Elektrogeräte für Ikea-Küche

Camille1984

Mitglied
Beiträge
89
Hallo liebe Küchen-Gemeinde,

nachdem ich im Planungsthread von Nörglis so tolle Hilfe bekommen habe, benötige ich nochmal etwas Hilfe bei der Auswahl der Elektro-Geräte.

Meine Küche wird eine Ikea -Küche im Selbstaufbau. Neben dem Preis geht es mir vor allem darum, sie ggf. in einigen Jahren ergänzen zu können.

Nun habe ich mir in einem ersten Schritt die Ikea-Geräte angeschaut und meine Preise grob festgelegt. Allerdings lese ich hier im Forum immer wieder, dass man in den Weiten des Internets bessere Fremd-Geräte zum gleichen Preis bekommt.

Wer kennt sich hier denn aus und kann mir akzeptable Alternativen nennen? Irgendwie erschlägt mich das Angebot.

Kochfeld: Ikea Matmässig 299€ bzw. Smaklig 349€
Backofen: Mattradition 279€ bzw. Matälskare 349€
Spülmaschine: am liebsten Ikea wegen dem Einbau, Skinande 449€ gibt es bis Dezember kostenfrei dazu bzw. den Betrag auf einen anderen Geschirrspüler bei Küchenkauf ab 3500€, ohne Elektrogeräte wird es aber knapp ;-)

Ich habe noch eine freistehende Kühl-Gefrierkombination aus dem Jahr 2010. Bestimmt nicht sehr energiesparend, aber im Moment ist das Geld knapp. Der wird also erst mal weiter benutzt und später ausgetauscht.

Ich sage schon mal Danke für Hilfe, Meinungen und Tipps :-[.

LG Camille
 
Zuletzt bearbeitet:
Du solltest die Geräte zumindestens verlinken,(Herstellerseite)fall jemand was dazu sagen will.
 
Ich würde mal sagen mit den jeweils teureren verlinkten Geräten von Ikea machst du nichts falsch und hast alles mit einem Ansprechpartner. Der Backofen hat sogar Selbstreinigung, also Pyrolyse .
 
Ich hatte in unserer letzten Mietwohnung eine IKEA -Küche und war mit den vorhandenen Elektrogeräten (bis auf die Dunstabzugshaube) ausnahmslos zufrieden. Einzig das Gepiepse des Induktionskochfelds (falls z.B. ein Holzlöffel oder ein Blatt Papier auf dem Bedienfeld liegt) empfand ich als sehr störend. Ich weiß leider die genauen Modellbezeichnungen nicht mehr, der Ofen hatte auf jeden Fall auch eine Pizzastufe und wurde sehr schnell und gleichmäßig heiß.
Außerdem gibt es auf die E-Geräte 5 Jahre Garantie , das findet sich sonst nur selten.
Es spricht also meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas dagegen, insbesondere wenn du so die Spülmaschine als Dreingabe bekommst.

Allgemein würde ich bei den günstigen Induktionskochfeldern inbesondere auf die Leistungsangaben achten. Ein Boost unter 3 kW auf einem großen Kochfeld kann kaum als Boost-Funktion bezeichnet werden. Auch sind Kundenrezensionen zum Bedienverhalten (Touch zu wenig/zu sehr empfindlich) hilfreich.
Wen du lieber mit Drehreglern arbeitest dann wäre evtl. ein nicht autarkes Set die bessere Wahl. Hier ist natürlich zu beachten, dass im Falle eines Defekts beide Kochgelegenheiten ausfallen können und auch die Ersatzbeschaffung komplizierter ist.
 
Danke für eure Antworten.

Das klingt ja schon mal gar nicht so negativ.

Derzeit wohne ich ebenfalls in einer Mietwohnung mit einer Nolte -Küche in der niedrigsten Preisgruppe. Leider nur mit den 5-er Schubladen (?). Da sie von meinem Vormieter maßgenau eingebaut wurde, werde ich sie nicht mitnehmen. Außerdem passt sie auch nicht in den neuen Grundriss.

Derzeit habe ich folgende Geräte, mit denen ich soweit zufrieden bin (auch wenn ich mir zukünftig im Eigenheim etwas Besseres wünsche :-[ ).

Kühlschrank: Leonard LK1241, ca. 550€
Spülmaschine: Bosch SMV40C10EU, ca. 380€
Einbauherd: Progress PHN1310X, ca. 310€
Kochfeld: Progress PES6000E, ca. 310€
Dunstabzugshaube: Gorenje , ca. 150€

Viele der Geräte sind gar nicht mehr erhältlich, waren also wohl damals schon Auslaufmodelle und anhand der Marken und Preise war da echt nix Besonderes dabei.
Da kann ich mich ja fast nur verbessern.

Derzeit ist noch eine abgewohnte Küche drin mit viel zu wenigen Schränken. Die darf ich auf dem Dachboden einlagern. Eine neue Dunstabzugshaube möchte der Vermieter sponsern, da dies ja zu einer funktionsfähigen Küche gehört. Da muss ich aber erst noch seine Schmerzgrenze erfragen ;-).
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben