Erfahrungen mit Edelstahlarbeitsplatten?

Beiträge
4
Liebes Forum, meine Küchenplanung geht dem Ende zu. Habe mich für eine Siematic SL 505 pine trüffelbraun entschieden, alle E-Geräte sind aus dem Hause Gaggenau.
Die Arbeitsplatte der Küchenzeile- sowie die Arbeitsplatte auf der Kochinsel habe ich jeweils in Edelstahl ausgewählt. Hat jemand Erfahrung mit Edelstahlmaterial als Arbeitsplatten? Der Verkaufsberater sagte mir, dass das Material sehr empfindlich ist. Sollte ich etwa meine Entscheidung darüber nochmals überdenken?
Von der Optik her, gefällt mir Edelstahl besser als Granit, oder Stein.
 
Beiträge
13.747
Wohnort
Lindhorst
Hallo Stromberg,

es liegt im Auge des Betrachters. Edelstahl wird zerkratzen. Wenn Dich diese feinen Lichtbrechungen nicht stören, hast du mit Edelstahl das wohl hygienischste Material für Küchenarbeitsplatten.
Falls doch, solltest Du die Auswahl überdenken.
 

kitchenboy

Spezialist
Beiträge
127
Wohnort
Bochum
hallo stromberg
da hat dein verkäufer schon recht was die empfindlichkeit anbelangt, aber wer dieses puristische design mag der kann dann auch mit leichten gebrauchsspuren leben. es handelt sich in erster linie ja um kleinste schlieren die sich im licht brechen (wie michael schon erwähnte). zudem biete dir die edelstahl variante ja auch große möglichkeiten in der planung z.b. hintere aufkantung mit steckdosen, schwallrand vorne und ganz wichtig vollflächig integriertes spülbecken alles andere macht in diesem fall keinen sinn. kannst dir ja noch ein paar anregungen holen, bei franke/eisinger oder blanco/steelart
viele grüße kb
 

KurtHelmut

Spezialist
Beiträge
619
Hallo Stromberg,

wie oben richtig erwähnt ist Edelstahl extrem haltbar, langlebig, absolut hygenisch und bei den Gestaltungs-
möglichkeiten sehr vielseitig. Nicht umsonst ist Edelstahl im Profibereich Standard.

Aber, wie bereits gesagt, man sieht Gebrauchspuren, wobei sich extreme Kratzer bis zu einen gewissen Maße
auch wieder rauspolieren lassen. Und die Optik ist Geschmacksache.
Es gibt aber auch strukurierte Edelstahlfächen. Schau Dir doch mal beim nächsten Einkauf bewusst den
Arbeitsbereich von modernen Scannerkassen an. Der ist meist auch in "strukturiertem" Edelstahl. Da werden täglich Tonnen von Waren drübergeschleift. Und trotzdem sieht's auch nach Jahren noch ordentlich aus.

Gruß Kuhea
 

Juri

Mitglied
Beiträge
27
Nicht umsonst ist Edelstahl im Profibereich Standard
Auch wenn Unkenrufer tendenziell unbeliebt sind:
Das mit dem Profibereich ist im nicht-professionellen Bereich oft ambivalent zu sehen.
Habt ihr keine Angst, daß dadurch die ganze Küche den Charme eines Metzgerarbeitsplatzes oder einer Großküche verströmt?
schwallrand vorne
könnte dann wie ne Blutrinne nach hinten losgehen.

Und was gefällt dir persönlich nicht an Granit?

Ich würde (selbst wenn ich könnte) mir kein Auto ohne Innenverkleidung, ohne Klimaanlage, ohne bequeme Sitze und dafür jede Menge Bums im Motor kaufen, auch wenn es ein Profigerät aus der Formel-Porsche ist.
 

Juri

Mitglied
Beiträge
27
Zugegebenermassen könnte die Edelstahl-APL zu einer ziemlich dunklen Front sogar wirken.
Allerdings frage ich mich, ob die Wirkung sich bei Gebrauchsspuren nicht umkehrt. ::-)
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
hallochen stromberg

kleine schlieren ist gut gesagt. einmal ne Steingutschüssel drübergezogen und es sind keine schlieren mehr sondern KRATZER. aber ist wie schon andere sagten ne designfrage. mir persönlich wäre es eine Preisfrage. Von wem soll die Platte gefertigt werden? Blanco? weil deren Stahl doch leicht anfällig ist. und wir haben den nur inner Küchenausstellung und der sieht aus wie sau. auch ohne Benutzertypischen Gebrauch. Von der Hygiene her gesehen ist es allerdings Oberklasse. wer beides verwirklichen will, sollte auf Glas gehen. Hygienisch, Pflegeleicht und relativ Kratzunanfällig.

Und wenn der Preis keine Rolle spielt (wie es ja scheint) lass dich mal spezifischer beraten.

Gruss TIno
 

atmos

Mitglied
Beiträge
455
Wohnort
Großraum Frankenmetropole
Hallo stromberg,

Edelstahlarbeitsplatte - super, sieht echt klasse aus

Hätte ich nicht schon Erfahrungen damit gemacht, ich würde mich immer wieder verführen lassen. Wir hatten mehrere Jahre so eine Arbeitsplatten mit integrierter Spüle und Kochfeld, zum Arbeiten war's praktisch, ABER neben den Kratzern (die schon hinreichend beschrieben sind) gibt es noch Wasserflecken, denn nur mit feuchtem Tuch drüberwischen gibt Trockenstreifen, also auch nachtrocknen, und wenn dann jmd nur den Wasserhahn betätigt ... ne!

Hast ein dunkles Auto und kalkhaltiges Wasser? spritz mal mit Leitungswasser drauf ohne nachledern, wenn's dich nicht stört... (Topf drüber ziehen machst besser nicht!)
Wenn ihr ehr kratz- und makelresistent seid, dann werdet ihr euch damit arrangieren können, oder noch besser, richtet eine Alltagsküche neben der Gutenküche ein ;D

Leider,
mir würden die Aussagen auch nicht gefallen, wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, aber so is es halt nu mal mit den "Erfahrungen"
 
Beiträge
4
Vielen Dank für Eure Meinungen. Habe mich nun endgültig für die Edelstahlvarianten entschieden. Werde dann halt meine eigenen Erfahrungen machen. In einem Jahr bin ich wahrscheinlich schlauer.......
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.448
Wohnort
Wiesbaden
Hallo Stromberg,
wir haben seit 2 Jahren eine Edelstahl-AP, Kunden von mir ebenfalls. Ich empfinde das als volkommen pflegeleicht, gerade weil wir eigentlich NICHT pflegen. Die Platte wurde von Anfang an überwiegend mit milder Scheuermilch, meistens Fiss gereinigt und hat mittlerweile ganz feine Kratzspuren, die Fingerabdrücke, Schlieren und Wasserflecken weitgehend unsichtbar machen. Pflegemittel verwenden wir nicht, das wäre auf einer ARBEITSplatte auch etwas seltsam. Die ersten paar Kratzer taten etwas weh, das stimmt schon....
Edelstahl macht wirklich nur Sinn, wenn man die materineuypischen Möglichkeiten auch nutzt-Tropfbereich geprägt und Becken eingeschweißt.
Wir haben Stahl auf der Wandzeile und Holz auf der Insel. Vielleicht wäre das auch bei deiner Küche eine etwas wohnlichere Möglichkeit.
Grüße,
Jens
 

Tempo

Mitglied
Beiträge
251
AW: Re: Erfahrungen mit Edelstahlarbeitsplatten?

Vielen Dank für Eure Meinungen. Habe mich nun endgültig für die Edelstahlvarianten entschieden. Werde dann halt meine eigenen Erfahrungen machen. In einem Jahr bin ich wahrscheinlich schlauer.......
Hallo Stromberg,


das Jahr ist rum. ;-)


Wie ist die Meinung heute?

Gruß
Tempo
:-)
 

Selma

Mitglied
Beiträge
58
AW: Erfahrungen mit Edelstahlarbeitsplatten?

Edelstahlplatten sind für mich das schönste und robusteste Material. Edelstahl hält alles aus. Wenn du es dir leisten kannst, gibt es dazu überhaupt keine Alternative.
Quarz oder Kunststein sind nur Kompromisse. Sowohl von der Optik als auch von der Haptik.
Selma
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben