Falscher Oberschrank

divisi

Mitglied
Beiträge
38
Eigentlich war mit dem Planer besprochen anstatt wie von ihm vorgeschlagen zwei 45 cm breite Oberschränke einen 90 cm Schrank zu liefern. Nun sind aber doch zwei 45er verbaut.

Die Schrankteile stehen nicht im Angebot beschrieben, beweisen lässt sich von Kundenseite also nicht was besprochen war.

Was kann man tun?

Sollte der Küchenplaner nicht einlenken, wovon ich ausgehen darf, muss ich wohl einen 90er-Schrank kaufen. Könnten dann die 45er-Türen an den 90er passen, sodass man nur den Korpus zu kaufen braucht?
 
Beiträge
13.756
Wohnort
Lindhorst
AW: Falscher Oberschrank

Die Türen sollten schon passen. Allerdings verstehe ich den Sinn nicht. Welchen Vorteil hat ein 90er gegenüber zwei 45er?
 

divisi

Mitglied
Beiträge
38
AW: Falscher Oberschrank

Die Türen sollten schon passen.
Danke für den Hinweis, das ist gut zu wissen für das Gespräch mit dem Planer.

Allerdings verstehe ich den Sinn nicht. Welchen Vorteil hat ein 90er gegenüber zwei 45er?
Die Handhabung mit einem 90er gefiele uns besser und außerdem hat man bei zwei 45ern doch ca. 3 cm weniger Platz, was vor allem dann ziemlich dumm wäre, wenn etwas wegen einem, zwei oder drei Zentimeter/n nicht in einen 45er passt; ganz davon zu schweigen, dass ich mir vielleicht XXL-Nudeln mit 50 cm Länge in diesen Schrank packen wollte.

Aber davon abgesehen die Gegenfrage: Welche Vorteile haben denn zwei 45er gegenüber einem 90er, wenn Du Dich über einen 90er wunderst?

Merkwürdig ist, dass der Küchenplaner sich über diese triviale Sache anscheinend mehr Sorgen machte, als uns eine gescheite Kühl/Gefrierkombi zu verkaufen. :rolleyes:
 
Beiträge
13.756
Wohnort
Lindhorst
AW: Falscher Oberschrank

Zwei 45er haben auch keinen Vorteil. Deswegen meine Frage, weil es aus meiner Sicht egal wäre. Die XXL Spagetti ziehen natürlich. Bei Tellern wird es aufgrund des Mittelstegs im 90er auch eng.
 
Beiträge
6.854
AW: Falscher Oberschrank

@ Michael: Hm.... der Mittelsteg ist doch eigentlich nur vorne und Teller sind rund (falls sie nicht genau mittig stehen), so dass das doch eigentlich kein Problem darstellen dürfte, oder liege ich falsch ?
Flexibler bei der Stauraumplanung ist man sicherlich mit den 90er Schränken.
 
Beiträge
13.756
Wohnort
Lindhorst
AW: Falscher Oberschrank

Ich kann es dir nicht sagen, Magnolia. Klar ist der Steg vorn, aber da müssen die Teller ja erstmal vorbei. Aber man kann ja schräg einführen... ;-)

Ein 45cm breiter Oberschrank hat innen etwa 41cm. Teller dieser Dimension gehören sowieso nicht in einen Oberschrank gestapelt. Die Spagetti akzeptiere ich ja. :cool:

Da ich die Planung nicht kenne weiß ich auch nicht wie notwendig 3cm mehr Platz im Schrank sind. Da mir selbst kein Vorteil eines 90er gegenüber eines 45er Oberschrankes eingefallen ist wollte ich nur die Gründe wissen, die diesen Aufwand rechtfertigen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.975
AW: Falscher Oberschrank

Es geht bei 1x90 statt 2x45 doch weniger um die 3 cm Breite an sich, sondern mehr um die Tatsache, dass ich im 90er die durchgehende Fläche habe. Und, wenn ich 3 Teile a 26 cm Breite habe, kann ich die im 90er nebeneinander stellen, ok, in der Mitte am Steg vorbeigefädelt, aber in 2x45er brauch ich dafür schon die 2. Ebene, um das dritte 26 cm breite Teil abzustellen.

Ist doch im Grunde analog unserer Argumentation lieber 80 bis 100 cm breite Auszugsunterschränke zu wählen, als 2x50er Auszugsunterschrank.
 
Beiträge
13.756
Wohnort
Lindhorst
AW: Falscher Oberschrank

Auszugsschränke haben keinen Mittelsteg und der Unterboden biegt sich bei Überladung nicht durch. Ganz analog verhält sich ein Oberschrank nicht zu einem Auszugsschrank.
 
Beiträge
6.854
AW: Falscher Oberschrank

Das mit den Tellern war evtl. auch ein blödes Beispiel, aber es gibt Dinge, die quasi auf Höhe des Mittelstegs wären und die man da aber trotzdem noch gut hinstellen kann. Wäre eine Wand, dann kann man da eben nur was Schmaleres stellen oder muss auf eine andere Ebene gehen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.552
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Falscher Oberschrank

Ich würde die 2 45er lassen.90er Böden biegen sich gerne durch,
vor allem wenn sie nur 16mm stark sind.
So kann man die Schränke mehr beladen,es sind ja auch zwei
Aufhänger mehr montiert.
Die Nudeln gibts ja eventuell auch in anderen Grössen.

LG Bibbi
 

divisi

Mitglied
Beiträge
38
AW: Falscher Oberschrank

Nudeln und Teller waren ja auch nur Beispiele, um es zu verbildlichen.

In der neuen Küche war halt ein 90er. Und ich erinnere, dass dort in der Mitte immer ein paar Sachen standen, wie Gläser oder ähnliches. D.h. wäre dort schon ein Mittelteil gewesen, hätte das Geschirr nicht in der Weise dort hineingepasst.

Ein Beinbruch ist das natürlich nicht, und wenn mit wenig Aufwand keine Lösung herbeigeführt werden kann, muss es halt so bleiben.

Andererseits, wenn ich doch den 90er haben wollte, hätte der doch auch geliefert werden müssen.

Aber wie gesagt, es gibt über die Korpusteile, außer die Computerskizze, keine Doku über die bestellten/gekauften Teile. Und da ich in der Beweislast bin, habe ich also nichts in der Hand. *top*

So kann man die Schränke mehr beladen,es sind ja auch zwei
Aufhänger mehr montiert.
Kann es sein, dass hier ein Schienensystem verbaut ist? Ich muss mal hochkrabbeln und nachsehen. Ich glaube solche Aufhänger wie vor 20 Jahren, sind das nicht.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.552
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Falscher Oberschrank

Die Schienen sind an der Wand,die Aufhänger am Schrank.
Pro Hängeschrank 2 Aufhänger und 1 Schiene.

LG Bibbi
 

divisi

Mitglied
Beiträge
38
AW: Falscher Oberschrank

Wieviel Gewicht halten denn zwei Aufhänger oder der/die Böden aus, bevor der Schrank zusammenbricht? So lange ich denken kann, hingen in unseren Küchen immer 90er Oberschränke an der Wand, ohne dass auch nur einer sich verbogen hätte oder sogar runtergefallen wäre.
 
Beiträge
13.756
Wohnort
Lindhorst
AW: Falscher Oberschrank

So lange ich denken kann, hingen in unseren Küchen immer 90er Oberschränke an der Wand, ohne dass auch nur einer sich verbogen hätte oder sogar runtergefallen wäre.
Dann beladet ihr den Oberschrank mit Bedacht und bei euch ist ein 90er gut aufgehoben. Ich kenne aber viele Fälle wo das nicht der Fall ist und dann biegt sich der Unterboden eben durch.

Da eines deiner Argumente einige cm² mehr Platz waren ging ich natürlich von einer straffen Beladung aus. ;-)
 

divisi

Mitglied
Beiträge
38
AW: Falscher Oberschrank

Das fragmal Deinen KFB ,der kennt das bei Dir montierte Produkt.
*Hust* Ich werde alles tun, aber bestimmt nicht danach fragen ob sein 90er Schrank vielleicht zusammenbrechen könnte, sollte ich dort zu viele Tassen reinstellen. Das ist nonsens.

Das passiert, wenn überhaupt, nur bei einem Materialfehler. Und dann kann ein 45er auch herunterfallen.
 
Beiträge
13.756
Wohnort
Lindhorst
AW: Falscher Oberschrank

Wobei ich es immer noch für einen Unterschied halte, ob ein Schrank zusammenbricht oder sich der Unterboden durchbiegt.
Ersteres wird sicher nicht passieren und davon hat auch niemand geredet.
 

divisi

Mitglied
Beiträge
38
AW: Falscher Oberschrank

Das artet hier scheinbar in Erbsenzählerei aus, aber ich denke bibbi brachte die Aufhänger mit in dieses Gespräch ein.

Naja, was soll's, ich werde den Küchenplaner morgen darauf ansprechen. Er muss ja mindestens einen Grund gehabt haben die 45er zu bestellen. Vermutlich aber war es nur ein Fehler, weil er die beiden 45er zuerst in seiner Planung hatte und dann bestimmt vergaß die gegen den 90er auszutauschen.

Ich kenne keine Küchenhersteller-Homepages, deswegen geht man ja auch in die Küchenstudios. Aber ich werde mal checken, ob es Angaben bezüglich des zuladbaren Gewichts der Oberschränke gibt. So wie es sich hier in diesem Thread darstellt, muss man das Geschirr ja eigentlich abwiegen.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.265
Wohnort
Barsinghausen
AW: Falscher Oberschrank

Es gibt verschiedene Aufhängungen mit unterschiedlicher Belastbarkeit. Wissen wir, welchen Küchenhersteller Du in Deiner Küche hast?
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben