Unbeendet Erledigt: IKEA Küche in neue Mietwohnung - möglichst günstig

Küneu

Mitglied
Beiträge
20
IKEA Küche in neue Mietwohnung - möglichst günstig

Hallo liebes Forum,

Ich beziehe zum 02.10. eine neue Mietswohnung. Bei der Besichtigung bin ich überrascht worden, dass die EBK vom Vormieter in einem desolaten Zustand war, daher kommt sie raus.

Ich würde mich freuen, wenn die Küchenplanung bis Ende dieser Woche steht, sodass ich Samstag und Montag einkaufen kann. Ich will also gar nicht ewig diskutieren, sondern vor allem gute Entscheidungen treffen, und würde mich tiertisch freuen, wenn ihr mich dabei unterstützt :-)

Für die neue Küche habe ich ein eher niedriges Budget, und ich kenne IKEA gut. Ich sage es mal so: Im Verlauf der kommenden 2-3 Jahren kann ich nachrüsten, wenn ich also jetzt ein paar Schränke nicht mit Schubladen fülle, vielleicht sogar erst mal offen stehen lasse, wenn der Wasserhahn erst mal nichts Besonderes ist, ist das ok. Aber die Basis der Küche sollte passen, i.e. die räumliche Aufteilung, die Korpusse, die Geräte. Auch einige Hängeschränke muss ich nicht sofort anschaffen, sondern kann sie später nachkaufen.

Ich werde die neue Wohnung alleine bewohnen, aber regelmäßig Besuch bekommen, u.a. von meinem Sohn, er ist 5 Jahre alt, vor ihm muss ich nichts sichern.

Ich habe mal bei IKEA angefangen zu planen, und habe folgende Fragen an euch:

L-Küche: https://kitchen.planner.ikea.com/pl...42A086D-4FBD-41CA-8CEC-6C3576E048B2&ref=share

U-Küche: https://kitchen.planner.ikea.com/pl...37A5E22-8F0C-4DD4-8FE3-29E4957FFBE3&ref=share

1. welche Küchenform wähle ich? L oder U?

Die Wasseranschlüsse sind an der linken Wand angebracht, ebenso die Steckdose für den GS. Daher fallen zwei Zeilen, die sich gegenüber liegen schon mal raus. Einige SD sind oberhalb der Arbeitsplatte gelegt, ich habe ihre ungefähre Position in der Zeichnung mit SD eingetragen.

1a) L wäre günstiger, aber der GS muss sinnigerweise eigentlich in die Ecke. Wenn ich ihn freier stehen haben will, wäre wohl U geschickt, dann könnte er oben mittig stehen, z.B. zwischen einem 40er und einem 30er Schrank. Das würde mir aber lediglich ca. 70cm mehr Schrankbreite bringen, weil ich eine zweite tote Ecke baue. Aber natürlich deutlich mehr Arbeitsfläche.

1b) Oder sollte der GS ganz woanders stehen?

1c) Je nach Küchenform entscheiden sich dann auch die Wandschränke, die sind in der Skizze erst mal einfach hingehängt, aber ganz sicher nicht final. Würden sich Wandschränke über Eck lohnen? Oder gibt es da auch Probleme mit totem Raum?

2. Kann ich die toten Ecken irgendwie halbwegs sinnvoll nutzen, oder lasse ich sie einfach tot? Ich habe mich etwas belesen, und es scheint, dass tote Ecken gar nicht so schlecht sind. Aber manche Dinge brauche ich so selten, dann ich einen offenen 80er Schrank in die Ecke setzen könnte, den ich dann eben nur halb zugänglich habe. Sinnvoll? Noch bin ich jung (33).

3. Wenn ich tote Ecken baue, wie viel Abstand muss zwischen den Schränken zur Ecke sein? Auf der unteren Seite habe ich 7cm, auf der linken würde ein 30er press passen, mit einem 20er hätte ich 10cm Abstand bei L. Bei U hätte ich dann je 5cm Abstand. Genügt das?

4. Den Backofen würde ich wohl ebenfalls Kostengründen einfach unter das Ceranfeld packen, 60er Breite, kein Hochbau. Einwände?

Alternative:

https://kitchen.planner.ikea.com/pl...41F64F8-BA3A-4ABA-BDD2-98907983193E&ref=share

Entschieden ist folgendes (nicht in Stein gemeißelt, wenn ihr gute Argumente dagegen habt):
- Die Kühl-Gefrierkombination ist ein freistehendes Gerät, ganz einfach weil die integrierten sehr viel teurer sind. Auf diesen optischen Aspekt pfeife ich erst mal. Da kommt eine Pflanze oben drauf, und gut ist. Ich kann ihn jederzeit gegen einen Hochschrank eintauschen wenn es mir später nicht mehr gefallen sollte.
- Die Fronten werden weiß (so wie der Kühlschrank)
- der GS soll 60cm breit sein
- Die Spüle soll etwas größer sein, also ca. 45cm, ich habe mich immer über kleine Becken geärgert. Abtropfbereich ist schick. Material erst mal vollkommen egal. Daher habe ich diese Vattudalen gewählt.
- die APL werde ich wahrscheinlich nicht über IKEA kaufen, ich denke an Massivholz (Eiche oder Bambus)
- die Mülleimer will ich mit Auszug haben, ob ich die von IKEA nehme weiß ich noch nicht (ich will keine Deckel öffnen müssen wenn ich was wegwerfen will. Biomüll sammel ich normalerweise in einem offenen Behälter auf der APL und entsorge ihn alle 2-3 Tage, damit er nicht vergammelt
- auf die DAH kann ich erstmal verzichten, die soll nämlich gescheit leise sein. Ich setze mir keine schlechte Zwischenlösung rein. 60cm breit, kann ich jederzeit bei Gelegenheit nachrüsten. Die WAnddurchführung habe ich "eingezeichnet".

TAUSEND DANK FÜR EURE MÜHEN! :-[
:2daumenhoch:

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 179
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: N. a.
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): N. a.

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: auch gemeinsam mit Gästen

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
IKEA
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Samsung / Bosch / Siemens
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): so teuer wie nötig

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    76,4 KB · Aufrufe: 96
  • IKEA-U.jpg
    IKEA-U.jpg
    50,4 KB · Aufrufe: 100
  • IKEA-U2.jpg
    IKEA-U2.jpg
    48,6 KB · Aufrufe: 97
  • RohinstallationNeubau294.jpg
    RohinstallationNeubau294.jpg
    118,2 KB · Aufrufe: 84
  • RohinstallationNeubau295.jpg
    RohinstallationNeubau295.jpg
    112,5 KB · Aufrufe: 76
  • RohinstallationNeubau296.jpg
    RohinstallationNeubau296.jpg
    91,8 KB · Aufrufe: 76
  • RohinstallationNeubau297.jpg
    RohinstallationNeubau297.jpg
    94,4 KB · Aufrufe: 72
  • RohinstallationNeubau298.jpg
    RohinstallationNeubau298.jpg
    94,5 KB · Aufrufe: 71
  • RohinstallationNeubau299.jpg
    RohinstallationNeubau299.jpg
    93,2 KB · Aufrufe: 65
  • RohinstallationNeubau300.jpg
    RohinstallationNeubau300.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:

Breezy

Mitglied
Beiträge
878
Hi, wir statten gerade eine neue Mietwohnung aus und werden voraussichtlich auf Nobilia elements zurück. Vorteil ist, dass die Schränke schon werkseitig vormontiert sind. Nachteil ist, dass die Typenauswahl und Farbauswahl recht eingeschränkt ist. Preislich finde ich sie sehr attraktiv. Vielleicht passend für Dich?
 

Küneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Ich glaube, dass ich aus rein zeitlichen Gründen und aus Gründen der Möglichkeit zur reibungslosen Anpassung in der Zukunft, gerne bei der IKEA -Basis bleibe. Ich kenne dieses Prinzip einfach.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.180
Wohnort
Berlin
Wann kannst du den fertigen Küchenraum messen? Da sind ja einige Rohre zu beachten, und auf den Bildern sind Fußboden und Wände roh. Vorher ist es sehr schwierig, bei so unklaren Maßen knapp zu planen. Auch die Brüstungshöhe etc. sind sehr relevant, denn das sieht hier sehr niedrig aus.
 

Küneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Hallo, die Küche ist fertig, die Rohbaubilder sind nur für die Leitungen eingefügt, denn die sieht man nicht mehr. Die angegebeben Maße stimmen also ziemlich genau, sind aber genommen als noch die alte Küche installiert war.

Die Höhe der Fenster hatte ich gemessen, aber nicht aufgeschrieben. Eine normal hohe Küche mit 40mm APL wird passen, höher stellen ist aber nicht drin. Ich überprüfe das zur Sicherheit noch mal. Es würde mich aber sehr wundern wenn das Sondermaße wären die Probleme machen.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.180
Wohnort
Berlin
IKEA ist ja 91-95cm hoch (bei deiner Körpergröße wäre es eher am oeren Ende), alte Küchen waren 85cm. Daher lieber prüfen, ab welcher Höhe das Fensterbrett beginnt. (Auf dem zweiten Foto steht auch ein Metermaß dran, aber ich kann es leider nicht erkennen.)

Aber gut zu wissen, dass die Maße passen - d.h. die Rohre sind inzwischen auch unterm Putz?

Würdest du selbst aufbauen wollen?


ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Küneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Ich möchte selbst aufbauen, hat schon einmal gut geklappt.

Die letzte Ikea -Küche war 92 hoch, das hatte gut gepasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Küneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Also die Unterkante liegt tatsächlich bei 89,5cm. D.h. dir APL braucht Ausschnitte an diesen Stellen, aber die Schränke passen. Würde ich APL und Fensterbretter anpassen? Die Bretter sind 3cm dick, dann wäre die Küche auf ca. 92,5 - 93cm Höhe. Oder aber ich lasse eine kleine Stufe drin, das wäre leichter mit Silikon zu verfugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Küneu

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Kann geschlossen werden, ich habe einen Plan ins Auge gefasst.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben