Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einbau

Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen war ich in einem Küchenstudio. Dort wurde mir als Spülenmaterial Keramik empfohlen:
Es soll sehr widerstandsfähig und leicht zu reinigen sein.

Bisher wollte/hatte ich immer eine Edelstahlspüle.

Z. Zt. habe ich diese hier:

Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einbau - 182550 - 6. Mrz 2012 - 08:07

Die neue (Keramik-)Spüle soll mindestens 1,5 Becken haben, besser 2 große Becken. Eine Abtropffläche ist nicht unbedingt nötig. Sie soll flächenbündig einbaubar sein. (Ich liebäugele mit einer Keramik-APL. Ist da flächenbündig überhaupt möglich?)

Wichtig sind mir große Becken (oder wenigstens eins davon).
Länge x Breite mindestens 40 x 40 cm. Tiefe/Höhe größer 20cm.

Könnte Ihr mir was empfehlen?
Bin für Hinweise dankbar.

Grüße
Michel
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Was für ein Unterschrank steht denn zur Verfügung? 90er?

Keramikarbeitsplatte von wem? Lechner?

Ich habe ja eine Keramikarbeitsplatte von Systemceram. Da ist das Manko, dass die max. 186 cm am Stück fertigen können.

Weshalb ich auf Spülenseite ein Variomodul mit der flächenbündig eingelassenen Spüle Zeta 40 F habe. Ein wirklich schönes großes Becken mit den Inennmaßen 39x39 cm
Wenn es ein 90er Schrank ist, würde daneben vielleicht noch ein Zeta 32F passen

Zeta 40F
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.ms-visucom.de%2Fr30%2Fvc_shop%2Fbilder%2Ffirma45%2Fproduktabbildung_zeta40_f.jpg&hash=5f5b5d90f3df710fcc77bd9223a7bb08

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.ms-visucom.de%2Fr30%2Fvc_shop%2Fbilder%2Ffirma45%2Feinbauskizze_zeta40_f_klein.jpg&hash=ee65ee6a4d6d66320129bb456048f103



Zeta 32F
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.ms-visucom.de%2Fr30%2Fvc_shop%2Fbilder%2Ffirma45%2Fproduktabbildung_zeta32_f.jpg&hash=33d7cfbd5b95b6da58082186d3e0203c


proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.ms-visucom.de%2Fr30%2Fvc_shop%2Fbilder%2Ffirma45%2Feinbauskizze_zeta32_f_klein.jpg&hash=61ec81d642c889683317d6fcc1ef4091

__________________________
Alternativ vielleicht die Kombi Zeta 50F (Innenbreite 50 cm) und Zeta 14 F.
__________________________
attachment.php?attachmentid=68964

Vom Material her finde ich Keramik absolut klasse. Ich hatte ja vorher die Subway 45 von V&B in meiner Schichtstoffarbeitsplatte, deshalb stand auch für die Küche in neuen Räumen Keramik als Material für die Spüle fest. Und eigentlich bin ich über die Farbe zur Keramikarbeitsplatte gekommen.
Ich habe Campina gewählt.

Die Platte läßt sich super reinigen, auch Teigrückstände oder so gehen einfach weg.
 
Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
Erstmal Danke für die Empfehlung.

Hinsichtlich Unterbau-Breite und APL-Hersteller bin ich noch frei.

Wenn ich Kerstins Empfehlung richtig deute, müßte ich 2 Einzelbecken kombinieren. Dann habe ich aber auch mehr Fugen. Seht Ihr da ein Problem? Wäre eine Unterbauspüle vielleicht besser?

Die Systemceram-Becken dürften nach meinem Gefühl her noch etwas tiefer/höher sein. Bei einem Außenmaß von 200mm bleiben innen vielleicht nur noch 180mm.

Welche Hersteller (neben V+B und Systemceram) gibts denn sonst noch?
Oder gibts gleichwertige Alterntiven zu Keramik?

Grüße
Michel
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Das Systemceram-Becken hat eine Innenhöhe von 19 cm .. ich empfinde es als sehr tief.

Bei Keramik sind das wohl die führenden Hersteller.

Systemceram baut die Becken nur flächenbündig ein, sie werden gleich im Werk eingesetzt und entsprechend in der APL verfugt.

EDIT:
Lechner wird auch nicht jedes beliebige Becken einbauen. Daher solltest du vielleicht doch erst mal potentielle APL-Hersteller klären um dann zu wissen, aus welchen Serien überhaupt Becken eingebaut werden.
 
Moeriee

Moeriee

Mitglied
Beiträge
206
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Lechner arbeitet mit Villeroy & Boch Keramikspülen. Ab Werk werden nur diese Becken eingebaut. Die Spülbecken kann man hier mal abrufen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
! Einfach auf Info klicken und weiter nach unten scrollen. Problem dabei: Lechner bietet standardmäßig nur weiße Spülbecken aus Keramik an. Alles andere sind Orderspülen und die kosten einen deftigen Aufpreis. Unsere Subway XU kostet 200€ mehr, nur weil sie braun und nicht weiß ist.

Im Übrigen ist ab Werk auch nur flächen- oder unterbündig möglich. Jede(r) weitere Ausschnitt / Bohrung kostet eine ganze Menge Geld. Jeweils eine Doppelsteckdose: 79€. Excenterbetätigung: 59€. Flächenbündiger Einbau des Kochfeldes (Kanten müssen besonders geschliffen werden): 80€. Da kann man sich mal ausrechnen, was eine weitere Spüle kosten wird. Da ist ratz-fatz noch mal ein Tausender weg. Zumal ich da auch so meine Bedenken wegen des Unterschrankes habe. Das schmalste Keramik-Becken, das Lechner verbaut, ist 44,5 cm breit. Da braucht man bestimmt einen 100er Unterschrank . Käme das Subway XU denn in Frage?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Ja, deshalb sollte wirklich erstmal geklärt werden, welche Keramik-APL es wird.
 

Silestonesho

Mitglied
Beiträge
16
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Die Keramikplatten sind 3 mm stark, da ist es also nie Integriert, da wird ein Kompletter Ausschnitt gemacht. Weil die Keramik Spülen nicht besonders Maßfest sind soll man denn Schnitt machen an Hand der Spüle die eingebaut wird, dass macht denn Ausschnitt zu Maßarbeit und so teurer. In Unterbau kommen die Masse nicht so Exakt wird also billiger werden. Mit dem Gewicht von so eine (doppelte) Spüle bracht Mann extra Unterstützung, wir wurden die nie ab Werk in de Platte machen wegen Bruchrisiko bei der Montage.
 
Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Welche namhaften Hersteller für Keramik-APL gibts denn sonst noch?

Die 1,80m maximale Länge - also das Anstückeln - bei Systemceram finde ich nicht akzeptabel. Auch wenn Systemceram die besten Becken baut.

Zu Lechner: Das Subway XU käme zur Not infrage. Lieber wären mir (wenn ich aus dieser bescheidenen Auswahl was nehmen soll) 2 Cisterna 50. Ob die dann in einen 100er Unterschrank passen, weiß ich nicht - es muß ja noch ein Steg dazwischen stehen bleiben. Oder an den Rand von 2 aneinanderstehenden Unterschränken.

Daß die Ausschnitte Geld kosten, ist klar. Es ist auch klar, daß der Kunde die so preisgünstig wie möglich haben will.
Ich weiß nicht, was eine Keramik-APL kostet. Habe hier mal was von 550,- Euro pro Meter gelesen, wenn ich mich recht entsinne. Damit komme ich bei mir schon auf ca. 4000,- Euro nur fürs Material der Platte. Somit sind 80,- Euro hier und 50,- Euro da zwar auch gutes Geld, aber doch auch irgendwo angemessen.

Ich werde mir anschauen, was mich der Spaß am Ende kosten soll und dann entscheide ich, ob ich es mir leisten kann bzw. will.

APL-Hersteller-Alternativen wären gut zu wissen...

Grüße
Michel
 

Silestonesho

Mitglied
Beiträge
16
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Erstmals vermute ich dass hier zwei Sachen durch einander geholt werden. Keramik als Material so wie die Spülen ist ein anderes Keramik dass als APL verkauft wird! Unsere APL kann man sehen als eine große Fliese von maximal 360 x 120 cm. Der Meterpreis um die € 300 aber einen Ausschnitt auf maß mit eine Stütz-Konstruktion wird mehr Richtung € 500 gehen.
 
Moeriee

Moeriee

Mitglied
Beiträge
206
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Ich habe zwar keinen konkreten Meterpreis zur Hand, aber ich kann ja mal kurz auflisten, was wir bestellt haben und was wir dafür zahlen:

  • APL 40 mm Ceramic bis 65 cm tief - 2.730 mm x 639,35 mm x 40 mm
  • APL 40 mm Ceramic bis 60 cm tief - 1.650 mm x 600 mm x 40 mm
  • APL 40 mm Ceramic bis 40 cm tier - 970 mm x 400 mm x 40 mm
  • Rückwand 7 mm Ceramic - 900 mm x 7 mm x 520 mm
  • Rückwand 7 mm Ceramic - 900 mm x 7 mm x 650 mm
  • Rückwand 7 mm Ceramic - 1.000 mm x 7 mm x 500 mm
  • Rückwand 7 mm Ceramic - 925 mm x 7 mm x 500 mm
Diese Teile kosten zusammen rund 4.500€. Da sind folgende Ausschnitte mit drin:

  • eine Spüle unterbündig
  • ein Kochfeld aufgesetzt
  • ein Ausschnitt für eine einfache Steckdose
Wie oben schon angedeutet, habe ich noch folgende Folgekosten wegen der APL gehabt:

  • einmal Erweiterung auf eine Doppelsteckdose: 40€
  • zwei weitere Doppelsteckdosen: 158€
  • Spülbecken in Farbe Espresso: 200€
  • Ausschnitt für flächenbündige Spüle: 80€
Wenn wir eine Glasrückwand, statt einer aus Keramik, genommen hätten, wäre das Ganze ca. 200 bis 500€ günstiger gewesen, je nach Hersteller.

Nur mal so als grobe Orientierung!
 
Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Danke Marie, damit bekommt man mal einen preislichen Eindruck.

Welches Spülbecken hast Du denn in der APL drin?

Grüße
Michel
 
Moeriee

Moeriee

Mitglied
Beiträge
206
AW: Empfehlung für große bzw. tiefe Doppelspüle aus Keramik zum flächenbündigen Einba

Keine Ursache! Ich finde es auch wichtig, dass man als potentieller Kunde mal einen Eindruck gewinnt. Man hört nur immer "Keramik ist ziemlich teuer!", aber was es genau kostet... Ich finde, da muss man sich echt ein eigenes Angebot erstellen lassen. Ich finde es auch teuer, aber wenn's mir das nicht wert wäre, dann hätte ich es auch nicht bestellt. Man muss die Keramik-APL einfach in Echt gesehen haben. *kiss* Wow!!!

Wir haben uns das Subway XU in der Farbe Espresso ausgesucht. Die APL ist von Lechner und hat die Farbe "Magia Mora".
 

Mitglieder online

  • thermoman

Neff Spezial

Blum Zonenplaner