächenbündig. Muss nur noch die richtige Farbe finden.
 

niniline

Mitglied
Beiträge
63
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Nein,
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.
 

amadoer

Mitglied
Beiträge
28
AW: Flächenbündige Spüle in Nero assoluto geflammt und gebürstet

Hi,
ich hatte mich eigentlich auch in Richtung BLANCODALAGO 6-F entschieden, ebenso flächenbündig. Allerdings bin ich am Zweifeln was das flächenbündig betrifft, nicht wg. der Oberfläche des Steins - was bei mir übrigens satiniert ist - sondern ob das Becken wirklich so Eingebaut werden kann? Ich habe bisher nur eine Detailzeichnung gefunden, die glaube ich einen (nur?) 6mm Absatz zeigt, auf dem das Becken dann aufliegen könnte, reicht das aus ? ? ? Leider hab ich die Seite nicht gespeichert, finde sie nicht mehr :(
Wahrscheinlich gehe ich doch wieder zu Edelstahl über, vor Allem, weil ich mir auf der dunklen Steinfarbe den farbigen (Jasmin) Rand nicht so gut vorstellen kann, wie Stahl und Unterbau kommt wg. der Bauhöhe nicht in Frage.

Bin aber dankbar für Eure Hinweise bzw. Tips u. Erfahrung!

Nebenbei noch eine Bemerkung zu satiniert. Im Gegensatz zu geflammt/gebürstet ist sie nicht ganz so "uneben". Sie sieht ehr aus wie eine Orangenhaut und ist matter, ist aber wahrsch. Materialabhängig. Geflammt birgt u.a. die Gefahr, dass im Laufe der Zeit immer noch Stücke abblättern bzw. ausbrechen könnten, weil das Flammen darin besteht, dass es Stücke heraussprengt um diesen Oberflächeneffekt zu erzeugen. Aber wie das letztendlich aussieht, da müsste man den Steinmetz fragen, hängt auch vom Quarzgehalt ab. Zudem schrieb ich "könnte" :cool:

Wer aber Angst vor der Bündigkeit hat, sollte mal das Satinieren in Erwägung ziehen!

Mehr dazu u.a. hier im Forum https://www.kuechen-forum.de/forum/...tte-satiniert-zu-geflammt-und-gebuerstet.html
 

Mitglieder online

  • Breezy
  • Schreinersam
  • Daena
  • Snow
  • moebelprofis
  • Bodybiene
  • LisaRu
  • Conny
  • stg82
  • mozart
  • Michael
  • anwie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner