Einige Probleme mit Küche und Reklamation

Michael

Admin
Beiträge
16.724
Aber auf den Bildern ist gut zu erkennen, dass das Kochfeld bereits im ausgebauten Zustand in der Mitte durchbiegt. Ich mag mich täuschen, aber eine Stabilisierung der Arbeitsplatte sollte da wenig Einfluß drauf haben. Man kann es aber versuchen. Die Stabilisierung sollte sowieso montiert werden wenn die fehlt.
 

Sebastian81

Mitglied
Beiträge
23
Da hast recht Micha, da kommt eins zum anderen.
Zuerst sollte dennoch die Platte überprüft werden.
Dazu würde ich die fehlenden leisten montieren und mal eine richtlatte über den Bereich vor dem Ausschnitt legen.
Ich gehe ganz stark davon aus, dass dann schon ein ordentlicher spalt sichtbar wird.

Die Buchenleisen allein werden das nicht richten können. Deswegen würde ich vom Konstruktionsboden her einen Aufbau machen, der das Kochfeld stürzt, um den Druck zusätzlich von der Platte zu nehmen.

Erst wenn das gemacht wurde, würde mich um das Thema Muldenlüfter kümmern und ggf. nochmal reklamieren.
Je nachdem wie gut das Verhältnis mit dem Studio ist, wird da in der Regel auch geholfen. Als Verkäufer würde ich mich da an den Außendienstler wenden.


Wir selbst hatten bereits ein ganz ähnliches Problem gehabt.
Dünne Quarzplatte, 90er USchrank und Muldenlüfter.
Die Platte ist nach einiger vom Ausschnitt her in der Ecke gebrochen.
Wir haben ebenfalls vom Konstruktionsboden her verstärkt.
Dieser sollte im übrigen aber besser 25mm betragen.




Grüße
 

brasax

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Dir Platte ist gerade. Soweit ich sehen konnte war auf der Längsseite eine Metallschiene oder ähnlich um die Platte dort zu stabilisieren. Der Monteur hat das geprüft.

Hier findet man die Einbauanleitung und da ist das Mindesteinbaumaß mit 16mm angegeben. Also hat der Monteur Blödsinn erzählt.

Auf Seite 6 ist zu sehen, dass das Kochfeld eingeklippt werden muss in die Schienen, der Monteur hat das nicht gemacht, sondern nur draufgelegt. Das hat der Werkskundendienst von Siemens festgestellt und so dokumentiert. Die Seiten standen anfangs auch ca. 2-3mm über der Arbeitsplatte , weswegen ich das reklamiert hatte. Dass mit der Zeit die Schwerkraft arbeitet und das komplette Kochfeld sich absenkt (wir Kochen ja auch, d.h. Da sind dann doch noch ein paar Kilo obendrauf) sollte klar sein. Und wenn das Kochfeld dann nicht eingeklippt ist, drückt es entsprechend die Schienen runter. Ergebnis sieht man.

Edit: Autokorrektur-Fehler behoben.
 
Zuletzt bearbeitet:

brasax

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Mal ein Update.

Am 21.07. ist der nächste Termin. Bzgl. des Kochfeldes ist man noch am klären, ob es komplett ausgetauscht wird oder nur die Platte oben.
Mal schauen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben