Erfahrungen mit Schock Spülen

skimmia

Mitglied

Beiträge
7
Noch ist es nicht so weit, aber mein Mann und ich informieren uns jetzt schon wegen Küchenplanung . Dabei haben wir uns in die Schock Prepstation D-150 U verschaut (Material Cristadur und als Unterbau montiert)
Wir liebäugeln mit weiß, und da fragen wir uns ob das auch keine Probleme mit Verfärbungen gibt. Da mein Mann in einer alten Mietwohnung schonmal schlechte Erfahrungen mit Grantispülen gemacht hat (keine Ahnung welche Marke - jedenfalls ist durch ein Backblech etwas ausgeschlagen), auch die Frage wie es mit Absplitterungen und so aussieht.
Wäre super, wenn ihr mir da eure Erfahrungen schildern könnt.
 

skimmia

Mitglied

Beiträge
7
Hier ist der link
Schock Unterbauspüle Cristadur Prepstation D-150 U Polaris POL,
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.080
Wohnort
Barsinghausen
@skimmia : ich habe den Link zu einer Shopseite entfernt. Bitte verlinke auf die Herstellerseite!
 

skimmia

Mitglied

Beiträge
7
Schock Prepstation D-150 CRISTADUR®

ist hier allerdings als aufliegender Einbau gezeigt (es gibt diese Spüle für aufliegenden, flächenbündigen und Unterbau-Einbau) Flächenbündig würde uns ja auch gefallen, aber da sind uns die angebotenen Farben zu dunkel

Ach ja, was ich vielleicht noch erwähnen sollte, wir haben eine schwere Gusseisenpfanne, die in der Spüle gereinigt wird und die Backbleche reinigen wir ja auch von Zeit zu Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.994
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Spüle verschlingt einen 120er Spülenschrank.Habt Ihr soviel Platz ?Oder wird ohne Spülmaschine geplant ?
Welches Arbeitsplattenmaterial ist vorgesehen ?
Aus meiner Erfahrung gibt es bei allen Kompositspülen keine Probleme ,wenn dunklere Farben gewählt werden.
Sollte allerdings der Geschmack Richtung weiss odere helle Cremetöne gehen,würde ich immer Keramik bevorzugen.
Aktuell werden bei edleren Arbeitsplatten eher Einzelbecken ohne Abtropfe verplant,da der Geschirrspüler 90 % der Arbeit verrichtet .Schließlich will man ja das Arbeitsplattenmaterial in den Vordergrund stellen .
Ohne die Gesamtplanung zu kennen ,ist es aber schwierig konkrete Ratschläge zu geben.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.111
Hmm, was versprichst du dir von der tieferliegenden Tropf-/Preparationfläche? Angenehmer ist doch durchgehende Arbeitsfläche, idealerweise im Zusammenhang mit MUPL .
 

skimmia

Mitglied

Beiträge
7
Danke mal für eure Antworten - als Arbeitsplatte ist heller Granit geplant und im Grunde wäre uns ein Abflussbereich der nicht so tief ist lieber, aber so richtig störend finde ich es nicht. Was uns bei der Prepstation gefällt, ist dass die beiden Becken nicht nebeneinander liegen und eine zweiteilige Armatur dazuzuhaben ist. Oft ist es nämlich bei meinem Mann und mir der Fall, dass zum Beispiel er irgendwas einweicht oder so und ich was waschen möchte.
Alternativen bei Keramik mit flächenbündigen Einbau wäre entweder die Genea 100 F - flächenbündige Spülen welche aber den großen Nachteil des nicht verschließbaren Restebeckens hat oder die Mera 100 F - flächenbündige Spülen die aber wieder den Nachteil des vergleichweise kleinen Hauptbeckens hat. Mit Backblechen wird das wohl etwas mühsam
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.111
Diesen Zweck kann man doch aber noch viel sinnvoller erreichen mit 2 Einzelbecken, eines etwas größer und eines etwas kleiner. Und dann so positioniert, dass die Fläche dazwischen sinnvoll nutzbar ist.

Vielleicht stellt ihr mal die Küchenplanung ein. Idealerweise im Planungsboard , dort bitte den Vorspann lesen und vermaßte Grundrisse etc. nicht vergessen.
 

BloodRayne

Mitglied

Beiträge
159
Hallo!

Ich hab seit ein paar Monaten ne Schock Granit Spüle in Benutzung. Allerdings nur ein großes Becken.
Bei mir kommen auch Backbleche, schwere Pfannen, schwere Töpfe und sehr schwere Hundenäpfe (sehr groß und aus Keramik) rein. Abgeplatzt ist da noch nix...und ich gehe da net besonders sensibel mit um. Zur Verfärbung kann ich leider nix sagen da meine Spüle schwarz ist.

liebe Grüße Cathleen
 

skimmia

Mitglied

Beiträge
7
Danke @BloodRayne - also wenn Schock, dann wohl dunkel - müssen wir uns mal ansehen ob das passt. @KerstinB Noch sind wir nur in der Vorbereitung und informieren uns mal. Die genaue Küchenplanung dauert noch etwas
@bibbi Die Abtropffläche ist bei unserer jetzigen Spüle viel im Gebrauch - für die Pfannen, die nicht in den Geschirrspüler dürfen und alle Holzteile (hauptsächlich Bretter) - also für uns wohl unverzichtbar. Bei meiner Mutter wurde diese einfach in die Granitarbeitsplatte (die ist nicht glatt) direkt eingearbeitet, sie hat aber die Edelstahlspüle als Unterbau
 
Zuletzt bearbeitet:

BloodRayne

Mitglied

Beiträge
159
Ich habe auch keine Abtropfe. Meine Pfannen kommen auch nicht in den Geschirrspüler. Allerdings räum ich die nach dem spülen auch gleich weg. Falls ich doch mal was trocknen lasse dann stell ich das einfach auf die Platte neben der Spüle. Oder ich lege noch ein Geschirrtuch drunter.

Meine schwarze Schock ist echt toll....aber man sieht halt auch alles. Wir haben sehr weiches Wasser und man sieht echt jeden Wasserfleck.

Bei ner grauen Spüle sieht man das bestimmt deutlich weniger. Ich hab die in der Farbe Puro.....richtig tiefes schwarz.


liebe Grüße Cathleen
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.630
Bei weißer Keramik können Metallteile Schlieren hinterlassen, die recht hartnäckig sind. Bei Komposit (Silgranit u.ä) kann man immerhin mit feinem Schleifpapier nachpolieren, da das Material durchgefärbt ist. Verfärbungen treten auf Kalkrüchstände ein, das Material an sich ist ziemlich inert.
Kalk bekommt man mit schwachen Säuren (Zitronensäure, verdünnte Essigsäure) mühelos weg.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.055
Wohnort
München
@skimmia Den Bedarf von zwei Spülen bei zwei Köchen kann ich gut nachvollziehen. Bevor du dich aber auf diese Spüle festlegst, bin ganz Kerstins Meinung: erstmal wäre eine Planung sinnvoll, um zu schauen, ob nicht doch zwei einzelne Spülen und die benötigten zwei Wasseranschlüsse gemacht werden können.

Wie so etwas aussehen kann, siehst du bei Nice-nofrets Küche: kleineres Becken auf der Halbinsel, großes Becken in der Zeile.


Fragt sich, ob ihr selber baut, Haus oder Wohnung, oder zur Miete einzieht.
 

skimmia

Mitglied

Beiträge
7
@menorca Danke für deine Antwort - es wird eine Genossenschaftswohnung mit Eigentumsoption nach 10 Jahren und da wir bei dem Wohnungsgrundriss ein kleines Mitspracherecht haben, haben wir darauf bestanden dass die Küche ein eigener Raum wird, da wir keine Wohnküche mehr möchten. Somit liegt auf der Küche generell das größte Augenmerk
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.055
Wohnort
München
Ah, okay. Dann wäre ich auf den Grundriss gespannt, am besten in einem Planungsthread. Dann kann man eure Spülensituation einfach besser beurteilen.

Zur eigentlichen Frage, ob man Schock/Blanco /Franke "Granit"spülen nehmen kann, und welche Farben günstig sind, wurde ja schon einiges gesagt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben