Fertig mit Bildern Endlich neue Küche mit schwierigem Grundriss-brauche Tipps

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Hallo zusammen,
morgen wird es ernst. Der Schreiner kommt. Jetzt war ich heute noch einmal beim Haushaltsgeräteverkäufer, bei dem wir ja alle Elektrogeräte gekauft haben, um mich nach einer Inselhaube umzusehen. Jetzt habe ich ihn gefragt, ob das 80iger Ceranfeld in einen 80iger Schrank passt.
Er meinte das würde knapp. Jetzt habe ich noch mal die Maße angeschaut und das Ceranfeld ist 82,5 cm breit. Was nun?
Er fand die Lösung mit dem 30iger Schrank nicht sehr sinnvoll.
Wir haben eben unsere 40iger Schublade gemessen. Innen haben wir da nur noch 34 cm. Das wären bei dem 30iger Schrank dann nur noch 24 cm. Was tut man da rein?
Jetzt haben mein Mann ich überlegt, dien 30iger wegzulassen und zwei Breite dorthin zu machen. Wie weit sollte das Ceranfeld von der Wand? Selbst wenn wir den 80iger zu einem 100 er Schrank machen und den daneben 80. Dann wäre das Ceranfeld nur 8 cm von der Wand weg. Wie sieht das dann mit der Inselhaupt aus, die 90 breit ist? Die stößt ja dann fast an die Wand.
Meinem Mann ist die Optik nicht so wichtig. Er würde das Ceranfeld auch nicht unbedingt mittig über einen Schrank einbauen.

HILFE, wie soll ich mich entscheiden und was ist das Sinnvollste?
Ich brauche möglichst viele Tipps bis morgen.
30-90-60 ist, glaube ich, von der Schrankaufteilung auch nicht so doll, oder?

Vielen Dank fürs Lesen und eure Tipps.:rose:
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Seit gestern sind auch die Fenster drin.:2daumenhoch:
Strom wird morgen verlegt. Und mit der Decke wird angefangen.:nageln:
Ich freu mich so. Endlich gehts los.:dance:
Hier mal ein Bild der neu eingebauten Fenster Küchenfenster.jpg
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.103
@Peppi, auf welche Planung beziehst Du Dich? #49?
Beim Ceranfeld zählt die Größe des benötigten Ausschnitts und nicht die Gesamtbreite. Und wenn die Küche vom Schreiner ist, ist man flexibler, oder?
Im 30er Schrank neben dem Kochfeld könntest Du z.B. unten einen hohen Auszug für Ölflaschen planen und oben Kochutensilien, Gewürze... Hast Du keine Stauraumplanung gemacht?
Das Kochfeld sollte jedenfalls etwas entfernt von der Wand sein, damit man etwas Bewegungsfreiheit hat, mit dem geplanten 30er-Schrank + Blende hättest Du halt ca. 35 cm.
 

Conny

Mitglied

Beiträge
7.223
Wohnort
SchleswigHolstein
Ganz genau so ist es, ein 80er Kochfeld passt auf einen 80er U-Schrank, genau so ist es auch in meiner Küche verbaut. Man kann ein Kochfeld auch über 2 U-Schränke einbauen, dann müssen aber die Korpusseiten eingekürzt werden.

Ich würde den 30er ebenfalls dort lassen. Hier würde ich wie von Isabella schon vorgeschlagen, einen Auszug im 3er Raster einplanen, für Kochflüssigkeiten. In den Schubladen könntest du Gewürze, Folien und Gefrierbeutel lagern, Gummibänder usw. Man hat doch genug Kleinkram in der Küche, welches irgendwo untergebracht werden muss...
Falls ihr euch für 2 breite U-Schränke entscheiden solltet, würde ich trotzdem den 35cm Wandabstand halten.
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
So, morgen wird es Ernst. Letzte Woche ging es nur um die Fronten etc.
Jetzt habe ich mir die letzten Tage Gedanken um die Schrankaufteilungen gemacht und brauche mal wieder Euren Rat:rose:
Ich habe die ganze Zeit gegrübelt, welche Schubladenhöhe die Beste ist. Bei der Insel werde ich, wenn ich nichts Gegenteiliges von Euch höre:
10 cm Sockel , dann zwei 26iger und 2 14iger Auszüge machen. Außer in dem 30iger Schrank, da werde ich die unteren Beiden zu einer 52 iger machen, für Öl etc.
Auf der großen Schrankwandseite habe ich mir die Höhe der Spülmaschine so gedacht:
10 cm Sockel, 40 cm Auszug und dann 60iger Spülmaschine, da drüber dann Lifttür mit Mikrowelle. Damit es eine gleiche Höhe gibt, dann am Backofen:
10 cm Sockel, 2 x 40iger Auszüge und die hochgebauten Backogen in einer Höhe von 90 cm eingebaut. Mein Mann hat eine Schulterhöhe von 1,55 und ich von 145.

Jetzt zu meinem eigentlichen Problem:
Wie sieht das an der Ecke aus? Sollten die beiden Schubladen, die ja irgendwie rechtwinkelig aneinander stoßen die gleiche Höhe haben?
Dann hätte ich an der Fensterfront von rechts gesehen:
1. Schrank 14,14,26,26, MUPL 40,40, Spülunterschrank 80? und dann
10 cm Sockel, 40 cm Auszug, 26 und 14?
Dann hätte ich wohl doch sehr viele hohe Auszüge. Ich kann mich am Anfang daran erinnern, dass es besser sei, lieber mehrere Kleinere zu nehmen.
So eine richtige Stauraumplanung habe ich auch noch nicht gemacht, da ich so wenig Stauraum in meiner alten Küche hatte, dass ich garnicht weiß, was ich in meine neue Küche alles verstauen soll.
Ich wollte in den 45 iger Schrank zwischen Kühlschrank und Spülmaschine eine Tür mit Auszügen. Welche Höhen habt ihr hier gewählt. Ich würde hier gerne Gläser, Tassen und kleinere Schüsseln aufbewahren. Unten evtl. Kakao.
Ich weiß, dass ich an dieser Stelle meine aktuelle Planung verlinken müsste. Ich weiß leider nicht wie das geht.:-(

So, jetzt hoffe ich, dass ich bis morgen noch viele Tipps bekome, damit mir auf der Zielgeraden nicht noch doofe Fehler passieren.

Kann mir hier noch Jemand sagen, wo ich Kücheneinrichtungen bekomme, wie Besteckkasten, Mülleimer?

Stand der Arbeiten an der Küche:

Strom ist verlegt (noch nicht angeschlossen), Schlitze habe ich gestern wieder zugespachtelt. Morgen wird mein alter Wasseranschluss gekappt.:rolleyes:
Dienstag kommt der Maler um die Wände zum ersten Mal zu spachteln.
Holzdecke wollen wir dann bis spätestens zum Wochenende drin haben.:nageln:

Vielen Dank fürs Lesen.

LG Andrea
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Das weiß ich ehrlich nicht. Ich meine mein Schreiner baut alle Komponenten selber.:rolleyes:
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.815
Verlinken der Planung wäre schon nett ... Verlinken lernen

Und, welcher Hersteller wird es denn? Der viele Text macht es echt schwer der Sache zu folgen. Ein Bild sagt da mehr als 1000 Worte.
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Wie gesagt, ich habe es mit dem Alno -Planer nicht hinbekommen und da war Conny so nett und hat mir diese Küche geplant. Ich kann sie ja nicht verändern, aber doch so im groben wird sie das.:-[
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Ok ich sehe schon, ich werde das heute Abend nicht mehr final entscheiden können. Warten wir den Termin morgen einfach mal ab. Mal sehen was der Schreiner dazu sagt. Wahrscheinlich klappt mein ausgetüftelter Plan garnicht.:-(
Ich werde mir die Seiten mal ansehen.

Vielen Dank.:rose:
 

Conny

Mitglied

Beiträge
7.223
Wohnort
SchleswigHolstein
Du musst in der Fensterzeile nicht im selben Raster weiterplanen, wie unter dem GSP. Ich würde sie wie in meiner Planung aufteilen.

Den Spülenschrank würde ich in 40-40 aufteilen, dann ist es mit dem MUPL einheitlich.

Beim 45er Hochschrank weiß ich grad nicht, was du meinst... Meinst du die Auszugsabstände zueinander oder die Seitenhöhe der einzelnen Innenauszügen?
Die Abstände kannst du ja frei bestimmen, je nach dem, was du darin unterbringen möchtest. Schau dir mal Angelikas Album an, sie hat auch einen Hochschrank mit Innenauszügen bestückt. Vielleicht hilft dir das weiter...
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
So,
kommende Woche beginnt der Schreiner mit dem Küchenbau.
Die Unterschränke unter den Fenstern habe ich jetzt so gelassen, wie auf dem letzten Plan oben, außer der Spülenunterschrank, der wird jetzt auch 40/40.
Die einzige Änderung hat der Schrank in der Kaminnische erhalten. Die Schubladen sind nur 60 breit geworden und der 40iger Schrank fängt jetzt über dem Sockel an und soll unser Besen- Staubsaugerschrank werden.

Jetzt brauche ich aber noch zweimal euren Rat:

1.) Ich habe zwei Vorschläge für den Kamin, der die beiden Fronten ja trennt.
1. Vorschlag vom Maler: Dort eine MDF Platte vorzukleben und in dem warmen Rotton, vom Fenster übernehmen. Den allerersten Vorschlag dies mit einer lackierten Glasplatte umzusetzen war uns leider mit 700 Euro viel zu teuer.

2. Vorschlag vom Schreiner, den Kamin in der Küchenfront zu verkleiden. Und so ein gleiches Gesamtbild herzustellen.

Ich kann mir Beides irgendwie noch garnicht vorstellen. Was meint ihr? Der Rest der Küche wird in einem abgetönten weiß gestrichen, wobei ich die Farbe noch nicht gesehen habe. Küche wird in einem vanille Ton und die Arbeitsplatte anthrazit.

Und dann meine 2. Frage: Der Schreiner wollte von mir wissen, wie ich den Sockel möchte:rolleyes:. In Hochglanz, davon hat er mir abgeraten.
Entweder vom Boden (Eiche Optik) oder von der dunklen Arbeitsplatte.
Auch hier kann ich es mir garnicht vorstellen. Was meint ihr hier?

Vielen lieben Dank.:rose:

Ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent.

LG Andrea
 

Conny

Mitglied

Beiträge
7.223
Wohnort
SchleswigHolstein
Zu 1, kann ich mir beides gut vorstellen... :cool: Wie hoch werden denn die Schränke?

Zu 2, ich würde den Sockel in Frontmaterial nehmen, dass sieht optisch, immer noch am schönsten aus. Klicker dich mal durch die fertiggestellten Küchen...
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Hallo Conny,

die Schränke gehen bis unter die Wand. Also irgendwie mit Abschlussleiste.

Vom Gefühl her, fände ich den Sockel in Frontfarbe auch am Schönsten. Er meinte halt, dass man nach ein paar Jahren, den Hochglanz abgeputzt hätte, bzw. schwarze Striemen von Schuhsohlen etc.
Hell sei einfach viel zu empfindlich.

Ich hatt ihm meine Front schon ohne Hochglanz angeboten. Also per WhattsAp. Dadrauf hat er aber noch nicht reagiert.
 

Peppi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
67
Die Seitenwand von der Insel wird auch in der Frontfarbe hergstellt. Dann hätte man quasi am Kamin die Front und gegenüber die Inselseite auch. Ist das nicht zu viel Ton in Ton?
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.815
Ich würde den Schacht auch eher nach Variante 1 hervorheben. In Möbelfront sähe sicherlich etwas seltsamer aus, weil die Schränke rechts und links ja zurückspringende Sockel haben.

Man kann den Schacht auch einfach mit einer richtigen Vlies-Tapete tapezieren. Die gibt es auch in hochwischbeständig.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben