1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Erste eigene Wohnküche im Altbau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Chris17, 4. Jan. 2012.

  1. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58

    Hallo liebes Küchenforum,

    nun lese ich schon seit einiger Zeit sehr interessiert mit und bin immer wieder begeistert, was für tolle Vorschläge, Ideen und Anregungen für die unterschiedlichsten Küchenplanungen kommen.

    Mittlerweile habe ich auch endlich den Alno zum Laufen gebracht und auch den vorgesehenen Küchenraum angelegt und einigermaßen (naja gut, stümperhaft...) eingerichtet. So ganz und gar Freunde sind Alno und ich noch nicht, aber ich arbeite daran. Meine Einteilung/Ausstattung ist daher eher eine erste Darstellung von Küchenmöbeln zum Kennenlernen des Raums als Richtwert für welche Austattung will ich haben.

    Zu unseren Gegebenheiten und Wünschen: es handelt sich um ein EFH welches durch Umbaumaßnahmen zum ZFH werden soll, d.h. wir richten uns im OG ein. Der Raum in welchem die Küche samt Esstisch (einziger Essplatz) geplant ist, wurde bisher als Gästezimmer (mit eigenem Waschbecken) genutzt. Der Wasseranschluss liegt allerdings leider genau da, wo ich einen Durchbruch zum Wohnzimmer machen möchte (siehe planlinks). Ein DAH-Durchbruch (falls Abluft trotz geplantem Kaminofen) und Stromanschluss (Starkstrom) für Herd muss ebenfalls gemacht werden. Derzeit ist noch ein großer Heizkörper unterhalb des großen Fensters, hier muss eine Alternative her – vermutlich eine Sockelheizung. Im Eck planlinks oben ist derzeit eine Balkontür, diese würde ich zumachen, falls nötig (in meinen Zeichnungen ist es so) - der Zugang erfolgt dann vom Wohnzimmer. Stattdessen möchte ich eine Terassentür zu einer noch zu errichtenden (Dach)Terasse im Westen (planrechts). Es sind also einige Umbaumaßnahmen fällig :-)

    Das Budget der Küche richtet sich entsprechend auch etwas danach was nach dem Umbaumaßnahmen noch übrig bleibt, also so zwischen 8–15.000 EUR. Angebote habe ich bisher noch keine eingeholt, da ich dafür eine genauere Ahnung haben wollte, was ich eigentlich in der Küche haben möchte bzw. was sie „kann“ ;-)

    Es ist meine erste eigene Küche und leider ist es mit meiner Kreativität bezüglich der Möglichkeiten in der Hinsicht nicht so gut bestellt und deshalb hoffe sehr auf eure Anmerkungen und guten Ideen!

    Christine




    Checkliste zur Küchenplanung von Chris17

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 82
    Fensterhöhe (in cm) : 122
    Raumhöhe in cm: : 240
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
    Kühlgerät Größe : bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer mit Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 100x180
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Für alle Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 96
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Querbeet
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist alleine, manchmal zu Zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zu schmale Schubladen, zu wenig Stauraum, zu niedrige Arbeitshöhe
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Beim rumprobieren mit verschiedenen Stellmöglichkeiten fand ich diese Variante trotz "Schrankwand gleich beim reingehen in den Raum" ziemlich gut, denn sie würde mir ermöglichen die Spülmaschine hochzustellen (symbolisiert durch den Einbaukühlschrank mit Mikrowelle, anstelle derer ich allerdings wenn einen DG oder DGC haben möchte), den Backofen hochzustellen und würde trotzdem noch jede Menge Arbeitsfläche bieten. Wirklich sicher, ob das toll ist bin ich mir allerdings nicht. Was meint ihr?
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Mit den gegebenen Parametern finde ich deine Planung auch gut. Die Hochschränke am Eingang würden mich auch nicht stören, der Eingangsbereich ist noch großzügig genug.

    Ich habe mal etwas optimiert. Einen Hängeschrank dort im Spülenbereich würde ich weglassen. Das sieht zusammen mit der Ecke dann immer so gestöpselt aus. Da würde ich für gute Gläser etc. lieber unten rechts im Raum eine schöne Glasvitrine mit nur ca. 30 cm Tiefe auswählen.

    Biomüll/Restmüll in einem 30er wie Magnolia:
    [​IMG]
    Unter der Spüle kann dann noch Putzzeug und gelber Sack Müll platziert werden.

    Durch die beiden glatten Fronten nebeneinander fällt dann ein Wechsel zu Raster 1-2-3 nicht so auf, denn links von der Spüle ist 1-1-2-2.

    Das Fenster ist wohl auch zur Änderung geplant? Du hast es ja jetzt mit einer Brüstungshöhe von 130 cm eingesetzt. Das ist gut.

    Übrigens mal ein dickes Danke für die vollständige Threaderöffnung und die überaus erfolgreiche Beschäftigung mit dem Alnoplaner *rose**rose*
     

    Anhänge:

  4. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung! Und das sieht ja gleich viel besser aus, wenn es eine Linie hat und wirklich die Schränke abgebildet sind, die ich da eigentlich haben möchte! Genau den Müllschrank wollte ich "einbauen" - habe ich offenbar einen falschen Schrank im Alno erwischt?!? Dazu auch noch ein eckiges Spülbecken wie ich es mir wünsche - Kerstin kannst du hellsehen??

    Mit der derzeitigen Brüstungshöhe von 82 cm beim Fenster bleibt mir gar keine andere Wahl, als es zu verändern denn sonst müsste ich quasi auf den Knien schnibbeln und Kochen soll ja Spaß machen (vor allem in der neuen Küche) und keine Strafarbeit sein!!

    Mit der Ecke bin ich auch noch nicht wirklich glücklich, hätte aber schon gerne einen Hängeschrank für die Gläser und Tassen (bei mir gibts nur Alltagsgeschirr ;-)) weil ich diese im Auszug irgendwie unpraktisch finde, weiß nicht warum aber die Vorstellung gefällt mir (noch) nicht. Die planrechte Ecke ist dafür allerdings ganz schön weit weg von der Spüma, wobei ich die Position für eine Vitrine super finde. Eine passende Vitrine hätte ich schon, die war zwar gedanklich bisher fürs Wohnzimmer geplant - für Weingläser und Spirituosen etc., aber das ist eine sehr gute Idee. Ein Regälchen für Kochbücher wäre auch gut.

    Grundsätzlich finde ich fehlt der Planung noch etwas der Pepp, wobei natürlich vor allem in einer Küche hauptsächlich der Nutzen zählen sollte... hm. Wirkliche andere Stellmöglichkeiten habe ich aber nicht, oder seht ihr da Möglichkeiten in dem Raum?

    Ich muss jetzt leider weg, aber diese Anordnung gibt auf jeden Fall nochmal Impulse zum schieben. DANKE Kerstin!

    Christine
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Christine,
    jetzt habe ich mal meine neue Stauraumeinteilung fotografiert. Ich freue mich, dass ich jetzt endlich mal alles beieinander habe. Und die Gläser und Tassen sind in Auszügen.

    Kannst ja mal blättern
     
  6. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Hallo Kerstin,

    jetzt habe ich deine Planung im Alno geöffnet und nochmal an der Ecke oben planlinks basteln - aber irgendwie sieht es anders aus als in den Fotos, die du angefügt hast. Z.B. fehlen die Elektrogeräte und die Terassentür. Dazu bekomme ich angehängte Fehlermeldung. Woran kann das liegen?

    Gestern habe ich mit einem Sanitärfachmann eine erste "Ortsbegehung" gemacht und rausgefunden, dass ich leider gar nicht so viele alternative Stellmöglichkeiten habe bzgl. Abflussleitung etc... Am liebsten hätte er die Spüle auch noch an der Wand wo derzeit die Hochschränke sind, das kann ich mir allerdings nicht wirklich schön vorstellen - außerdem müsste ich dann wohl auf den hochgestellen Backofen verzichten oder vor dem Fenster kochen. Beides fände ich jetzt nicht so prickelnd...

    Hat eigentlich hier im Forum schon jemand eine Sockelheizung verbaut und somit Erfahrungswerte damit? Der Installateur kannte sie nicht.

    Christine
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2012
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    seit ihr sicher, dass ihr den Durchbruch ins WHZ benötigt? ich denke, der bringt euch garnicht viel behindert aber die Stellmöglichkeiten im WHZ.
     
  8. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Ich möchte gerne eine direkte Verbindung von Küche zu Wohnzimmer. Dafür würden wir die Wohnzimmertür vom Gang aus zumachen, d.h. der Durchbruch wäre der einzige Zugang zum Wohnzimmer. Ich suche mal die Zeichnung raus, die zeigt wie wir uns die Einrichtung in der ganzen Wohnung in etwa vorstellen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2012
  9. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Zwischenzeitlich habe ich anhand der Anmerkungen vom Installateur nochmal ein wenig geschoben und das ist dabei rausgekommen. Die Abhängung soll in diesem Falle die Decken-DAH beherbergen. Aber ich vermute das ist bei 240 cm Raumhöhe ziemlich drückend. Leider konnte ich die Schränke von Kerstin nicht übernehmen, da sie ja bei mir nicht richtig angezeigt werden. Deshalb habe ich nochmal KS+BO Schrank verwendet, da sollte aber Spüma + DGC hin.

    (Achja: Farben, Fronten etc. ist noch NICHT so ausgewählt, erstmal schauen was an Schränken überhaupt geht bevor ich das Dekor beachte...)
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    :( .. die Planung finde ich aber eine Verschlimmerung ... z. B. der Eckspülenschrank und der Backofen neben der Wand (sollte man nur machen, wenn es wirklich gar nicht anders geht)

    Lies bitte mal im ersten Beitrag weiter unten WICHTIG --> Alnoplaner-Hilfe ... der aktuellste Alnoplaner von der Alnoseite ist fehlerhaft. Wir haben die Vorgängerversion zum Download bereitgestellt.

    Welche Decken-DAH hat dir welcher Installateur denn empfohlen? Mindest-Abhängungshöhe dürfte 12 bis 14 cm sein. Dann muss man aber eine Decken-DAH mit externem Motor wählen. Standard ist mind. 30 cm, wenn wie bei |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| der Motor daneben platzier werden kann. Ansonsten mußt du um die 33 cm rechnen. Sieh dir mal die entsprechende PDF-Datei auf der Novy-Seite an.

    Ich hätte dir nämlich sonst schon eine Decken-DAH empfohlen, weil ich gerade so begeistert von meiner neuen Novy bin.

    [​IMG]
    Raumhöhe 265 cm. Unterkante DAH 200 cm.
     
  11. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    oje, oje - damit scheidet die Variante auf jeden Fall aus... eine Decken-DAH wurde mir nicht empfohlen, ich hab nur mal rumprobiert und -gedacht, ohne offensichtlich notwendiges Hintergrundwissen zu den Decken-DAHs...

    Hm. Nochmaliges rumschieben und opfern des hochgestellten Backofens ergaben die folgende Variante. Die finde ich eigentlich auch ganz gut. Da ich mir hier einen hochgestellten DGC gönnen könnte, würde ich den vermutlich ohnehin öfter benutzen als den "normalen" BO. Ich hätte eine riesige Arbeitsfläche, hier Übertief und mit ins Fenster hineinlaufende APL.

    Eine Eckspüle fand ich bisher vom Grundsatz auch immer bäh, aber irgendwie hat diese Riesen-APL schon was... oder ist das eher schon wieder zu weit ab vom Schuss??

    Fraglich ist nach wie vor die Gestaltung der "Hochschrank-Ecke" und ein SpüMa, Spülbecken, Müll - Platzproblem. Da bin ich auch unschlüssig, wie das verbessert werden könnte.

    Dein Messerblock im Schubladen würde hier auf jeden Fall in dem Schubladen links vom Ofen finden - den will ich unbedingt haben!!
     

    Anhänge:

  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Hmm ... ist dir in meiner Variante die Arbeitsfläche irgendwie nicht passend?

    [​IMG]

    Hier können zwei Leute gut arbeiten, jeweils rechts und links der Spüle stehend. Jeder kann sofort mit einem Seitenschritt an die Spüle.

    Eckspülen sind für 1 Person.

    Und, sieh dir mal deine Schrankverteilung an ... ziemlich viele schmale Schränke.
     
  13. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Hallo zusammen,

    mit der Arbeitsfläche in deiner Planung kann man durchaus zufrieden sein, denke ich. Der Gedanke einer übertiefen und noch größeren (z.B. für Plätzchenbacken, Strudel machen etc.) ist aber dennoch verlockend...:rolleyes: Zudem gefällt mir einfach die Ecke links planoben so nicht recht, aber bis auf
    - Ullaschrank (was ich nicht will, weil dann davor auch immer alles leer sein muss, damit man hinkommt),
    - Jalousien-Schrank (dessen Nachteile ja schon zuhauf im Forum diskutiert wurden)
    - und meiner Oberschrank-Regal-Kombi, die auch nur irgendwie gemurkst aussieht
    habe ich grade keine weiteren Ideen... :(

    Platz für meine Getreidemühle wäre in der Ecke allerdings auf jeden Fall genug... Die Oberschränke über den Geräten und in der Ecke bieten auch viel Stauraum, ich vermute aber eher für die Dinge, die man nicht so oft braucht - soviele davon hab ich glaub ich gar nicht ;-). Für Alltags-Dinge sind sie aber eher zu hoch (auf 173, und ich bin 175), oder stelle ich mir das grade schwieriger vor als es tatsächlich ist?


    Zu meiner letzten Planung mit der Eckspüle:
    Mit den kleinen Schränken hast du natürlich Recht - das ist definitiv verbesserungswürdig. Auch die Situation Spüma - Müll ist so nicht zufriedenstellend. Da habe ich jetzt mal etwas geschoben und aufgeräumt - was meinst du dazu? Allerdings befürchte ich, mich zwischen Spüma, Müll und Spüle "einzusperren" - ist diese Befürchtung bei der Aufteilung berechtigt?

    Was spricht denn gegen eine Eckspüle? Meistens arbeite ich in der Küche alleine und abgetrocknet wird ohnehin nicht, schließlich läuft es ja von selber ab (ja, in der Hinsicht bin ich faul :-[). Bei der Eckspüle würde sich sogar eine Abtropfe anbieten - der Platz dazu ist dort ja da. Mitten auf der Arbeitsfläche würde ich keine wollen.

    Christine

    P.S. HSV steht übrigens für "Hochschränke verteilt" (nicht dass mir irgendwelche Fussball-Leidenschaften nachgesagt werden ;-)) - wobei das jetzt auch nicht mehr zutrifft, aber so lässt es sich von SWL "Schrankwand links" unterscheiden...
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Lösen wir uns doch nochmal.
    [​IMG]

    Nochmal klären Ist und angedachtes Soll:
    - Küche linksoben, wo die 88 steht, da ist aktuell eine Balkontür, die du zumauern willst?
    - Küche Wand planoben, das 168 cm breite Fenster wird ausgetauscht und die Brüstung hochgemauert, damit die APL-Höhe besser paßt? Außerdem soll die dort vorhandene Heizung versetzt werden.
    - Küche Wand planrechts .. da soll irgendwo eine Terrassentür zu einer neuen Dachterrasse hin?
    - Küche Wand planlinks im Bereich, wo die 275 steht, da soll irgendwo ein Durchbruch ins WZ hin, dafür soll der WZ-Zugang mit den 141 cm geschlossen werden. Wollt ihr in der Nische, die dann vor der ehemaligen WZ-Tür entsteht, Stauraum schaffen? Staubsauger, Wischer usw.?
    - WZ planoben, der Bereich, der mit 141 gekennzeichnet ist, das ist die dann nutzbare Balkontür?

    FRAGE:
    Bisheriger Eingang in Küche, da hast du einen Wandstummel von 39 cm und eben den Kücheneingang, der nicht gesondert vermaßt ist. Im Alnoplaner ist dieses Stück gesamt, incl. der 39 cm, gut 95 cm breit und bildet den Durchgang vom Flur. Dafür ist die Wand, die in der Küche planunten 302 cm breit ist, im Alnoplaner rund 340 cm breit. Ist doch bestimmt ein Fehler.
     
  15. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Hallo Kerstin,

    der Türstock in der Küche misst 99 cm, mit den 39 cm planlinks (Wandstummel) und den 302 cm ergeben sich die 440 Gesamtlänge des Raumes. Ich habe gerade keinen Zugriff auf Alno, aber wenn ich da mehr als 302 planunten und rechts vom Eingang angelegt habe ist das falsch. Das beträfe dann aber nur die Wand an der der Tisch steht, richtig?

    Der Durchbruch ins Wohnzimmer müsste gleich planlinks (so wie ich es eingezeichnet habe) sein, denn auf ca. 140 von planoben ist ein Stützpfosten für den Dachstuhl. Den Aufriss mit Stahlträger etc. wollen wir uns eigentlich gerne sparen. Die Position der Terassentür (planrechts) steht noch absolut offen.

    Im Gang soll Stauraum entstehen, zum einen für Jacken und Schuhe, zum anderen wohl für Staubsauger, Wischer etc. (das hatte ich ja in der Küche bisher völlig ausser Acht gelassen... und ich finde es auch dort besser aufgehoben).

    Deine Ist/Soll-Vergleiche passen genau, bildlich nochmal verdeutlicht im Anhang.

    Bin ja mal gespannt, welche Alternativen dir/euch einfallen und sage vorab schon mal DANKESCHÖN! *rose*
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Jan. 2012
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Stahlträger würde ich trotzdem einplanen, denn nach der Skizze sieht das nach tragender Wand aus. Da würde ich kein Risiko eingehen. Einen Türsturz braucht ihr da ja eh.

    Stimmt auch meine Annahme mit der Balkontür in der Küche planoben links?
     
  17. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    ja, die kann zugemacht werden. Muss aber nicht zwingend.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Du schreibst ja auch, Wasser wäre variabel. Wie wollt ihr das Wasser denn verziehen? Immer an der Wand lang und ein wenig dort auspickern, damit das Abfluß-Rohr nicht so in den Raum steht? Oder holt ihr irgendwo von unten Wasser hoch?
     
  19. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Das Wasser liegt ja derzeit genau in der Ecke, die ich zum Wohnzimmer durchbrechen will ;D d.h. allzuweit nach planrechts und planoben können wir nicht (daher ja auch die Planung mit dem Eckspülbecken auf Anregung des Installateurs). Maximal mit dem Spülbecken bis zum Fenster, die Spüma sollte möglichst an der planlinken Wand bleiben.

    Theoretisch könnten wir Wasser von unten an der planunteren Wand holen - aber das sollte wirklich nur im Notfall passieren, denn meine Mutter, die im EG wohnt ist sicher nicht so begeistert wenn wir ihr das Bad aufklopfen... wenn daraus aber der ultimative Küchenplan ensteht kann ich sicherlich meine Überzeugungskünste spielen lassen ;-)
     
  20. Chris17

    Chris17 Mitglied

    Seit:
    20. Nov. 2011
    Beiträge:
    58
    AW: Erste eigene Wohnküche im Altbau

    Nachdem ich neulich in einem Thread gelesen habe, dass es bei neuen BO empfehlenswert ist, sie nicht unter den Kochplatten anzubringen und mir ein hochgestellter BO einfach sehr lieb wäre, versuche ich gerade die ungeliebte Ecke in der "SWL" Küche (Ausgangsbasis Kerstins Planung weiter oben) zu verhübschen.

    Was haltet ihr denn von dieser Variante? Im Grunde wäre das fast wie ein Rolladenschrank nur ohne Rolladen :-)

    Was ich mich auch Frage ist, ob die Spülmaschine besser noch höher gestellt wäre (ich bin 175 groß) und man dafür vielleicht eher die Geräte übereinander anordnet. Dafür dann vielleicht die Reihenfolge ändert, damit die Geräte in der Mitte sind?!?

    Ein Beispiel dazu habe ich neulich hier gefunden - aber der Link wurde gelöscht *stocksauer* und jetzt finde ich es nicht mehr... (es war in einem neueren Thread in einer Auflistung von bestimmt 4 oder 5 fertiggestellten Küchen als Inspiration...).

    Eine andere Überlegung ist, die Hochschränke bis zur Decke hoch zu machen - oder ist das dann doch zu erschlagend vom Eingang aus?

    P.S. Die planuntere Wand ist jetzt übrigens berichtigt. Danke Kerstin, dass es dir aufgefallen ist, dass das nicht mit dem Grundriss übereinstimmt.

    P.P.S. Wie kann ich eine 3-D-Draufsicht erstellen??
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Status offen Die erste eigene Küche im Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juni 2016
Erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Apr. 2016
Erste eigene Küche in kleinem Raum - keine Ahnung sucht nach Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 19. Feb. 2016
Erste eigene Küche, Altbau, Mietwohnung, schmal mit (zu) breiter Balkontür Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
Erste Wohnküche in eigener Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2015
Erste eigene Küche in der Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 4. Apr. 2015
Unbeendet Erste eigene Küche mit Kochinsel in Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Feb. 2015

Diese Seite empfehlen