Fertiggestellte Küche Es wird Zeit für eine neue Küche

Beiträge
223
Hallo Leute !

Nachdem ich schon einige Beiträge hier gelesen habe und
bei uns in nächster Zeit eine neue Küche ansteht.
Würde ich mich über ein paar Tipps von Profis freuen.

Ich habe bisher eine Küche ohne HS.
Alles incl. Kühlschrank ist in den US untergebracht.
Grund dafür waren zur damaligen Zeit 2 Türen, 1 Torbogen und 2 Fenster in der Küche. Außerdem ist die Küche von 1989.
Vieles gab es damals noch nicht. Als 10 Jahre später ein Fenster wegen Anbau weggefallen ist, haben wir die Küche mit selbstgeschreinerten Oberschränken in und neben der Nische ergänzt.

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.familiekaltwasser.de%2FUnserHaus-innen-Kueche-1.JPG&hash=b11c5a5d69afe4ab35b063b2958e7169


Toll ist in der jetzigen Küche die große Arbeitsfläche

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.familiekaltwasser.de%2FUnserHaus-innen-Kueche-2.JPG&hash=a16ddc181b8eb6cbc20db4ab1e57bb21


und hier kommt auch schon mein Dilemma.
Ich möchte gerne Backrohr und vielleicht sogar einen Dampfgarer hochgebaut haben. Dazu endlich auch mal den Kühlschrank.
Natürlich auch Geschirrspüler und darüber vielleicht noch eine große Microwelle. (Grillfunktion)
Heißt aber alles zusammen 1,8m AF Verlust.

Dazu kommt das die neue Küche 91cm Arbeitsflächenhöhe hätte und somit nicht mehr zur Fensterhöhe passt. Angemerkt, in den nächsten Tagen kommen auch neue Fenster mit Fensterbrett aus Jurastein. .
Bisher bestand das Fensterbrett aus einem Stück Arbeitsplatte.
Das etwas schräg zur Arbeitsplatte hin abfiel.

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.familiekaltwasser.de%2FUnserHaus-innen-Kueche-2010-1.JPG&hash=d89f2dc4ad14b7e01bf81a2dd79cee29


Das Fenster soll für sich alleine stehen und nicht mehr in die Arbeitsplatte gequetscht werden.

Das ist jetzt mal der Bestand und meine Gewohnheiten, Wünsche.
Zu meiner Beispielsplanung komme ich im nächsten Thread.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 6
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: alle um ca 170cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 88cm
Fensterhöhe (in cm): 120cm
Raumhöhe in cm: 238cm
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: Wunsch 60 cm Induktion plus 30cm Ceran
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 1 Person
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Tisch im Esszimmer für 8 Personen.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: quatschen beim kochen, Kaffee zwischendurch, täglich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und oft Feste für bis zu 100 Personen.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine oder zu zweit, NICHT mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Geschirrspüler, Backofen, Dampfgarer hochgebaut.
1 Sitzplatz an Theke oder Arbeitsplatte.
Viel Arbeitsfläche. Keramikspülbecken mit oder ohne Abtropffläche.

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
-------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Küche:


LINKS:
46cm Wand
11cm Zarge
68cn aktuelle Durchgangsbreite Speisekammer
11cm Zarge
2,06m freie Wand
11cm Zarge Flurtür
80cm aktuelle Durchgangsbereite Flurtür
11cm Zarge
5cm Wand.

MIST.........
das macht Gesamt 4,49m Breite.........


Speisekammer:


Gesamtübersicht:



Link zur Speisekammerausstattung:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
--------------------
ERGEBNIS: Endlich eine gut durchdachte Küche -Ikea-Fertiggestellte Küchen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
223
Hier gibt es nun den Grundriss des Raumes.
1,17m Fensterbreite sind mit Rollogurt gemessen.
Der blaue Punkt stellt Wasser und Abwasser dar.
Ist an dieser Wand etwas veränderbar.
Raumhöhe 2,38m.
Mann ist Elektriker, Strom gibts also überall.
 
Beiträge
223
Entschuldigt das Durcheinander, irgendwie will mein PC heute nicht so wie ich.

Weiter im Thema:
Ikea ist momentan unser Favorit, da wir handwerklich gut begabt sind und
gerne selber Hand anlegen um eigene Ideen einzubringen.

Mein Plan sieht bisher so aus, das ich 3 Hochschränke vor die Wandnische stellen würde, da sich keine bessere Möglichkeit findet und mir auch keine gute Lösung einfällt die Nische zu nutzen.

Hier nun die reine linke Seite mit den Hochschränken.
Leider kann ich mit dem Planer den Geschirrspüler nicht darstellen.
So flexibel ist das Programm nicht, oder ich bin zu blöd dazu.

Blick auf die Fensterseite, mit niedrigeren SChränken.
Die Tiefe der Arbeitsplatte ist nicht bei der Türe störend, da
die Türzarge so breit ist. Das kleine Teil links soll eine Passleiste darstellen
damit es ein kompletteres Bild macht.



Nun hier die Ofenseite.
Dunstabzug in einem SChrank eingebaut.
Offenen Schmutzfänger muß ich nicht haben.
in das 40cm breite Teil rechts würde noch eine 30cm Ceranplatte eingebaut werden.
links kämen 2 nur 37,5cm tiefe Schränke hin.
dazu oben eine Theke mit 1 Sitzplatz.


Ich hoffe das ganze ist nun verständlich erklärt.
Vielleicht hat ja jemand noch eine gute Idee für mich.
Interessant fände ich auch in die Arbeitsplatte auf der Hochschrankseite
noch eine Ausziehbare Arbeitsplatte einzubauen.

(Über dem Spülbecken natürlich noch 1-3 alte Bretter als offenes Wandboard,
auf diese Spielereien habe ich jetzt hier verzichtet)

Liebe Grüsse
Sabine
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Schöne threaderöffnung, alles was wir wissen wollen hast du aufgelistet. Ein Problem sehe ich mit dem 45er Wand planoben links und eine eigentlich sehr breite Tür in die Speise.

Auch dein Problem mit dem Fensterbrett verstehe ich nicht. Wenn die BRH Höhe 88cm, die AP 4cm dick, dann habt ihr eine AP Höhe die in Ordnung ist, bzw sogar ein klein wenig höher werden könnte.

Meine Frage, welchen Sinn macht an neues Fensterbrett, wenn die AP im Prinzip gerade in die Fensterbrüstung weierlaufen kann?

Die andere Frage ist, wollt ihr nicht lieber die Spüle weiyer planoben haben, denn man verbringt def weniger Zeit VOR dem Kochfeld als daneben.

Ist die Küche im EG und gibt es einen Keller darunter?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.836
Wohnort
München
Hallo und herzlich willkommen!

Die Fensterbrettgeschichte verstehe ich auch nicht.
Ist die neue Arbeitshöhe gründlich ausgemessen oder richtet sie sich nach dem neuen Fenster? Das wäre blöd, denn dem arbeitenden Menschen tut der Rücken weh, wenn er an der falschen Höhe arbeitet (Essen für 100 Leute, Respekt!), nicht dem Fenster.

Daher wichtig, erstmal die optimale Arbeitshöhe des Hauptkochs ermitteln:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert, das gründliche Ausprobieren ist am Wichtigsten!

Für eure Großkocherei wäre es deutlich praktischer, keine erhöhte Theke zu nehmen, sondern die Arbeitsplatte übertief und überstehen zu lassen. Die dazugehörigen etwas erhöhten Stühle sind auch leichter zu "erklimmen" als richtige Barhocker.

Die Hochschränke sind an der Stelle schon gut untergebracht. Die Hängeschränke würde ich aber an die lange Spülenwand hängen und auch Höhensprünge vermeiden. Das bringt mehr Stauraum, besser zugänglichen Stauraum (in dieser Hinsicht sind die Eckhänger furchtbar!) und ein ruhigeres Bild.

Die wieder erhöhte Blende am Fenster ist Quatsch. Die APL in der niedrigeren Höhe durchlaufen lassen und evtl ein Tablettfach dort basteln.
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.365
Wie wäre es mit HS planliks und rechts ein L mit überstehenden Arbeitplatte am Fenster für den Sitzplatz
Es wird Zeit für eine neue Küche - 373133 - 8. Mrz 2016 - 17:40
 
Beiträge
223
Hallo Leute,

danke für eure Antworten,
ich fange mal hier an, weil ich nun nochmals die Arbeitsplatte nachgemessen habe.
Arbeitsplatte jetzt, ist 86cm hoch.
Messe ich nach der Ellbogen Methode.........
kann ich auf meine Arbeitsplatte eine Milchtüte stellen und locker den Ellbogen drauflegen. Heißt 20cm Luft.
Oder anders ausgedrückt runtergemessen - abzüglich den 15cm komme ich auf genau 91 cm Arbeitsplattenhöhe.
Ich werde aber die anderen Methoden heute auch nochmals testen.

Das Fensterbrett ist 2 cm höher wie die jetzige Arbeitplatte. Also 88cm.
Dadurch liegt das Stück Arbeitsplatte beim Fenster schräg auf und ist mit
"Silikon" (oder ähnlichen) damals von den Küchenbauern dazu geklebt worden.

Da mich dies seit Jahren nervt, haben wir beim Fenster bestellen auch für die
Küche ein eigenes Fensterbrett mitbestellt. Damit ich nicht mehr das Gedöns habe mich mit der Arbeitsplatte nach dem Fenster richten zu müssen.
Oder da wieder was reinzuschustern.
Fenster mit Fensterbrett ist dann fertig wieder 88cm.
Die Küchenarbeitsplatte dagegen 91cm.
Ich hätte da also hinter der Arbeitsplatte ein 3 cm tieferes Fensterbrett.

Deshalb die Lösung mit den niedrigeren Schränken unterm Fensterbrett.
 
Beiträge
223
Hallo Evelin,

habe gerade nochmals mehr zum Fenster geschrieben.
War beim ersten Post wohl etwas ungenau erklärt. ;D

Die fertige Höhe vom Fensterbrett ist 88cm, die Arbeitsplatte 91cm.

Die Küche ist im Erdgeschoss und es gibt einen Keller darunter.

Die Spüle weiter planoben ?
Das versteh ich jetzt nicht ganz.
Ich habe sie deshalb so weit rechts/nähe Esszimmer, da von dort ja auch das
Geschirr nach dem Essen kommt. Geschirrspüler ist ja auch in der Nähe.
Ca gegenüber vom Kochfeld erscheint es mir auch sinnvoll, da ich nicht mehr diese
weiten Wege habe, wie jetzt von Spüli bis in die Ecke zum Kochfeld.

Bisher arbeite ich von der Spüle nach links weiter richtung Kochfeld.
Also zwischen Spüli und Kochfeld ist mein Hauptschnipselplatz. :cool:
 
Beiträge
223
Hallo menorca,

Ich habe ja nicht jede Woche soviel Gäste, aber einmal im Jahr hab ich die Poolparty
mit 140 Gästen und einem Büffett. So sind es nur die Geburtstags mit weniger Gästen - so 30- 50 Leute.

wer gucken möchte, wir haben eine hp, wo man auch ins Haus blicken kann.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Noch angemerkt, fast alles ist selbst entworfen, gebaut.

Ja mit der Theke, hast du schon Recht, ich habe auch schon einen Plan mit
überstehender Arbeitsplatte gemacht.
Dachte dann aber, durch die erhöhung der Theke hätte ich eine schönere Abtrennung zum Kochfeld. Dafür ist die Theke zum Arbeiten halt nicht mehr zu gebrauchen.
Wäre aber noch Abstellfläche, die bei so größeren Festen sehr praktisch ist.

Eigentlich find ich den Höhensprung optisch interessant als Kontrast zur
hohen Hochschrank "wand".
Die Eckdinger - unten wie oben, wären vorallem als Lagerraum für nicht
so oft benötigte Dinge gedacht. Wie eben, viele Schüsseln z.B. die ich nur brauche
wenn ich Plätzchen backe, oder die paarmal Büffetts im Jahr.
 
Beiträge
223
Wie wäre es mit HS planliks und rechts ein L mit überstehenden Arbeitplatte am Fenster für den Sitzplatz Anhang anzeigen 207545
Hallo russini,

vielen Dank für die Arbeit die du dir gemacht hast einen Plan zu zeichnen.
Auch so einen Plan habe ich schon gemacht. :-[
Dann aber wieder verworfen, da ich finde die Hochschränke an der linken Seite - zwischen den beiden Türen, nehmen mir das Licht vom Fenster.
Dazu ist vor der Türe zur Speisekammer ein zugiger Platz.
Die Speis ist ungeheizt und es zieht da gerne etwas rein.

Deshalb dachte ich die Orientierung mit den Hochschränken beim reingehen......
gegenüber die Theke, schließen den Hauptkochteil der Küche etwas ab.
Die Lebensmittel zum Kochen sind fast alle in der Speisekammer,
wo sich auch noch ein Side by side befindet mit den gekühlten Lebensmitteln zum kochen. In den Kühlschrank in der Küche kämen wieder Sachen für den Alltag
wie jetzt angefangene Lebensmittel, Frühstückssachen, Joghurts, Getränke rein.
Daher nähe zum Esszimmer und gleich beim Eingang vom Gang her.

So hätte ich beim Fenster, Speistür Bereich, den Arbeitsteil der Küche.
Wo ich nur kurze Wege habe. Soll doch so ein Dreieck sein
vom Arbeitsplatte (scheiden) Spüli und Herd.

Ach ich weiß auch nicht..........
Ein Problem ist sicher auch, das ich mit der bisherigen Küche sehr zufrieden bin.
Nur wird sie halt alt und wenn dann möchte ich schon etwas ganz anderes wie bisher haben. Vorallem eben die hochgestellten Sachen wie Kühlschrank usw.

Mir gefallen auch die lockeren weißen Landhaus Shabbyküchen mit viel offenen Fächern. Was aber nur Mehrarbeit heißt und ich am Ende doch nicht möchte.
Und so häng ich zwischen Schön und Praktisch......
Alles zu, viel offen. Viel Arbeitsfläche, Hochschränke....... :knuppel:

Gleichzeitig bin ich halt mit meiner Arbeitsweise / Sichtweise etwas eingefahren. *kfb*
Ich seh schon, ich werd von euch bald den virtuellen Gnadenschuss bekommen......lach.

Tschüssi Sabine
 
Beiträge
7.610
Mhm... schade, dass das Fenster sogar samt Fensterbank schon bestellt ist. Kann man daran noch was ändern? Gut wäre, wenn die APL einheitlich und in Waage das Fensterbank ersetzen könnte, da würde sich je nach Situation evtl. ein höheres Fensterrahmen unten anbieten. Kannst Du bitte den Abstand zwischen unterkante Fensterflügel und Boden ausmessen? Wird der Boden neu gemacht?
 

russini

Mitglied
Beiträge
2.365
Ich finde ihr solltet das Fenster nach rechts bis auf 40cm Wandabstand vergrößern, wenn ihr eh schon tauscht. Dann hast du mehr Licht und neue Fenster zieht es nicht mehr. Arbeitsplatte ins Fenster rein laufen ohne Fensterbank. Gegen ziehen aus der Speise hilft vielleicht die Türdichtung zu erneuern oder neue Tür,die sind dichter. Bei meiner Planung hättest schönes Sitzplätzchen mit Blick aus dem Fenster, alle Hochschränke zusammen, können auch etwas niedriger in 1,80-1,60 Höhe sein. Du hättest große Arbeitsfläche , die du ja brauchst.
 
Beiträge
223
Hallo Isabella,

Meine Tochter heißt auch so........ *top*

Ja die Fenster kommen ja fürs ganze Haus neu und stehen auch schon bereit.
Im Herbst ist noch die Südseite gekommen, im Frühjahr sobald es geht, die Nord- und Westseite. Heißt die sind schon gemacht.
Außerdem wäre es blöde an der ganzen nördlichen Ansichtsfront ein Fenster anders zu setzen. Es wird ja an der Fassade nichts verändert und die neuen Fenster passgenau eingesetzt.

Leider kann ich momentan überhaupt nicht zum messen ran.
Da ja die Küche davor gebaut ist.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
was Isabella wissen will, ist wieviel Abstand ist von Unterkante Fensterrahmen bis zum Fensterflügel bei den neuen Fenstern. Denn der Fensterflügel sitzt ja nicht bang auf der Fensterbank auf. Manchmal passt es dann mit einer höheren AP.

Danke für den Grundriss. Du bist wirklich fix.
 
Beiträge
223
Hallo Evelin,

Ah........... "Dong".......
3,8cm ist der Abstand bei den neuen Fenster vom Fensterbrett zum zu öffnenden Fenster Im Gang.

Dann wäre es wirklich sinnvoll zu sehen das wir das neue Fensterbrett auf 91cm höhe setzen. Ich gehe das jetzt nochmals im Schmutzraum ansehen.
Die Fenster sind identisch mit der Küche und da frei zugänglich.

Da hätte ich auch einen fahrbaren Küchenblock zum Arbeitshöhe testen......
........festgestellt der ist viel zu niedrig - ist ja auch zum Wäsche zusammenlegen.
Mit Fensterbrett hab ich hier 88cm und 3cm Luft.

*w00t* Aber ich war jetzt nochmals im Wohnzimmer neue Fenster messen.
Dort habe ich incl. Fensterbrett 89cm und noch 5cm bis zum Fensterflügel.
Somit wären da 2 cm höher da locker zu machen.


Also da muß ich wohl wirklich abwarten bis jetzt die Fenster kommen.
Termin bekomme ich sobald das Wetter mitspielt / planbar ist.
Fensterbrett ist dabei, weil ja alles schon bereit liegt.
ABER wenn die Höhe gleich ist, wird halt die Arbeitsplatte entsprechend ausgeschnitten und abgedichtet. Hauptsache das wäre jetzt endlich mal gerade.
Optisch macht mir das nichts, ich finde es schöner wenn Fensterbrett Fensterbrett ist. Ich habe da auch vorallem Kräuter draufstehen und etwas Deko und nutze es nicht als Arbeitsfläche.

Die Küche eilt ja noch nicht.
Es wird was größeres, weil der Boden auch neu gemacht wird.
Nur wird sich da an der Höhe nichts ändern, da darunter eine Fussbodenheizung ist und wir nur den Belag erneuern. Also alte Fliesen runter und neue rauf.

Aber ich plane gerne vor, tüftle besondere Lösungen aus.
Hol mir aber auch gerne Anregungen von Fachleuten, denn oft siehste
einfach selber den Wald vor lauter Bäumen nicht. Oder bis so eingefahren.
Hab ich mit dem Garten auch so gemacht...... Schlau gemacht.....geplant und
komplett selbst gemacht, genau wie das Gartenhaus, incl. Innenausbau.

Ist auch schon ne Idee, über den Hochschränken den Deckenabschluss aus einem alten Holzbalken mit indirekter Beleuchtung zu machen.
Den auch durch die ganze Seite durchlaufen zu lassen.

Überlegung war auch die Speisekammer zur Küche zu nehmen.
Aber der Arbeitsaufwand bringt nicht den Raumgewinn wie ich ihn mir erhofft hatte. Ich müßte dann eigentlich nur meine tollen eingepassten Regale mit
Apothekerschränken ersetzen. Kostet nur viel Geld und bringt nicht das erwartete.

Also bleibt der Raum wie er ist. Nur Boden erneuern, weil er hat schon ein paar Abplatzungen hat.
Dazu viel selber machen, weil ich finanziell auch nicht den Spielraum habe.
Da bin ich dann schnell bei Ikea gelandet, weil ich da halt schön selber mit den fertigen Modulen planen kann.

Tschüssi Sabine
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
bingo, da ist also schon noch Platz. Du bekommst dann vielleicht nicht die superduper AP Höhe, aber fast.

Genau, wegen der Speise wollte ich den Grundriss sehen. Für alle Fälle, kannst du mal die Speise ausmessen? vielleicht hat noch jemand eine tolle Idee.

Bisher ist mir nur dies eingefallen, nur mal den rundriss, ich muss jetzt kohen. Zwischen Spüle und Kochfeld wären ca 110cm Platz. Planlinks der US ist 75cm tief und 100cm breit +30cm überstand.


Es wird Zeit für eine neue Küche - 373260 - 9. Mrz 2016 - 10:45
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben