Erfahrung mit IKEA Fronten Axstad oder Lerhyttan?

Beiträge
13
Hallo zusammen,
wir sind nun im letzten Schritt unserer IKEA Küchenplanung . Die Korpusse hat mein Mann zum Teil schon aufgebaut aber bei den Fronten schwanken wir immer noch zwischen Axstad (weiß) und Lerhyttan (hellgrau). Hat jemand von euch eine der beiden Fronten und kann etwas zur Empfindlichkeit sagen? Wir haben zwei kleine Kinder und da werden sicherlich ein paar Kratzer kommen. Bei Axstad macht es mich etwas stutzig, dass hier bei Lieferung schon eine Schutzfolie enthalten ist. Ich freue mich über eure Erfahrungen.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.738
Wohnort
Berlin
Die AXSTAD ist eine Folienfront, die LERHYTTAN eine mit lackiertem Furnier und Massivholzrahmen, also vermutlich robuster? Langzeiterfahrungen dürfte es mit beiden noch nicht geben.
 

SchöneKüche2020

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Stimmt, sind ja beide noch recht neu. Eine Kurzzeiterfahrung würde mir aber auch schon etwas weiterhelfen :-)
 

Mary007

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,
hat inzwischen jemand erste Erfahrungen gesammelt mit Lerhyttan in grau? Ich habe gestern eine Küchenfront probehalber gekauft. Was mir als erstes auffiel war, wie leicht sie ist. Ich hätte gedacht, Birke sei schwerer und "massiver". Die Oberfläche erscheint sehr weich zu sein. Die Furnierte Innenkleidung klingt hohl. Ich bin total verunsichert. Nach megalanger Planung dachte ich, jetzt endlich am Ziel angekommen zu sein.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.986
Wohnort
Ruhrgebiet
ikea.PNG
 

Tux

Mitglied

Beiträge
1.254
Mit massiv verbindet man oft schwer, aber das muss nicht so sein.
Die Fülling ist relativ dünn (Stärke kannst du ausmessen) auf einer großen Fläche. Das spart einiges an Gewicht. Eine dünne Platte schwingt leicht, wenn man dagegen klopft, deshalb klingt es hohl.
Wenn du Karateübungen mit den Türen machen möchtest, ist die Front keine gute Wahl.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben