Feedback zu unserer Geräteauswahl

HansMuster

Mitglied

Beiträge
6
Liebe Forumgemeinde

Ich bin neu hier und plane zusammen mit meiner Familie den Ersatz unserer Küche.

Bisher habe ich mich primär mit den Einbaugeräten beschäftigt. Unten die Liste meiner aktuellen Favoriten.

Dazu nun folgende Fragen:
- Kennt/hat jemand von euch eines der Geräte? Würdet ihr es empfehlen?
- Beim Kochfeld bin ich mir noch unsicher. Meine Vorgaben wären:
  • Induktion
  • Jedes Feld einzeln Ansteuerbar
  • Slider oder Ähnliches (ich mag nicht 7x drücken um von niedriger auf hohe Stufe zu schalten)
  • Möglichst kratzfest/unverwüstlich (gerade bei dem Punkt bin ich unsicher. Gibt es besonders robuste Oberflächen?)


Combi-Steamer
Miele Combi-Dampfgarer DGC 7845-60 XL SWMiele DGC 7845 Combi-Dampfgarer XL mit Frisch- und Abwasseranschluss
Backofen
MieleKompakt-Backofen mit Mikrow. H 7840-60 BM SW 400VMiele H 7840-60 BM Kompakt-Backofen mit Mikrowelle
Kochfeld
AEG KFA58DIOInduktionskochfeld - 60 cm - KFA58DIO | AEG
Dampfabzug
Noch offen.
Geschirrspüler
MieleMiele G 27365-60 SCVi XXL AutoDos (Nr. 11090610)Miele G 27365-60 SCVi XXL AutoDos Vollintegrierter Geschirrspüler XXL
Kühlschrank
Liebherr ICBNdi 5183 PeakICBNdi 5183 Peak BioFresh NoFrost
Kochend-Wasserhahn
Quooker Fusion Square Edelstahl mit PRO3der Quooker Fusion Square
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
586
Die generelle Geräteaauswahl werdet ihr gut bedacht und nach euren Vorlieben und Gewohnheiten ausgerichtet haben. Der Kompakt-Backofen mit Mikrowelle ist bei uns z.B. das Gerät, welches am häufigsten im Einsatz ist... hätten wir vorher selbst nicht gedacht. Mit den Miele -Geräten und dem Liebherr -Kühler greift ihr bereits in die oberen Fächer des Regals (dort hin, wo die höherwertigen Geräte stehen).

Das Schott-Glas der Kochfelder scheint -zumindest nach meinem Dafürhalten- in den letzten Jahren in Bezug auf Härte/Kratzfestigkeit keine Entwicklungssprünge gemacht zu haben, eher im Gegenteil: Makellose Kratzerfreiheit kenne ich hier nur von Ausstellungsküchen, die nicht in Benutzung sind. Bei täglicher Nutzung tut man gut daran, sich diesbezüglich von perfektionistischen Ansprüchen zu lösen. Gleichmäßig verteilte Kratzer erzeugen irgendwann bestenfalls auch ein annähernd gleichmäßiges Bild. Vorher muss man etwas Schmerz ertragen lernen... ;-)

Die Bedienung der Slider ist öfter von Trugschlüssen/Vorurteilen geprägt: Bei dem bei uns werkelnden BSH -Feld muss man keinesfalls 7x drücken, sondern -nach der Feldauswahl- nur 1x um die Stufe zu ändern. Der elektronische Slider ist hier auch nur ein "abgewickelter Drehknopf", der an jeder Stelle angetippt und damit direkt angesprochen werden kann. Dafür bedarf es natürlich der Sensitivität der gesamten Bedien- und Anzeigefläche (...Touchscreen halt), die nicht jede Sliderlösung aufweist. Also am Besten immer konkret anschauen/bewerten und idealerweise irgendwo ausprobieren.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
80
Gibt es keine Möglichkeit eine Mikrowelle separat unterzubringen?

Ich sehe zwei Öfen, die einen sehr unangenehm zu reinigenden Garraum haben.
Wenn man nicht für sehr viele Personen kocht finde ich den DGC in der 45 cm Variante praktischer.
Dessen Garraum ist nicht gerade reinigungsfreundlich, dafür aber rostgeschützt. Einen Tod muss man sterben.
Daher würde mir daneben ein Miele Ofen mit Pyrolyse besser gefallen, die es leider nicht mit MW gibt.

Ein Kochfeld ist ein Gebrauchsgegenstand und ob das früher oder, wegen einer Beschichtung, später Kratzer bekommt wäre für mich kein Auswahlkriterium.
Der Multislider ist die praktischste Bedienungsart. Gibt es auch bei Miele.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.377
Wohnort
Oberfranken
Irgendwie pass das Kochfeld nicht so richtig zur restlichen Geräteauswahl. Warum möchtest du gerade dieses AEG Kochfeld? Warum nicht etwas breiter? Warum ist es die flächenbündige Variante ohne Rahmen? Hast du eine Stein oder Keramikarbeitsplatte?

Und noch eine kurze Zwischenfrage. Warum gibt es auf der Schweizer AEG Seite nur 60cm breite Induktionskochfelder...hm
 

HansMuster

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Irgendwie pass das Kochfeld nicht so richtig zur restlichen Geräteauswahl. Warum möchtest du gerade dieses AEG Kochfeld? Warum nicht etwas breiter? Warum ist es die flächenbündige Variante ohne Rahmen? Hast du eine Stein oder Keramikarbeitsplatte?
Danke fürs Feedback!
Es muss überhaupt nicht AEG sein. Ist nur das, was ich als erstes gefunden habe. Und im Gegensatz zu anderen Geräten sehe ich hier nicht so viel Mehrwert, wenn ich auf einen renommierteren und teueren Anbieter setze. Oder seht ihr das anders?
60cm reichen uns, denke ich - besonders wenn wir in Zukunft vermehrt mit dem Steam kochen.
Flächenbündig gefällt uns besser als mit Rahmen.
Arbeitsplatte ist noch nicht klar aber wir tendieren auf Keramik. Inwiefern spielt das eine Rolle?
 

HansMuster

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Das Schott-Glas der Kochfelder scheint -zumindest nach meinem Dafürhalten- in den letzten Jahren in Bezug auf Härte/Kratzfestigkeit keine Entwicklungssprünge gemacht zu haben, eher im Gegenteil: Makellose Kratzerfreiheit kenne ich hier nur von Ausstellungsküchen, die nicht in Benutzung sind. Bei täglicher Nutzung tut man gut daran, sich diesbezüglich von perfektionistischen Ansprüchen zu lösen. Gleichmäßig verteilte Kratzer erzeugen irgendwann bestenfalls auch ein annähernd gleichmäßiges Bild. Vorher muss man etwas Schmerz ertragen lernen... ;-)
Vielen Dank für die Einschätzung!

Wenn ich es mir recht überlege geht es mir gar nicht so sehr um die Kratzfestigkeit als eher darum wie "heikel" das Ding ist. Hintergrund: meine Eltern hatten früher ein Kochplatte mit leicht strukturierter Oberfläche. Die war super. Jetzt haben sie eine neue, die sehr glatt ist. Das Problem daran: man sieht stets Schlieren, wenn man mit dem Putzlappen drüberfährt. Eigentlich gehen meine Gedanken eher in die Richtung.

Kann mir jemand ein Produkt empfehlen, das da weniger heikel ist?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.377
Wohnort
Oberfranken
Es muss überhaupt nicht AEG sein. Ist nur das, was ich als erstes gefunden habe. Und im Gegensatz zu anderen Geräten sehe ich hier nicht so viel Mehrwert, wenn ich auf einen renommierteren und teueren Anbieter setze. Oder seht ihr das anders?

Nein, ganz im Gegenteil. Habe mich nur gewundert, weil die anderen Geräte alle von Miele und Liebherr aus der Oberliga sind und dann eben dazwischen eines der günstigsten AEG Induktionskochfelder.

Wieviel Platz hast du denn fürs Kochfeld eingeplant? Größe Kochfeld zuzüglich links und rechts mindestens 50 cm, besser mehr sollten schon sein. Ich habe selbst AEG, aber eben 80 cm statt 60 cm breit. Der Vorteil ist eben der Platz bei hantieren mit größeren Töpfen und Pfannen. Wenn du das nicht brauchst, dann ist das Kochfeld absolut in Ordnung.

Der Nachteil bei flächenbündigen Kochfelder ist, dass die Flächenbündigkeit eher zufällig ist (Fertigungstoleranzen) und der spätere Austausch nach einigen Jahren schwieriger wird, weil das neue Kochfeld in exakt den selben Ausschnitt passen muss.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben