Energieverbrauch diverser E-Geräte

PeeKlee

Mitglied

Beiträge
318
Wohnort
Flandern
" So, liebe PeeKlee, nun musst du dich entscheiden: soll Kandidat A, ein herkömmlicher Backofen mit Potential für eine lange und treue Beziehung dich auf deinem Weg durch die Küchenkunst begleiten? Oder entscheidest du dich für den knackigen Kandidaten B, ein heisser Tausendsassa der keine Komplexe hat ob seiner kleinen Grösse und neben heisser Luft auch mit einer eleganten Mikrowelle auftrumpft oder ist dir ein Kandidat nicht genug und entscheidest du dich für Kandidat C: unser fesches Zwillingspärchen: ein heisser Ofen und ein mirakulöser Nebeldrache mit dem du in Zukunft Dampf ablassen kannst?" Nun, wer soll dein neues Herzblatt werden?"

Spass beiseite: ich puzzel gerade an der Planung der Elektrogeräte rum. Marke ist mir im Grunde egal. Ich merke dass ich irgendwie nicht genug kriege. Kürzlich hat mich das Küchenstudio im Handumdrehen eingewickelt so dass ich am liebsten an Ort und Stelle einen Induktionskochfeld gekauft hätte. Dabei bin ich so zufrieden mit meinem GasKF (hatte noch nie Induktion). Dann lese ich das alle Welt begeistert ist von einem DG. Habe ich auch noch nie gehabt und weiss nicht ob ich das wirklich benutze. Jedenfalls will ich nicht so viele Hochverbraucher haben.
Wieviel Strom braucht man im Jahresmittel bei einem Induktionsfeld? Und steht das nicht immer im Standby? Dasselbe für die öfen: gibt es öfen die sich auch abstellen lassen wenn man sie nicht braucht? Und ist ein 45er sparsamer als ein 60er?

Hilfe, ich suche eine energiesparende Lösung für meine Küche. Den Ofen gebrauche ich häufig, selten zum Backen, häufiger zum Überbacken und noch häufiger zum Gemüse grillen und ebenso sehr häufig zum trocknen von allerlei Gemüse oder Obst (Brühepulver machen usw). Ein Ofen ist mir schon wichtig. Sind die Combi-Dinger die Wasser über langere Zeit zu Dampf verwandeln, nicht wahre Energiefresser?

Kann mir auch jemand sagen ob in einem 45er Modell zwei oder sogar drei Einschubebenen gleichzeitig gebraucht werden können? Mein Favoriet wäre ein 45er Kombi Ofen + Dampf oder Ofen + Mikro. (Ich habe bisher weder Dampf noch Mikro gehabt). Aber eben nur wenn ich damit meine Stromrechnung nicht verdoppele. Was würdet ihr mir empfehlen?:read:
 

PeeKlee

Mitglied

Beiträge
318
Wohnort
Flandern
;D danke, Martin! Da werde ich wohl einen Zwischenweg finden. Ich will halt nicht so grenzenlos Energie und Rohstoffe einsetzen. Darum probiere ich rauszufinden was das beste Gerät für mich sein könnte.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.117
Auch in den 45er Heißgeräten passen 2 bis 3 Bleche mit flacher Beladung.
 
Themenersteller Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
KerstinB Küchenmöbel 19
neko Elektro 6
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben