Entkalkungsanlage?!

Dieses Thema im Forum "Sanitär" wurde erstellt von Diana, 10. Mai 2010.

  1. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119

    Hallo,

    ich hoffe ich bin halbwegs richtig hier. Irgendwie passte das Thema nirgendwo anders...:-[

    Wir überlegen in unsere Neubauwohnung eine Entkalkungsanlage einzubauen. In unserer Wohngegend ist das Wasser leider extrem hart. Daher würde sich so eine Anlage (wenn sie gut funktioniert) sicherlich auch lohnen.

    Unser Bauträger hat nun 2.600 € dafür kalkuliert ohne uns allerdings den Namen des Herstellers oder sonstige Details zu nennen...:knuppel:

    Wer kann mir ein paar Tipps geben oder hat sogar selbst eine solche Anlage? Ich habe gelesen, dass die "magnetischen" wohl nicht so gut funktionieren, sondern am besten die mit Salz?! Wie aufwendig ist so etwas? Wie hoch sind die laufenden Kosten?

    Ach ja, falls das wichtig ist: Wir sind zu Dritt und werden rund 170 qm bewohnen.

    Vielen Dank im Voraus! *rose*
    Diana
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Entkalkungsanlage?!

    Hallo Diana

    Die "magnetischen" funktionieren so gut wie Bernsteinketten beim Zahnen, Gesundbeten durchs Telefon oder fliegen lernen mit Maharishi Mahesh Jogi - da liegst Du schonmal mit den "Salz"-Anlagen nicht schlecht.

    Hatten wir früher auch (wie wir in ner Gegend mit stark kalkhaltigem Wasser lebten) aber k.A. mehr was das gekostet hat.. - immerhin funktionieren sie ;D
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.409
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Entkalkungsanlage?!

    Zu den magnetischen kann ich Vanessa nur zustimmen. Der Glaube versetzt ja angeblich Berge, aber Kalk entfernt er garantiert nicht,

    Führend dürfte im Moment die Judo i-soft sein. Die kommt auch mit wechselnden Wasserhärten klar, will heißen, sie stellt sich kontinuierlich auf die (vielfach schwankende) Härte des ankommenden Wassers ein. Die Folgekosten werden mehr als kompensiert durch weniger Waschmittel, Spülmittel, Weichspüler usw.
     
  4. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Entkalkungsanlage?!

    Ah, du kennst dich aus, was? Ich schicke noch die Veilchenwurzel ins Rennen! ;-)

    Also, nach ca. 1,5 h goooooglen komme ich für mich zu dem Ergebnis, dass wir wohl doch auf die Anlage verzichten werden.

    Gründe:

    1. Kalk, d.h. Calcium, Spurenelemente u.a. Teilchen im Leitungswasser sind gesund! Unser Kleiner bekommt z.B. immer Apfelsaft mit "Kraneburger". Verwendet man nun eine Entkalkunsanlage mit Salz, zerstört man damit nicht nur das gesunde Wasser sondern mischt dem Wasser auch noch (schädliches) Salz bei. :(

    2. Kalk löst sich wohl erst ab 60 Grad aus dem Wasser, d.h. vor allem im Wasserkocher. Meine Waschmaschine läuft meistens bei 40 Grad, nur Unterwäsche bei 60. Und die modernen Spümas laufen ja auch mit niedriger Temperatur. Also ist das Kalkproblem für die Geräte gar nicht so groß. Außerdem haben moderne Geräte an den "sensiblen" Stellen (z.B. Heizspirale) wohl eh schon einen eingebauten Kalkschutz bzw. wird das Wasser durch Spüma-Tabs ohnehin weich gemacht.
    Wer mag, gooogelt mal zum Thema "Calgon" - sehr interessant!

    3. Sind Entkalkungsanlagen nicht korrekt gewartert, können sie leicht zu Bakterienbrutstätten werden *w00t* Pfui, bah!

    4. Der Preis! Für 2.600 € könnte ich mir ja locker diesen tollen Esstisch...:-X Ähm, oder das Geld einfach sparen!

    5. Nicht zuletzt stört mich auch der Gedanke, die Umwelt mit dem Salz zu belasten, das diese Anlagen fressen. Wenn der Kalk die Maschinen gar nicht so stört, ist mir das allein des Putzens wegen einfach nicht wert.

    Soweit diese kleine Abhandlung. Vielleicht kann ich damit ja mal jemandem helfen, der vor der gleichen Entscheidung steht. Wie gesagt, das sind die wichtigsten Ergebnisse von 1,5 Stunden Internetrecherche...:-X

    Ach ja und wie Vanessa schon schrieb: Die einizgen Anlagen, die wirklich funktionieren sind (leider) die mit Salz. Alles andere ist Hokuspokus oder eben "Gesundbeten durchs Telefon".

    Liebe Grüße!
    Diana
     
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Entkalkungsanlage?!

    Hallo Diana,

    erstmal finde ich deine Entscheidung richtig. Ein Verzicht ist niemals verkehrt - die Gründe hast du ja schon ergoogelt.

    Trotzdem eine kleine Korrektur:

    Die Anlagen "mit Salz" sind echte Ionentauscher. Sie arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie ein Geschirrspüler.
    Der Ionentauscher muss nach einer gewissen Zeit gereinigt werden. Dafür ist das Salz (Reines NaCl) erforderlich.
    Dieses kommt aber mit dem eigentlichen Trinkwasser nicht in Verbindung, so dass eine Versalzung dessen nicht eintritt.

    Ansonsten haben wir das beste Trinkwasser der Welt. So what? *foehn*
     
  6. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Entkalkungsanlage?!

    Hallo Michael,

    danke für die Korrektur! Dann ist es wenigstens nicht unmittelbar schädlich das Wasser aus solchen Anlagen(in Mengen) zu trinken.

    Sicher muss jeder die Vor- und Nachteile einer solchen Anlage für sich abwägen. Wer wirklich "sehr hartes" Wasser an seinem Wohnort hat, ist sicher erleichtert.

    Für mich (wir haben Wasserhärte 14-21 laut Wasserwerk, also "nur" hart) überwiegen dann doch die Kontras und ich bleibe lieber beim gesunden Wasser sowie meinem Putzlappen, Essig und Zitrone...;-)

    Einen schönen Abend!
    Diana
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Entkalkungsanlage?!

    Hallo Diana, da entscheidest Du glaub richtig .. zur Zeit lebe ich auch in einer Gegend mit "hartem" Wasser .. die Entkalkungsanlage hatten wir in einer Gegend mit "sehr hartem" Wasser (Lag über 30..):rolleyes: ...

    und ich ziehe demhnächst in eine Gegend mit weichem Wasser:-) ...
     

Diese Seite empfehlen