Gelöst Falsche Front geliefert

Scenne

Mitglied
Beiträge
5
Vor reichlich einer Woche wurde unsere Küche geliefert. Laut Vertrag sollte die Front Acrylux Eisweiss sein. Diese Acryluxausführung hatten wir gewählt, weil es eine preiswerte Hochglanzfront ist.
Nach dem Aufbau erschien mir die Front allerdings nicht so hochglänzend, wie im Küchenstudio gesehen. Wir führten das aber auf die Lichtverhältnisse bei uns zurück.
Heute war ich noch mal im Küchenstudio und sah dort die "echten" Acryluxoberflächen: Eindeutig hochglänzender als unsere.
Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass wir halt keine Acrylux bekommen haben, da es den Farbton Eisweiss in dieser Ausführung überhaupt nicht gibt! ( steht aber so im Kaufvertrag!)
Was können wir jetzt tun?
Fronten austauschen alleine würde nicht genügen, da die Farbe auch den Korpus betrifft.
Bin jetzt etwas ratlos. Eigentlich sieht die Küche sehr gut aus, jedoch wollten wir eben Hochglanz.
Weiß jemand einen Rat?
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Welche Front habt ihr den bekommen? Welches Material? Falls ihr Schichtstoff bekommen habt, würde ich dabei bleiben, da es robust und unempfindlich ist. Acryl verkratzt leicht (Microfasertuch, Staubkörner auf dem Wischtuch etc.) und ist Lösungsmittelempfindlich.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.907
Wohnort
München
Wie Vanessa schon sagte, erstmal herausfinden, welche Front ihr wirklich habt.
Könnte ja sogar sein, dass sie in einer höheren Preisgruppe angesiedelt ist als die eigentliche.
Wenn euch der Unterschied erst durch den Gang ins Küchenstudio wirklich aufgefallen ist, dann würde ich da auch nix mehr ändern lassen. So gravierend kann der Unterschied dann wohl nicht sein. Ist ja nicht so, dass ihr eine matte Front stattdessen bekommen habt.
Euch gefällt die Küche ja, so dass ihr bei dem Studio evtl über eine "Entschädigung" in Form von Sachwerten nachfragen könnt (Schubladeneinsätze, ...).

Die feine Art wäre es natürlich gewesen, euch vorher zu informieren, den Fehler einzugestehen und euch selber bestimmen zu lassen, welche Front ihr stattdessen nehmt.
 

Scenne

Mitglied
Beiträge
5
Ja, wir haben Schichtstoff bekommen.
Allerdings war mir von der Optik her der Hochglanz schon wichtig.
Es geht mir auch ein wenig darum, dass hier offensichtlich bei der Beratung/ beim Verkauf ein Fehler gemacht wurde. Wären wir darauf hingewiesen worden, dass die eisweisse Front nicht in Hochglanz erhältlich ist, hätten wir uns sicher nicht dafür entschieden.
Ich suche mir doch nicht wochenlang mühsam eine Küche aus, um an Ende eine andere Ausführung als gewählt zu bekommen. Schließlich investiert man hier doch einige Euros.
Wäre hier vielleicht Preisnachlass denkbar?
Irgendwie bin ich jetzt unglücklich, weil die Küche nicht so ist, wie geplant!
 
Beiträge
3.820
Hmm... Preisnachlass macht Dich mit Sicherheit nicht glücklicher.
Kann man nicht doch die Fronten tauschen ?


Ich bin kein Anwalt, aber Du hast ja etwas anderes bekommen als Du gekauft hast.
Was steht denn im Vertrag ?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.907
Wohnort
München
Küchentante, im Vertrag steht Acrylux Eisweiss (siehe post #1), aber diese Kombination gibt es anscheinend nicht. Entweder Acrylux oder Eisweiß, und da hat sich das Küchenstudio anscheinend für Eisweiß in Schichtstoff entschieden, das einen nicht ganz so hohen Glanzgrad hat wie Acrylux.
 

Scenne

Mitglied
Beiträge
5
Im Vertrag steht "Acrylux Eisweiss hochglänzend", obwohl es diese Ausführung so nicht gibt.
Es gibt Acrylux in cremeweiss, das ist einen Ton dunkler, weswegen ein Austausch der Fronten alleine nichts bringt, denn der Korpus ist eben auch Eisweiss.
Das würde im Ernstfall bedeuten, die komplette Küche muss wieder raus!

Wir finden die Schichtstofffront ja so schlecht auch nicht, nur wollten wir eben Hochglanz und haben das nun nicht bekommen, ohne vorher darauf hingewiesen zu werden.
Ärgerlich!
Bin zur Zeit noch unentschlossen, wie wir reagieren sollen.

LG Scenne
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Deinen Aerger kann ich verstehen - jedoch hast Du die robustere Front bekommen... von daher würde ich mich an Deiner Stelle mit der Front versöhnen und mit dem Studio nachverhandlen über Dreingaben oder Preisnachlass. Wenn das Küchenstudio mit euch gesprochen hätte, wäre ja auch kein Problem entstanden...
 

Scenne

Mitglied
Beiträge
5
Danke an alle, die mir hier mit Ihrem Rat zur Seite gestanden haben.
Wir werden uns jetzt mit der Front zufrieden geben. Die Küche gefällt uns ja auch so wirklich gut.
Werde noch mal mit dem Küchenstudio über ein kleines "Schmerzensgeld " wegen des doch aufgekommenen Ärgers verhandeln.
Und mich ansonsten einfach abregen und über meine neue Küche freuen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.069
Das finde ich schon mal eine sehr weihnachtlich friedliche Entscheidung. *top* Und ich hoffe, der KFB weiß das auch zu schätzen ;-)

Wenn sonst alles tiptop montiert ist usw. dann wirst du damit schon sehr gut leben können. Und, vielleicht ist es irgendwann ja sogar positiv, dass du jetzt eine robuste Schichtstofffront hast.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.907
Wohnort
München
Scenne, ich denke wirklich, dass du mit deiner Küche glücklich wirst!
Wenn der KFB dann noch ein "Trostpflaster" gibt, ist das für euch und das Küchenstudio eine Win-Win-Situation, finde ich!

Gratulation übrigens zu der mutigen dunkelgrauen Wand! Sieht sehr stylisch aus!
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben