Feedback zu Koch(halb)insel in enger Küche

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
Moin Ihr Lieben,
bin allein mit Einjähriger. Daher kann ich mich heute hier nicht ganz so viel tummeln.
Vielen Dank für Eure tollen Anregungen.
@KerstinB meine spontane Reaktion ist folgende: Die Wand erschlägt mich irgendwie, weil sie komplett zugebaut ist und komplett zur kochen mag ich nicht (muss ja ein kleines Kind im Auge behalten können). Alle 3 Wohnbereich gehen ineinander über. Das fand ich an meinem Grundriss eigentlich ganz gut, dass man die 3 Bereiche räumlich trennen kann. Der Tisch wirkt etwas hingequetscht.
Bei Tisch bin ich auch bereit, Kompromisse zu machen. Ich wollte in erster Linie einen großen Tisch, weil ich derzeit einen recht kleinen habe. Außerdem soll es großzügig wirken. Ich weiss nicht, ob ich einen autarken Backofen brauche (benötige ihn max. 2x pro Monat)ⁿⁿyAfevffc
Aadaa. NunIb5ch hoffe, das klingt nicht negativ. Ich schätze die Impulse sehr.

@russini Ein sehr ähnliches U war meine spontane erste PlabeidNuras hatte ich auch damals der Plaberin vorgestellt und sie ist null darauf eingegangen, sondern wollte mir gleich die Halbinsel verkaufen, die sie den beiden anderen Erwerbern auch verkauft hat.
Nur würde ich den Herd statt der Spüle auf der Halbinsel plazieren. Falls zu wenig Abstand besteht, würde ich ihn ggf auch an der Basis des Us stellen und die Spüle in die lange Küchenzeile. Auch die platzsparendere Position des Esstischs gefällt mir.

Eine offene Frage beim U sowie bei der links angedockten Halbinsel ist die Position des Kühlschranks. Zur Erläuterung: Ich hätte gerne den Bereich, wo Russini den Kühlschrank und Backofen eingezeichnet hat, als Arbeitsfläche wegen des Tageslicht. Außerdem nutze ich nur selten den Backofen und frage mich, wozu ich ihn hochstellen soll.
Habt Ihr da Ideen?

Der Herd wäre dann ca. 2 m vom Fenster weg. Das sollte doch immer noch genug Tageslicht sein.
Wenn der Tisch wie von russini vorgeschlagen gestellt wird, da. Ist auch das Argument der Küchenplanern entkräftet, dass man in die Küche Slalom laufen muss. Wie seht Ihr das?

Kann leider tagsüber kaum skizzieren, da mir meine Tochter immer Papier und Stift wegnimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
Überlege aber bitte mal, was du länger machst. Vorbereiten oder Kochen .. es wird ganz bestimmt Vorbereiten sein und da braucht man immer etwas mehr Platz, die Spüle und sollte in den Raum gucken können. Auf die Halbinsel sollte auch genügend Licht fallen von der Terrassentür .. im Grunde sogar mehr als an die Wand hinten.

Die Laufwege sind mit der Halbinsel halt immer um den Tisch herum, sollten aber gehen. Und Halbinsel oder U planlinks orientiert läßt sich mit dem Esstisch auf jeden Fall wesentlich besser koordinieren, als Halbinsel planrechts.

Und, Tisch in der Position wie ich ihn habe, hat halt die Möglichkeit da am Licht zu sitzen, dafür wolltest du ja sogar einen Ausziehtisch installieren.

Ich habe mit der Hochschrankwand, die eigentlich gar nicht so erschlagend wirkt, sondern mehr wie Wand wirkt, versucht Stauraum zu schaffen. Hast du mal Überlegungen bezüglich der Sachen, die ich angesprochen habe, gemacht?

Generell solltest du bei jeder Küchenplanung auch eine * Stauraumplanung * machen, unter Berücksichtigung deines Gesamthaushaltes.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
Ich würde dann wohl eher einen 2-Zeiler wählen:

Planoben von rechts:
  • weiterhin ein 45er Hochschrank mit Innenauszügen, Vorräte, Gläser in angenehmer Höhe usw.
  • 60er Hochschrank für Kühlschrank
  • 80er Auszugsunterschrank, hier insbesondere Töpfe, Geschirr, Besteck
  • 60er Unterschrank für Kochfeld/Backofen
  • 45er Unterschrank für Gewürze, Öle etc.

Halbinsel von Küchenseite und rechts:
  • 60er GSP
  • 90er * Samy-Schrank *, unten ein 90 cm breiter Auszug für Schüsseln, Tupper, Backzeug etc., rechts dann oben ein 45er Spülenauszug .. noch gerade Platz für küchentypische Putzmittel etc. und links den 45er * MUPL * unter der Hauptarbeitsfläche
  • 45er Auszugsunterschrank für Küchenhelfer, Messer, etc.
Von der Rückseite der Insel 50-90-50 als Drehtürenschränke.

Man sieht, wenn man an der Hauptvorbeitungsfläche steht, fällt dort schön das Licht des bodentiefen Fensters hin. Und, man hat den kompletten Raum im Griff.

Tisch weiterhin 90x200.

Gerade weil du Vegetarierin bist, würde ich allerdings doch überlegen statt einem reinen Backofen einen Dampfbackofen zu wählen. Gemüse kann dann auch mit Dampf gegart werden. Bei der Benutzung eines Dampfbackofens empfiehlt sich aber wirklich das Hochstellen, da dies die Wasserbefüllung erleichtert. Generell sollte man sich die Bedienkonzepte der Backöfen ansehen. Da wird heute auch viel mit Touchdisplays gearbeitet, wo die Bedienung unterhalb der Arbeitsfläche keinen Spaß macht.

Wenn du dich doch für Hochstellen entscheidest, dann in der Zeile planoben von rechts Kühlschrank, dann Backofenhochschrank. Danach 2x90er Auszugsunterschrank.
 

Anhänge

  • Lorelei_20160501_kb2-alt.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 112
  • Lorelei_20160501_kb2-alt.POS
    16,6 KB · Aufrufe: 118
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Grundriss.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Grundriss.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 607
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht7.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht7.jpg
    35,5 KB · Aufrufe: 216
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht6.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht6.jpg
    24,5 KB · Aufrufe: 218
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht5.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht5.jpg
    24,2 KB · Aufrufe: 216
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht4.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht4.jpg
    22,7 KB · Aufrufe: 211
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht3.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht3.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 198
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht2.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht2.jpg
    23,9 KB · Aufrufe: 198
  • Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht1.jpg
    Lorelei_20160501_kb2-alt_Ansicht1.jpg
    30,6 KB · Aufrufe: 212

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Bezüglich der Küchenplanerin. Nur weil sie zwei mal den gleichen Mist verkauft, muss man es nicht gleich haben wollen. Sie spart sich Arbeit, Kalkulation ist gleich, das ist einfach. Aber für 20.000 oken kann man sich ruhig paar Varianten sich ausdenken.
Euch muss die Küche zusagen für eure restlichen Möbeln passend.

Einfach selbstbewusst auftreten, die muss eure Wünsche erfüllen. Sie muss nur schauen, dass sie bei den krummen Wänden genügend Blenden, oder schräge Arbeitsplatten vorsieht.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Kleines Kind und Kochinsel ist auch schlecht, da spritzt Fett, dampft, muss nicht sein. Wenn ihr Vegetarier seid, wäre ein Damofgarkombi nichts für euch? Gemüse vitaminschonend und Beilagen gedamft gegart, da kann man den viel öfters nutzen. Wenn man Spülen Insel hat, hat man mehr Arbeitsfläche zum Teig ausrollen, mit Kind basteln, Kekse backen,Rohkost schnippeln. Heiße Sachen sind schön hinten.
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB Vielen lieben Dank - das ist klasse, wie viel Mühe Du Dir machst (um ein Vielfaches mehr als meine Küchenplanerin....).

- Den Kühlschrank würd eich planoben links ins Eck setzen - spricht etwas gegen einen Seitenwechsel außer der längeren Wege vom Wohnzimmer etc.?
- Warum planst Du keine Oberschränke?
- Sehe ich das richtig, daß Du die Wand der KüchenZeile begradigen würdest, damit Zeile ud Insel parallel stehen?
- Wie breit ist der Abstand im Entwurf zwischen den beiden Zeilen? Und wie breit sollte der Durchgang in die Küche sein?

Das mit der Stauraumplanung ist auch nochmal ein guter Hinweis. Prinzipiell habe ich einen extrem kleinen Hausstand, zumal die bisher geplante Küche mehr Platz bietet als meine bisherige.

@russini Was ist denn der Vorzug eines Dampfgarers im Gegensatz zum Dampfgaren mit Einsatz im Kochtop wie ich es bislang mache.

Sieht das Eurer Meinung nach komisch aus, wenn Insel und Tisch parallel stehen?
Habt Ihr noch einen Tipp, wo exakt die Fliesenkante velaufen sollte? Eigentlich wollte ich ja einfach die Wand, an der die Couch steht, fortführen. Aber das ist nicht ideal.
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Ich habe noch keinen Dampfgarer, kann nur in meinen Thermomix im Aufsatz garen und da ist mir die Menge zu klein. Für Besuch funktioniert das schon gar nicht.

Wenn mal unser Backofen hin ist, dann will ich Damofgarkombi, da ich ab und an gern Brot backe. Und im Dampfgarer kann man komplettes Menü auf einmal zubereiten.

Ich würde mal im Studio bei der Vorführung mitmachen. Bei eurem Budget müsste der allermal drin sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
lorelei_20160501_kb2-alt_grundriss-jpg.212223


Jedes kleine Karo sind 10 cm. Also Zeilenabstand etwa 100 cm.

Ich habe die Wand nicht begradigt. Ich habe nur die Unterschränke gerade davor gestellt und die Platte schräg laufen lassen.

Ein Dampfbackofen kann:
- ganz normaler Backofen sein
- ganz normaler Dampfgarer ... gerade für Gemüse super gut ... sein
- eine Kombination aus beidem, sinnvoll z. B. beim Brotbacken usw.

Kühlschrank ... warum willst du den in die linke obere Ecke stellen?

Und wofür brauchst du Hängeschränke? Stauraum ist doch sonst genug.

Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
Küche von Moiree
Küche von KerstinB und nach dem Umzug (hier kann man gut sehen, was man alles alleine in Schubladen unterbringen kann)
Menorcas Küche (auch viele Schubladen)

Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
Vanessas Küche
Hemerocallis Küche
Littlequeenies Küche
Angelikas Küche
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von Conny (auch übertiefe Auszüge)
Küche von träumerle
Muckelinas Küche (interessante Variante mit aufgesetzten Griffen)
Mr. Woms (Esthers) ;-) Schreinerküche
Küche von Ullmann
Küche von chrome17
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB

Vielen Dank nochmals.

Den Kühlschrank möchte ich planlinks oben positionieren, damit er kein Licht auf der Arbeitsplatte schluckt.
Außerdem wäre er dann etwas dichter beim Herd (ich möchte den ja auf der Insel haben, wo ich auch die Speisen zubereiten möchte).
Ich werde auch nochmals bedenken, ob ich nicht doch einen Hochschrank einplanen lasse (bislang habe ich in meiner Küche keine; daher habe ich es nicht vermisst).
Die Hängeschränke habe ich, weil es für die Pur von Leicht retromäßige halboffene Hängeschranke mit Schiebetür gibt und mir die in der Austellung gut gefallen haben.

Ich würde lieber eine Schattenfuge bei der Insel in Kauf nehmen, um sie parallel zur Küchenzeile auszurichten. Denn dann passt auch wieder der rechte Winkel zur Couch.

Ich habe den Gesamtraum mit den Möbeln skizziert. In der Variante macht es einen ganz harmonischen Gesamteindruck.

Neben der Position des Kühlschranks ist meine zweite derzeit offene Frage nach der Fliesenkante. Fliesen würde ich nur das Rechteck zwischen Zeile und Insel. Macht das für Euch Sinn?

Gruß
Lorelei
 

Anhänge

  • IMG_20160501_230352.jpg
    IMG_20160501_230352.jpg
    205,7 KB · Aufrufe: 210

isabella

Mitglied
Beiträge
14.737
Das Sofa in der im letzten Post gezeichnete Stellung ist schlecht platziert und verkleinert den Raum. Ecksofas sollten immer möglichst offen zum Raum gestellt werden, damit a) die Wege nicht künstlich versperrt werden und b) der Raum optisch nicht verkleinert wird. Also leider eher das Gegenteil von harmonisch. .
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@isabella ich möchte eben den schönsten Ausblick Richtung Balkon als zum Fenster raus, wo man auf den Balkon des Nachbarn schaut.
Falls ich es doch um 90 Grad drehe, wären dann nicht zu viele Elemente in gleicher Orientierung und es würde langweilig aussehen?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
Sehe ich wie isabella mit dem Sofa, deshalb hatte ich es als einfaches 250 cm langes Sofa geplant. Wenn man da drauf sitzt und die Beine hoch nimmt, sieht man auch Richtung Terrasse.

Und, deine Küchenaufteilung halte ich auch für einen Fehler.

Dein letzter gescannter Grundriss sieht auch viel weniger winklig aus, als der erste. Du wolltest doch den Grundriss nochmal mit allen Maßen scannen ... als PDF.

Ob man, wie ich:
lorelei_20160501_kb2-alt_grundriss-jpg.212223


die Unterschrankzeile zur Geraden macht oder alles im Winkel zur planoberen Wand ist eigentlich relativ egal. Es ist nur unklar, warum du unbedingt auf dem Kochfeld an der Insel bestehst. Das brauchst du doch am allerwenigsten. Und, für das L war es dir zu blöd mit dem Rücken zum Geschehen zu arbeiten. So kannst, mit Spüleninsel hast du eigentlich alles im Blick.

Deine letzte Planung ist halt leider überhaupt nicht detailliert.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.737
Mhm... das mit dem Blick nach Außen ist ein oft genanntes Argument, in Wirklichkeit sitzt man eher Abends auf der Couch, und schaut man eher nicht ausm Fenster. Und im Sommer, wenn die Abende warm und hell sind, ist man eher auf dem Balkon.
So eine Barriere mitten im Zimmer ist nur störend, außerdem sitzt keiner Gerne mit dem Raum im Nacken. Ich möchte es nur mal erwähnt haben...
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB
@isabella
Es hat einie Tage gedauert, aber nun habe ich wieder den Kopf frei für die ganzen Planungen:
Ihr habt mich mit der Ausrichtung des Sofas überzeugt.
Anbei habe ich auch den Grundriss nochmals hochgeladen (mehr Maße habe ich leider nicht).
 

Anhänge

  • 20160504155559249.pdf
    70,3 KB · Aufrufe: 143
  • 20160504155713598(1).pdf
    31,9 KB · Aufrufe: 137

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
Na ja, da sind keine neuen Maße enthalten.

Hast du mittlerweile mal über deine Arbeitsweise sinniert? Wie lange Vorbereitung und wie lange tatsächlich am Kochfeld?

Denn Argument für die Halbinsel ist ja "Blick in den Raum"

Hast du mal eine * Stauraumplanung * gemacht? Auch für deinen Abstellraum? Ich hatte ja auch mal einen Vorratsschrank mit eingeplant (Getränke, usw.).

Irgendwie kommt der Planungsstand nicht weiter.
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB
Die Vorbereitung bis auf das Waschen von Gemüse möchte ich alles an der Kücheninsel erledigen, da ist ja insges. 120 cm Platz. Außerdem könnte ich keine Hängeschränke über der Zeile haben, wenn da noch der Herd wäre wegen der Esse.

Im Abstellraum ist bislang nur WaMA, Bügelbrett, Staubsauger, Putz- & Waschmittel vorgesehen - alles andere, was bislang im Abstellraum ist, wird in den neuen Keller wandern.
Ich habe einen wirklich kleinen Hausstand und will gar nicht so viel Platz zum stauen haben, um ohne Ende Dinge anzuhäufen (für mich ein Alptraum).

In anderen Thread habe ich mal das Angebot hochgeladen, das ein Bild der geplanten Schränke gibt. Wenn die Aufteilung konssensfähig und gut ist, dann ist der nächste Schritt für mich, weitere Angebote einzuholen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.668
Ich finde die Planung eben nicht gut ... und Planung sollte einfach weiter hier besprochen werden. Außerdem ist in deinem anderen Thread eine Textauflistung ... das tue ich mir leider nicht an. Planungsbilder mit Erläuterungen und * Stauraumplanung * wären halt sinnvoll. Dann merkst du auch, ob du deine Sachen unterbringst. Wir kennen dich und deinen Haushalt nicht und können immer nur Vorschläge aus dem Rahmen unserer Erfahrungen machen.

Du willst also Gemüse waschen, dann rüber neben das Kochfeld .. auf den Vorzug * MUPL * verzichten, und auf 60 cm neben dem Kochfeld schnippeln? Wenn zwischendurch das Brett gereinigt werden muss, wieder auf die andere Seite usw. (Brett reinigen mache ich z. B. nach dem Tomatenschneiden).

Und, wie lange brauchst du tatsächlich am Kochtopf?
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB
Werde versuchen am WE die Nutzung der Schränke zu skizzieren.

Die Müllbehälter unter der Arbeitsfläche finde ich super. Aber die Küchenberaterin hat mich davon abgebracht, weil ich sonst den Raum unter der Spüle nicht optimal nütze und ihrer Meinung nach der Müll rechts neben dem GSP sein soll (brauche ich nicht, da die Teller tatsächlich quasi immer leer gegessen werden).
Das ist ja auch einer der Gründe warum ich von dem Studio so genervt bin, weil jede Anregung von mir abgeschmettert wird.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.578
Wohnort
Perth, Australien
. Aber die Küchenberaterin hat mich davon abgebracht, weil ich sonst den Raum unter der Spüle nicht optimal nütze und ihrer Meinung nach der Müll rechts neben dem GSP sein soll
so einen Mist dir zu erzählen. Was ist in ihren Augen "optimale Raumnutzung"? Optimal ist ein MUPL . Punkt.

Was glaubt deine KFB, was man nicht in den unteren Auszug des Spülen US stellen kann? Es ist ein hundsgewöhnlicher Auszug, in den du alles reinstellen kannst, was du möchtest, zB Getränke. Mir kommt es immer so vor, dass Ideen, die nicht ihre sind, verworfen werden.

Eine Reihenfolge Spüle-GSP-MUPL ist unpraktisch, habe ich im Nachhinein geändert. Man muss sich dann jedes Mal über den geöffneten GSP beugen. Ausserdem ist der Sinn des MUPLs verfehlt, wenn er nicht unter der Hauptarbeitsfläche ist.
 

Lorelei

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
50
Wohnort
Hamburg
@KerstinB
@isabella
@Evelin

Nachdem ich einige Tage in mich gegangen bin, habe ich nun wieder einige offene Punkte, zu denen mich Eurer Feedback interessieren würde.

Wie würdet Ihr die Küche ausrichten?

3 Möglichkeiten:

1. Die lange Wand als Bezugspunkt und somit bei der Küchenzeile planoben links ein Stück einpassen, damit ein rechter Winkel entsteht.
Die Kücheninsel wäre dann ebenfalls im rechten Winkel zur langen Wand.
Nachteil: Es wäre nicht parallell zur Wand an der die Couch stehen wird und der Verlauf der Fliesenkante ist ungeklärt (eigentlich wollte ich eine optische Fortführung der "Couch-Wand")


2.Bei der Kücheninsel oben links ein Stück einpassen, damit die Kücheninsel parallel zur Zeile ist (s. Dateinanhang).
Vorteil: Parallel zur Wand, an der die Couch steht und zur Fliesenkante

3. Keine Korrektur für den Winkel, so daß Küchenzeile und Insel aufeinander zu laufen
Nachteil: sieht vielleicht optisch nicht so gut aus, unklarer Verlauf der Fliesenkante


Wie sollte die Reihenfolge Spüle & GSP sein? Laut Plan bislang erst GSP und rechts davon die Spüle. Heute war ich allerdings in einem anderen Küchenstudio und da war es bei allen Küchen andersherum, so daß ich nun nochmal ins Grübeln gekommen bin?
Was meint Ihr?


Ich habe auch nochmals bzgl. Mülleimer unter der Haupt-APL nachgedacht. Denn Müll würde ich ja dann immer über die Kante streichen und müßte die immer sofort putzen. Dann kann ich auch den Müll aufheben und dann entsorgen. Übersehe ich einen Vorteil?

Der Wohn-Essbereich ist mit Parkett ausgelegt. Allerdings wollte ich die Küche fliesen lassen.
Habt Ihr eine Idee wo die Fliesenkante verlaufen sollte (siehe Skizze)?
Die Optionen sind.
a) Innenbereich der Küche (also Rechteck von ca. 120x300 cm)
b) optische Fortführung der "Couch-Wand" (ggf. abwinklen, so daß ein rechter Winkel zur langen Wand entsteht)
c) Rechter Winkel zur langen Wand
 

Anhänge

  • 20160511161316140.pdf
    35,4 KB · Aufrufe: 163

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben