Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von S@lly, 13. Jan. 2009.

  1. S@lly

    S@lly Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2009
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Sachsen-Anhalt

    Hallo

    Kann mir jemand sagen wie empfindlich Hochglanzfronten sind?
    Ich meine ob man jeden Fingerabdruck sehen kann *crazy*?
    Oder gibt es evtl. auch Unterschiede diesbezüglich zwischen Lack und Folie.
    Und wie schnell passieren kleine Kratzer???
    Hätte da gerne mal von euren erfahrungen profitiert:-)

    Danke

    This email is not visible to you.
     
  2. Turaluraluralu

    Turaluraluralu Mitglied

    Seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    476
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Hallo,

    wir haben jetzt seit 4 Monaten eine hochglanz-weisse Lackfront und sind sehr zufrieden.
    Man sieht nicht jeden Fingerabdruck, nicht mal einen sehe ich.

    Keine Ahnung, ob das bei einer hochglanz-schwarzen Front genauso ist.

    Lack mag zwar nicht die härteste Oberfläche sein, aber wohl die pflegeleichteste, weil man Kratzer ja auch wegpolieren kann.

    Wie beim Auto eben.

    VG
    Christian
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Eine lackierte Hochglanzfront ist immer unempfindlicher gegen Fingerabdrücke als eine matte. Matte Farben habe eine vielfach größere Oberfläche, als auch vielmehr Platz für Schmutz. Mach mal den "Pfotentest". Gehe mit möglichst schwitzigen Händen in ein Küchenstudio und fasse auf eine matte und eine glänzende Front. Auf der matten Front wirst Du mehr Spuren sehen als auf der glänzenden.

    Von Folie rate ich ab.
     
  4. S@lly

    S@lly Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2009
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Hallo

    :danke:

    Ja, ich tendiere zu einer Hochglnzlackfront, in hellcreme oder vanille, irgendwas in der Art ;-)
    Den Küchenstudio-Fingertest werde ich morgen mal machen.
    Gruß S@lly
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Nee :p
     
  6. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    na toll, du musst sie nicht putzen gell? ;D;D;D

    und JA Turaluraluralu, definitiv, man sieht ja auch schneller staub auf schwarz

    Grüssle Tino
     
  7. S@lly

    S@lly Mitglied

    Seit:
    8. Jan. 2009
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Stimmt Tinolino, muss ich nicht;D
    Und darum hab ichs gemacht, alles angetascht ;D;D;D

    Schwarze Lackküche wäre wirklich das Letzte was ich mir antun würde. Da sah mal ALLES.

    Aber ich hab mir ja ne Nobilia-Lackfront in magnolia ausgekuckt, da ist es ok.

    S@lly
     
  8. thea1805

    thea1805 Mitglied

    Seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    30
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Hallo!
    Hat hier jemand auch Erfahrung mit diesem Zwischending in Sachen Hochglanzfronten? In dem Küchenstudio, das unseren ersten Küchenentwurf gemacht hat, wurde uns das gezeigt - also kein Lack, aber auch keine Folio, sondern in der Art wie eine Arbeitsplatte? *crazy* Verarbeitet werden dort Zeyko-Küchen, falls das weiterhilft.
     
  9. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten


    Meinst du Schichtstoff?`?
     
  10. thea1805

    thea1805 Mitglied

    Seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    30
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Ja, ich glaub, dass war es. Aber eben in Hochglanz. Kann das sein?

    Grüßle, thea
     
  11. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Ist eigentlich das einzige Material was dann
    noch in Frage kommt.

    Oberfläche kann bei ungünstigem Lichteinfall
    etwas wellig wirken, ist aber der Folie vorzuziehen.
     
  12. elena75

    elena75 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten


    ...aber es gibt doch auch noch Acryl als hochglänzend...mir wurde gesagt, das Acryl auch sehr pflegeleicht ist (nach ca. 2 Monaten, sobald das "statische" weg ist...:cool:).

    Stimmt das nun???
     
  13. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    naja das statische geht nicht weg, Staub wird schnell angezogen, aber ansonste allen Hochglanzoberflächen vorzuziehen, da Finger und Kratzer leicht zu entfernen sind. Gute Anbieter haben n Pflegemittel gleich mit bei.
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    hallo,

    natürlich geht die statische Aufladung weg, wenn die Front mit den mitgelieferten Pflegemittel (Antistaticspray) eingerieben wurde.. kein Problem

    elena,

    bei Acryl ist der Glanzgrad um ein vielfaches besser als bei der Schichtstoffoberfläche... (wie Klaus schon schrieb, leicht wellig...)

    robust und schlagfest sind beide Fronten... die Anleimer sind bei der Acrylfront besser verarbeitet (soll nicht heißen, dass sie länger halten, sondern nur, dass man sie weniger sieht..) aber bei einer aufgestellten Küche dürfte das als kleine Nuance nur eine untergeordnete Rolle spielen...

    ich zuhause, habe die Schichtstoff glänzende Front und bin damit sehr gut zufrieden...

    mfg

    Racer
     
  15. Oxbow

    Oxbow Spezialist

    Seit:
    23. Sep. 2008
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Bad Zwischenahn
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    Folien sind wecher und damit auch etwas Kratz-Empfindlicher.
    Ist halt nur ein Gefrierbeutel auf Holt. (-;
    Härter sind Lackfronten. Nicht zu verwechseln mit Auto-Lack!!!!!
    Diese Fronten Poliert dir kein Polierer. Habe in unserer Stadt jeden Lackierer gefragt. No-Chance!!!!!
    Die Härtesten Fronten sind die Acryl Fronten.
    Diese Fronten werden vom Hersteller ausgeliefert und der Monteur sollte Sie nach Montage einmal mit einem speziellen Mittel eingerieben.
    Nach und nach Härtet diese richtig aus.
    Diese Front kannst Du selber mit dem Mittel Polieren und selbst tiefe Kratzer bekommst man da Heraus.
     
  16. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    AW: Empfindlichkeit von Hochglanzfronten

    also A.T.U hat schon einmal von einem Kunden von uns eine Lack-Front aufpoliert ;-) scheint also doch zu funktionieren
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Arbeitsplatte geflammt gebürstet wie ist das mit der Empfindlichkeit? Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Okt. 2015
Fleckempfindlichkeit Natursteinplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 18. Jan. 2015
Ballerina-Küche Hochglanzfronten - Unterschied verschiedene Preisklassen Küchenmöbel 25. Okt. 2014
Ärger mit Hochglanzfronten Mängel und Lösungen 31. Okt. 2011
Desinfektionsmittel und Hochglanzfronten? Reinigung 23. Aug. 2009
Hochglanzfronten in Cappuccino- o. Mokkatönen? Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Feb. 2009

Diese Seite empfehlen