Küchenplanung Erste Grobplanung und Vorauswahl Hersteller

bodo6699

Mitglied
Beiträge
7
Erste Grobplanung und Vorauswahl Hersteller

Hallo zusammen,

wir haben die ersten KSTs durch und die ersten Angebote flattern ein. (16.000€-26.000€)

Die meisten KST empfehlen uns Nobilia Lux bzw Häcker SystemART.
habt ihr noch Hinweise und Anregungen? Vor allem zum Hersteller?
Und ja, das Karussell wird wahrscheinlich noch ersetzt :-)



Unterschränke:
o Grifflose Fronten
o Weiß-Ton
o Oberfläche: spontan hätte ich lackiert gesagt, habe aber schon gelernt, dass es mittlerweile ganz hochwertige Alternativen gibt -> ganz wichtig: man soll keine Fingerabdrücke sehen dürfen J
o Wo möglich, Schubladen
- Oberschränke:
o Eine Reihe Milchglas Fronten
o Die Reihe oberhalb der Fronten kann gerne in einer anderen Farbe sein (z.B. in Richtung Anthrazit)
- Spritschutz:
o Soll komplett umlaufend werden
o Material: in Richtung Milchglas
o Farbe/Muster: Optisch soll es nicht von der Arbeitsplatte ablenken, eher unauffälliger Weiß-Ton
- Arbeitsplatte:
o Eiche, Eiche, Eiche Massivholz
o Die Arbeitsplatte sollte durchgehend beleuchtbar sein
- Beschläge:
o die jetzigen der Poggenpohl Küche machen Spaß, die vom Ikea waren nichts – müssen aber auch nicht gleich Blum Legrabox werden, vielleicht aber doch J
- Spüle:
o Material: Keramik
o Doppelwanne (2 große)
o Wenn möglich, unterbaut in die Arbeitsplatte
- Müllsystem:
o Wir hätten gerne ein integriertes Müllsystem für Papier, Plastik, Restmüll, Biomüll
- Abzugshaube:
o Entweder eine Kopffreihaube (1) oder ein Tischabzug (2)/(3)
o (1) im Idealfall sowas Siemens iQ500 LC97FQP60 Kopffreihaube
o (2) downDraft System (unabhängig der Kochfeld)
o (3) inductionAir Plus (integriert in Kochfeld)
o Eventuell noch ein Unterbauabzug, das wäre aber Prio 5
- Kühlschrank:
o Aktuell haben wir einen Bosch KGN86AI4P, der von der Größe genial ist!
o Davor hatten wir einen LG Side-by-Side mit Wasserleitung & Eismaker, aber wesentlich kleiner.
o
- Backofen:
o Backofen 1: Grillfunktion, Selbstreinigungsfunktion, Kindersicherung, versenkbare Tür ist nice2get,
§ Sollte nicht im unteren Teil der Küche sein, sondern eine höhere Arbeitsebene haben
o Wir sind noch am Überlegen, ob es noch einen zweiten Backofen geben wird, z.B. mit Dampffunktion ohne festen Wasseranschluss
o Mikrowelle: aktuell nutzen wir sehr oft eine Mirkowelle, z.B. zur Desinfektion der Babyflaschen. Wenn möglich, suchen wir einen Backofen mit integrierter Mikrowellenfunktion, damit wir ein Gerät sparen können.
- Geschirrspüler:
o Soll integriert sein, möglichst vollintegriert,
- Kochfeld
- Kochfeld
o Technologie: Induktion
o Größe: möglichst groß (80/90 cm breit)
- Vorhandene Geräte: Siemens EQ.6 plus Kaffeevollautomat, Toaster, Wasserkocher, Thermomix, Sodastream, Brotkorb
- Tisch:
o In der Ecke, wo aktuell der Rundtisch steht, soll wieder eine Sitzgelegenheit für 4 Personen geschaffen werden.
o Vorteilhaft finden wir weitere Staumöglichkeiten hier, wie z.B. über eine Sitzbank.
o Tischplatte soll sich an Arbeitsplatte orientieren
- Sonstiges:
o Ein Gewürzregal (überwiegend Ankerkraut) nahe des Kochfeldes
o Eine Schublade für Backbleche nahe des Backofens
o 6-8 Steckdosen wären top
o Königsdisziplin wäre ein kleiner Weinkühlschrank
- Architektur:
o Boden: aktuell sind Fliesen verbaut. Diese werden ausgetauscht. Entweder wieder Fliesen oder ein Feuchtraum-Laminat , beides im Eiche Ton.
o Türen: die rechte Tür ist eine Schiebetür

  • Spülmaschine
    • Vollintegriert
    • 60 cm
    • Energie: A++ oder A+++
    • Weingläser passen oben hinein
    • Wasserschadenschutzeinrichtung
    • Leise
    • Besteckfach einzeln
    • Dosierautomat
    • Ggf. Restzeitanzeige auf Boden
  • Backöfen (Anforderungen können auf zwei Backöfen verteilt werden)
    • Zwei separate Geräte (Parallelbacken)
    • Mikrowellenfunktion
    • Ggf. Dampfgarfunktion
    • Kindersicherung
    • Ggf. Tür versenkbar
    • Grillfunktion
    • Reinigungssystem
    • 60 cm
    • Braten-Thermometer
  • Kochfeld:
    • Autark
    • 80-90 cm breit
    • Induktion
    • Platte für Bräter
    • Topferkennung
    • Wischschutzfunktion
    • Keine Knöpfe -> Touch Bedienung
  • Abzugshaube:
    • 90cm breit
    • Kopffrei, gerne komplett stehend, wenn kein großer Nachteil
    • Ob Umluft oder Abluft kann ich noch nicht sagen, wir bekommen die Schlüssel leider erst in 2-3 Wochen
  • Spüle:
    • Keramik
    • 2 große Spülbecken
Abzugshaube: z.B. Siemens LC97FQP60
Kochfeld: z.B. Siemens EX845LYC1E
Backofen 1: z.B. Bosch HNG6764 6
Backofen 2: vorhanden ist ein Bosch ht6b30f0
Kühlschrank: KGN86AI4P (vorhanden)
Spülmaschine: z.B. Siemens SN658X06TE
Spüle: z.B. Schock Greenwich N-200 A
Heizung: ggf. eine Sockelheizung z.B. Naber Kickspace

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 1,63 & 1,94
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): wird nachgereicht
Fensterhöhe (in cm): wird nachgereicht
Raumhöhe in cm: wird nachgereicht
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Frenchdoor (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: Rund 130cm lang
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Täglich, schnelles Frühstück mit den Kids

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Täglich, wochenends größer und mehr Personen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Mal so, mal so

Spülen und Müll
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Gehobene Mittelklasse wie Häcker SystemART
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: ich arbeite bei Bosch :-) BSH bevorzugt, aber keine Pflicht
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 10-20k€, meine Frau: so viel wie nötig und so wenig wie möglich

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 1D62CB1E-9570-412F-B347-40EBB4168F5D.jpeg
    1D62CB1E-9570-412F-B347-40EBB4168F5D.jpeg
    181,4 KB · Aufrufe: 241
  • 106F35C6-C508-45EA-B42C-FC8A0BCC4CF4.png
    106F35C6-C508-45EA-B42C-FC8A0BCC4CF4.png
    201,1 KB · Aufrufe: 240

racer

Team
Beiträge
6.054
Wohnort
Münster
Mit Verlaub, die Planung (die aus den blauen Kästchen) ist eine Katastrophe..

Die Spüle in der Ecke geht gar nicht

Zum Eckdrehschrank gibt es hier einen Thread "Warum tote Ecken gute Ecken sind" einfach mal lesen

Das sich am Ende jemand freiwillig in diese Sitzecke setzt mag ich auch bezweifeln..

bevor Du Dir Gedanken über den Hersteller machst, solltest Du den Plan nochmals hinterfragen..

mfg

Racer
 

bodo6699

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Eckschrank... habe ich oben was zu geschrieben.

Kannst du die anderen Aussagen irgendwie begründen und Alternativen aufzeigen?
 
Beiträge
2.049
Zwei Türen, zwei Fenster plus Sitzplatz wird ganz schön eng. Habt ihr schon mal darüber nachgedacht ggf. auf eine Tür zu verzichten? Dann hätte man deutlich mehr Optionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

racer

Team
Beiträge
6.054
Wohnort
Münster
Es geht schon damit los, dass man vor der Spüle nicht stehen kann, wenn jemand in die Küche gehen möchte.. darüber hinaus sollte links wie rechts der Spüle ausreichend Platz sein..

ich denke spätestens Morgen werden die anderen diesen Chat auch entdecken und Ihre Meinungen dazu geben..

das ganze Ding hat ein paar Macken und ist darüber hinaus "sterbend" langweilig, obwohl der Grundriss das Zeug für deutlich Mehr hat...

die Hochschränke dort zu platzieren, wo Du es gemacht hast ist so ziemlich das einzige , was unter der Tatsache der jetzigen Wandverläufe Sinn macht..

wozu diese doch recht große Sitzbanklösung in der Küche, wenn man gefühlt schneller von der Küche zum Eßzimmer kommt als zu dieser Sitzbank ?

Warum die Wand zwischen Eßzimmer und Küche nicht komplett entfernen und eine große Lösung aus beiden Räumen andenken ?

und sich dann auch einen Eßbereich beschränken.. eine kleine Sitzgelegenheit kann man dann ja immer noch unmittelbar in der Küche einplanen..

mfg

Racer
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
Erstelle mal bitte einen vernünftig vermassten Küchengrundriss, in dem jeder Wandabschnitt & Fenster ordenltich vermasst sind. Ausserdem sind Fotos der Räume auch immer gut um sich reinzudenken.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
556
Ich mach mal zusätzlich zur Planungskritik Gedanken-sharing in Bezug auf alternative Hersteller zu Häcker und Nobilia ; Du hattest ja danach gefragt: Schau bitte hier im Forum das Hersteller-Ranking an, mehr brauchst Du eigentlich nicht. Zu Deiner Auswahl fallen mir alternativ noch Schüller ein, die -ähnlich bekannt wie Häcker- den Massenmarkt bedienen, sowie Ballerina , die -klein und fein- mit ein paar Besonderheiten z.B. in der Farbwahl punkten können. Darüber (zumindest preislich) vielleicht noch Leicht, wobei hier m.E. so langsam der Bereich beginnt, in dem die Mehrkosten dann im Luxus- und Marketingaufschlag (Studios in teuren Stadtlagen z.B.) landen. Vielleicht noch in ein paar designtechnischen Besonderheiten; Leicht hat das grifflose Design z.B. schon sehr früh konsequent entwickelt.

Am Ende sind es immer Span und MDF, mehr oder weniger aufwändig beschichtet mit Lack oder Schichtstoff , Glas, Acryl, Keramik, Beton und was-weiß-ich und mit mehr oder weniger guter Auszugstechnik versehen. Grass und Blum sind hier zwei Namen, hinter denen tolle Produkte stehen. Für den -auch erweiterten- Standard findest Du bei den genannten und vielen anderen Herstellern in der Forumsübersicht Deine Wunschlösung.

Und falls es ganz individuell sein soll (und m.E. wirklich nur dann) kommen Individual-Spezis wie Eggersmann ins Spiel. Dort bekommst Du dann auch die Küche für das Rundzimmer, den 82,5-er Korpus oder die 48-er Schrankbreite, wenn Dein Herz danach begehrt...

"Assembly rules" wäre dann noch meine persönliche Erfahrung zu dem ganzen Hersteller-Gesuche: Eigentlich müsste man seine Küche nach dem Montageteam aussuchen. Die fachgerecht und sauber aufgebaute Nobilia-Küche macht am Ende und auf Dauer mehr Freude, als die lustlos zusammengeschusterte Systemat.
...und selbst wenn man hier oft hört, man müsse die Mängel als Kunde ja nur aufnehmen und dem Studio die Chance zur Nachbesserung geben, finde ich, dass -optisch und funktional- kaum je eine Nachbesserung an eine saubere und passende Erst-Montage heran kommt. Diesen Aspekt der "Partnersuche" kann Dir das Forum leider kaum abnehmen, da musst Du selber ran. Am Besten durch das Prüfen echter Referenzen im direkten Kontakt mit aktuellen Kunden des Anbieters.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.805
Ui, @Fernblau, das sind aber ganz subjektive Ansichten, die man nicht uneingeschränkt teilen muss. Ich würde beim Hersteller-Ranking und im genannten Budget-Rahmen bleiben und versuchen, objektive Kriterien im Entscheidungsprozess mit einzubeziehen.

@bodo6699, wenn Du Unterstützung möchtest, dann sei so lieb und richte alle Grundrisse gliech aus, ansonsten findet man sicht nicht zurecht. Auch eine Planung skaliert auf Karopapier, wenn der Alno nicht geht, wäre besser, dann könnte man auf Anhieb die Abstände usw. beurteilen.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 1,63 & 1,94
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Zu den Herstellerauswahlkriterien gehört auch die angebotene Korpushöhe. Um im Dickicht der Angebote Orientierung zu finden, sollte man erstmals die optimale Arbeitshöhe bestimmen. 93 cm könnten evtl. für die kleinere Person zu hoch sein und der Größenunterschied zwischen Euch ist beträchtlich - schonmal darüber nachgedacht, 2 unterschiedlich hohe Breiche zu realisieren, damit beide angenehm in der Küche arbeiten können?
Also, 1. Aufgabe ist die bestimmung der optimalen Arbeitshöhen:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben