Fertiggestellte Küche Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.834
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Na ja, ich habe den Katalog so verstanden, dass man jegliche Hersteller (wenn die Stärke der Nischenrückwand passt) dort reinschieben kann.


Dann würde die durchsichtige Silikonfuge (wie bei Menorca z.B.) nicht nötig sein, sondern hätte diese schmale silberne Fuge als "Sperre gegen Feuchtigkeit".

Wobei die Silikonfuge in Natura nicht auffällig ist. Muss man aber evtl. alle paar Jahre erneuern.
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Ja, ich weiss was du meinst. Meine Bedenken beziehen sich nicht darauf, dass das nicht passen würde, sondern sind folgende: Dadurch, dass das ein anderer Hersteller ist, mit dem mein KFB vielleicht noch nichts zu tun hatte, keine guten Konditionen hat o.ä. wird es evtl. schwieriger da ohne Aufpreis eine relativ schnelle Lösung zu finden. Oder meinst du ich sollte diese Profile einfach selbst organisieren und von meinem KFB nur die niedrige Nischenrückwand organisieren lassen?
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.834
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Nö,.. selbst Hand anlegen würde ich da nicht.

Ich bin ja auch der Meinung die schönste Lösung ist Nischenrückwandmaterial mit Silikon abgedichtet,.

Die Küche sieht von Dir wirklich toll aus, .... und diese häßlichen Wandanschlußleisten sehen generell m.M. immer sehr häßlich aus.
Und die sehen bestimmt die letzten 30 - 40 Jahre so aus.
Warum man da noch nichts Neues "erfunden" hat?

Diese Sockelleisten sahen ja auch in der Vergangenheit immer furchtbar aus. Hier war man ja dann die letzen Jahren wenigsten innovativ und hat nun die Dichtungslippe innenliegend gemacht. Aber warum diese Wandanschlußleisten noch immer so unschön sind.......? Ist bestimmt das nächste, was die Industrie (nun nach den Sockelleisten) ändern wird.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.712
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Ich halte diese Profile für überflüssig. Sieht man ja auch schön an Menorcas verlinkter Lösung. Und dann gibt es auch kein Problem mit Beschaffung etc. Die dünne, dann notwendige Silikonfuge ist wirklich überhaupt kein Drama.
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.834
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Ich denke ja auch, dass diese Profile überflüssig sind.
Wollte nur noch eine Möglichkeit aufzeigen.

Ich denke mal, die Profile machen aber Sinn, wenn man ggf. Leisten hat, die keine Dünnschicht oder PP-Kante oben haben. Dafür sind sie wahrscheinlich gedacht.
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Ich find die Variante bei Menorcas Küche auch am schönsten. Mal sehen ob das so umsetzbar ist.

@Magnolia
Der Abstand zwischen AP und Steckdose ist ca. 9,5 cm.

Liebe Grüße
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.834
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Dann würde ich ca. 5 cm hoch die Nischenrückwand machen. Dann sieht das nicht zu nah an der Steckdose geknallt aus und die Nischenrückwand wirkt nicht zu "blockig",da diese 16 - 18 mm relativ wuchtig sind.

Bin gespannt, was der KFB "Aufpreis" will.
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Du sprichst mir aus der Seele ;-) Ich hab vorhin auch mal geguckt was ich für ne gute Höhe halten würde und lag auch bei 4 bis maximal 5 cm.

Ich bin vor allem gespannt ob man die "Nischenrückwand" überhaupt in dieser geringen Höhe bestellen kann, also ob das alles überhaupt machbar ist.
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.834
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Sicherlich geht die Nischenrückwand auch in der Höhe.
Ich nehme aber mal an (weiß es aber nicht), dass es wie bei den APLs Standard-Maße gibt und diese dann entsprechend in der Höhe gekürzt werden.

Oder es werden mehrere Streifen "geschnitten" und dann kommt eine Schichtstoffkante oben drauf?? Frag mal nach, wie die das machen?

Deswegen bin ich auch auf den Preis gespannt.
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Ja, ich werde auf jeden Fall mal fragen und euch hier auf dem Laufenden halten. Hoffentlich klappt das!
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

So, leider hat es etwas gedauert (mein KFB war bis gestern außer Haus).

Das mit dem auf Gärung geschnittenen Sockel aus Nischenrückwandmaterial bringt 2 Probleme mit sich:
-bei Häcker kann das Nischenmaterial nur mit einer Höhe von mind. 10 cm bestellt werden (abgesehen davon, dass mir das deutlich zu hoch wäre, wurde mir auch preislich davon abgeraten, weil das wohl sehr teuer wäre)
-blieben dann meine Bohrlöcher in der Arbeitsplatte , da die jetztigen Sockel an einer anderen stelle fixiert sind als die "Nischenrückwände"

Daher haben wir uns jetzt auf Edelstahlleisten geeinigt. Ich denk das passt auch ganz gut und der Aufwand ist wirklich minimal. Einfach die jetztigen Leisten ab und die neuen auf die Unterkonstruktion draufstecken. Die kommen dann erst mit den beiden noch fehlenden Regalen im neuen Jahr. So lange erfreu ich mich einfach an dem Rest der Küche :-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.712
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Na gut. Hast du dir mal zeigen lassen, wie das die Außenecken aussehen?
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Nee, hab ich ehrlich gesagt nicht :-[ Ich hab im Moment so viel Fahrerei und dringendere Sachen für die Baustelle zu erledigen, so dass ich dazu überhaupt keine Zeit hatte. Hab das telefonisch abgeklärt und es bleibt ja auch nur die Alternative. Schlimmer als jetzt wird es auf jeden Fall nicht werden - hoffe ich ;-)
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Hallo ihr Lieben,

wollte mich nur mal kurz melden, nicht dass ihr denkt dass ich die bewohnten Bilder der Küche vergessen hab. Leider hat uns der Estrich einen großen Strich durch die Rechnung gemacht. Ursprünglich wollten wir an Weihnachten drin sein, das hat nicht geklappt. Nächstes Ziel war Silvester, das wurde auch nichts. Danach haben wir unser Ziel etwas weiter gesteckt, Ende Januar (für Januar haben wir ja jetzt eh nochmal Miete bezahlt), doch leider sieht es momentan so aus als wäre selbst das nicht zu schaffen :(
In 2 Zimmern und einem Teil vom Flur hat der Estrich gute Werte, so dass dort theoretisch verlegt werden könnte, aber der Rest ist immer noch viel zu feucht. Es ist wirklich ein Alptraum. Wir haben jetzt seit über 8 Wochen einen Entfeuchter und seit 4 Wochen einen zweiten Entfeuchter stehen, unser Stromzähler rattert und rattert und trotzdem ist die Feuchtigkeit des Bodens an einigen Stellen immer noch 3mal so hoch wie erlaubt. Es ist wirklich zum verzweifeln....
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.712
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Na dann drücken wir mal die Daumen, dass die Entfeuchter jetzt schnell ihre Arbeit machen.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

:rolleyes:au weh .. da kann ich mitfühlen :trost: das Problem hatten wir bei uns auch - aber irgendwie ging es dann plötzlich doch recht schnell ... wir hatten dann aber auch kalten trockenen Wind, das dürfte geholfen haben.
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Anscheinend ist das Nicht-Trocknen des Estrichs auch gar nicht so selten. Mein Vater (von Beruf Bodenleger) erlebt das in letzter Zeit auch immer häufiger, dass er geplante Verlegearbeiten wegen dem Estrich immer weiter nach hinten schieben muss und im 2-Wochen-Rhythmus dort immer wieder antanzen muss um die Feuchtigkeit zu messen.
Bei uns ist er jetzt 3,5 Monate drin und langsam nervt es einfach nur noch. Zwar haben wir die Fußbodenheizung laufen (die auch nochmal jeden Tag ne Menge an Holz frisst), aber durch die enorme Raumhöhe dauert es anscheinend viel länger bis die Entfeuchter ihre Wirkung zeigen
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

So, mittlerweile ist schon Februar und unser Boden hat stellenweise immer noch das doppelte des erlaubten Höchstwerts :(
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

:trost: wie macht ihr das jetzt? Irgenwie müsst ihr doch das Wohnen überbrücken :-\
 

Monsterchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
88
AW: Erstes Küchenangebot - Preis realistisch?

Wir bleiben solange noch in unserer neuen Wohnung (Nachmieter kommt erst im Mai), das ist Gott sei Dank kein Problem! Aber wir sind halt schon etwas genervt... :(
Würd die Küche sooo gern endlich mal benutzen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben