1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Erbitte Hilfe für Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von karla74, 4. Juni 2009.

  1. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19

    Hallo,

    derzeit zerbrechen wir uns den Kopf über unsere neue Küche in einem Einfamilienhaus.

    Vor 5 Jahren haben wir uns eine Ratiomat-Küche (Firmensitz Sachsen) in unsere derzeitige Mietwohnung einbauen lassen. Damals haben wir uns für diesen Hersteller entschieden, da die Beratung im Studio sehr gut war, unsere Höhenvorstellungen (1 m Arbeitsplattenhöhe / Spüle und 84 cm Herd, da die Fensterhöhe so vorgegeben war) unkompliziert verwirklich worden sind und die Lieferung schnell erfolgte. Die Küche hat uns 5 Jahre gute Dienste geleistet und für unser Haus soll es auch eine ratiomat-Küche werden. Da uns die Korpusfarbe nach wie vor gefällt, wollen wir einen Teil der vorhanden Küche in die neue Küche einplanen. Allerdings muss das nicht unter allen Umständen sein, den die neue Küche soll ein paar Jahre länge halten und soviel Kompromisse wollen wir nicht machen.

    Im Anhang befinden sich der Küchengrundriss, die schematische Küchenplanung (zusammen mit dem Küchenplaner erstellt) und 3 Ansichten aus dem ALNO-Planer. Über die Marken der Elektrogeräte etc. haben wir noch nicht endgültig entschieden.

    Neben der Tür soll der Herd mit 90 cm Kochfeld sein (84 - 86 cm Höhe). Die beiden kleinen Schränke waren eigentlich als Apothekerschränke (30 cm) geplant (einer vorhanden), aber nach Lektüre im Forum und vom eigenen Gefühl her sollten es Innenauszüge sein. Oder gibt es andere Ideen? Die Fläche neben dem Herd finden wir als Stellfläche sehr gut.

    Der Eck-Unterschrank mit ausschwenkbaren Körben ist vorhanden. Dort sollen selten genutzte Utensilien verstaut werden. Auch der nächste Schrank (40 cm) ist vorhanden, aber er macht das ganze eher unruhig. Gibt es hier eine bessere Idee? Auch die beiden folgenden Schränke sind vorhanden. So richtige Möglichkeiten sehe ich für eine höhergestellte Spülmaschine nicht, oder? Die Arbeitsplattenhöhe beträgt wieder ein Meter (hat sich bewährt).

    Auf der anderen Seite sind alle Oberschränke vorhanden, aber auch hier bin ich mit dem schmalen 30iger nicht so ganz glücklich (betrifft auch den Unterschrank). Der folgende 40iger Schrank war ebenfalls als Apothekerschrank geplant, wird nun aber mit Innenauszügen gestaltet. Die Backröhren-/Mikrowellenkombination wird noch um ein Warmhaltefach ergänzt, oder ist das nicht sinnvoll? Der Kühlschrank mit Gefrierfach und 0-Grad-Zone.

    Tisch: dieser soll entweder auf 4 Füßen stehen (bei größeren Feiern mit dem Esszimmertisch kombinierbar) oder höhenverstellbar sein als zusätzliche Arbeitsfläche (mein Favorit, aber auch sinnvoll?).

    Für uns (v.a. für mich) ist die Küche noch nicht stimmig. Die Positionen von Herd, Spülmaschine und Kühlschrank finde ich vom Laufweg eigentlich ok. Über Vorschläge, Kritik und Anregungen wären wir sehr dankbar.

    Viele Grüße,
    Karla
     

    Anhänge:

  2. ringohiro

    ringohiro Mitglied

    Seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    165
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Karla,

    als erstes:Stell doch bitte die Dateien (.kpl und .pos) aus dem Alnoplaner mit rein!!!!


    Weiterhin fällt mir spontan auf, dass der Tisch da irgendwie so hingepröddelt ist und die Küche so auseinandergezogen wirkt, so als ob sie nicht zusammengehört.

    Ich würde mir das mit den 30erSchränken mit den Innenauszügen noch einmal ordentlich durch den Kopf gehen lassen. Apotheker: gut, der ist raus. Aber überleg Dir mal, wie schmal 30cm sind, wenn da noch Innenauszüge drin sind, fällt Platz für die Führungen und für die Auszüge selbst auch noch weg,bringt also nicht viel. Besser wäre vielleicht ein Schrank mit Auszügen (Außenauszügen;-)) oder Schubladen.

    Soviel Kritik erst mal am Anfang.

    Gruß
    Imke
     
  3. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Liebe Imke,

    ja, Außenauszüge wäre auch eine Lösung um Gewürze etc. zu verstauen (die glatte Front hatte mir ganz gefallen...;-)).

    Anbei die Alno-Dateien.

    Vielen Dank,
    Karla
     

    Anhänge:

  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    und mal ganz anders an diese Küche ran?
    Siehe Prinzipskizze.
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Sam,
    so ähnlich würde ich auch rangehen, allerdings alle Hochschränke zusammen, vermutlich "unten" (lt. Grundrissansicht). Kochfeld dann rechts vom Fenster oben. Spüle auf der rechten Wand.

    VG
    Kerstin
     
  6. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    *w00t* ?? *w00t* dann schmeiss ich das sofort raus,
    ich will eine Kontraposituion !:knuppel:
    ;-)
    Schränke und so hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, aber berücksichtigt daß
    -Kochfeldhöhe 84, wäre auch beinahe Esstischhöhe (für 1,81- Menschen)
    -Wasser/Abwasser fix
    -Spülmaschine Hoch
    Ist übrigens eine 1-meter-Spüle... muss nich unbedingt sein.
    Bussi uffs Näsle;D
    Samy
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2009
  7. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Kerstin und Samy,

    habe mal eine Planung nach dem interessanten Alternativvorschlag gemacht.

    Probleme:
    - gegenüber der Tür ist eine 150 cm große Balkontüre, die habe ich jetzt besser in den Alno-Grundriss malen können (habe ich vorher nicht gefunden, wie darzustellen)
    - an der Fensterwand (neben dem hochgestellten Spülenschrank) befindet sich ein Röhrenheizkörper (2 m hoch und 50 cm breit)
    - eine Veränderung der Abluftröhre ist wahrscheinlich möglich (muss da der Trockenbauer nochmal kommen?)
    - der Thekentisch wird wahrscheinlich meinem Mann nicht gefallen
    - Steckdosen sind natürlich alle an den Wänden und werden dann an der Türwand nicht mehr richtig genutzt
    - ich möchte in jedem Fall eine Dunstabzugshaube an der ich mich nicht stoßen kann (da gibt es keinen Kompromiss), geht das bei frei hängenden Hauben überhaupt?

    So richtig zufrieden bin ich mit der neuen Planung nicht, v.a. die Heizungsecke sieht nicht gut aus und vorn ist es recht eng zum sitzen. Wir möchten möglichst große Arbeitsplattenflächen, möglichst auch bds. der Spüle, da wir uns in unserer jetztigen Küche z.T. gegenseitig behindern (ok nur 6 qm groß) und durchaus beide auf die Spüle zugreifen wollen.

    Für weitere Ratschläge, Vorschläge und Kritiken sind wir dankbar.

    VG Karla
     

    Anhänge:

  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Karla,
    eine Terrassentür ... das ändert natürlich alles ;-)

    Da müssen wir dann nochmal ran.

    Wg. DAH bei einer Kochinsel. Da empfehle ich immer eine Deckenhaube, z. B. Novy pureline , ist allerdings nicht ganz so günstig :-[;D

    Ich liste hiermal alle Schränke, die vorhanden sind:
    - 90er Kochfeld-Unterschrank, Arbeitshöhe ca. 84 bis 86 cm
    - 30er Apotheker-Unterschrank, Arbeitshöhe ca. 84 bis 86 cm
    - 105er LeMans-Eckschrank, Arbeitshöhe ca. 100 cm
    - 40er Auszugsunterschrank, Arbeitshöhe ca. 100 cm
    - 60er Spülenunterschrank, Arbeitshöhe ca. 100 cm
    - 60er Spüma ... ist da irgendwie eine Blende über der Spüma oder wie ist die auf 100 cm Höhe gekommen?

    - 30er Hängeschrank, ca. 78 cm hoch?
    - 90er Glastürenhängeschrank, ca. 78 cm hoch
    - 15er Regal, ca. 78 cm hoch
    - 45er? Hängeschrank, ca. 78 cm hoch

    Wäre ja nicht schlecht, wenn wir die unterbringen. Das schafft Reserve für eine gute DAH ;-)

    Wie sieht es mit der Wasserverlegung aus? Eigentlich hast du ja geschrieben, sie sei fix. Ist Keller unter der Küche? Liegt sie aktuell mittig unter dem rechten Fenster?

    VG
    Kerstin
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Karla,
    hast du übrigens schon mal angefragt, ob es euer Serie noch gibt?

    VG
    Kerstin
     
  10. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für den Tip mit der Dunstabzugshaube, also wäre eine Deckenhaube, an der ich mich nicht stoße, möglich.

    Vorhanden sind folgende Schränke:

    - 60er Spülenunterschrank, Arbeitshöhe ca. 100 cm
    - 60er Spülmaschinenschrank, Arbeitshöhe ca. 100 cm mit über der Spülmaschine liegendem Schubfach (gibt es bei ratiomat :p, derzeit für Besteck genutzt)
    - 40er Auszugsschrank, Arbeitshöhe ca. 100 cm
    - 30er Apothekerschrank, Arbeitshöhe 84 cm
    - 60er Kochfeldunterschrank mit Backröhre, den wir auf keinen Fall weiter verwenden wollen, da ich 90 cm Kochfeld und hochgesetzten Backofen anstrebe
    - 105er LeMans Eckschrank, Arbeitshöhe 84 cm (der Schrank muss bei Weiternutzung erneuert werden, da wir möglichst viel hohe Arbeitsfläche wollen, aber die Firma würde das Innenleben in den neuen Schrank einbauen)

    - 45er Hängeschrank, ca. 91 cm hoch
    - 15er Flaschenregal, ca. 91 cm hoch
    - 90er Glastürenhängeschrank, ca. 91 cm hoch
    - 30er Hängeschrank, ca. 91 cm hoch, der sich als nur mäßig praktisch erwiesen hat

    Abluftschacht befindet sich an der Türwand, sowie diverse Steckdosen.

    Wasser liegt unter dem Fenster an, ob eine Verlegung möglich ist, kann ich nicht richtig beantworten. Die Leitungen würden doch hinter den Schränken verschwinden, oder? Heizungskeller ist unter der Küche. Die Heizung in der Küche ist defintiv nicht veränderbar.

    Steckdosen für Backofen und Mikrowelle sowie Kühlschrank befinden sich an der Wand zwischen Terassentür und Tür (links)

    VG Karla
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2009
  11. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    ja, unsere Serie gibt es noch.

    Aber wie gesagt, es wäre unser Wunsch einige Möbel der Küche wieder unterzubringen, aber nicht oberste Priorität. Zuviele Kompromisse möchte ich nicht machen, die Küche im Haus wollen wir einige Jahre länger nutzen.

    Denkbar ist immer noch, dass wir einen Nachmieter finden, der unsere Küche übernimmt.

    VG Karla
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Karla,
    in Anbetracht des vorhandenen Abluftloches und des Wasseranschlusses, war dein erster Ansatz vermutlich nicht ganz daneben ;-)

    Ich habe aber jetzt mal den Tisch auf die andere Seite. Da drüber dann die Hängeschränke und dazu einfach passend nochmal 2 15er Hängeregale, die gleich dafür sorgen, dass man keine Blenden im Hängeschrankbereich braucht. Wenn man die Hängeschränke dann so hängt, dass sie mit den Hochschränken abschließen, könnte man darunter in Hängeschranktiefe noch Arbeitsfläche montieren. Die dient dann weniger zum Arbeiten, sondern dazu, dass typischerweise am Esstisch benötigte Sachen dort stehen können. Wenn diese Arbeitsfläche etwas höher montiert wird, könnte man einen normalen 150cm langen Standardtisch nehmen, der quasi in "Ruheposition" unter diese Arbeitsfläche geschoben ist und im Normalfall 3 Personen auch so ausreichend Platz zum Essen gibt. Braucht man mehr Platz, kann man den Tisch zuungunsten der Durchgangsfläche vorziehen.

    Damit ist eine Balkontür auf jeden Fall voll nutzbar.

    Die Spülenzeile habe ich dann komplett verlängert. Dabei sind bis auf den LeMans-Unterschrank auch alle Unterschränke (so viele waren es ja dann nicht mehr) verbaut. Am Ende die Spüma hochgebaut ... nicht sehr hoch. Damit ist sie immer noch gut geeignet, z. B. die Kaffeemaschine abzustellen.

    Bei der Spüle einen 15er Unterschrank für Handtuchhalter und nicht benötigte Backbleche.

    Die Ecke dann tot, danach erst euer vorhandener Apotheker, dann 90er und nochmal 30er.

    Bei den Hochschränken habe ich mit einem tiefenreduziertem 60cm breitem Schrank (Tiefe ca. 40 cm) angefangen. Da könnten dann z. B. auch größere Teile untergebracht werden. Tiefenreduziert deshalb, damit der Durchgang am Eingang doch wenigstens noch ca. 85 cm breit ist.

    Die Hochschränke so, wie du sie schon hattest.

    Evtl. rechts und links vom Fenster noch 2 so flachere Hängeschränke.

    Einen Aufsatzschrank würde ich nicht hinten in die Ecke stellen. Das sieht irgendwie seltsam aus.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  13. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für Deine Vorschläge! So ganz glücklich sind wir damit nicht.

    Deine Planung der Fensterseite finden wir optisch sehr gut. Mir gefällt insbesondere die höhergestellte Spülmaschine.

    Das Problem ist nun die andere Seite. Die Terassentür wird dort geöffnet, wo der Tisch steht. Das Bord gefällt meinem Ordnungssinn nicht. Ich mag es nicht, wenn ein Haufen Zeug herumsteht. Das war auch der Grund für den Aufsatzschrank neben dem Herd. Dort sollten Wasserkocher und Kaffeemaschine verschwinden sowie Kaffee, Tee und Zucker zu finden sein. Letzteres werden wir vermutlich mit Hängeschränken lösen. Der Aufsatzschrank ist wahrscheinlich wirklich nicht so glücklich.

    Der Tisch unter den Hängeschränken, wo unser gesamtes Geschirr steht, ist nicht so praktisch. Der Tisch stört dann jeden Tag beim Schrank einräumen.

    Der Vorratsschrank soll ebenfalls 60cm tief sein. Derzeit habe ich große Schwierigkeiten unsere Vorräte unterzubringen und deshalb wünsche ich mir genug Stauraum.

    Nach weiteren Schiebeaktionen im Küchenplaner stört eigentlich hauptsächlich der Tisch, bzw. können wir den irgendwie nicht richtig schön unterbringen.

    Über einen Tisch in Arbeitsplattenhöhe haben wir nachgedacht, aber wir wollen keine höheren Stühle, da wir die Küchenstühle an einer Tafel im Esszimmer mitverwenden wollen. Den Tisch komplett weglassen wollen wir auch nicht, da wir gern in der Küche frühstücken würden.

    Schwierig!

    Über weitere Ideen sind wir dankbar.

    LG Karla
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Karla,
    ja, genau das war das Problem :p ... ich mag solche Ecken eigentlich auch nicht, mir ist aber bisher nicht wirklich etwas besseres eingefallen. Und, ich hatte befürchtet, dass auch noch die andere Terrassentür die Haupttür ist.

    Wieviele Personen müssen denn wirklich sitzen können in der Küche?

    Mit dem Vorratsschranks ... du hattest aber 45 breit und 60 tief eingeplant. Ich habe den ja jetzt quasi nur um 90° gedreht. Damit eben der Eingangsbereich in die Küche besser wird.

    VG
    Kerstin
     
  15. karla74

    karla74 Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    der anhängende Entwurf ist zwar ähnlich wie der Ausgangsentwurf, der Tisch grenzt aber direkt an die Arbeitsfläche. Wenn wir den Tisch höhenverstellbar machen, kann er gut als Verlängerung der Arbeitsfläche genutzt werden.

    Derzeit müssen 3 Personen am Tisch Platz finden, geplant ist aber ein 2. Kind.

    VG Karla
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Karla,
    da gefällt mir eben, wie schon bei der Eingangsvariante, die Arbeitsfläche unten links nicht sehr. Die ist so abgekoppelt :rolleyes:

    VG
    Kerstin
     
  17. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    So lange Kerstin und Karla hier so optimal zusammenarbeiten,
    spinne ich noch ein bisschen mit dem Raum rum...
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    und noch ne Inselvariante;-)
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

  19. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Hallo Sam,

    wie viel Platz ist bei den Inselvarianten zwischen Wand und Tisch. Mir sieht das nach 50 cm aus und das wäre mir definitiv zu eng.

    Ansonsten finde ich den Tisch an der Insel gut und überlegenswert. Ändere das mal ;D, so dass da etwas mehr Platz zur Wand ist.

    Gruß, Susanne
     
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Erbitte Hilfe für Küchenplanung

    Ok-ok, nur für Susanne
    Inselvariante mit Eckspüle optimiert, bei den Kochinselvarianten wird das schwieriger.
    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nolte, Systemat oder Ikea - erbitte Hilfe bei der Entscheidung Küchenmöbel 23. Dez. 2015
Erbitte eure Hilfe bei der Planung unserer Küche Küchenplanung im Planungs-Board 17. Mai 2013
Erbitte kurzfristige Hilfe für meine Eltern Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juli 2010
Erbitte Tipps für Dunstabzugshaube Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 10. Okt. 2014
Erbitte helfende Kritik Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juli 2012
Erbitte Empfehlung für 60cm Wandesse Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 13. Sep. 2010
Status offen Benötige Hilfe für Küchenplanung Haussanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Nov. 2016
Benötige Hilfe zur Planung Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen