Farbe der Arbeitsplatte in Silestone

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Anschii, 25. Nov. 2010.

  1. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288

    Hallöchen,

    wir werden eine weiße Hochglanz-Küche mit einem Hochschrank-Block in Paranuß haben. Die Fliesen werden höchstwahrscheinlich grau (ob hell oder dunkel steht noch nicht fest). Eigentlich haben wir uns schon auf eine schwarze Arbeitsplatte (Silestone TAO) geeinigt, jedoch komme ich jetzt ins Grübeln, ob die schwarze Platte dann nicht doch zu hart/kalt wirkt. Was meint ihr? Vielleicht eine hellgraue APL?

    Diese
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    oder vielleicht so eine?

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    obwohl die auch fast Schwarz ist...

    Schwierig, schwierig :'(

    lg Anschii
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dez. 2012
  2. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hat denn keiner einen Rat für mich? :(

    Gestern habe ich Muster bekommen und muss sagen, dass mir das "leather" am besten gefällt, wohl aber von der Pflege nicht so optimal ist... hab Kratzer reingemacht und die mit dem Scheuerschwamm zwar wieder rausbekommen, aber man sieht es nun an der Oberfläche (so ein glatter "Fleck" auf der matten Platte..) also ich denke dass die polierte sicher pflegeleichter ist, ich mach mir nur Sorgen, dass dann vielleicht zu viel glänzt (glänzende Fronten UND glänzende APL)....

    was meint ihr ?

    LG Anschii
     
  3. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hallo Anschii,

    ich sehe da keinen Widerspruch. Ich verkaufe Hochglanz Fronten, egal ob nun
    neuweiß, magnolie, hellgrau etc. sehr oft mit Silestone in Hochglanz und es sieht
    immer wieder prima aus. Nur es ist, wie immer im Leben, alles Geschmacksache.
     
  4. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hallo,

    ja vermutlich hast du Recht.. und verkaufst du auch Silestone in leather und hast hier vielleicht mal Feedback bekommen?

    LG
     
  5. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Nö, leather verkaufe ich nicht.

    Wie du selbst festgestellt hast, können bei heftiger Pflege
    glänzende Flächen entstehen. Und man muß ja immer vom DA ( dusseligsten Anwender )
    ausgehen. Da ist dann ev. Reklamation vorprogrammiert. Bei dem Wert einer solchen Anlage will ich dies auf jeden Fall vermeiden.
     
  6. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hm verstehe... naja es steht sogar auf der Silestone-Homepage dass man mit dem Scheuerschwamm reinigen kann wenn Kratzer entstehen sollten... hmm na ich glaub ich nehm lieber die polierte dann hab ich länger Freude damit!
     
  7. joerg76st

    joerg76st Mitglied

    Seit:
    30. Nov. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hallo Anschii, Deine annahme mit der glänzenden Oberfläche ist leider falsch, denn um so glänzender um so empfindlicher! Auf die glänzende Oberfläche wirst Du jeden Kratzer und gar Wssertropfen sehen, daher würde ich die Oberfläche nur auf seidenmatt polieren lassen. Ist zum einen nicht so empflich wie Hochglanz und nicht so speckoptik beim reinigen mit einen Scheuerschwamm.

    Ich persönlich habe bessere Erfahrungen mit Rauvisio von Rehau. Erstens was die stabilität angeht, das Material ist gethempärt und daher unanfälliger was Spannungsrisse etc. angeht und enthält kein Acryl wie andere Materialien. Das bedeutet, Schmelzpunkt höher und bei Wärme keine Geruchsbelästigung.

    Mögliches Dekor welches Deinen Muster entspricht |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    URL="http://www.rehau.de/industrie/design.fuer.moebel/oberflaechenwerkstoffe/rauvisio.quartz.shtml"]REHAU AG + Co - RAUVISIO quartz

    Alternativ zu einer Quartzplatte ist Rauvisio Mineral: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  8. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hallo,

    leider ist es nicht bloss eine Annahme. Ich habe gestern Muster erhalten und habe es selbst ausprobiert...Den Kratzer an der polierten Oberfläche kann ich nicht mehr sehen, ging eigentlich mit Finger-abwischen sehr leicht. Von der matten Oberfläche (leather) hab ich es nur mit einem Scheuerschwamm rausbekommen und dann war eben der Kratzer weg dafür sah die Oberfläche speckig bzw. fettig aus, weil ich das matte glatt poliert habe quasi... schwer zu erklären ;-)
     
  9. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Na ja, so hat jeder seine Meinung.
    Ich teile die von Jörg nicht.*tounge*

    Ja, ja nicht nur das die Möbelhäuser die Kunden verwirren, jetzt fangen wir auch noch damit an. :-)

    Da hätte ich gern mal die Meinung von Racer dazu. Der war ja bei Cosentino und weiß bestimmt mehr.
     
  10. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Ob glatt/poliert oder rauh/Leather ist letztlich eine reine Geschmackssache.

    Glatt -natürlich sieht man auf glatten Oberflächen Rückstände jeglicher Art zunächst deutlich besser, da sich das Licht in den Fett- (Fingerabdrücke) oder Kalkflecken (Wasser) anders bricht. Dementsprechend sieht eine polierte Oberfläche -insbesondere bei Sonnenlicht- sehr schnell sehr unsauber/schmierig aus. Allerdings lassen sich glatte Flächen unzweifelhaft schneller und leichter reinigen als rauhe Oberfläche - also mit einem Wisch ist (fast) alles weg

    rauh - verdeckt durch seine andere Lichtbrechung natürlich erst einmal vorhandene Abdrücke. Allerdings haben die feinen "Poren" die für die Rauheit sorgen auch den Nachteil, das sich Fette und andere unerwünschten Substanzen deutlich besser in ihnen "einbetten" können. Also ist es dort genau umgedreht - im ersten Moment sieht alles sauber aus, bei näherem Hinsehen entdeckt man aber Fettflecken.
    Entsprechend kompliziert ist es mit der Reinigung - etwas zu wenig und die Fettflecken bleiben wo sie sind, etwas zu viel und es wirkt wie eine nachträgliche Politur - die Flecken gehen zwar raus, aber die Oberfläche wird leicht glänzend/speckig. Deshalb sollte man rauhe Oberflächen auch eher großflächig reinigen, als auf einem kleinen Stück rumzuscheuern.

    Fazit:
    Wem es wichtig ist, das die Küche immer blitzt und dafür auch gern mal öfter das Wischtuch zur Hand nimmt, für den ist die polierte Oberfläche ideal.
    Wer eher eine mediterrane Einstellung hat und wen es nicht stört, das man der Arbeitsplatte ansieht, das auf ihr gearbeitet wird, für den ist sicherlich die Patina der rauhen Oberfläche die komfortablere (und vielleicht auch schönere) Lösung.

    Nachsatz:
    Ich steh auf mediterran ;-)
     
  11. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    ah echt, racer war bei dieser Firma? na das wäre wirklich interessant.....


    @gatto: hmm du machst es mir auch nicht leichter *gg* Auf den ERSTEN Blick gefällt mir die matte besser... wenn ich dann aber darauf arbeite bzw. das was ich bisher testen konnte.. dann gefällt mir das nicht, dass man den natürlichen Finger-film so stark sieht und dass man das "polierte" dann sieht, wenn man bisschen mehr schrubbt... nicht so einfach......

    danke an alle :-)
     
  12. joerg76st

    joerg76st Mitglied

    Seit:
    30. Nov. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Also erstens ist es mir egal, ob Küchen Klaus meine Meinung teilt. Diese unqualifizierte Anmerkung von wegen der Verwirrung nur soviel. Spreche aus Erfahrungen!

    Ich war bei einen der größten Rausolid/Rauvisiohändler in Deutschland beschäftigt und habe hier das Geschäft mit dem doch noch relativ neuen Produkt aufgebaut.
    Hier spreche ich aus reichlich Erfahrung, die ich in den Jahren gesammelt habe.

    Egal bei welchen Hersteller ich mich umschaue, ob nun eben Rehau mit Ravisio, bei Samsung mit Staron, DuPont mit Corian, Varicor und und und, empfehlen alle in ihrer Verarbeitungsrichtlinien eine seidenmatte Oberfläche.

    Es ist eben genau die Zwischenlösung, wie Gatto schon schreibt; "rauh - verdeckt durch seine andere Lichtbrechung natürlich erst einmal vorhandene Abdrücke. Allerdings haben die feinen "Poren" die für die Rauheit sorgen auch den Nachteil, das sich Fette und andere unerwünschten Substanzen deutlich besser in ihnen "einbetten" können."

    Fakt ist, das eine Hochglanzoberfläche schneller verschleißt, als eine Seidenmatte!
    Das war auch eine der größten Reklamationsraten, wenn "unerfahrene" Verarbeit die Platten eingesetzt haben.

    Wenn dich die Verarbeitungsrichtlinien und Empfehlungen interessieren, so forder bei Rehau mal die CD an, enthält neben einem Verarbeitungsvideo auch weiter PDF-Dateien aus denen die Empfehlung hervor geht!

    @Anschii: "leider ist es nicht bloss eine Annahme. ..."
    Sorry, aber mit dem Muster ist es bei Dir eine Eintageerfahrung.
    Richtig ist, das matte Oberflächen durch einen Scheuerschwamm poliert werden, ist nichts anderes als das SChleifpapier, womit mMineralwerkstoff poliert werden. Den gegensätzlichen Effekt hast Du bei einer Hochglanzoberfläche, durch Töpfe, Teller etc., hier sind nach einiger Zeit "Gebrauchsstellen" sichtbar.

    Zu den Dekoren, würde mich für das hellgraue Dekor entscheiden, also |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Rat ist immer, zu helle (weiß) oder zu dunkle (schwarz) Dekore meiden.

    zuletzt noch was hierzu: Richtig, sieht super aus, aber wie sehen die Reklamationsraten bzw. Kundenbeschwerden aus?!? Kann mir nicht denken, dass Du hier keine reinbekommst. Oder wenden sich dann die Kunden dann direkt an einen Fachverarbeiter oder an Cosentino?!?
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Farbe der Arbeitsplatte


    :-\

    Du hast es evt. noch nicht bemerkt, weil Du noch neu im Forum bist: hier wird ein freundlicher, manchmal auch neckischer, aber immer wohlwollender Ton gepflegt. ;-)
    Küchen-Klaus ist ein geschätztes und erfahrenes Mitglied dieser Community .. Dich kennen wir noch nicht so gut - naja, jetzt auch etwas besser *hüstel*
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dez. 2010
  14. Anschii

    Anschii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    288
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    @Jörg:
    Klar habe ich nur einen Tag Erfahrung, das stimmt, aber wenn die Platte schon nach einem Tag "speckig" aussieht, wie sieht sie dann in ein paar Wochen, Monaten, Jahren aus?*w00t*
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Corian und Silestone sind durchaus verschiedene Materialien, für die nicht unbedingt die gleichen Empfehlungen und Richtlinien gelten.
     
  16. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Menorca,
    da hast Du was wahres geschrieben.
    Mineralwerkstoffe kämen in polierter Form erst gar nicht in Frage.
    Bei silestone ist die seidenmatte Leather-Oberfläche definitiv pflegeintensiver, als die ganz glatte. Aber sie ist gut händelbar. (<- sieht geil aus mit dem ä, nä? ;D)
    Das gilt allerdings nicht grundsätzlich für alle matten AP-Oberflächen. Matt ist nicht gleich matt, das ist ja bei Lackfronten auch nicht anders.
    Grüße,
    Jens
     
  17. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Hallo, wir haben eine matte Quarzkomposit-Platte, die in sich leicht strukturiert ist.

    Bisher sind wir zufrieden, allerdings befinden sich bei uns auch keine Fenster direkt neben der Arbeitsplatte, so dass kein direktes Tageslicht drauf scheint. Wenn mal ein Fleck oder eine Stelle da sein sollte, stört es nicht besonders.

    Ich würde den Einfall des Lichtes auch berücksichtigen bei der Wahl der Arbeitsplatte.
     
  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Mach Dir bitte nix draus Jörg, wenn ich mich recht erinnere, habe ich in meiner Neulingsphase hier ein paar noch wesentlich deutlichere Worte :knuppel:ins Stammbuch geschrieben bekommen.
    Wobei ich hier noch gerne 2-3 Worte zu der deutlichen Kompetenz dieses speziellen Neulings gelesen hätte.
    Ich hoffe Mal Jörg, Du nimmst das als neckisch aber wohlwollend gemeint (ich kenne Vanessa ein bisschen... sie meinte das sicher genau so ! )....
    Ich persönliche mag Kompetenz und man erkennt sie auch ohne diese kleinen (sicher neckisch und wohlwollend gemeinten ;-) )... Seitenhiebe.

    Herzlich willkommen hier Jörg

    Samy
     
  19. joerg76st

    joerg76st Mitglied

    Seit:
    30. Nov. 2010
    Beiträge:
    20
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    Na danke Samy, werde was generell solche Anmerkungen sollen, will nicht in meinen Kopf, wenn ich dann sowas wie von dem lese wie:

    Na ja, so hat jeder seine Meinung.
    Ich teile die von Jörg nicht.*tounge*

    Ja, ja nicht nur das die Möbelhäuser die Kunden verwirren, jetzt fangen wir auch noch damit an. :-)

    Da ändert auch das Smily nichts hinter!

    Fakt sind die Anwendungsratgeber der Hersteller, trotz den unterschiedlichen Materialien, Quarz oder Mineralwerkstoffe, eine seidenmatte Oberfläche empfehlen!

    Und wenn ich etwas aus meiner Erfahrung schreibe, hat das ncihts mit verwirrung zu tun, sondern eben meine Kenntnisse aus rund 15 Jahre Erfahrung mit Mineralwerkstoffe (Quarz ist nun auch nicht wesentlich anders).

    Also die FERTIGEN, konfektionierten APL nur zu verkaufen oder den Werkstoff selbst und hier auch Produktschulungen durchzuführen ist schon ein unterschied.

    Fakt ist, ich bin in der Möbelbranche aufgewachsen... bin im Holzhandel tätig und kenne sowohl den verkauf von Werkstoffe wie auch die Verarbeitung!

    Aber da ja an meine "Kompetenz" gezweifelt wird...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dez. 2010
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Farbe der Arbeitsplatte

    ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schichtstoffarbeitsplatte von Lechner 16mm Küchenmöbel 23. Okt. 2015
Holzwandblende in 61cm Höhe in Arbeitsplattenfarbe irgendwo zu bekommen ? Küchenmöbel 27. Juni 2013
Welche Boden/Arbeitsplatten-Farbe hamonisiert zur beige Wandfarbe+weiße Küche gut ? Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Mai 2013
Arbeitsplatte in Wunschfarbe? Küchen-Ambiente 13. Mai 2013
Farbe der Arbeitsplatte Küchen-Ambiente 3. Nov. 2012
Gesamtbild: Shivakashi Arbeitsplatte zur Eichenfront ?, welche Farbe Fliesenspiegel? Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Jan. 2012
Flächenbündige Spüle bei Kunststoffarbeitsplatte Spülen und Zubehör 5. Jan. 2012
Umgebungsfarben zu Magnolia matt Front, nussbaum Arbeitsplatte Küchen-Ambiente 3. Nov. 2011

Diese Seite empfehlen