Empfehlung Mauerkasten

Beiträge
192
Wohnort
Wien, Österreich
Hallo
Bei uns wird demnächst das 150mm Loch durch die Küchenwand ins Freie gemacht, weil danach dann außen die Hausfassade gemacht wird. Die Wand ist 25cm Ziegel mit 15cm Dämmung. Nun habe ich hier im Forum gelernt, dass man da einen Mauerkasten in das Loch einsetzt.
Gibt es bei den Mauerkästen Unterschiede bzw. welcher wäre zu empfehlen?
mfg
Sektionschef
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Empfehlung Mauerkasten

Ich habe den
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
seit mehr als 2 Jahren und bin zufrieden.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Empfehlung Mauerkasten

150mm Kernbohrung reicht nicht für einen 150er Mauerkasten. Da sind 160mm, besser 165mm notwendig.
 
Beiträge
192
Wohnort
Wien, Österreich
AW: Empfehlung Mauerkasten

Danke für die Antworten!
Habe mich mit dem Thema weiter beschäftigt und ich stelle mir nun folgende Frage:
Wie ich es verstanden habe kann ich entweder einen Mauerkasten verbauen oder aber stattdessen einen "Lüftungsauslass" und u.U. zusätzlich noch eine Rückstauklappe wie zB diese hier:
Lüftungsauslass:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Rückstauklappe:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Nachdem letztere Lösung doch weitaus günstiger als ein Mauerkasten ist, was ist dazu zu sagen? Hat jeamd so eine Lösung und ist zufrieden?
mfg
Sektionschef
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
AW: Empfehlung Mauerkasten

Ich sage mal .. der Mauerkasten wird klappern und es fehlt dann immer noch das Rohr, das durch die Wand geht.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Empfehlung Mauerkasten

Naja, bis Du alle erforderlichen Komponenten zusammen hast, bist Du auch bei rd. 80 Euronen und musst basteln, bis die Teile zusammenpassen. Hinzu kommt: die Rückstauklappe wird in das Rohr geschoben, verringert den Querschnitt und verursacht zusätzliche Verwirbelungen. Das Klappern dieser Rückstauklappe wird sich in Grenzen halten, solange sie nicht auf der Ostseite des Gebäudes angebracht wird.
 
Beiträge
192
Wohnort
Wien, Österreich
AW: Empfehlung Mauerkasten

Danke, ihr habt wahrscheinlich recht. Da werden sich auch die Kosten summieren.
Weiß jemand, wo ich die Einbauanleitung für den GTS150 downloaden kann?
mfg
Sektionschef
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.637
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Empfehlung Mauerkasten

Hier die Bescheibung:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

..und hier die Montageanleitung:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
192
Wohnort
Wien, Österreich
AW: Empfehlung Mauerkasten

Hallo
Habe mir nun ebenfalls den Naber GTS150 bestellt. Dürfte der beste Kompromiss zwischen einer Lamellen/Rückstauklappenlösung und einer Berbel-Hochpreislösung sein.
Nochmals vielen Dank für die Hilfe.
mfg
Sektionschef
 
Beiträge
296
Wohnort
NRW
...also viele unterschiedlich Bewertungen bei Amazon zur Naber GTS zeigen ja eigentlich, das "a und o" ist der Öffnungsdruck (150Pa erforderlich).

Das muß die Haube halt in der ersten Stufe schaffen und vor allem alles dicht sein.

Ist der Druck zu hoch, dann ist sicherlich das beschriebene Klacken sehr laut, ist der Druck in der ersten Stufe zu gering, dann passiert halt ewig nix.

Ich habe Falmec bezüglich der Quasar 90cm angeschrieben und Antwort erhalten:

...Bei Leistungsstufe 1 entsteht bei der Quasar ein Luftdruck von 190pa.
Der Mauerkasten ist ohne Probleme verwendbar....


Das sollte sicherlich bei der Auswahl einer DA beachtet werden.
 
Beiträge
296
Wohnort
NRW
...so, Naber habe ich auch angeschrieben und gefragt, ob die Leistung von 190Pa evtl. zu hoch ist und es zu größeren Materialbelastungen od. Geräuschen beim öffnen / schließen kommt.

Hier die Antwort und die dazugehörigen Gerätelinks:


Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Der Flow Star im Durchmesser 150mm benötigt einen Mindestöffnungsdruck von 150Pa. Wenn Ihre Haube auf der ersten Stufe einen höheren Druck aufbringt ist das kein Problem. Problematisch würde es werden wenn Ihre Haube auf der ersten Stufe diesen Druck nicht aufbringen würde.



Die Belastung und Geräuschendwicklung beeinträchtigt den Mauerkasten bei einem höheren Druck nicht. Der Mauerkasten ist mit zwei Federn versehen und bremst den Schlitten bei herausfahren ab bzw. stoppt diesen.
Sie können daher gerne auf die von Ihnen favorisierte Haube zurück greifen.


Somit kann ich mir diesen Kasten gut vorstellen. Ein Blower-Door Zertifikat ist auch auf der Homepage.

Viele Grüße
Jens
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben