Elektrik: Wie am geschicktesten?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von paralyzed124, 11. März 2012.

  1. paralyzed124

    paralyzed124 Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2008
    Beiträge:
    195

    Hallo zusammen!

    Für unsere neue Küche sind folgende Geräte vorgesehen:

    Standkühlschrank (? Watt)
    Backofen (1900 Watt)
    Gasherd (? Watt)
    Waschmaschine (2200 Watt)
    Spülmaschine (2000 Watt)

    Dazu noch die Raumbeleuchtung mit Energiesparlampen.

    Problem: Es gibt nur einen Stromkreis für die Küche (deshalb auch der Gasherd). Es gibt zwei Steckdosen, die verwendet werden können. Die andere liegt an der Wand, an der kein Teil der Küche steht und muss frei bleiben für Kleingeräte.

    Wie stelle ich das am geschicktesten an? Alle Geräte haben Schuko-Stecker, auch das Gasfeld!

    Danke
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektrik: Wie am geschicktesten?

    Wenn es Eigentum ist, musst Du aufrüsten, wenn die Hütte gemietet ist, muss Dein Vermieter aufrüsten.
     
  3. paralyzed124

    paralyzed124 Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2008
    Beiträge:
    195
    AW: Elektrik: Wie am geschicktesten?

    Es ist eine Mietwohnung. Und warum sollte der Vermieter aufrüsten? Ich habe es ja so gemietet.

    Ich weiß, dass ich die Geräte nicht zur gleichen Zeit betreiben kann. Das ist auch gar nicht nötig.
    Ich brauche belastbare Mehrfachstecker mit 1,5mm^2 Kabelquerschnitt. Wie verteile ich die Geräte am besten auf die zwei Steckdosen? Oder ist das völlig Schnuppe, weil es eh nur eine Sicherung ist?

    Gleichzeitig laufen können müssen Kühlschrank und Backofen. Außerdem das Kochfeld, aber das wird nicht der Rede wert sein. Strom braucht das sicher nur für die Zündung.

    Waschmaschine und Spülmaschine müssten nicht gleichzeitig laufen.
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Elektrik: Wie am geschicktesten?

    In einem Mietobjekt muss ausreichende elektrische Absicherung gegeben sein. Dazu gehört auf jeden Fall eine separate Absicherung der WaMa. Viele Vermieter meinen, sie könnten es beim Standard von vor 60 Jahren belassen. Die Gerichte sehen das anders.
     
  5. Andreas86

    Andreas86 Spezialist

    Seit:
    13. Nov. 2011
    Beiträge:
    65
    Ort:
    86...
    AW: Elektrik: Wie am geschicktesten?

    Wenn´s nur eine Sicherung gibt, dann kannst da aufteilen wie du willst, es wird nicht besser. Am Ende landet´s alles bei einer Sicherung und die freut sich wenns dann was zu tun gibt;-)

    Grüße
    Andreas
     
  6. paralyzed124

    paralyzed124 Mitglied

    Seit:
    24. Okt. 2008
    Beiträge:
    195
    AW: Elektrik: Wie am geschicktesten?

    Moin,

    ich habe jetzt eine IP44 Mehrfachsteckdose mit 1,5qmm Kabelquerschnitt besorgt.

    Ich bin zwar angehender Jurist, aber ich habe trotzdem keine Lust meinen Vermieter zu verklagen, weil nicht genug Steckdosen da sind. :knuppel:
     
  7. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: Elektrik: Wie am geschicktesten?

    Hallo,

    Du musst ihn ja nicht gleich verklagen. Vielleicht hat sich das Problem für ihn noch nicht gestellt, weil der Vormieter keine weitere Sicherung benötigt hat.

    Meine Erfahrung ist, dass Vermieter durchaus interessiert sind, ihre Immobilien auf einem annehmbaren Stand zu halten. Und hier sprechen wir ja von einer eher kleinen Investition....

    Fragen kostet nix.

    Mathilda
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
neue Elektrik - Steckdosen anschliessen kompliziert Elektro 27. Jan. 2014
Anschlüsse- und Elektrikverteilung Montage-Details 24. März 2013
Neff kochfeld elektriker haben keine Ahnung? Einbaugeräte 8. Sep. 2012
Küchenelektrik Elektro 27. Apr. 2009

Diese Seite empfehlen