1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Feedback zu erster Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von devilmania, 27. Mai 2012.

  1. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7

    Zunächst möchte ich mich für die vielen guten Tipps hier im Forum bedanken. Anbei findet Ihr meine erste Küchenplanung für meine kürzlich gekaufte Eigentumswohnung. Die Küche ist mit 2,45m x 2,80m nicht sonderlich groß, so dass der vorhandene Platz natürlich optimal genutzt werden soll. Über Feedback dazu wäre ich echt dankbar!

    Die Heizung ist im Plan dargestellt und ragt ca. 5-6 cm in den Raum hinein. (10 cm bis zur Spüle sind eingeplant, Arbeitsplatte natürlich durchgehend bis zur Wand).

    Eigentlich wollte ich auch noch Bilder der Planung als JPEG anfügen,aber bei der Erstellung sind die immer nur grau geworden.

    Der Essplatz in der Küche soll nur notdürftig sein, falls das jetzige Esszimmer mal in eine Kinderzimmer umgewandelt wird. Im Moment soll er eher als zusätzliche Arbeitsfläche dienen.

    Die Tür zur jetzigen Speisekammer wird noch geschlossen (das Bad wird vergrößert). Gas (für Herd) und Wasseranschluß befinden sich auf der Badseite.

    Falls noch Infos fehlen, meldet Euch bitte.


    Checkliste zur Küchenplanung von devilmania

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90
    Fensterhöhe (in cm) : 93-94
    Raumhöhe in cm: : 260
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Gas
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : kein Tisch in Küche
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : als Essplatz in der Küche (zusätzliches Esszimmer vorhanden)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : teilweise gemeinsam, auch für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Küchenneuplanung wegen Wohnungskauf
    (Budget: ca. 7000,-) -> mehr wäre möglich, muss aber nicht unbedingt sein...
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein (Mittelklasseküche gewünscht)
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2012
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    :welcome:
    hier im Forum. Bei Problemen mit Bildern aus dem Alnoplaner setze ich mal voraus, dass du Win 7 hast. Dann lies doch bitte den entsprechenden Abschnitt in Alnohilfe Kapitel 3 (Link in dem Kapitel).

    Die Maße vom eingestellten Grundriss stimmen dann wohl nicht. Vielleicht kannst du nochmal einen Grundriss als Handskizze erstellen, wo auch der Gasanschluß und die aktuelle Wasserposition eingetragen ist. Auch die Maße Fensterbreite und Abstände zu den Wänden sind wichtig. Die Küche hat wohl keine Tür bwz. ist wohl nicht eingezeichnet, dann bitte auch Anschlagsrichtung in die Skizze mit aufnehmen. Auch von der Tür zur Speisekammer, die wohl planoben rechts ist - oder? So eine Skizze kann man dann z. B. mit der Digicam abfotografieren.

    Arbeitshöhe wirklich nur 90 cm? Ich habe mit 180 cm Größe z. B. 97 cm Arbeitshöhe.

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  3. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Das nenne ich mal eine schnelle erste Rückmeldung. Vielen Dank für die technischen Tipps (aller Anfang ist schwer)!

    Ich habe jetzt mit dem Snipping Tool 3D-Bilder der geplanten Küche hinzugefügt sowie einen Wohnungsgrundriß mit den Maßen der Küche sowie Gas- und Wasseranschluß.

    Tür:
    Bei den Bildern habe ich die Tür bewußt weggelassen, da man sonst nicht mehr viel erkennt. Die Position der Tür habe ich in den ebenfalls neu angefügten Wohnungsgrundriß eingezeichnet. Die Anschlagsrichtung der Tür ist nicht relevant, da der Durchgang zun Flur offen bleibt (derzeit ist keine Tür installiert). Ich hatte erst mit dem Gedanken gespielt, eine Schiebetür einzubauen (im Baumarkt sagte man mir aber, dass so eine Tür nie dicht wäre und nur zur optischen Abdichtung dient). Da ich ich in meiner jetzigen Mietwohnung die Tür von Küche zum Flur so gut wie nie schließe, wollte ich in der neuen Wohnung keine Tür einplanen.
    Die jetzige Tür zur Speisekammer wird geschlossen (der Platz wir dem Bad zugeschlagen).

    Arbeitshöhe:
    In meiner jetzigen Küche habe ich eine Arbeitshöhe von 86cm und komme damit eigentlich ganz gut klar. Mein Haupgrund, nur auf 90cm zu erhöhen, liegt in dem Fenster, welches bis zum unteren Teil des Fensterbrettes nur 88cm hat. DFas geöffnete Fenster benötigt ca. 93-94 cm. Wenn ich also die Arbeitshöhe noch weiter erhöhe, kann man das Fenster nicht mehr öffnen. Oder macht es Sinn mit unterschiedlichen Höhen zu arbeiten?

    Generelle Fragen:
    Was haltet Ihr vom Entwurf?
    Insbesondere bezüglich der Aufteilung der Schränke bin ich mir nicht so ganz sicher (habe eine typische Küchenasustattung unterzubringen). Den Besenschrank möchte ich gerne behalten.
    Seht Ihr eine Möglichkeit, eine Mikrowelle unterzubringen? Ein Stand-alone Gerät ist vorhanden.
    Auch suche ich noch nach einem geeigneten Platz für eine Getränkekiste und wäre für Tipps dankbar. Eventuell unter der Arbeitsfläche am Fenster? Die Schränke dort würden mit Sachen bestückt werden, die man nur selten braucht.
     
  4. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Hat niemand einen Tipp für mich? Ist meine erste Küchenplanung und bestimmt noch nicht perfekt...
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Dein erster Entwurf ist funktional i. O.; das würde so funktionieren und es spricht nichts dagegen ;-).

    Bitte nimm ein höhenverstellbares Bügelbrett und teste mal die optimale Schnibbelhöhe für Dich - es macht keinen Sinn eine neue Küche mit der falschen Höhe zu kaufen - das gute Stück bleibt Dir dann 20 - 30 Jahre erhalten - man wird ja nicht jünger.

    Unterschiedliche Arbeitshöhen machen Sinn: vorallem wenn die Herdseite niedriger und die Spülenseite höher gebaut werden. Für die Tischfläche vor dem Fenster wird sich auch damit eine ansprechende Lösung finden lassen.

    Die eine Seite würde ich in übertiefe (ca 75cm) bauen wollen - das ist sehr viel komfortabler zum Teig ausrollen und schnibbeln.

    Getränkekisten passen in 3-Rastrige Auszüge oder in Seitenschränke unten hinein. Wenn es Dich optisch nicht stört, kannst Du sie natürlich auch unter dem Fenster einlagern.

    Microwelle könnte in einen 3. Seitenschrank hinter einer Klappe integriert werden - evt. stellt ihr dann auch den GSP oder den BO hoch.
     
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Ich finde Glashängeschränke nicht optimal wenn man die Schränke als Stauraum braucht. Sieht nur gut aus wenn dort wenig drin steht und das am besten noch in einer Farbe.

    LG
    Sabine
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Hallo devilmania,

    so ganz funktioniert deine Planung noch nicht, da man zwischen Wand und Schrank immer noch etwas Platz für eine Blende lassen muss, damit die Türen nicht an den Wänden schrappen und Wände sind nie ganz gerade.

    Die linke Zeile kann übertief werden, wie Vanessa auch schon vorgeschlagen hat. Das ist für's Arbeiten sehr praktisch, und die übertiefen Schränke drunter sind echte Stauraumwunder. Du bekommst mit breiteren Schränken nicht nur mehr und flexibleren Stauraum, es kostet auch weniger, da der Herstellungsprozess und die Beschläge pro Schrank gleich bleiben. Das bißchen Holzmaterial mehr spielt keine so große Rolle. Daher neben Besen- und Kühlschrank zwei mal 80cm Unterschrank.

    Der Mehrpreis für die Übertiefe kommt voll dem Stauraum zugute:
    [​IMG]

    Die übertiefe Arbeitsplatte fängt auch den Verlust der AP vor dem Fenster auf.

    Bei der Herd/Wasserzeile ist abzuwägen: der GSP ist zwischen der Spüle und dem Kochfeld ein Hindernis, wenn er offen steht. Normalerweise steht er besser am Rand. Dafür schrumpft die freie Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd bei dir dann auf 45cm, wo das normalerweise die Hauptarbeitsfläche ist. Aber durch die wirklich große Fläche nur eine halbe Drehung weiter, finde ich die GSP am Rand deswegen doch besser. Über das Kochfeld eine 90cm Haube, da Kochdünste sich nach oben ausbreiten.

    Wenn ihr schon baut (Bad ...), könnt ihr dann nicht auch die Heizung unters Fenster legen lassen? Das ist vergleichsweise wenig Aufwand und sie kann wenigstens gescheid arbeiten, statt die Küchenschränke zu heizen. Aber bitte so, dass die Auszüge von links noch aufgehen.

    Ich habe jetzt doch mal den hohen Korpus (meistens 78cm) verbaut. Mit 9cm Sockel und normaler 4cm AP kommt man dann auf 91cm AP-Höhe, was mit dem Fenster passen sollte. Hoher Korpus heißt wieder mehr Stauraum, da eine Schubladenhöhe mehr und nennt sich daher 6-Raster (= 6 Schubladenhöhen) statt 5-Raster:
    [​IMG]

    Wie du siehst, habe ich links die Einteilung 1-1-2-2 gewählt, da in die zweite Schublade sogar Tassen und Teller passen, rechts dagegen hat der Schrank die Einteilung 1-2-3, denn einen 3-Raster Auszug für die Essig/Ölflaschen und andere hohe Dinge ist nicht schlecht.
    Alternativ rechts den 45cmUS als 3-3, und der obere Auszug hat denn den Biomüll direkt unter der AP, was einige hier auch sehr praktisch finden.

    Noch etwas zu der Front, die du dir ausgesucht hast: diese Rahmen- oder Landhausfronten gibt es preiswert nur als Folienfront, alternativ in deutlich teurer als Lackfront. Von Folienfronten raten wir hier ab, da sich die Fronten nach ein paar Jahren irreparabel ablösen können und ein Frontentausch sehr teuer kommt (nix mehr Garantie oder so).
    Robust und preiswerter sind Melaminharz- oder Schichtstofffronten.

    Sollte das Budget die Klappenhängeschränke nicht mehr hergeben, dann eben Drehtürenschränke.
     

    Anhänge:

  8. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Wow, vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch gemacht habt!

    Den Bügelbretttest habe ich jetzt gemacht: Mit 91cm Arbeitshöhe komme ich ziemlich gut klar, wobei 93-94cm optimal wären.

    An die Wandblende habe ich als Küchenanfänger natürlich nicht gedacht. Die Heizung unter das Fenster zu legen macht echt Sinn, warum bin ich da nicht darauf gekommen?

    Mit dem höheren Korpus zu arbeiten macht wohl auf jeden Fall Sinn. Die Idee mit den übertiefen Unterschränken gefallt mir auch super, allerdings war die zusätzliche Arbeitsplatte unter dem Fenster auch als (wenn auch notdürftiger) Essplatz gedacht, falls das derzeitige Esszimmer dann doch mal als Kinderzimmer gebraucht würde.
    Jedoch passt der Esstisch zur Not auch noch ins Wohnzimmer. Folglich habe ich mich für die größere Tiefe entschieden. Der von Menorca gemachte Entwurf gefällt mir echt super. Bezüglich der Aufteilung der Schränke werde ich mir morgen nochmal ein paar Gedanken machen.

    Bezüglich der Fronten habe ich mich für weiß und Hochglanz entschieden (als Schichtstoff-Variante), Arbeitsplatte und Fliesen sollen grau gehalten werden. Hatte mir für den ersten Entwurf nur irgendeine weiße Front ohne System ausgewählt.

    War mit meinem Entwurf heute bei Kuechendiscount.de. Als grobe Hochrechnung wurde mir dort schon mal ca. 7000,- genannt (Alno). Die Küchenplanerin sagte mir, dass die mir von anderen Studios bislang zu ähnlichen Preisen angebotenen Küchen von Nobilia doch deutlich schlechter in der Qualität sind (Alno=oberes Mittelmaß, Nobilia=unteres Mittelmaß). Küchendiscount.de führt aber auch Nobilia. Könnt Ihr das so bestätigen?

    Hat schon jemand Erfahrung mit Kuechendiscount.de?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2012
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Hier im kuechen-forum.de gibt es auch ein Herstellerranking, in dem Alno auch über Nobilia steht, da hat deine *kfb* völlig Recht. Noch dazu hat Alno den vorgeschlagenen 78cm hohen 6-Raster-Korpus, Nobilia hat nur 5-Raster.

    Die Entscheidung für Schichtstoff ist *2daumenhoch*.
     
  10. Meinkei

    Meinkei Premium

    Seit:
    8. Nov. 2011
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    wenn du aus der Nähe Hamburg kommst: Kann ist Küchendiscount bisher nur empfeheln. Bei mir ist biisher alles super gelaufen. Die falschen wenigen Sachen werden problemlos getausscht. Der Küchenaufbauer ist einsame Spitze!!
     
  11. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Komme zwar aus HH, wohne jetzt aber in Stuttgart;-)

    Habe mir jetzt ein paar Gedanken über die Aufteilung gemacht auf Grundlage des Entwurfs von Menorca*top*:

    Wenn ich rechts den 45cm Schrank mit 2 Auszügen mache, dann könnte ich in den unteren Auszug eine Getränkekiste + lose Flaschen stellen und in den oberen Essig, Öl etc. (geht das, oder brauche ich für schwere Getränke einen Spezialauszug?)

    Jetzt brauche ich noch Platz für Gewürze: Kann man die nicht in den 15cm Auszug rechts neben dem Herd tun und Backbleche etc. in einen Ausschub unter dem Backofen?

    Die Mikrowelle würde ich als Stand-alone auf die Arbeitsfläche stellen.

    Die Hängeschränke über der Spüle sind für Geschirr vorgesehen, die Auszüge auf der linken Seite für Kochtöpfe/Pfannen und Vorräte. Die Oberschränke auf der linken Seite optional noch für weiteres Geschirr/Vorräte.

    Ansonsten habe ich in meiner jetzigen Küche (wohne noch zur Miete) einen Platz für einen gelben Sack. Gibt es da irgentwelche schlauen Lösungen, die vernünftig aussehen?

    Was meint Ihr?

    Ein größeres Problem gibt es allerdings noch:
    Die Heizung, die ich unter das Fenster versetze, hat folgende Maße: Tiefe 6cm, Höhe 60cm, Breite 50cm. Der Knauf ist auf der linken Seite und hat eine Tiefe von ca. 14cm und mach die Heizung auch noch ein Stück breiter (muss ich nochmal genau nachmessen).
    Wenn ich die Heizung jetzt so positioniere, dass die Spülmaschine (braucht 60cm) gerade noch aufgeht (vom Knauf her), kann ich die linken Auszüge nur 40-50 cm ausziehen (abhängig von der genauen Breite des Heizungsknaufs).
    Wenn ich links noch 2,5 cm weiter von der Wand weg könnte mit dem Auszug, wären zumindest einige Auszüge komplett zu öffenen und nur der, wo der Knauf sitzt nur teilweise.
    Habt Ihr eine schlaue Idee, wie man das lösen kann?
     

    Anhänge:

  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Getränkekisten: ja, das sollte so gehen. Zur Not nach "Schwerlastauszügen" fragen, je nach Gewicht, das da zusammen kommt.
    Gewürze: mir wäre das zu wenig Platz in einem 15cm Schrankerl, die Stellbreite eines Auszugs oder Apothekers ist ja nur noch knapp 10cm, und sehr teuer ist der Schrank dann auch noch.
    [​IMG]

    Eventuell die Gewürze in ein Körberl im Hängeschrank, das man beim Kochen als Ganzes rausstellt und nachher wieder zurück? Oder in eine der Schubladen auf der anderen Seite?
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Thema: Feedback zu erster Küchenplanung - 198504 -  von menorca - Ikea Gewürzeinsatz Variera.JPG


    Heizung: neuer Heizkörper mit Ventil unten im Sockelbereich? Gar keine Heizung? |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|?
     
  13. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Ein neuer Heizkörper würde wahrscheinlich nicht funktionieren, da ich links mit dem Auszug nur 5cm von der Wand weg bin. Das müsste schon eine Ultra-flache Heizung sein. Wußte garnicht, dass es so etwas wie eine Sockelheizung gibt (eine solche Lösung wäre zu überlegen). Ohne Heizung habe ich etwas Bedenken, dass es im tiefen Winter beim Kochen doch etwas frostig wird.

    Momentan tendiere ich zu einer Lösung mit einem 30er Schrank an der linken Wand. Da würde ich dann vorne meinen gelben Sack reintun (somit wäre die Frage auch gelöst) und hinten könnten Böden eingebaut werden, die nicht bis zur Front reichen (wg. gelbem Sack). Da könnten dann Sachen rein, die man nur alle Jubeljahre braucht. Was meint Ihr?

    Ach so, mit den Gewürzen hast Du mich überzeugt.
     

    Anhänge:

  14. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    hallo Devilmania,
    ich habe einmal geschoben.
    Beginnend von Planlinks unten:
    5 cm Blende
    50er Putzmittelschrank
    80er Auszugsschrank - Übertiefe - 1-1-2-2
    60er Backofen autark - Übertiefe natürlich nur die AP
    20 cm für Backbleche - Übertiefe
    60 cm Kühlschrank
    Kochfeld mittig über Schrank und Herd

    Planrechts oben:
    12,5 cm Blende
    30er für Müll unter Arbeitsplatte - unten für Getränkekiste - 3-3 (alternativ unter Spüle)
    SpüMa
    50er Spüle - 3-3
    80er Auszugsschrank - 1-1-2-2
    5 cm Blende
    Auf dieser Seite dann Oberschränke

    Vor das Fenster würde ich einen klappbaren Tisch montieren, der nur bei Bedarf hochgeklappt wird.

    Bitte störe dich nicht am Herd, aber ich bin im basteln nicht so gut.

    VG Mela
     

    Anhänge:

  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    @Mela, kann man so machen. Den Tisch würde ich aber so schmal wählen und so platzieren, dass man wenigstens einer Seite auch sitzen kann, denn für zwei Sitzplätze ist er so auch wieder nicht breit genug. Optisch und stauraumtechnisch gefällt mir meins besser ;-).
    Tipp: den autarken Backofen setze ich immer in einen einfachen 60cm Unterschrank mit durchgehenden Front und rücke ihn 0,5cm nach vorne. Der Griff des US fällt nicht auf ;D, oder für diesen Schrank grifflos wählen.

    @devilmania: eventuell ist ja auch noch ein neuer Heizkörper im Budget drin. Die sind nicht so teuer.
    Die Planung der linken Zeile könnte man noch optimieren:
    3cm Blende (statt 5cm) - 45cm Hochschrank (statt 50cm) - 60cm KS - 80 - 80, dann hat man 12cm Blende (grün gezeichnet), da sollte sich mit einem Flachheizkörper mit passendem Ventil doch etwas machen lassen (dein Installateur/Heizungsbauer kennt sich da sicher aus). Du siehst, ich möchte nicht von den zwei Stauraumwunder-übertiefen 80cm US lassen.
    Noch eine Idee: für die zweite Schublade des einen US sich vom Schreiner ein Brett machen lasssen, das man über die geöffnete Schublade legt (mit Haltern gegen das Verrutschen) und sie so als Tisch benutzen kann?

    Thema: Feedback zu erster Küchenplanung - 198597 -  von menorca - kf_devilmania_V1a_G.JPG
     
  16. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    @menorca,
    den Tisch habe ich nur angedeutet ohne konkrete Maße zu verwenden.
    An deiner Planung gefällt mir geringe der Abstand zwischen HS und Herd nicht. Auch sieht die DA so gequetscht aus.
    Bei meiner Planung könnte natürlich auch der Putzmittelschrank mit dem BO getauscht werden.
    VG Mela
     
  17. devilmania

    devilmania Mitglied

    Seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Neue Heizung ist auf jeden Fall drin! So wie von Dir vorgeschlagen könnte man es lösen. Spreche morgen mal mit meiner Sanitärdame, wieviel Platz für einen neuen Heizkörper eingeplant werden muß.
    Aber eines ist mir immer noch nicht klar: Wohin packe ich meinen blöden gelben Sack? (die Frage ist ernst gemeint: die werden bei uns nur 1x pro Monat abgeholt).

    Die Idee mit dem Schubladentisch ist echt lustig (könnte ich mir sogar vorstellen). Aber die Tischdiskussion für die Küche hat sich eigentlich erledigt.

    @Mela: Danke für Deinen Entwurf. Ist auch nicht schlecht, momentan gefällt mir die andere Variante aber noch besser. Werde aber mal mit Deinem Entwurf ein wenig herumspielen...
     
  18. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Zur Unterbringung deines gelben Sackes (wieviel fällt denn im Monat an?) habe ich keine zündende Idee. Ich denke er wird letztendlich unter der Spüle seinen Platz finden. Aber mache einmal eine Stauraumplanung. Vielleicht kommt dir dann eine Idee.
    VG Mela
     
  19. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Gelber Sack *w00t*. Jaaa, es lebe die Mülltrennung.

    Okay, nachdem die Küche nicht mehr Quadratmeter bekommt, muss man sich etwas anderes einfallen lassen.
    Ich habe jetzt mal den Geschirrspüler gegen einen 45cm GSP getauscht. Der ist zwar schmäler, aber leider nicht billiger, man kann damit aber leben. Vorteil: jetzt sind zwischen Spüle und Kochfeld 60cm Platz. Das tut der AP gut, und drunter kann jetzt ein 60cm Unterschrank mit zwei hohen Auszügen, unten für den gelben Sack (circa so groß wie eine große blaue Ikeatüte? Die passt da nämlich), oben für die Flaschen und die anderen hohen Dinge. Leider geht damit die Kochlöffelschublade flöten; die müssen dann eben hängen oder in einem Behälter auf der AP stehen, oder auch auf der anderen Seite in den Schubladen untergebracht werden.

    In dieser Umplanung habe ich auch gleich die Hängeschränke getauscht und eine Flachschirmhaube eingeplant, damit die DAH nicht so am Kamin klebt (danke für den Hinweis, Mela!).
     

    Anhänge:

  20. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Feedback zu erster Küchenplanung

    Habt ihr im/am Haus keinen Sammelbehälter für die gelben Säcke?
    Man kann doch nicht im Ernst erwarten, dass jeder Bewohner seinen Müll einen Monat in der Wohnung aufbewahrt ??? nicht jeder macht den gründlich sauber und so holt man sich doch Ungeziefer ins Haus.
    Mal abgesehen von dem schönen Küchenplatz, den man dafür opfern müsste.
    Unser Mehrfamilienhaus gegenüber hat so eine Art *Käfig* dafür, wir Reihenhäusler lagern unsere Säcke in den Schuppen oder Schleppdachschuppen, wo halt Platz ist... mit einem Sack kämen wir ohnehin nicht hin.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Geplanter Badumbau - Feedback erwünscht Sanitär 17. Nov. 2016
Status offen Bitte um Feedback zu Küchenplanung mit Halbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016
4x2m Küchenentwurf mit Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Geräteliste mit Bitte um Feedback Einbaugeräte 18. Juli 2016
Feedback zu Koch(halb)insel in enger Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Apr. 2016
Küche für Neubau EFH - Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 3. März 2016
Status offen Küchenplanung offene Küche mit der Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 2. März 2016
Erste eigene Küche in kleinem Raum - keine Ahnung sucht nach Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 19. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen