Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Lagesse, 7. Aug. 2010.

  1. Lagesse

    Lagesse Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2010
    Beiträge:
    2

    Die neue Küche wird im Laufe des Monats geliefert und die neue Küche ist heute nun draußen, so dass ich beurteilen kann, wie die Anschlüsse liegen. Dazu hätte ich eine Frage:

    Die Küche hat eine Herdanschlußdose, abgesichert mit 20 A, an die das Induktionskochfeld angeschlossen wird.

    Darüber hinaus ist der Rest mit einer 16 A Sicherung abgesichert. Es gibt noch eine Steckdose im Sockelbereich und eine Verteilerdose darüber in ca. 2,20 m Höhe.

    Angeschlossen werden sollen: 1 Dunstabzugshaube, 1 Kühlschrank, 1 Einbaubackofen, 1 Spülmaschine. Deckenlicht und Steckdosenleiste unter den Oberschränken gibt es auch noch.

    Reicht die eine 16 A Absicherung für all das? Ich habe da meine Zweifel. Was meint Ihr?

    Über Antworten freue ich mich sehr.
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Da reicht gar nichts:

    Für das Kochfeld brauchst Du 3x16A
    Für den Backofen brauchst Du 1x16A, bei Pyrolyse u.U. 2x16A
    Für den GSP brauchst Du 1x16A
    Für diverse Arbeitssteckdosen, Kühlschrank, Dunstabzug usw. brauchst Du mindestens 1x16A

    Das macht zusammen mindestens 6 Sicherungsautomaten á 16A.

    Also bestell einen Elektriker und lass die Installation auf den heutigen Stand der Technik bringen.
     
  3. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Hi,
    für eoin Induktionsfeld reicht normalerweise eine 20A Sicherung, da sie erst beim 1,13 fachen auslöst. Allerdings kannst du dann evtl. nicht alle Platten gleichzeitig betreiben.
    Ansonsten benötigst du für das Kochfeld 2x16A, jedoch keine 3.
    Backofen sollte an einer seperaten Sicherung hängen, ebenso wie der Spüler. Falls du nur 1 Sicherung zur Verfügung hast, und nichts ändern kannst, darf entweder der Backofen oder der Spüler in Betirbe sein. Sonst hält die Sicherung wahrscheinlich nicht. Größer Absichern darfst du auch nicht, da die Geräteanschlusskabel 3x1,5 sind.

    Gruß -elektriker-
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Für manche Induktionsfelder reichen 2x16A, bei vielen funktioniert die Booster-Stufe dann aber nur eingeschränkt
     
  5. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Hi Martin, alle Kochfelde, die ich bisher angeschlossen habe wurden mit 2 Phasen angeschlossen. (die 90er Felder der BSH Gruppe können an 3 hängen weil die insgesamt 7,4kw überschritten werden) Bei jedem I-Feld hängen immer 2 Platten zusammen, d.h. du kannst immer nur an 2 von 4 Platten den Booster gleichzeitig nutzen. Dass hat aber weniger etwas mit der Sicherung zu tun, sondern mit der Auslegung der Elektronik.

    Gruß
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Bei etlichen Feldern der neueren Generation kann die Boostfunktion (gleichzeitig) bei allen 4 Platten betrieben werden und das wird in den kommenden Jahren Standard werden. Dafür braucht's dann aber 3x16A. Da hier ja unbedingt zusätzliche Stromkreise installiert werden müssen, wäre es blödsinnig nur 2 Phasen für das Kochfeld zu planen und potentiell den Weg in die Zukunft zu verbauen, zumal der finanzielle Mehraufwand im Bereich von (hoch gegriffen) lediglich max. 40€ liegt.
     
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Hallo,

    jetzt würde mich echt mal interessieren, bei welchem Kochfeld alle 4 Platten gleichzeitig geboostert werden können. :-\
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Miele hat Kochfelder die zwei Booster gleichzeitig einsetzen können. Bei Anschluss an 2x 16A ist es nur noch einer.
    Insofern würde ich auch gleich 3x 16A legen. Macht schon Sinn.

    Zusätzlich verlege ich immer noch einmal zusätzlich als Reserve 16A. Evtl kommt nochmal ein Dampfgarer oder ein Kaffeeautomat dazu.
     
  9. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Hi,
    das stimmt so nicht! die Miele Felder können den Booster an 2 von 4 Feldern nutzen, dass stimmt. Jedoch ist die Anschlussart dabei egal. Habe selber ein Miele Feld, dass 1x an 20A hängt, da kein Drehstrom vorhanden ist. Woher soll das Feld wissen wie es angeschlossen ist?, es nutzt immer Phase gegen N, somit ist die Phasenverschiebung nicht relevant - jedes Kochfeld hängt an 230V, nicht an 400V

    Mich würde es auch interessieren, welche Felder bei allen Platten gleichzeitig den Booster nutzen können. Dass wäre ein Gesamtanschlusswert von ca. 12kw, da wären die 3 Phasen schon knapp.

    PS: Jeder Elektriker legteigentlich zum Kochfeld (falls Drehstrom vorhanden ist) ein Nym Kabel 5x2,5, es ist billiger als ein 4x2,5. Insofern ist dass Kabel schon für 3 Sicherungen ausgelegt.

    Gruß
     
  10. Lagesse

    Lagesse Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2010
    Beiträge:
    2
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Es wird ein AEG HK654200XB Induktionsfeld eingebaut mit 7,4 KW Leistung. Dafür reicht die 20 A Absicherung wohl nicht, oder?

    Na, ich muß ja sowieso wohl noch für Spülmaschine und Backofen je eine 16 A Leitung neu in die Küche rüberziehen lassen, da kommt es wahrscheinlich auf eine Neuverkabelung der Herdanschlußdose auch nicht mehr an.

    Vielen Dank für die vielen Infos.
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Nö elektriker, die Elektronik erkennt, wieviele Phasen angeschlossen sind und regelt dementsprechend die Boosterleistung.

    @ Lagesse: 20A reicht für 4,6kW.
     
  12. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Jetzt bin ich etwas unsicher.
    Beim 2-Phasenanschluss wird L2 mit L3 gebrückt.

    Erkennt das Kochfeld nun den 2-Phasenanschluss und reagiert darauf?

    Ich erinnere mich an eine Rekla, wo ein Siemens Induktionskochfeld aufgrund des 2-Phasenanschlusses (L2 und L3 gebrückt) als zu leistungsarm bemängelt wurde.
    Nach der Anschlusskorrektur auf 3 Phasen war alles ok.

    Widerspricht sich das? *foehn*
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Du hast es erfasst. Die verfügbare Boosterleistung wird nach Anzahl der angeschlossenen Phasen geregelt. Schließt Du z.B. L1, L2 und L3 zwar getrennt abgesichert, aber nur 2-phasig an, erkennt die Elektronik 2 Phasen und regelt die Boosterleistung runter. Das Feld erkennt die Stärke der Absicherung nicht. Soweit ich weiß, kann z.B. Miele die Elektronik aber umprogrammieren auf z.B. 2x20A.
     
  14. Jupiter

    Jupiter Mitglied

    Seit:
    31. Jan. 2010
    Beiträge:
    106
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Hallo zusammen,

    erinnert ihr euch noch an meine Frage bzgl. des Powersplitters
    Anschluss Backofen und I-Feld ein eine Anschlussdose mit 3 Phasen.

    Gemäß Nachfrage bei Miele beötigt das I-Feld KM-6383 mit 5 Feldern mit zwei TwinBooster und 3 Einfachboostern 3 Phasen
    Die Leistungsaufnahme beträgt 11 KW.

    Hab mir dann die Arbeit gemacht und neue Leitungen für den Rest verlegt.

    Beim Mielefeld benötigt man die 3 Phasen weil zwei Platten mit beiden TwinBoostern 2* 3,9 KW laufen können.
    Zusätzlich können die andern Felder ebenfalls laufen jedoch dann ohne Booster.

    Daher würde ich raten, (mann weiss ja nie was man sich in den nächsten Jahren noch kaufen möchte) die drei Phasen für das I-feld zu reservieren ob sie jetzt alle drei benötigt werden oder nicht.

    Ein Wanddurchbruch, Holzdecke zum Teil demontiert/montiert neue Leitungen gezogen.
    Hab geflucht wie ein Rohrspatz wärend der Arbeit.
    Heute ist es aber Schnee von gestern.

    Ergo zieh neue Leitungen

    Die Freude über eingesparte Leitungen, dauert nicht so lange wie der Ärger über fehlende Leitungen.

    Gruss Jupiter
     
  15. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?


    Dass würde nur funktionieren wenn die Phasenverscheibung eine Rollen spielen würde. Dann würde es die Elektronik anhand des Phasenverschiebunswinkel errechnen können, wieviele Phasen angeschlossen sind. Sonst funktioniert dass nicht. 20A reichen zwar theoretisch nur für 4,6KW dauerhaft, allerdings hält die Sicherung knapp 1 Stunde dass 1,13 fache aus, was 5,2kw entsprechen.

    Gruß
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Natürlich rechnet die Elektronik auf Grund der Phasenverschiebung, wie denn sonst.
     
  17. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    ... und welches Kochfeld boostet jetzt alle vier Platten gleichzeitig? :nageln:
     
  18. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Genau, da dass Kochfeld aber immer nur Phase gegen N nutzt gibt es keine Verschiebung. Es gibt die Verschiebung nur zwischen den Phasen, aber nie zwischen P und N. Somit kann dass Kochfeld nicht wissen wie es angeschlossen ist.
    Wie gesagt, mein Miele Feld boostet an 2 Felder gleichzeitig (wie es auch in der Anleitung steht) und hängt nur an einer Phase.

    Gruß
     
  19. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.390
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Wie Du schon richtig schreibst: es gibt nur zwischen den Phasen die Verschiebung, nicht bei der Beheizung der Kochzonen, da 230V betrieben. Aber die Elektronik erkennt halt anhand der Phasenverschiebung an den Anschlußklemmen mit wievielen Phasen das Feld angeschlossen ist. Für die Steuerung der Booster ist als Parameter eingestellt: 16A/Phase
     
  20. elektriker

    elektriker Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Tübingen
    AW: Elektroinstallation - Absicherung ausreichend?

    Hi Martin,
    im Kochfeld gibt es kein Bauteil dass für 400V ausgelegt ist. Somit hängt kein Bauteil an "Phase gegen Phase" und man kann nicht wissen ob es Verschiebung gibt.....


    Wenn ich jetzt nur einen Wechselstromanschluss im Haus habe, kann ich mein Kochfeld ja trotzdem mit 2 oder 3 Phasen betreiben. Zwar immer mit der Selben, aber ich könnte alles seperat mit 2x16 A absichern (natürlich mit dem passenden Querschnitt wegen des gemeinsamen N). Dann hätte ich nicht mal theoretisch eine Phasenverschiebung, dann hätte ich laut deiner Theorie nicht die volle Leistung. Dass kann niemals sein.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fragen zur Elektroinstallation Teilaspekte zur Küchenplanung 2. Sep. 2013
Do it yourself - Elektroinstallation Elektro 6. Dez. 2010
Elektroinstallation :-( Montage-Details 1. Feb. 2008

Diese Seite empfehlen