(Ersatz) Tür/Front für 413 Euro? (Häcker systemat10, AV 2035 polarweiß Mattlack)

dominikde

Mitglied

Beiträge
3
Hallo zusammen,

wir haben eine Häcker Küche gekauft - im großen und ganz sehr zufrieden. Jedoch bläst unser Gaggenau -Dampfgarer die warme/nasse Luft nach oben raus. Genau obendrüber befindet sich jedoch eine Tür, die unten eine Griffleiste hat. Und genau dort sammelt sich jetzt das Wasser und tropft irgendwann nach unten (auf die Griffleiste der Tür des Unterschranks). Was natürlich doof ist.

Jetzt wollte ich die Front gegen eine ohne Griffleiste, dafür mit Push-to-open ersetzen.

Unser Küchenstudio empfindet das nicht als Fehlplanung, sondern möchte 413 Euro für die neue Tür bzw. Front. Aus Designgründen müssten wir jedoch die Tür daneben auch tauschen = 826 Euro.

Jetzt meine Frage an Euch - ist das wirklich der normale Preis für eine Ersatzfront? Sorry, fühle im Nachhinein etwas abgezockt für eine 69cm x 60 cm große Front. Mein Küchenstudio schrieb gerade:

"...die Kosten je Tür schlüsseln sich seitens unseres Lieferanten wie folgt auf:

- Standardtür in eurer Mattlack Variante 220 Euro
- Aufpreis für das Sondermaß 148 Euro
- Aufpreis für push-to-open 45 Euro..."

Was meint Ihr? Habt ihr vielleicht ein Alternativ-Anbieter, den ihr empfehlen könnt?

Viele Grüße und Danke!
Dominik
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.557
Wohnort
Ruhrgebiet
Du kannst nur zu einem anderem Häcker Händler gehen.
Es wird sich aber keiner um diesen Auftrag reissen.
Ist der Preis inklusive Montage ? Wenn nicht,würde ich noch mal nachverhandeln.
 

dominikde

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Preis wäre brutto ohne Montage - den Tausch würde ich sogar selbst vornehmen. Klar wird sich niemand darum reissen. Aber ganz ehrlich: 800 Euro für zwei Türen (ohne Griffe) einfach nur weiß matt und die Push-to-Open-Einsätze... ich glaube ich habe den falschen Beruf :-)

Nein Quatsch... gibt es vielleicht auch jemand hier im Forum, der ggf. helfen kann?

Viele Grüße und bis bald!
Dominik
 

Michael

Admin
Beiträge
15.762
Wohnort
Lindhorst
Als erstes würde mich interessieren wie alt die Küche ist.

Dreh doch den Spieß mal um:

Wenn eine Front aufgrund von Feuchtigkeit angrenzender Einbaugeräte Schaden nimmt muss man das im Vorfeld wissen und die Front entsprechend schützen. (Wrasenschutz)

Ist dieser Schutz vorgesehen und wurde nicht montiert ist es ein Montagefehler.
Ist der Schutz nicht vorgesehen ist es ein Planungsfehler.
Wenn du mit der Gieskanne durch die Küche läufst ist es ein Anwendungsfehler.

Such dir was aus. ;-)
 

dominikde

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo Michael,

die Küche wurde im Oktober installiert und wir wohnen seit Dezember im Haus. Und nein ein Wrasenschutz? Am Dampfgarer ist oben eine Leiste - ist es das was Du meinst? Ich lade anbei mal ein paar Bilder mit hoch.

hehe... mit der Gieskanne hab ich natürlich nicht vor durch die Küche zu laufen :-)))

Danke für Euer Feedback!

Viele Grüße
Dominik
 

Anhänge

  • IMG_1410.JPG
    IMG_1410.JPG
    77,5 KB · Aufrufe: 427
  • IMG_1411.JPG
    IMG_1411.JPG
    94,4 KB · Aufrufe: 436
  • IMG_1412.JPG
    IMG_1412.JPG
    73,9 KB · Aufrufe: 443
  • IMG_1413.JPG
    IMG_1413.JPG
    47,7 KB · Aufrufe: 449

Michael

Admin
Beiträge
15.762
Wohnort
Lindhorst
Ich hatte es falsch verstanden und dachte, es hätte schon eine Front Beschädigungen durch das Wasser.

Trotz allem ist es nicht normal, dass man nach jeder Benutzung des Dampfgarers die Küche wischen muss. Ich halte das für einen Planungsfehler den der Händler auf seine Kosten zu korrigieren hat.

Und wenn das Kondensat irgendwann einmal auf die unteren Fronten tröpfelt ist ein Quellschaden mittelfristig auch vorprogrammiert.

Außerdem tust du dem Händler damit was Gutes. Man lernt am besten aus Dingen die Geld kosten. Sonst macht er es beim nächsten Kunden wieder so.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.934
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Beschädigung kann man durch nachwischen vermeiden. Das muss man aber bei Dampfgarern immer, schließlich will man sie auch mal öffnen...

Aber rein optisch sollte man das so nicht planen, zumindest nicht bei Gaggenau Geräten.
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
992
Wohnort
Wien
Servus.

Ich empfehle mal eine Erkundigung zum Thema Gewährleistung und Beweislastumkehr.

Und ich habe in Erinnerung, dass Häcker diese blöden Fronten versiegelt, bevor die Griffleiste eingeschlagen wird, damit eben genau so etwas nicht passiert? Oder war das nicht so?

push to open? Hmmm... dann würden die Türen um ca. 2-3mm vor die anderen stehen, weil der Stift des Beschlages die Front etwas rausdrückt. Deswegen finde ich die Idee nicht gut. Wie ist das bei den drüber liegenden Fronten?

Ist es normal dass ein Gaggenau DG den Dampf so nach oben steigen lässt?

Den Preis halte ich für normal, weil das Studio die Fronten einzeln einkaufen muss.

Grüße

Rüdiger
 

h.wai@gmx.de

Spezialist
Beiträge
33
Wohnort
Berlin
Ich kann Rüdiger da nur zustimmen. Tipp-On oder Push-To-Open machen die Sache nicht besser.

@ Michael... ich finde die Aussagen hierzu total quatschig !!! Ich kann hier leider keinen Planungsfehler entdecken... vielleicht hast du ja einen Lösungsvorschlag ??? Oder willst du da wirklich ein Wrasenschutz einbringen ?

Hier ist tatsächlich der Gebraucher gefragt und angewiesen pfleglich mit seiner Küche umzugehen, also auch nachzuwischen.

Hinzu kommt dass die Griffleiste die Front zusätzlich bedingt schützt. Ein Austausch wäre alleine darum schon nicht sinnvoll und schafft ehr eine Verschlimmbesserung.
 

Elisa690

Mitglied

Beiträge
18
@dominikde Wie hat sich das Problem geklärt?

Wir haben die gleiche Front ausgewählt, wie pflegeleicht ist sie bisher?

Vielen Dank für die Information!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben