Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

olpl42

Mitglied
Beiträge
21
Nabend liebes Forum,

der Liefertermin für unsere neue Küche rückt immer näher (letzte Woche im Juni :-)) und es sind noch einige Vorarbeiten zu leisten.

Detailbilder der Planung siehe hier: https://www.kuechen-forum.de/forum/...ohnung-planung-und-preis-ok-3.html#post130917

Grundrisse sind etwas weiter unten auf der Seite.

Nach einem Telefonat mit dem Installateur, der uns vom Küchenstudio empfohlen wurde, haben wir jetzt einen ersten groben Kostenveranschlag von ca. 1500 bis 2000 Euro.

Das umfasst folgende Arbeiten (nach bestem Wissen und Gewissen widergegeben, bin absoluter Laie auf dem Gebiet):

  • Verlegen von drei neuen Sicherungskreisen, da laut Installateur neuerdings jedes Elektrogerät an einen eigenen Sicherungskreis angeschlossen werden muss. Die Kabel werden über Putz unter den Sockeln verlegt und gehen von der Spülenseite (rechts von der Tür aus gesehen) durch einen Kabelschacht unter dem Fensterbord die ganze linke (Kochfeld-)Seite entlang. Dort müssen die Kabel (links der Tür wenn man Richtung Fenster schaut) durch die Wand verlegt werden in die direkt dahinter angrenzende Abstellkammer, in der sich der Sicherungskasten befindet.
  • Starkstromanschluss muss von der rechten Seite ebenfalls durch einen Kabelschacht auf die linke Seite zum Kochfeld verlängert werden.
  • Für die DAH wird eine zusätzliche Steckdose verlegt -- als einzige neue Steckdose unter Putz.
  • Links müssen außerdem für Kombidampfgarer und Einbauherd neue Steckdosen gesetzt werden.
  • Auf der rechten Seite müssen u.U. auch noch neue Steckdosen gesetzt werden, wahrscheinlich aber nicht. Da wir die neue Küche noch nicht abgeschlagen haben, wissen wir nicht, was uns dahinter an Steckdosen erwartet. ;-)
  • Nach der Küchenmontage dann Anschluss aller Elektrogeräte sowie Wasser- und Abwasserinstallation für Waschmaschine, Spülmaschine und Spüle.

Anzuschließende Geräte links:

  • Induktionskochfeld (Starkstrom)
  • Kombidampfgarer
  • Standalone-Kühlgefrierkombi
  • DAH
  • Einbaubackofen (Normalstrom)

Rechts:

  • Spülmaschine
  • Waschmaschine
  • Lichtleisten
  • Wasserkocher, Toaster, Rührstab, Espressomaschine, etc.

Als Laie kommen mir 1500 bis 2000 Euro für die oben geschilderten Arbeiten sehr viel vor. Ist der Preis angemessen?

Da wir in einer Mietwohnung wohnen und es scheinbar mittlerweile Pflicht ist, pro E-Gerät einen eigenen Sicherungskreis zu haben, kann ich den Vermieter zumindest zum Teil finanziell in die Pflicht nehmen?

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten!

Beste Grüße,

Oliver
 
planki

planki

Spezialist
Beiträge
165
Wohnort
Papenburg
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

Alle E-Geräte mit einer Leistungsaufnahme größer als 2,0 kW müssen separat abgesichert werden, also eine eigene Zuleitung haben.

Warum holt Ihr Euch kein 2. Angebot ein?
 

olpl42

Mitglied
Beiträge
21
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

Hi,

klar holen wir noch ein zweites Angebot ein.

Aber eine unvoreingenommene Meinung hier aus dem Forum würd mich trotzdem interessieren, insb. auch zu der Frage, ob der Vermieter sich nicht eigentlich um die Strominstallationen kümmern müsste.

Und bevor jetzt gleich der Einwand kommt, warum wir nicht einfach beim Vermieter nachfragen -- leider ist der Häuserblock, in dem wir wohnen, letztes Jahr an eine typische Münchner Heuschrecken-Firma verkauft wurden. Da wird getäuscht, vertröstet und gelogen, dass sich die Balken biegen. Fahrradkeller, in die laut Aushang neue Fahrradständer montiert werden sollen, werden in neue Kellerwohnungen umgewandelt; Stauräume werden geräumt und in Wohnungen umgewandelt; Mietern werden Drohbriefe geschickt; etc. pp.

Daher hätte ich gerne erst eine ungefähre Vorstellung von der Gesetzeslage, bevor ich da ins offene Messer laufe.

Dankeschön!

Ciao,

Oliver
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

So viel ich weiß, ist der Vermieter nicht verpflichtet, alle "Features" immer auf neuesten Stand zu bringen. Gemietet habt ihr ja "wie gesehen".

Geh zum Mieterverein, die wissen es genau.
 

Daenni

Mitglied
Beiträge
166
Wohnort
Lage - OWL
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

Was wurde denn nun daraus? Steht die Bude noch? :-)
Bei dem was Du schreibst hätte ich mir keine neue Küche, sondern eine neue Wohnung gesucht... echt traurig sowas :-\
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

.. Wohnung suchen, ist in München nicht so einfach...
 

olpl42

Mitglied
Beiträge
21
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

Hi Daenni,

bezahlbare vernünftige Wohnungen in München sind nicht gerade häufig, von daher nimmt man da schon einiges auf sich. ;-)

Zumal die Nachbarn wirklich unbezahlbar nett sind.

Die Strom-Installation haben wir selber übernommen und so machen lassen, dass man die Änderungen bei einem evtl. Auszug leicht "rückbauen" kann.

Immerhin haben wir den Vermieter mit sanfter Gewalt noch dazu gebracht, den abgewohnten PVC-Boden in der Küche durch einen sehr schönen Fliesenboden zu ersetzen.

Ciao,

Oliver
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.884
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

Und wer mal gucken will, wie die Küche jetzt aussieht, kann das hier machen. :cool:
 

karlabauer92

Mitglied
Beiträge
11
AW: Elektro-/Wasserinstallationen vor Küchenaufbau: Preis ok?

Gelöscht wegen unangemessenem Beitrag in einem uralten thread.
 

Mitglieder online

  • Cooki
  • Daena
  • Nemesis
  • jemo_kuechen
  • Muschel79
  • Rune
  • Helmut Jäger
  • Conny
  • Magnolia
  • Tweety1966
  • tamali
  • piet9
  • BloodRayne

Neff Spezial

Blum Zonenplaner