Feedback zu Koch(halb)insel in enger Küche

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.461
Ich würde die Küche wie in Beitrag 32 setzen, wenn es denn unbedingt ein anderer Bodenbelag sein soll. Allerdings würde ich in dem Raum einen durchgehenden Bodenbelag wählen und dann wohl entgegen meiner Planungs aus 32 Wandzeile und Insel parallel zur oberen Wand setzen.

Und wg. Müll etc. ... da gibt es halt keine Diskussionen, wenn das Kochfeld an die Wand planoben geht. ;-) ... Du hast doch geschrieben, dass du nicht so viel Zeugs hast. Hast du denn mal mit den einzelnen Varianten eine * Stauraumplanung * gemacht?
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB
Mir ist erst vorhin aufgefallen, daß ich nicht zur Wand planoben ausrichten kann, da ich ja Oberschränke eingeplant habe, die dann ja nicht mehr parallel zu den Unterschränken wären.
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
Blick in den Raum (Kleinkind im Haushalt), kommunikatives gemeinsames Vorbereiten, Abtrennung von Küche und Wohnraum (leider gibt es in keinem Neubau mehr separate Küchen....), mehr Stauraum als bei L-Form (Kochinsel hat von beiden Seite aus Schränke)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.461
Spüleninsel hat auch von beiden Seiten Stauraum und da steht man ja beim Vorbereiten ;-) und hätte dann an der Spüleninsel GSP, Spüle und MUPL beieinander sowie ausreichend Arbeitsfläche. Hast du dich mittlerweile mal beobachtet, wie lange du wirklich ausschließlich am Kochfeld stehst?
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
Liebe Community,
nach einigen Monaten der Planungsabstinenz stehen die Planungen nun kurz vor dem Abschluss.
Auf den beigefügten Visualisierungen könnte Ihr den aktuellen Entwurf sehen. Es handelt sich um eine EBK von LEICHT der Serie Pur FG (Hochglanz, Farbe firn). Die Rückwand wird anders gestaltet als in der Visualisierung (möglicherweise nur eine Glasscheibe hinter der Spüle und der Rest mit Latexfarbe).
Frage #1: Was haltet Ihr vom Gesamtkonzept? Insbesondere würde mich Eure Meinung zum offenen Regalfach zur Wohnraumseite aus Eichenfurnier interessieren (das Parkett ist ebenfalls Eiche); zu sehen in Abb. 3. Ich wollte es damit wohnlicher machen. Allerdings habe ich etwas die Befürchtung, dass es wie ein Fremdkörper aussehen könnte.
Der Preis is knapp 16Tsd. ohne Arbeitsplatte (2 cm Compac Ice Zement Glacé, ein Quarzkunststein; wird vom Steinmetz direkt geliefert; ca. 3.300€); Angebot anonymisiert im Attachment.
Hier meine Auswahl an E-Geräten (ich koche wenig):
Frage 2: Ist der Gesamtpreis von 16 Tsd. (ohne Arbeitsplatte) angemessen oder habe ich da noch Verhandlungsspielraum?
Vielen Dank für Eure Meinungen.
 

Anhänge

  • Perspektive 2 09.08..JPG
    Perspektive 2 09.08..JPG
    39,8 KB · Aufrufe: 200
  • Perspektive 3 09.08..JPG
    Perspektive 3 09.08..JPG
    33,6 KB · Aufrufe: 201
  • Perspektive Neu 09.08..JPG
    Perspektive Neu 09.08..JPG
    43 KB · Aufrufe: 191
  • 20160809112652074.pdf
    751,9 KB · Aufrufe: 175

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.282
Wohnort
Perth, Australien
tja, ohne ein Grundrissbild kann man nicht viel sagen, eine Beschreibung welcher Schrank steht wo, würde auch helfen. Nach so vielen Monaten Abstinenz kann man sich an einzelne Planungen nicht mehr erinnern.
 

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.700
Du hast viele Tips von den Planerinnen hier bekommen, angenommen hast du sie alle nicht.
Deine Planung hast du beibehalten, ist ja auch dein gutes Recht aber was soll man dazu sagen? Meinst du du bekommst andere Antworten wenn du die gleiche Frage 3 Mal stellst? Die Planung wird dadurch nicht besser.
Der Kühlschrank wäre rechts weiterhin besser aufgehoben mit allen Einkäufen musst du deine Halbinsel ganz umschiffen.
Der Großteil der Arbeit wird an der Wand erfolgen denn neben dem Kochfeld kann man links und rechts nicht vernünftig arbeiten. Backofen wäre erhöht schöner.
Würde eine 2. Reihe Oberschränke unter die Decke hängen oder Oberschränke höher machen wo selten benutztes untergebracht werden kann.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.510
Wenn unbedingt Inselkochfeld, dann wenigstens eine gute und für das Kochfeld richtig dimensionierte DAH, die die Wrasen erfasst - immerhin steht das Kochfeld mitten im Wohnraum, da möchte man keinen ranzigen Sofa haben. Das Fach ist nett, da kann man etwas reduzierte Deko reintun und das ganze aufhübschen. Es darf nur nicht zur allgemeinen Ablage verkommen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.249
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich finde die Lösung nicht verkehrt, wenn man einbezieht, daß nicht so viel gekocht wird und die Küche Teil des Wohnraums ist.
Nachwievor würde ich bei der Grifflösung auf die 809 (dann mit Largo-FG oder Chiara-BG) wechseln, sie ist besser zu greifen und auf Dauer robuster. Bei der PUR ist der lackierte Griffbereich früher oder später vermackt.
Bei den Hängeschränken dann die (unsichtbare) Contino-Griffmulde.
Nicht gut finde ich die ganzen Unterschränke mit 40cm hohem unterem Auszug. Besser wäre ein Grundraster mit 3x27cm hohen, gleichen Auszügen, teilweise oben mit Innenschubladen ergänzt. Das sieht besser aus und bietet mehr Stauraum.
Backofen in der Insel finde ich hier sehr gut, die Küche ist nicht techniklastig.
Den Kühler würde ich gegen ein Gerät mit innenliegendem Gefrierfach tauschen-ohne Schleppscharniertechnik.
VG,
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich würde den 120er US neben Spüle in 40+80er nehmen, dann kannst du immer noch den MUPL realisieren bzw. mal nachrüsten, wenn du später möchtest.
Andere Rasterung wie Mozart empfehlt.

Das Regal hinten ist recht groß, würde ich weglassen bei recht wenig Stauraum. Das Holz kann sich trotzdem zum Bodenbelag unterscheiden.
Farbige Wände und etwas bunte Deko würde der recht sterilen Küche gut tun ;-)
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
Hallo in die Runde!

Vielen Dank für den Input.

@Evelin so ich habe nun eine Stauraumplanung hochgeladen mitsamt Beschriftung der Art der Schrankelemente.

@Kücheplanlos Der KS steht links, damit er nicht das Tageslicht auf der APL wegnimmt. Da bei mir die Wege kurz sind und ich den KS nicht vom Sofa aus hören will, ist er im hintersten Eck plaziert worden.
Ich brauche den Backofen weniger als 1x/Monat. Daher lohnt es sich nicht, dafür Arbeitsfläche zu opfern. Bislang habe ich insges. nur 60 cm Arbeitsfläche; für mich ist 120 cm auf der Insel Luxus.
Ich bin tatsächlich am überlegen, ob ich die OS von 53 auf 66er Höhe vergrößere. Bislang sind Hochschwenkfronten geplant und meine Befürchtung ist, daß ich bei 66er Höhe nicht mehr drankomme.

@isabella, das ist genau meine Befürchtung, daß alles ins Regal geräumt wird, was auf dem Esstisch stört. Hast Du eine Idee für eine gute DAH, die nicht so wuchtig ist und designmäßig was hergibt?

@mozart ich werde mir nun doch noch die alternativen Grifflösungen ansehen, wie vorgeschlagen. Danke auch für den Hinweis zu 3x27.
Ich habe leider keinen max 122 hohen KS gefunden, der mehr Kühlinhalt bietet als das Standard-Minifach. Gibt es da sonst einen? Was ist verkehrt an Schleppscharniertechnik?

@russini Ich habe auch gerade überlegt, ob ich das Regal zumindest auf 90 cm kürze, da ich keine Dekoobjekte o.ä. besitze und eben Bücher und Karaffen reinstellen würde.
Es ist eine farbige Rückwand geplant (vielleicht aubergine oder schwarzer Tafellack). Damit es nicht so steril wirkt, wurde ja das Holzfach reingeplant...

Ich überlege, ob ich die Inselseite zum Wohnraum hin nicht mit 2 90er Elementen ausstatten soll. Ist es ungünstig, wenn man zu viele verschiedene Breiten verwendet? Bislang ist alles in einem 60er bzw. 120er Raster. Was meint Ihr? Und was gibt es überhaupt für 90er Schrankelemente?

Es grüßt Euch aus HH
Lorelei
 

Anhänge

  • Stauraumplanung.pdf
    1,7 MB · Aufrufe: 153

isabella

Mitglied
Beiträge
14.510
Mir kommen schon ein paar Ideen, die sind allerdings hochpreisig... die übliche Verdächtige wie Novy Zen wären wahrscheinlich zu breit für das Inselchen und auch ziemlich teuer. Das ist einer der wenigen Fällen in denen ich über Bora o.ä. denken würde, oder halt Kochfeld und Spüle austauschen, dann hat man die Probleme nicht so. Ich überlege immer, wie meine Küche aussieht, nachdem ich fertig gekocht habe, und das Kochfeld ist bei mir genau die Stelle, die eher unaufgeräumt und womöglich auch gekleckert aussieht. Das möchte ich nicht beim Essen vor die Nase haben.

Wenn Du schon beführchtest, dass das Fach zur Ablage verkommen würde, dann kannst Du ihn evtl. mit einer durchsichtigen Glastür schließen und schöne Sachen dahinten aufbewahren. Oder auch ganz weglassen.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Wozu brauchst du ein Ausziehtisch vorne bei der Insel?:w00t: mach normale Schublade.

Rückseite entweder deutlich kleineres Regal mittig für eine Dekoart oder alles nur mit Drehtüren. Bücher, Topflappen, Karaffen und Kannen würde ich nicht alle zusammen in ein Regal stellen, kann mir nicht vorstellen, dass das alles zusammen passt.
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
Hallo in die Runde,
könnte sich vielleicht jemand zu den Kosten äußern? Siehe meinen Beitrag vom 9.8. in diesem Thread. Ich habe leider keinerlei Vorstellung, ob das ein angemessener Preis ist bzw. wie viel Verhadlungsspielraum es da noch gibt.
Herzlichen Dank Euch.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.461
Du weißt doch, Preisauskunft ist für uns Laien schwierig und nicht Ziel dieses Forums. Hast du mal den mittleren Internetpreis zuzügl. Versandkosten von dem Geräteblock ermittelt und dann von den 16000 abgezogen?

Gefühlsmäßig finde ich den Preis stolz. Sicherheit wirst du aber erst bekommen, wenn du dir vergleichbare Angebote einholst.

Folgt die Wandzeile jetzt der Wand oder wird sie einfach im rechten Winkel zur planrechten Wand aufgestellt (Hängeschrankbefestigung wäre dann wohl komplexer)?
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@mozart

Danke, daß Du hartnäckig auf eine alternative Grifflösung hingewiesen hast. Ich werde nun für den KS und die beiden 120er Hochschränke mit HJochschenkfront die Largo FG mit Avance Griffenlösung nehmen (das spare ich auch 3 mm Frontstärke, so daß sich die Türen vielleicht sogar leichter öffnen lassen).
Die Serie Chiara BG ist zwar billiger, hat aber eine Kunststoffdickkante. Würde das optisch genau so aussehen wie die Pur-FG?
Du hast mir ja zur Contino Grifflösung geraten. Der Oberschrank hat doch dann eine Aussparung im Boden, oder? Daher würde ich Avance vorziehen. Letzeres scheint mir auch angenehmer zu greifen mit der abgeschrägten Kante.

Die Fronten habe ich auf das 3x27 Raster ändern lassen

Bzgl. KS: Leider finde ich keinen 122er KS mit extra-großem innenliegenden Gefrierfach, noch einen 122er mit Festtür . Auch Abtauautomatik gibt es bei diesen Geräten nicht. Falls Dir diesbezüglich ein Gerät einfällt, lass es mich bitte wissen.

Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Siemens und Liebherr ?
Meine beiden Modell in der engeren Wahl:
Siemens KI24DA30
Liebherr ICTS2221 Comfort

Vielen Dank nochmals.
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB ich habe nun ein Angebot erhalten, das Summen für die 3 Kostenblöcke Möbel, E-Geräte und Sonstiges getrennt ausweist.
Bei den Siemens Elektrogeräten und der Haube von Elica (Guttmann) bekomme ich jeweils 15 % Rabatt gegenüber dem Listenpreis, so daß sich der E-Geräte Block auf 4321 € beläuft. Ist das fair?
Die Küchenmöbel belaufen sich auf 10.904 € (Leicht Preisgruppe 4 und 5, da ich nun nach Mozarts Feedback 2 versch. Fronten habe und 2 Griffarten zu haben).
Für Arbeitsplatte (2 cm Quarzkomposit, Rückfront, Armatur, Abfallsammler, Besteckeinsätze und Abtropfgitter fallen 6.685 Euro an.
Bei welchem Block verdient denn ein Küchenstudio in der Mischkalkulation, d.h. wo habe ich die besten Aussichten auf Verhandlungserfolg?
Auf meine Nachfrage hin wurde mir lediglich 3% Skonto bei Sofortzahlung eingeräumt; also eine Ersparnis von 675 €, was ja bei der Gesamtsumme von über 22 Tsd. nicht gerade viel ist.
Wie könnte ich vorgehen, um da noch etwas mehr rauszuholen?
Besten Dank allen Antwortenden:-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.461
Ich bin Laie ... Empfehlung ist immer, den mittleren Internetpreis incl. Versandkosten für die Geräte zu ermitteln und dies dann als Vergleichswert zu wählen.

Ich finde Küchenmöbel und APL für das bisschen Küche schon recht teuer.

Du warst das doch, wo die Küche über das Küchenstudio vom Bauträger läuft - oder? Ich würde da nochmal Varianten von "woanders kaufen" eruieren, zumindest ein Vergleichsangebot.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.510
@Lorelei, warum googelst Du nicht die Gerätebezeichnungen und ermittelst die ungefähre mittlere Internetpreise? Dann schlägst Du jedem Gerät pauschal 50 EUR für den Einbau und hast eine Richtschnur. Armatur und Spüle lassen sich auch ermitteln. Den Rest... Leicht ist eine hochwertige und teuere Marke, das merkt man auch im Preis. und die APL ist auch eher der teuerer Sorte.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben