flächenbündige Kochfelder Auflagefläche

frankyjogger

Mitglied
Beiträge
5
Hallo,
ich beschäftige mich gerade mit flächenbündigen Kochfeldern und musste feststellen, dass die Auflagenbreite in der Fuge bein den Anbietern unterschiedlich ist. Bei Siemens / Bosch / Neff sind das regelmäßig 6mm, bei Oranier 10mm, bei Miele sogar 11mm.
Vom Bauchgefühl sollte eine größere Auflagebreite doch besser sein. Hat jemand Erfahrung, ob es bei den kleineren Auflagebreiten/-flächen eher zu Glasbrüchen kommt? Ist die Glasdicke und Glasqualität bei den Anbietern vergleichbar oder gibt es auch da noch Unterschiede?

Bin schon auf eure Rückmeldungen und Erfahrungen gespannt. VIelen Dank.
LG
 

Michael

Admin
Beiträge
16.605
Hallo Franky,

interessante Frage. :think:
Alle genannten verwenden meines Wissens Glaskeramikflächen von Schott. Also keine Unterschiede.

Gebrochene Gläser gehen zu 99% mit Gewalteinwirkung einher. Bedeutet: Die Rahmenbreite, die der Hersteller als Auflage angibt, hat nichts mit der Stabilität im Betrieb zu tun.

Du kannst dich also beruhigt wichtigeren Auswahlkriterien wie Spulengröße, Bedienbarkeit, etc. widmen. :cool:
 

frankyjogger

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Danke für die schnelle Antwort.
Aber könnte ja sein, dass bei geringer Auflagenfläche bereits "weniger Gewalt" zum Bruch führt. ;-)
 

Michael

Admin
Beiträge
16.605
Das könnte durchaus sein. Aber die Gewalt wendet man ja nicht absichtlich an, sind ja keine Kinder. :rofl:

Ich meine damit, es handelt sich immer um Unfälle. Nach einem Unfall stellt sich eigentlich nicht die Frage ob das Kochfeld überlebt hätte, wenn der Unfall nicht so schwer gewesen wäre.

Da stellt sich eher die Frage nach einer guten Hausratversicherung. :so-what:

Das beziehe ich jetzt aber nur auf Kochfelderunfälle. Wer schlecht Auto fährt lebt im Mercedes oder Volvo länger als im Smart . Is so....
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.249
Wohnort
Wiesbaden
Die Auflagefläche ist m.E. Theorie. Bei sehr hoher Belastung verformt sich das Kochfeld ggf. auch die Platte. Dann bricht die Glaskeramik an der Kante, an der es noch anliegt-egal, ob hinter der Kante 6 oder 11mm Auflagefläche liegen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.249
Wohnort
Wiesbaden
...und ich habe einen blinden Linksabbieger vor Jahren in einem Smart bei Tempo 70 bestens überstanden-nur der Autoschlüssel hat beim Abbrechen ein kleines Löchlein in meinem Oberschenkel hinterlassen. Das habe ich dann zugespachtelt. 2K, in Rosa...
 

Michael

Admin
Beiträge
16.605
BTW.
Das Thema betrifft ja nicht nur flächenbündige sondern auch Auflage-Kochfelder. Da liegt das Glas ähnlich etwa 1cm auf der Arbeitsplatte auf. Nur etwas höher.
 

frankyjogger

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Bei Auflage-Kochfelder dürfte ein Metallrahmen festigkeitssteigernd wirken (bilde ich mir zumindest ein).
Auflage-Kochfelder ohne Rahmen scheinen deutlich anfälliger für Glasbrüche zu sein, wobei ich mir bewußt bin, dass die allermeisten Brüche in dem Fall durch ein Anecken von der Seite verursacht werden. Deshalb kommt so etwas für mich erst gar nicht in Frage.
 

frankyjogger

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Natürlich war die Rückmeldung der Hersteller nicht so ergiebig und wenig hilfreich.
Siemens verweist darauf, das die Last der Mulde teilweise durch zusätzliche Winkel abgefangen wird und man natürlich keine Aussagen über Wettbewerber machen kann.
Und Miele hat es halt nur so wie es jetzt ist mit der breiteren Auflagenfläche getestet und kann nicht sagen, ob es auch mit geringer Auflagenfläche halten würde.
Aber immerhin haben beide geantwortet. :-)
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben