Erste eigene Küche...

SAKHS

Mitglied
Beiträge
2
Liebe Küchenexperten,
seit einigen Wochen lese ich hier nun schon unangemeldet mit und habe nun meinen ersten Besuch in einem Küchenstudio hinter mir. Es geht konkreter um eine „Junggesellenküche“ im Erker eines Daches für einen Nutzer, der derzeit noch nicht wirklich viel mit kochen am Hut hat, aber potentiell schon etwas mehr kochen will als Nudeln
Zu den Maßen des Raumes. Die linke Wand weißt eine Länge von 200cm auf, die Wand vor Kopf mit den Fenstern eine Länge von 284cm, sowie die rechte Wand ebenfalls eine Länge von 200cm auf.
Die Küche ist zum Wohn/Essbereich hin geöffnet und sollte deswegen aus optischen Gründen möglichst symmetrisch sein.
Hochschränke sind nicht möglich, da die Wand nicht stabil genug ist.
Geplant wurde eine Interline Küche aus dem Programm Morlo mit Griffmulden in Edelstahlfarben. Interline ist die Hausmarke von Schaffrath und dahinter soll sich ja Schüller verbergen. Die Arbeitshöhe ist bei einer Körpergröße von 185cm mit 100cm vorgesehen.


Zu den Details:
An der linken Seite haben wir zuerst einen 30cm Apothekerauszug für Gewürze etc. Daran folgt ein 80cm Schrank mit (3?) Auszügen für Besteck, Teller oder Töpfen, darüber das 60er Ceran-Kochfeld Daran dann ein Le-Mans-Auszug mit 45cm Breite an der linken Wand. An der Wand vor Kopf schließt sich dann die 60cm Spülmaschine an, dann wieder ein 30cm Auszug für Tücher etc. Es folgt ein 60cm Auszug mit einem 2er Mülltrennsystem und einer Schublade für Spülmittel darüber. Danach folgte die „berühmte“ tote Ecke und dann rechts ein weiterer 30cm Apothekerauszug. Dann zwei deckenhohe (250cm) hohe Schränke. Der eine für den Backofen, der andere für den Kühlschrank. Darüber noch Schränke und darunter jeweils zwei Schubladen. Außerdem sind zwei Sockelschubladen vorgesehen
Zum Innenleben der Schränke kann ich noch nicht wirklich viel, außer das obige, sagen, da die Planungen da noch nicht in die Tiefe gegangen sind. Vielleicht habt ihr da sinnvolle Ideen?

Geräte kommen nur ein Kühlschrank von Neff, sowie eine Spülmaschine von Neff hinzu.

Außerdem ein Cerankochfeld mit einem runden Regler, was eigentlich sinnfrei ist, wenn man auch drücken kann.
Ein Miele Backofen ist bereits vorhanden.
Als Spülbecken ist eine Blanco Dalago 6-F Spüle B: 605 T: 500 mm, flächenbündig Becken SILGRANIT®PuraDur® II weiß vorgesehen.
Die Küchenarmatur wollte ich im Reuter Badshop besorgen: Newform d-rect 61420 Spültisch-Einhebelmischer mit schwenkbarem Auslauf.

Groß weitere Geräte habe ich mir noch nicht angeschafft, aber Mixer, Toaster etc. werden wohl folgen


Die Arbeitsplatte wird wohl ein Silestone UNSUI werden in 2cm Stärke, damit die Spüle flächenbündig eingebaut werden kann.

Ich habe anbei die Planungen aus dem Alno-Küchenplaner, wobei die keinen Le Mans Auzug im Programm haben, der passt. Die Wandmaße im Küchenplaner stimmen genau, ich habe diese eben nochmals nachgemessen.

Mir wurde die Küche incl. Aufbau etc. für 12.500€ angeboten.


So, ich hoffe ich habe alles beachtet und anschaulich geschrieben! Wenn es was zu kritisieren gibt, immer raus damit. Ich kann nur lernen! Vielen Dank für eure Bemühungen!!!!



Checkliste zur Küchenplanung von SAKHS

Anzahl Personen im Haushalt : 1
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 185
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca 110
Fensterhöhe (in cm) : 65
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Keine Heizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 250cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Der Sitzplatz ist extra
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 100
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche. Große Menüs sind noch nicht geplant
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, bei dem Platz kann keine Großfamilie kochen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Habe ich keine wirkliche Meinung, da ich bis jetzt in einer Studentenwohnung gewohnt habe und die Küche mehr als nettes Accessoires diente
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller wurde geplant
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Küchenstudio bot Neff an. Bin offen für alles, hauptsache es passt ins Budget. Bestelle auch gerne im Netz, da hat man nicht die riesigen Margen wie im Küchenstudio.
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: Erste eigene Küche...

Hallöle und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.
Schöne Vorstellung, aber bitte von den Alno-Planungen auch die Bilder mit einstellen.
Speziell die Profis haben selten den Alno, und auch für andere, die sich einen kurzen Überblick verschaffen wollen ist es sehr aufwändig erst die Dateien runterzuladen, den Alno zu starten um was zu sehen.

Zu den "Sünden" Apotheker und speziell Lemans werden die Mädels noch was sagen.

Bis dahin mal viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Erste eigene Küche...

Hallo, von mir auch ein herzliches Willkommen! :welcome: Viel Spaß und Erfolg bei der Küchenplanung!

Da ich ein Mädel und kein Bub bin, werde ich mal die Lektüre zu den Lemansen und toten Ecken spendieren...;D Klick ...ansonsten schließe ich mich Samy an und bitte um ein paar Planungsansichten und einen vermaßten Grundriss, am besten dem Eingangspost angehängt!
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Erste eigene Küche...

Hallo
Hier ein paar Infos:==> 6rasterig:
123947-9b0b0306176d71fe6a5fc67c0aaaf507.jpg

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
Der größte und auch für Laien sichtbare Unterschied ist das Raster und das spricht eindeutig für den 78 cm Korpus . So kann eine Stauraumoptimierung erreicht werden.
Selbst größere Töpfe bekommt man in 26cm hohen Auszügen unter, bei 30cm Auszügen hast du einfach 4cm mehr Luft, also ungenutzten Stauraum dazu.
In die hohen 39cm Auszüge bekommst du dafür zB Flaschen, Mixeraufsätze, Cornflakesschachteln, die aber für 30cm Auszüge wiederum zu hoch sind.
Und dein Besteck braucht auch keine 15cm hohe Schublade, 13cm reichen
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 12 cm Sockelhöhe
-----------------
= 94 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
ARBEITSHÖHE ermitteln​
  • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    [*=1]Höhe Beckenknochen sollte nicht überschritten werden.

Sobald man anfängt die Schultern hochzuziehen, ist es zuhoch; Wenn man sich vornüberbeugt, zu niedrig
Lies mal hier über Tote Ecken und deren Vorzüge:
Tote Ecken gute Ecken
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.915
Wohnort
München
AW: Erste eigene Küche...

Hallo SAKHDS,

ich hab dir mal im Eingangspost die PDFs als Bilder angehängt, und von der Alnoplanung den Grundriss und ein Bild.
Es antworten einfach mehr Leute, wenn man die Bilder und Raumverhältnisse sofort sieht.

Da du schreibst Neubau: könnten die Küchenwände noch verschoben werden? Dann würde ich auf der linken Seite 2x80cm und tote Ecke für sinnvoller halten.
Und beide 80er mit (wenigstens Innen-)schublade für das ganze Besteck, Kochlöffel, Schneebesen und Kleinzeug.
 

SAKHS

Mitglied
Beiträge
2
AW: Erste eigene Küche...

Hallo zusammen!

Vielen Dank erstmal für die ersten Anregungen. Leider hatte ich in den letzten Tagen nur sehr wenig Zeit und konnte mich nicht dem Küchenthema wirklich widmen. Im Küchenstudio bin ich seitdem auch nicht mehr gewesen.

@ Schreinersam: Vielen Dank für die Links. Habe die Bilder und einen Grundriss mal reingehangen.

@Cony: Vielen Dank für die Diskussion mit den Le Mans Schränken. Tendentiell kann ich der Argumentation folgen, dass Le-Mans-Schränke keinen Sinn machen. Allerdings habe ich ja nicht wirklich viel Platz in der Küche und daher erscheint es mir sinnvoll diesen Stauraum doch zu nutzen. V.a. weil ansonsten ja nur ein 45cm Schrank mit Auszügen hätte und ich glaube nicht unbedingt das dieser mehr Platz hat, oder? Wäre vielleicht eine Magic Corner eine (günstigere) Alternative?

@Nice-nofret: Danke für die Ansicht. Bei einer Gesamtarbeitshöhe von 100cm rechne ich 2cm für die Arbeitsplatte ab und circa 12cm für die Sockelleiste. Bleiben also 86cm übrig. Da würde sich dann ja eine Unterteilung in 13cm für Besteck, 39cm für Flaschen, Mixeraufsätze und 26cm für Kochtöpfe anbieten. Da hätte man dann immernoch 8cm als "verschenkten" Platz übrig.

@Menorca: Es ist zwar mehr oder weniger ein Neubau, allerdings wird die Küche im Erker von einem Dach gebaut. Die linke Wand ist somit schon die Außenseite zum Dach und die rechte Wand liegt schon am Badezimmer. Daher sind wir was den Grundriss angeht, schon beschränkt.

Was haltet Ihr allgemein von Silestone? Die Küchentante meinte sie hätten noch einen weiteren Hersteller, der das auch anbietet, aber 500€ günstiger wäre...

Ich wünsche allen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Erste eigene Küche...

Wäre vielleicht eine Magic Corner eine (günstigere) Alternative?
Hallo... nein, im Gegenteil, das ist sogar die teurere Alternative!

Was haltet Ihr allgemein von Silestone? Die Küchentante meinte sie hätten noch einen weiteren Hersteller, der das auch anbietet, aber 500€ günstiger wäre...
Silestone ist prima und das Material der Arbeitsplatte ist ein Quarzkomposit-Material, hygienisch, viele Farben erhältlich, fleckresistent... Am günstigsten ist eine Schichtstoff -Arbeitsplatte, die ist allerdings nicht ganz so hübsch. Alles eine Frage des Preises ;-)
 
Beiträge
2.768
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Erste eigene Küche...

Das Problem ist aber die nur 2cm starke Arbeitsplatte. Unter dem Kochfeld verlierst du dann die Schubladen, je nach Dicke des Kochfeldes.
Tendenziell würde ich den Vorschlag von Bodybiene bevorzugen.
Eine weitere Stauraumvergrösserung wäre den Backofenschrank zu teilen. Den kleinen Schrank, links vom Backofen, entfernen und einen grossen Auszugschrank verplanen. Auf diesen dann einen passenden Aufsatzschrank für den Backofen setzen, der dann bündig mit Hochrank vom KS abschliessen würde.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.915
Wohnort
München
AW: Erste eigene Küche...

@Menorca: Es ist zwar mehr oder weniger ein Neubau, allerdings wird die Küche im Erker von einem Dach gebaut. Die linke Wand ist somit schon die Außenseite zum Dach und die rechte Wand liegt schon am Badezimmer. Daher sind wir was den Grundriss angeht, schon beschränkt.
Da habe ich mich falsch ausgedrückt: ich meinte die 60cm kurzen Wände, die deine Küche nach planunten begrenzen.
Auf der Kochseite reicht es eben gerade noch nicht für 2x80cm US mit dem mittigen Kochfeld, so wie dann auch Bodybiene und Jemo vorgeschlagen haben. Da bräuchte man noch circa 10cm mehr Länge (Blende + 80cm + 80cm + 65cm tote Ecke).

Breiter US unter den Backofen, wenn der sowieso auf AP-Höhe eingebaut wird, ist *2daumenhoch*, Jemo!
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.090
AW: Erste eigene Küche...

Was hier also hilfreich wäre, wäre ein Gesamtgrundriss, wo zumindestens das Wohnzimmer mit erkennbar ist und auch ein paar Maße enthält.

Diese linke 60 cm Wand scheint doch eh nur in APL-Höhe geplant zu sein. Man kann sie evtl. auch weglassen - oder?

EDIT:
Wenn man planlinks 2x80er Auszugunterschränke setzt und dann die tote Ecke, kann ein Kochfeld ja auch auf dem 80er gleich nach der toten Ecke platziert werden. Es bleibt ja schon noch ausreichend Abstand zur Spüle. Und damit wäre das Problem wg. der oberen Schublade gelöst. Wobei die doch auch bei einer 2 cm APL noch etwas nutzbar wäre - oder?
 
Oben