Erstes Angebot Küchenplanung

Georg Aheimer

Mitglied

Beiträge
18
Hallo zusammen,
nachdem ich hier schon einige Zeit mitgelesen habe, muss ich auch etwas posten.

Ich habe zugegebenermaßen praktisch keine Erfahrung mit der Planung von Küchen. Ich habe ein Angebot eines größeren Möbelhauses (mit Super-Aktions-Rabatten, etc.) und das Angebot eines Küchenstudios. Die Planung gefällt des Studios gefällt uns ganz gut, jedoch habe ich überhaupt kein Gefühl ob die Kosten im Rahmen sind. Ich verstehe, dass ein Küchenstudio andere Kostenstrukturen hat und ggf. auch eine andere soziale Verantwortung seinen Angestellten gegenüber wahrnimmt. Jedoch möchte ich auch nicht "übers Ohr gehauen" werden.

Gibt es irgendwelche Anhaltspunkte ob die Kosten für die Planung im Rahmen sind oder nicht? Ich denke die Planung hier zu veröffentlichen und bewerten zu lassen ist nicht seriös, hoffe aber auf irgendeine Indikation nach dem ich euch weitere Eckdaten gebe. Nur welche sollten das sein?

Danke schonmal und verzeiht bitte, falls ich irgendwelche Regeln übersehen habe.
 

kitchen-planner

Mitglied

Beiträge
3
Hallo,

entscheidend für den Preis der Küche ist in erster Linie die Raumgröße bzw. Stellmass der Küchenmöbel sowie Hersteller der Möbel und Geräte und nicht zu vergessen die Möbelfront. Dann natürlich auch die jeweiligen Ausführungen. Also, alles mit Auszüge, Glashänger, Apotheker etc. und bei Geräten Wandhaube, Inselhaube, Kopffreihaube, Backofen autark, Induktionsfeld etc..

Du siehst also das vieles eine Rolle spielt.
 

Georg Aheimer

Mitglied

Beiträge
18
Danke, Kitchen-Planner,

ich habe vergleichsweise ein paar Küchen hier im Forum angesehen, diese sind mit einem Preis pro Meter inkl. Geräten (ob mit oder ohne Aufbau erschließt sich mir leider nicht) mit rund zwischen 800 und 1300 Euro berechnet. Da liegt meine Küche inkl. Lieferung, Montage, Geräten, Arbeitsplatte, etc. deutlich darüber. Für 4,5 Meter mit 14.000 Euro deutlich darüber (über 3.000 Euro). Daher kommt meine Verwunderung.
 

kitchen-planner

Mitglied

Beiträge
3
Also 4,5 Meter für 14.000 Euro kommt mir im ersten Moment auch recht hoch vor. Aber ich kenne die geplanten Küchen nicht. Wenn du mir mehr Infos zu deiner geplanten Küche geben kannst, dann kann ich evt. mehr dazu sagen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.247
Kann ich nur zustimmen ... wenn du wirklich eine Aussage wie
"zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen" erhalten möchtest, dann bleibt nichts anderes als:
  1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet
  2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
  3. wenn Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
  4. mit/ohne Lieferung & Montage
Ausserdem:
  1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
  2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:
  • Bilder der Planung: xx
  • Gesamtpreis: xxx
  • davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
  • Hersteller / Serie: xxx
  • Korpushöhe: xxx
  • Frontmaterial: xxx
  • Wangenmaterial: xxx
  • APL-Material: xxx
Das wäre dann übersichtlich. *
 

racer

Team
Beiträge
5.209
Wohnort
Münster
alles ist drin.. ohne weitere Angaben, kann hier doch keiner ernsthaft aufgrund einer laufenden Meterangabe sagen, ob ein Preis zu hoch ist, oder nicht ... :rolleyes:

für 4,5 Meter Küche kann man auch 50TSD und mehr Euro ausgeben.. und am Ende immer noch ein sehr faires Angebot haben.... für 14 TSD Euro kaufen manche Kunden 2 Kühlgeräte...

ehrlich, bitte die Planung und die Hersteller benennen, dann können wir hier diskutieren.. mal unabhängig davon haben wir hier schon etliche male darauf hingewiesen, dass wir zu Preisstellungen einzelner Händler nichts aussagen können. Der eine schickt einen Monteur mit Akkuschrauber, der die Küche in einem Tag reinprügelt und der andere schickt 2 Leute die 3 Tage für die gleiche Küche brauchen und danach noch den Müll mitnehmen und feucht durchwischen.. allein das sind am Ende schon mehr als 1000,00 € Unterschied...

mfg

Racer
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.677
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
und ganz nebenbei zum Thema soziale Verantwortung-viele mittlere bis größere Anbieter kümmern sich ähnlich gut oder gar besser um ihre Mitarbeiter, als das manches Ministudio tut. Ich möchte gar nicht daran denken, was in der aktuellen Situation bei mir los wäre, wenn ich noch bei "meinem" alten Laden wäre.
Mein jetziger, mittelgroßer Arbeitgeber hat großzügig die Kurzarbeit aufgestockt, kümmert sich engagiert um jede denkbare Erleichterung, bemüht sich um einen guten Neustart nach der Schließung und überbrückt unseren freien Monteuren so gut es irgendwie geht den Ausfall der letzten Wochen.
Es gibt kleine Studios, die ihre Planer nur freiberuflich engagieren und sie in den letzten Wochen einfach absaufen ließen. Auch so kommt man durch die Krise.

Zum Preis-nur ein Vergleich hilft. Das ist -sofern es aussagekräftig sein soll- etwas Arbeit, aber lohnenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Georg Aheimer

Mitglied

Beiträge
18
@Michael: verstehe, danke für den Hinweis.

Hier etwas mehr Details zur Küche:
  • Bilder der Planung: xx
  • Gesamtpreis: rund 14.300 Euro
  • davon ermittelter Internetpreis Geräte: ca 3.400 Euro
  • Hersteller / Serie: Systemat
  • Korpushöhe: 78 cm
  • Frontmaterial: AV2035 GL weiß Mattlack
  • Wangenmaterial: Lack Matt
  • APL-Material: Naturstein matt 2 cm von Templer, mit Lieferung und Montage, inkl. Ausschnitte, etc.
  • Griffart: grifflos
  • Die Unterschränke haben alle Auszüge, Besteckeinsätze, Mülleimer, etc. ist ebenfalls dabei

Falls etwas fehlt, gebt mir gern Bescheid, dann ergänze ich natürlich.
 

Anhänge

Michael

Admin
Beiträge
15.302
Wohnort
Lindhorst
Mit Natursteinarbeitsplatte und Lackfronten bist du natürlich schnell über 2000,-/Meter.
 

racer

Team
Beiträge
5.209
Wohnort
Münster
Mattlack mit Natursteinplatte (2cm ? ohne Unterkleber ?) welcher Stein ? Naturstein sollte normalerweise mindestens 3 cm haben.. inkl. der Geräte und dem kompletten Service (Anlieferung und Montage)

hole Dir ein alternatives Angebot und Du solltest die Preissicherheit haben, die Dir derzeit fehlt..

und frage den Händler wieviel Geld er für die Montage einplant.. wieviel Monteure er Dir schickt und wie der den Raum am Ende verläßt (nimmt er den Müll mit etc...?) dann kannst Du die Angebote bestimmt besser vergleichen...

Gruß

Racer
 

Georg Aheimer

Mitglied

Beiträge
18
Mattlack mit Natursteinplatte (2cm ? ohne Unterkleber ?) welcher Stein ? Naturstein sollte normalerweise mindestens 3 cm haben.. inkl. der Geräte und dem kompletten Service (Anlieferung und Montage)

hole Dir ein alternatives Angebot und Du solltest die Preissicherheit haben, die Dir derzeit fehlt..

und frage den Händler wieviel Geld er für die Montage einplant.. wieviel Monteure er Dir schickt und wie der den Raum am Ende verläßt (nimmt er den Müll mit etc...?) dann kannst Du die Angebote bestimmt besser vergleichen...

Gruß

Racer
Im Angebot steht nur Templer Naturstein gefaßt, satiniert und poliert.

Ich denke das mit dem alternativen Angebot werde ich nochmal machen.
Auf jeden Fall habe ich jetzt dann eurer Antworten einen besseren Überblick und ein bisschen besseres Gefühl wo wir preislich liegen. Ein großes Danke dafür!
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.212
Wohnort
Schweiz
... ich weiss, hab ich gesehen - nichts desto trotz ist die Frage berechtigt.
 

racer

Team
Beiträge
5.209
Wohnort
Münster
bei der Küchengröße halte ich 2 x 90er Schübe für Besteck, Werkzeuge, Gewürze etc.. für durchaus ausreichend.

Ob es am Ende noch einer mehr würde... macht den Kohl wohl nicht unbedingt fett.. darüber hinaus wissen wir ja nicht, ob es irgendwo noch einen Innenschubkasten gibt...

Ansonsten sind die Auszüge doch wohl erste Wahl und jede weitere Griffleistenteilung bringt mehr Unruhe und weniger zu nutzende Höhe...

Gruß

Racer
 

racer

Team
Beiträge
5.209
Wohnort
Münster
wenn es an dieser Planung etwas zu bemängeln gäbe, dann doch wohl nur, dass Spüle und Kochfeld nach Möglichkeit auf eine Seite zusammen gehören.. und der Backofen und der Platz für den Standkühler ? dann wohl eher da hingehören, wo jetzt die Spüle ist.. der Backofen steht viel zu zentral, dafür dass er kaum bedient werden muss.. Spüle und Kochfeld sind zu weit auseinander.. eine richtige Vorbereitungsfläche ist auch nicht vorhanden, da alle übriggebliebenen Arbeitsplattenflächen irgendwie zerstückelt werden..

mfg

Racer
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben