Falsche Farbe der Küche geliefert! Hilfe....

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
5.191
Wohnort
Lipperland
Es ist doch eigentlich "egal" wie man sich in diesem Fall dreht und wendet.
Einzig und allein würde ich diese Aussage des TE "Wir haben dem Verkäufer vertraut, haben die Platten in schwarz ausgewählt. Der Verkäufer hat den Fehler zugegeben, sagt aber, dass das Mutterhaus keinen Schaden übernimmt, da wir unterschrieben haben." näher beleuchten wollen.
Für mich gibt es da nur eine Lösung. Und das wäre der Weg zum Anwalt. Wenn die Aussage so stimmt, wovon ich einfach mal ausgehe, ist das einfach ausgedrückt eine Sauerei die da so ablaufen soll.
Das ist meine Meinung dazu.
 

Ambera

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wir waren gestern bei einem anderem Planaküchenstudio und haben unseren Fall geschildert. Der Chef persönlich hat sich für uns Zeit genommen.
Er kennt den Inhaber unseres Planaküchenstudios persönlich. Er war recht erschrocken, als wir unsere Geschichte vorgetragen haben und glaubt, dass der Inhaber mit Sicherheit nicht das ganze Ausmass des Falles kennt. Er hat geraten uns schriftlich mit dem Eigentümer in Verbindung zu setzten, was wir nun auch getan haben.
Zeitgleich haben wir unseren Rechtschutz eingeschaltet mit der Bitte um Einschätzung.
Uns hat die ganze Dokumentation heute nochmal 5 Stunden Zeit gekostet.
Schlussendlich haben wir bis jetzt noch NIE eine schriftliche Stellungnahmen erhalten betreffend Farbänderung oder Mängelbeseitigung.
Es sind über 10 E-Mails unbeantwortet geblieben, 2 schriftlich eingereichte Fristsetzungen ( 1 x per E-Mail, 1 x persönlich unterschrieben von einem Mitarbeiter) eingehalten worden.
Wir wissen nur eins PLANA übernimmt keine Verantwortung oder Kosten für einen Farbwechsel.
Nochmal kurz zusammengefasst... vielleicht habe ich mich auch nicht richtig ausgedrückt.
Natürlich haben wir den Vertrag durchgelesen und geprüft. uns ist zBsp.aufgefallen, dass die LDs nicht erfasst wurden, dass Steckdosen vergessen wurden und haben nochmals gebeten die Betonfarbe gegen zu prüfen ob es wirklich die richtige ist.
Nur haben wir eben nicht geprüft, dass das vorliegende schwarze Muster und die uns präsentierte, ausgestellte schwarze Küche und die schwarze Visualisierung eben schwarz matt heisst und nicht graphit. Wer kommt denn auf die Idee jemals so etwas zu überdenken ?
Der Verkäufer hat den Fehler eingeräumt, gibt ihn aber offiziell nicht zu. Wir haben nochmals telefoniert, der Verkäufer hat mir ganz klar gesagt, ja er versteht mich, es ist so, aber wir haben unterschrieben und sind somit genauso in der Verantwortung. Punkt ganz einfach.

Auch noch ein Beisspiel um die Aftersale Betreueung der Firma aufzuzeigen.
Wir haben einen Gewürzschrank über dem Abzug, die Tür hat keinen Griff ( ist mittig erkennbar auf dem Foto) . Sobald man den Abzug rauszieht, kann man die Tür vom Schrank nicht öffnen. Entweder man schiebt den Abzug wieder rein, öffnet dann die Tür, oder man öffnet die Nebentür um dann den Gewürzschrank zu öffnen. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine :-) Ich habe das am Freitag dem Verkäufer mitgeteilt, dass da wohl auch eine Fehlkonstruktion vorliegt. Die Antwort war. Die Tür gibt es nur so oder mit Motor. Der Motor kostet 1600 Euro und das lag nicht in Eurem Budget. Da musst Du halt mit offener Tür kochen, Gewürze braucht man ja so oder so.
Das ist doch echt, wie vorher treffend beschrieben, eine totale Sauerei. Ich bin gespannt was jetzt mal kommt.
Unser planlos Plana hat gemeint, dass der Ausstausch 9200 Euro kosten würde. Leider sind im Kaufvertrag die einzelnen Posten preislich nicht ersichtlich. Dieser Betrag wäre fast ein drittel der gesamten Küche, was wir uns nicht vorstellen können.
Wir warten jetzt mal ab, ob etwas vom Inhaber persönlich kommt.
Es ist übrigens wirklich Baden-Württemberg und nicht Österreich.
Die Küche findet Ihr im Anhang.
Liebe Grüss und Danke für Eure Antworten :-)
 

Anhänge

  • Küche.jpg
    Küche.jpg
    61,6 KB · Aufrufe: 374
  • Küche 2.jpg
    Küche 2.jpg
    52 KB · Aufrufe: 365

Parodia

Mitglied

Beiträge
388
Danke für dein Update! Da ist echt einiges schief gelaufen bei euch. Das tut mir wirklich sehr leid. Ich drücke dir die Daumen, dass ihr eine zufriedenstellende Lösung findet. Und ich würde mich freuen, wenn du weiter berichtest.

Aber deine Küche gefällt mir ehrlich gesagt ziemlich gut. :-[
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
820
Sieht schwarz aus :huch:
Aber das ist ja auch immer schwer abzubilden…

Ich würde auch dabei bleiben dass der Kunde ja nicht wissen kann dass „Graphit“ als modellbezeichnung nicht das ist, was er in den Händen hält beim bestellen.
 

Ambera

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Sieht schwarz aus :huch:
Aber das ist ja auch immer schwer abzubilden…

Ich würde auch dabei bleiben dass der Kunde ja nicht wissen kann dass „Graphit“ als modellbezeichnung nicht das ist, was er in den Händen hält beim bestellen.
Vielleicht liegt es am Licht, aber es ist eigentlich heller wie auf dem Bild und nicht schwarz :-(
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
5.124
Meine ehrliche Meinung- mir gefallen die Betonfronten Hochschränke (dazu) nicht. Vielleicht könnt ihr diese einfacher ändern? Welche Fronten sind das? Eine Folie drüber kleben ist vermutlich keine Option..
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.764
Hatte ich ja auch schon gesagt, zumal das weniger Fronteneinzelteile sind. Da würde ich auch eher ansetzen.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
889
Ui. Kurz 'durchgesuchtet' den Thread. Herz und Wünsche sind beim TE. Alles Gute für den weiteren Verlauf der Geschichte. Wobei für mich die Mängelliste das eigentliche Problem wäre. Nicht die Farbe. Die finde ich stark. Dunkles Graphit reflektiert gerade noch soviel Licht, dass es nicht wie ein schwarzes Loch wirkt. Aber das hilft @Ambera wahrscheinlich auch nicht. Ich hab's aber versucht und es war ein wirklich ehrlicher Versuch... ;-)

Noch ein Off-Topic Gedanke zur Sozialhygiene. Auch bei mir schwirrt beim Lesen solcher Threads gern mal ein eitles "wie kann man nur..." oder "wäre mir nie passiert" im Kopf herum. War hier ja hier auch zu lesen. Im zweiten Nachgedenk empfinde ich das

1. als dem TE gegenüber nicht zweckdienlich. Wer solche Geschichten hier preis gibt... ja... sucht oftmals auch Trost und Bestätigung ;-), weiß aber in seinem Inneren längst selbst schmerzhaft, dass er was verbockt hat. Warum muss dieser Schmerz verstärkt werden.

2. als selbstüberhöhend dem TE und den Lesern gegenüber. Sich selbst als fehlerfrei hinzustellen hat immer ein Geschmäckle. Soll es ja geben. Ist mir in real aber noch nicht begegnet und kann von den meisten Lesern nie überprüft werden.

3. (auf mich bezogen) als schlichtweg falsch. Wenn ich im Laufe von ermüdenden Vertragsgesprächen irgendwelche Entwürfe schon 'zig mal gelesen habe, auf zwanzig Details geachtet und mir das einundzwanzigste durchgerutscht ist, ist das menschlich und passiert mir einfach auch. Und wenn dann in solch einem Thread hundert Leute den vollen Fokus auf genau dieses Detail haben, welches ich ja durch mein eigenes Versagen schon ausreichend 'gehighlighted' habe und jetzt im Nachhinein vom eigenen Sofa alles trefflich analysieren, bewerten und kommentieren können, dann ist der Rückschluss auf die unbekannte Situation, in der der TE damals war, einfach nicht fair.

...okay, klingt ein wenig wie das Wort zum Sonntag, aber, hey, es ist Sonntag :-)
 

KüchenLiz

Mitglied

Beiträge
152
Die Situation ist sehr bescheiden. Aber ich kann mich aus einer Rechts-Vorlesung an der Uni noch an ein konkretes Beispiel zum Thema Vertrag erinnern.

Und zwar, wenn zwei Personen einen Vertrag abschließen - zum Beispiel kauft der eine 10kg Mortadella vom anderen - und im Vertrag steht aber 10kg Mozzarella, dann wurde der Vertrag trotzdem über die Lieferung von 10kg Mortadella abgeschlossen.

Ich glaube, da bin ich mir aber nicht mehr ganz sicher, dies nennt sich rechtlich "Irrtum".

Also ganz so ist es nicht: unterschriben, daher Pech gehabt.
Schließlich wurde die ganze Zeit über die Farbe schwarz geredet, auf der Visualisierung ist alles schwarz und auch die Musterfronten wurden in schwarz ausgesucht, sogar der Verkäufer gibt zu, dass hier ein Fehler vorliegt.

Du könntest den Vertrag daher wegen Irrtums anfechten. Das würde ich eventuell mit einem Anwalt mal besprechen.

Ich wünsch euch auf jeden Fall alles Gute und dass hier eine Lösung gefunden wird, mit der ihr glücklich sein könnt.
Mir gefällt übrigens das Graphit auch extrem gut - ich würde dazu tendieren, die Betonfronten zu tauschen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben