Einbaumaße E-Herd

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Kurt, 21. Dez. 2011.

  1. Kurt

    Kurt Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2011
    Beiträge:
    3

    Hallo erst einmal,
    ich bin heute durch Zufall auf diese Seite gestoßen, da ich jetzt schon
    seit Tagen nach einer Antwort zu einem neuen E- Herd und Kochfeld suche.
    Vielleicht habe ich hier Glück?
    Also, ich bin dabei mir ein einen neuen E-Herd und ein Induktionskochfeld zu kaufen.
    Und zwar von der Firma Siemens.
    Folgende Geräte möchte ich kombinieren:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Mein Problem sind die Maße!
    Das erste Problem ist, wie groß muss das Maß zwischen Kochfeld und Herd sein.
    Ich meine das Maß Unterkante Kochfeld, Oberkante Herd also der Zwischenraum.
    Ich komme bei meiner Küche auf 20 mm bei einer 40mm Arbeitsplatte.
    Nach der Zeichnung von Firma Siemens ist eine Arbeitsplatte von 30mm ausreichend, nur ich
    habe eine Aussage von einem Händler, dass bei Induktionsfeldern ein Mindestabstand von
    30mm einzuhalten ist, besser sogar 50mm.
    Ich bin total verunsichert, wer kann mir etwas dazu sagen?
    Das andere Problem ist die Einbautiefe!
    Ich versuche es, so gut wie es geht zu beschreiben:
    Meine Arbeitsplatte hat eine Tiefe von 600mm, Überstand der Arbeitsplatte 45mm
    also Schranktiefe 555mm.
    Nach der Zeichnung: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ( Zweites Bild)
    halte ich dieses Maß ein.
    Nur bei dem Kochfeld: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (Vierte Bild) wird ein Mindestmaß von 20mm angegeben, das kommt aber rechnerisch nicht hin.
    Wer kann mir dazu etwas sagen?
    Ich habe versucht mein Problem so gut wie möglich zu beschreiben, wenn noch etwas unklar sein
    sollte, lass es mich wissen.
    Danke für die Antworten und für alle schöne Weihnachten
    LG Kurt
     
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Einbaumaße E-Herd

    um ehrlich zu sein verstehe ich das Problem nicht ganz.
    Wie sieht denn die Nische aus in die der Backofen kommt.
    Höhe des Bodens der Nische bis Unterkante Arbeitsplatte wäre ein Maß, das mich interessiert.
    Im Allgemeinen sind die Küchen schon so gebaut, dass ein Indufeld passt, evtl muss für die ZU-Luft gesorgt werden, was aber selten ein Problem darstellt.
    Ansonsten habe ich ein Problem mit den 45mm Rücksprung Schrank zu APL-Kante,
    das mach ich selbst NIE so tief.
    Müsste aber trotz dem reichen, die Maximaltiefe mit 548mm erreicht der Ofen nur an einem oder 2 Punkten. Zur Not müsste noch etwas Luftzutritt von den Schränken daneben möglich gemacht werden.

    Frage an die Industrieküchenprofis... ist das üblich, 45mm Korpusrücksprung gegen APL... sieht doch bescheiden aus und schafft eben solche Probleme
    *winke*
    Samy
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: Einbaumaße E-Herd

    Bin zwar nur ein Indistrieküchenbesitzer, aber bei mir ist das so, Samy. 4,5cm Korpusrücksprung, davor noch die Front, macht 2,5cm AP-Überstand.
     
  4. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Einbaumaße E-Herd

    Bei Schüller 4 cm, da Korpus 56 cm.

    Kurt: Der Backofen ist nicht an der ganzen Rückseite so tief, es ist das max. Maß
    Also die 20 mm sind wohl nur ein Richtwert einige mm weniger ,werden nicht das Problem sein.
     
  5. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Einbaumaße E-Herd

    seh ich wie Berde, in der Summe sollten ca. 100 cm2 an Zuluft reichen, man sollte darauf achten, dass die Luft auch strömen kann, also vllt. auch die Seiten und den Boden des Ofenschranks bissken perforieren.

    @ Lieblings-M-Punkt... finde ich irgendwie zu viel APL-Überstand, ist aber Geschmacksache. Meine Bauweise (5-8mm zur Front) hat manchmal den Nachteil dass man mit dem Abwischen von Schmutz von der APL Probleme bekommt.

    Samy
     
  6. Kurt

    Kurt Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2011
    Beiträge:
    3
    AW: Einbaumaße E-Herd

    Hallo alle zusammen,
    ich hoffe schöne Weihnachten gehabt zu haben.
    So noch mal zu meiner Frage, ich sehe, dass ich
    die Einzelheiten nicht richtig beschrieben habe.
    Also ich fange mal mit den Maßen meiner jetzigen Küche an:
    Arbeitsplattentiefe 600mm
    Der Überstand der Arbeitsplatt (ohne Tür) 45 mm, hätte man auch mit Tür messen
    können aber ich wollte die genaue Schranktiefe haben und so komme ich auf eine Tiefe
    von 555mm. (das hat hier ein bisschen für Verwirrung gesorgt).
    Der Herd hat eine Tiefe von 548mm also bleiben mir 7mm Luft bis zur Wand.
    Bei dem Kochfeld schreibt aber Firma Siemens 20mm vor!
    Schreinersam schreibt, dass Maß 548mm wird nur an einem oder zwei Punkten erreicht.
    Ist das auch bei diesem Herd der Fall oder sind die Rückwände unterschiedlich?
    Ich habe keine Ahnung wie ein Herd von hinten aussieht und ich habe mir ehrlich gesagt
    auch noch nie Gedanken darüber gemacht.
    Habe immer gedacht es sei eine glatte, grade Rückwand.

    Arbeitsplattenhöhe 865mm, Arbeitsplattendicke 40mm
    Der Schrank, in dem der Herd eingebaut wird hat folgende Maße:
    Vom Boden bis Oberkante Boden (also wo der Herd mal aufliegt) 230mm
    Und von Oberkante Boden bis Unterkante Arbeitsplatte habe ich ein Maß von 595mm.
    Wenn ich jetzt alles rechne habe ich Luft zwischen Herd und Arbeitsplatte von 19mm.
    Reicht mir das an Luft um ein Induktionsfeld ausreichend zu kühlen?
    Ich habe keine Lust darauf dass mir das Feld andauernd aussteigt.
    Mir haben zwei Kücheneinrichtungshäuser davon abgeraten aber auch fünf gesagt es
    ist kein Problem
    Was sagt der Kundendienst in der Zeit der Garantie zu den Einbaumaßen?
    Kann es da zu Problemen kommen?
    Was machen?
    Gruß Kurt
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Einbaumaße E-Herd

    Für den Backofen sollte damit kein Problem sein. Lt. Zeichnung sind 550 mm Schranktiefe gefordert, die du ja hast:
    [​IMG]


    Und das Kochfeld braucht das Ausschnittmaß von 490 bzw. 500 mm und danach noch 60 bzw. 50 mm bis zur Wand. Auch das reicht bei deiner Schranktiefe von 555 mm.
    [​IMG]


    Vielleicht solltest du mal die Einbauzeichnung verlinken, die dir Sorgen macht.
     
  8. Kurt

    Kurt Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2011
    Beiträge:
    3
    AW: Einbaumaße E-Herd

    Das Maß 20mm macht mir Sorgen
     

    Anhänge:

  9. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Einbaumaße E-Herd

    Hallo Kurt,

    Samy hat das schon richtig beschrieben. Der Herd ist an der Rückwand nicht glatt, sondern hat in vielen Bereichen weniger Tiefe. Die Lüftung von hinten ist somit gewährleistet und ich würde den 5 KFBs Achtung schenken, die sagen: Kein Problem.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Berbel Mauerkasten BMK-F/L 150 Einbaumaße Montage-Details 4. Sep. 2009
Touch-Bedienung bei E-Herd Elektro 13. Feb. 2016
Suche Unterbau E-Herd 50 cm mit Ceranfeld Einbaugeräte 18. Aug. 2014
Von Gas auf E-Herd? Mängel und Lösungen 14. Nov. 2011
Spülmaschiene und E-Herd an Eherddose? Einbaugeräte 11. Nov. 2011
Kaufberatung für neuen E-Herd Einbaugeräte 23. Mai 2011
Umrüstung von E-Herd auf Backofen/Induktion Elektro 30. März 2011
Letzte Offene Frage - welcher E-Herd Teilaspekte zur Küchenplanung 5. Apr. 2009

Diese Seite empfehlen