1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Grmpf, 21. Nov. 2012.

  1. Grmpf

    Grmpf Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    7

    Hallo zusammen,

    nach den vielen Anregungen in unserem Tritt-Sockel-Thread

    https://www.kuechen-forum.de/forum/...t-sockel-kueche-vom-schreiner-tischler.13820/

    hier nun der "offizielle" Planungsthread zu unserer neuen Küche.

    Dazu noch folgende Hinweise:

    - Für die Insel würden wir gerne die möglichen 90 cm Tiefe voll ausschöpfen. In der Ecke (planuntenlinks) ist ein Hochschrank für Kühl-/TK-Kombi vorgesehen. Der "Wandstummel" könnte entsprechend verlängert werden.

    - An dieser Stelle ist derzeit noch keine Küche. Wasser und Abwasser sind in der Wand zum Bad (planrechts), Lage ist noch flexibel.

    - Wir möchten gerne an allen drei Seiten der Insel stehen können. Daher sollte sie nicht zu lang werden, damit auch an der Stirnseite jemand stehen kann und man trotzdem dahinter vorbei kommt. Möglicherweise können wir den "Wandstummel" an dieser Stelle noch entfernen oder verkleinern. Das steht aber noch nicht fest.

    - Die Küche soll primär von uns Eltern genutzt werden, allerdings sollen alle wichtigen Dinge auch von unserem kleinwüchsigen Sohn erreicht werden können. Details dazu im oben verlinkten Thread.

    - Wir gehen derzeit von einem in die Arbeitsplatte integrierten, ausfahrbaren Dunstabzug aus. Abluft könnte unter dem Kühlschrank im Balkonbereich nach außen geführt werden.

    - Alle Vorräte und das meiste Geschirr müssen in der Küche unterkommen. Zusätzlich gibt es noch ein Sideboard im Esszimmer, in das aber nur Weingläser, Servietten und Toaster kommen sollen.

    Ich freue mich auf Eure Fragen und Anregungen!

    Danke & viele Grüße

    Grmpf



    Checkliste zur Küchenplanung von Grmpf

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 167 und 188
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 10
    Fensterhöhe (in cm) : 280
    Raumhöhe in cm: : 307
    Heizung : Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 90 x 200, ausziehbar bis 300
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Esstisch für alle Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Familien-Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist zu zweit, gelegentlich mit Gästen gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die heutige Küche ist zu weit vom Esszimmer entfernt, daher Verlegung an diesen Ort
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein. Eventuell Schreiner.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein, steht nicht fest. Bevorzugt Meile/Liebherr
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    na dann erst mal herzlich :welcome: im Planungsboard.
    Schöne Threaderöffnung und überhaupt gute Idee hier die Planung generell vorzustellen*top*.

    2 Dinge vorab...
    -Bitte immer einen Alno-Grundriss mit einstellen
    -Die Maße deiner Küchenskizze kann ich leider nicht entziffern, kannst Du das noch Mal mit grösserer Schrift machen, evtl. als PDF (ist meist besser lesbar).

    Ansonsten viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht

    Samy
     
  3. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Die im Plan unten Links vorgezogene Wand hat denn welche Bewandnis und bestünde eine Möglichkeit, den Wasseranschluß zur Insel hin zu verlegen?

    Hintergrund meiner Frage wäre die Idee, komlette Hochschrankfront an der Wand mit Backofen, Kühlgerät u.s.w.

    Insel etwas breiter mit Spüle, SpüMa und Kochfeld.

    Die Hochschrankfront böte viel Stauraum, Junior käme ohne viel Aufwand an die Sachen die dann unten verstaut sind.

    An die Insel ggf. in komletter Länge zum Wohnzimmer hin Tritterhöhung, wo er sich dann am Geschehen beteiligen könnte.
     
  4. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Du schreibst:
    Das finde ich kontraproduktiv. Ihr seid auf den Stauraum unten angewiesen und so eine Haube kostet viel Platz im Unterschrank. Außerdem ist sowas auch nicht grad billig. Da würd ich lieber eine vernünftige Deckenhaube nehmen.

    LG
    Sabine
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    ...mit Fernbedienung.

    So mit der Insel sehe ich jetzt aber nicht wirklich viele Möglichkeiten zum etwas absenkbar machen...
     
  6. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Samy hat doch letzens irgendwo etwas von der neuen ( jetzt bezahlbaren) Technik erzählt bei der man die komplette APL oder auch Schränke höhenverstellbar machen kann. Vielleicht wäre das ja eine Option für euch? Wenn ihr eh über eine Schreinerküche nachdenkt? So könnte man die ganze Insel so gestalten das sie Höhenverstellbar ist, oder zumindestesn Partiell.

    Ich denke eine Treppe (denn nur eine Stufe wäre sicherlich zu hoch) vor den Unterschränken würde viel Raum in Anspruch nehmen, welchen man lieber in übertiefe Unterschränke stecken könnte (was dann die mindertiefe Höhe -damit Höhenverstellbar- dieser wieder ausgleicht beim Stauraum)

    Bei einem offenen Raum bitte immer den gesamten Raum (bei euch zumindest inkl. Esszimmer) anlegen im Alno, so erkennt man besser welche Küchenformen (gerade bei Inseln) machbar sind und bis wohin. Dann bitte auch alle Möbel angeben die noch untergebracht werden sollen.
     
  7. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Ich halte nach wie vor eine höhenverstellbare Lösung in diesem speziellen Fall für nicht optimal, da es zum einen Stauraum kostet und zum Anderen so tief abgesenkt werden müsste, dass eine kleinwüchsige Person daran optimal arbeiten kann.

    Was spräche dagegen, die Insel so zu gestalten, dass auf die Küchenseite hin die Korpen höher und zum Woh/Esszimmer die Korpen mittels Tritte kürzer sind und dennoch eine Flucht bilden.

    Die Tritte könnte man doch so gestalten, dass darin Stauraum für irgendwelche Utensilien sein könnten.
     
  8. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    bei HH
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Ich habe mal feste, tiefe Ebenen verplant und zwar jeweils im Spül- und Kochbereich:

    Plan 2 zuerst, weil ich den irgendwie gut finde ;-)
    Modell Flugzeugträger mini

    • Planoben mitte eine Tritt- und Stehfläche auf entsprechender Höhe (darunter kann ggf. der H2O-Anschluss verzogen werden), kleine Personen kommen an die Spüle ran und haben daneben noch APL-Fläche und die Großen können sich auch mal notfalls daran vorbei schlängeln;-)
    • linke Seite der Insel mit Auszugsschränken und im Bereich des Herdes wieder tiefer gelegt, hier dann ggf. mit kleinem Auszug drunter-> viel Stauraum auf der Seite
    • rechte Seite der Insel eben der 60-er Spülenschrank, die 60-GSP (hier Nachteil, dass GSP zwischen Herd und Spüle kommt...), dann 40-er Müll und/oder Flaschenschrank, 80-er Herdschrank, 50-er Schrank mit Auszügen für z.B. Gewürze und Mehl, Zucker usw.
    • links vom Fenster der Kühlschrank und rechts vom Fenster der hochgebaute Ofen und ein 30-er Vorratsschrank, ggf. kann man diese Schränke nicht ganz so hoch machen, damit sie weniger Licht schlucken.
    Alles natürlich noch nicht *hübsch* gemacht, eher Stellprobe.
     

    Anhänge:

  9. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    bei HH
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Plan 1 nach dem Ursprungsplan:


    • Planlinks oben beginnend mit einer Stufe, dann tiefer gelegte Stauraummöglichkeit und seitlicher Zugang zur Spüle
    • 60-er Spülenschank
    • 60-er GSP
    • 60-er Kühlschrank (nur so eine Idee)

    Insel von rechts:
    • Blende und BO-Schrank
    • 60-er und 80-er in Übertiefe mit Herd (muss man aber sehen, ob der Herd dann nicht wieder zu weit weg vom Rand kommt)
    • zwei 50-er aneinander gestellt
    • -> Rückseite mit Tritt-und Stehfläche in entsprechender Höhe

    Finde ich insgesamt ein bisschen wenig Stauraum und zusammenhängende APL, aber man kann den Ofen natürlich runter bauen, bringt etwas mehr.
     

    Anhänge:

  10. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    die grundsätzliche Idee, einen "Trittbereich" IN die Möblierung zu bauen hat echt was Angelika , vom Ansatz her lecker*top* .
    Ich les hier mal intressiert weiter mit. *droh*;-)

    Samy
     
  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Angelika das ist zwar gut gemeint von der Rückseite an den Herd zu kommen, aber denk mal drüber nach wo die Bedienelemente bei einem Kochfeld liegen. Meistens vorne.;-)

    Ich hab mal bei uns im Freundeskreis rumgefragt wie die Küche da von deren Jungs (Alter zwischen 13 und 22) benutzt wird. Zu 98% wurden Backofen und Mikrowelle benutzt um sich etwas zu essen zu machen. Von den 9 Jungs brät sich nur einer ab und zu mal ein Spiegelei.
    Was mal sein wird kann keiner vorraussehen. Er kann ein leidenschaftlicher Koch werden, er kann aber auch mit kochen nichts am Hut haben.

    Ich muß sagen das mir Tantchens Idee mit dem in der Höhe mitwachsendem Tischauszug zum dran arbeiten am besten gefällt. Dazu Backofen (am besten Slide&Hide) und Mikrowelle in praktikabler Höhe (maximal ein 3er Auszug drunter und evtl. vor der Spüle ein ausziehbarer Tritt. Decken DAH (mit Fernbedienung) damit auf der Rückseite der Insel noch genug Stauraum für Geschirr bleibt.

    LG
    Sabine
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    So könnte ich mir die Insel vorstellen (mal ungenau gezeichnet)

    Tritte klappbar...

    Thema: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht - 222555 -  von Snow - Insel.jpg
     
  13. Grmpf

    Grmpf Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Hallo zusammen,

    danke für die vielen schnellen Antworten! Hier erst einmal Feedback zu Euren Fragen:

    - Den Alno-Grundriss und den bemaßten Grundriss als PDF füge ich bei:

    - Das Esszimmer ist im Alno-Planer mit angelegt

    - Die Wand unten links hat für uns keine Funktion. An dieser Stelle wurde ein Durchbruch gemacht (waren früher mal 2 Wohnungen). Unsere Vorgänger haben diese Wandstücke auf beiden Seiten stehen lassen. Ob sie einfach weg können oder ob sie als Auflagefläche für den Träger unter der Decke (zumindest teilweise) stehen bleiben müssen, ist noch unklar. Hier zwei Bilder der Situation heute:

    - Stört Euch dabei nicht an der Heizung: Die soll als Unterflurkonvektor in der Stufe vor der Balkontür verschwinden.

    - Spontan fand ich die Idee von snow sehr gut, auch die Spüle mit auf die Insel zu nehmen, diese weniger tief zu machen und zur Esszimmerseite mit 2 Stufen zu versehen. Damit hätten wir einige Probleme gelöst (außer, dass unser Sohn dann von "seiner" Seite der Insel immer um die Insel laufen müsste, um an die Auszüge oder die Dinge auf der Hochschrankseite zu kommen - aber man kann nicht alles haben). Schwierig: Das Abwasser. Ob wir unter der Balkontüren-Stufe ein ausreichendes Gefälle schaffen?!

    - Die Vorschläge von Angelika würden ebenfalls viele Probleme lösen, allerdings ist mir der "Flugzeugträger" etwas zu mächtig ;-) Die Version 1 ist clever, aber natürlich etwas "unruhig".

    - Auf eine Decken-DAH wollten wir eigentlich unbedingt verzichten, da wir uns das mit den hohen Decken gar nicht vorstellen können. Falls wir aber hier zu dem Ergebnis kommen, dass es anders nicht geht, dann müssten wir da eventuell doch einen Kompromiss machen...

    Viele Grüße

    Grmpf
     
  14. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    bei HH
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Der Herd meiner Schwester hat die Bedienung seitlich ;-), aber schon von vorne besser zu bedienen, das ist klar, ist ja auch wirklich erst mal als Denkanstoß gedacht und wenn die Profis sich davon zu weiterem berufen fühlen, fände ich das schon mal klasse.:cool:
    Eine Lösung, bei der der Herd von verschiedenen Personen zu bedienen ist, fällt mir auch nicht so ein, ohne dass es seitlich dann doch zu wenig Platz gibt.
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Es gibt auch Kochfelder, die auf beiden Seiten Bedienelemente haben. Glaub, nur Touch. Aber hab ich mal definitiv irgendwo gesehen.
     
  16. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.520
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Hallo,

    Angelikas Nr. 8 finde ich schon mal sehr gut. *2daumenhoch* Da hast Du Dir was Schönes einfallen lassen.*top*

    Ich persönlich hätte nur ein ungutes Gefühl, dass da nach hinten / vorne nur einige Zentimeter zwischen Kochfeld und Abgrund sind.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Ich finde Angelikas Nr. 8 auch sehr gut *top* .. und habe das mal verfeinert.

    Backofen und Wärmeschublade jetzt in einer Art Samyschrank. Unten ein 90er Auszug, drüber WS, dann BO und links davon ein 30 cm breites Drehtürfach, um gerade nicht benötigte Backbleche oder auch Schneidbretter senkrecht einzustellen.

    Diesen ganzen Block dann als Abstellfläche für den KVA. Der wird dann auf Höhe von ca. 120 cm stehen. Drüber noch einen Hänger für Tassen oder so.

    Die Rückzeile der Insel jetzt in 3x80er Auszugsunterschränken, bei einem mal so ein Auszugstisch, wie Andrea ihn angedacht hatte, eingezeichnet. Zum Abschluß dort noch ein 60er Unterschrank mit Drehtür hinter dem die Standmikrowelle verschwinden könnte.

    Auf der Hauptarbeitsseite dann
    - 60er Spülenschrank mit Becken f. 50er Unterschrank, damit zum Rand hin Spülenauflagefläche bleibt
    - 60er GSP
    - 30er mit Schubladen, insbesondere Küchenhelfer etc.
    - 120er .. unten nur einen 3rasterigen Auszug und diesen Abschnitt dann absenkbar mit der Handkurbel. @Profis .. kann man da so etwas einsetzen?
    - 30er insbesondere Gewürze/Öle etc.

    Für Abluft dann die Decke im gesamten Bereich ca. 17 cm abgehängt, so dass man die Abluft unsichtbar nach außen legen kann.

    Dazu dann eine Abhängung für eine Decken-DAH. Dort kann dann auch noch ausreichend Beleuchtung für die Insel integriert werden.

    In die generelle Deckenabhängung dann Beleuchtung für die Gangflächen etc.

    Den Esstisch würde ich im Standard so quer stellen, dann versperren keine Stühle die Gangfläche zur Insel hin.
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    ... und hier noch die Alno-Dateien
     

    Anhänge:

  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Was mich übrigens an der Ausgangsplanung stören würde, wäre z. B. der große Zeilenabstand zwischen Spüle / Kochfeld.

    Und, wenn bei der Spüle dann noch der KVA steht, dann wird es da auch relativ eng.
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Familienküche in Altbauwohnung, teilweise kleinwuchsgerecht

    Im Ausgangsentwurf war ja auch angedacht die Bora-Abluftführung unter dem Sockel des Kühlschrank-Hochschranks nach außen zu führen. Dies erfordert dann aber auch einen besonders hohen Sockel, da ja das Abluftrohr schon mindestens 15 cm Durchmesser hat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Frage an die Profis - taugt unser Entwurf als Familienküche Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juni 2016
Umbau Familienküche in DHH Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Feb. 2016
Familienküche auf kleinem Raum Küchenplanung im Planungs-Board 6. Dez. 2015
Status offen Familienküche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2015
Status offen Familienküche auf 5qm... Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2015
Unbeendet Erste Familienküche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2015
Fertig mit Bildern Familienküche mit Dachschrägen Küchenplanung im Planungs-Board 27. Apr. 2015
Neue Familienküche im Doppelhaus Küchenplanung im Planungs-Board 5. Dez. 2014

Diese Seite empfehlen