Einbaukühlschrank im Schrank nass

JanineR

Mitglied
Beiträge
215
Hallo,
wir haben den
AEG SFE81826ZC Einbaukühlschrank.
Nun haben wir das Problem das sich nach ca 4 Wochen Nutzung rechts und links unten Wasserpfützen bilden. Anbei ein Foto.
Habt ihr Tips woran das liegen kann?
Viele Grüße
Janine



 

Anhänge

  • IMG_20171025_092103.jpg
    IMG_20171025_092103.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 1.320
  • InkedIMG_20171025_092108_LI.jpg
    InkedIMG_20171025_092108_LI.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 721
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.142
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Kann es sein, dass euer Überlauf hinten voll bzw. verstopft ist? Am besten mal mit einem Strohhalm vorsichtig freistochern.

Ansonsten darf das natürlich nicht sein.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
665
Wohnort
Der echte Norden
Da erst vier Wochen in Betrieb:
Vielleicht steckt im Ablauf auch noch der Kunststoffpfropfen, der dafür da ist, eben diesen Ablauf freizumachen.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
In der Null-Grad Zone bildet sich schon verhältnismäßig viel Feuchtigkeit.
Steht das Gerät evtl. nicht im Lot?
Das würde ich mal prüfen.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
665
Wohnort
Der echte Norden
Der sitzt meistens hinten unten.
Auf dem Foto siehst Du einen Kühlschrank aus der Ausstellung, bei dem der Propfen noch drin steckt.
Der sollte im Normalbetrieb NICHT da sein!

IMG_3232.JPG

IMG_3231.JPG
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Das ist ein Gerät mit Null-Grad Schubladen so wie es aussieht.
Da gibt es kein Loch mit Propfen. Zumindest bei den meisten Geräten dieser Bauart nicht.

Vielleicht ist der Kühlschrank nicht korrekt eingebaut.

Kühlschrank.jpg


Kannst du von dieser Stelle mal ein, zwei Bilder einstellen? So das man das Scharnier und die Schrankvorderseite besser sehen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

JanineR

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
215
Hallo, super danke für die Info. Ich bin schon am verzweifeln gewesen, wo denn dieses verdammt Loch sein soll. Aber wie funktioniert das dann eigendlich mit der Feuchtigkeit bzw. Entfeuchtung?

Anbei ein paar Bilder.
IMG_20171027_083522.jpg
IMG_20171027_083529.jpg
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Bis auf ein, zwei Millimeter sieht es okay aus. Steht der Schrank denn im Lot?
 

JanineR

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
215
Hmm, das war auch schon mein Gedanke. Das er vielleicht etwas nach vorne gekippt ist und deshalb das Wasser nach vorne läuft.
Aber zu meinem Verständnis,das Wasser scheint aus dem bofreshbereich zu kommen. Wenn es nicht rausliefe,wo bliebe es dann?
 

JanineR

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
215
Hallo nochmal,
wir haben alles mögliche versucht und nun ist manchmal Wasser da und manchmal nicht.
Woran kann das liegen? Menno, ich finde einfach keinen Zusammenhang.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Wenn das Gerät korrekt eingebaut ist (geprüft?) befindet sich einfach zu viel Kondenswasser im Gerät.

Dies kann zB. durch warme Speisen verursacht werden, die im Kühlschrank aufbewahrt werden (unmittelbar nach dem kochen eingestellte).

Der Kühlschrank wird zu oft geöffnet, oder zu lange, oder eine Kombination aus beidem.
Der Kühlschrank schließt nicht dicht ab.
Ein genereller Gerätedefekt.
Du solltest die ersten beiden Punkte kontrollieren, wenn dann keine Besserung eintritt den Mangel deinem Händler mitteilen.

Hast du denn mal geprüft ob das Gerät überhaupt gerade und im Lot eingebaut steht?
 

JanineR

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
215
Hallo, danke erstmal für die schnellen Antworten.
@ Wolfgang 1: Wenn ich keinen Denkfehler habe, steht er im Lot. Also das Schrankbrett wo er drauf steht ist in Waage, quasie in beide Richtungen.

@moebelprofis: Nein, ein sanierter Altbau. Die Küche ist neu, wir haben allerdings alles selber aufgebaut (Ikea ) und auch die Geräte eingebaut. Deswegen habe ich auch Hemmungen AEG zu beauftragen, falls es doch ein Einbaufehler unserseits ist.
Das Geschäft vor Ort, wo wie die 4 Geräte gekauft haben, halten es leider nicht für nötig mal kurz gucken zu kommen...

LG
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Du kannst, um auf der sicheren Seite zu sein (Kundendienst), doch auch einfach mal die Möbeltüren vom Kühlschrank entfernen und guckst dann mal wie es sich verändert. So ein paar Tage lang.
Vorher, den Kühlschrank ausräumen und händisch trocknen.

Wenn danach keine Besserung eintritt, den AEG Kundendienst beauftragen, und dem während des Gespräches mitteilen, daß der Händler sich nicht bemüht.

So wie auf den Bildern zu sehen, ist das Gerät korrekt eingebaut. Wenn dann die Schränke noch im "Lot und Wasser" stehen, liegt der Fehler nicht bei euch.
Reklamiert am besten noch in dem ersten halben Jahr (Beweisumkehr).
 

JanineR

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
215
@Wolfgang 01 : Vielen Dank für den Hinweis mit dem ersten halben Jahr. Die "Einbauschranktür" haben wir auch schonmal für ein paar Tage abgehabt, da lief totzdem immer mal Wasser raus.
Feucht ist es auch nur manchmal unter dem letzen Fach der Nullgradzone. Da schein dann das Wasser herzukommen...
Heiße Speisen tun wir nicht rein. Offen ist er schon mal etwas länger, haben zwei Kinder...aber auch nicht extrem lang...

Ja, die Sache mit dem Händler ist sehr schade. Klar, er hat ihn halt nicht eingebaut. Allerdings hatten wir extra bei ihm gekauft statt im Internet.

LG
 

Maegges

Mitglied
Beiträge
1
Hallo,
wir haben den
AEG SFE81826ZC Einbaukühlschrank.
Nun haben wir das Problem das sich nach ca 4 Wochen Nutzung rechts und links unten Wasserpfützen bilden. Anbei ein Foto.
Habt ihr Tips woran das liegen kann?
Viele Grüße
Janine
Hallo,
ich habe den selben Kühlschrank und genau das selbe Problem, nur bei mir steht das Wasser nur links.
Gibt es schon irgendwelche Neuigkeiten woran das liegt?

Garantie ist bereits abgelaufen, deswegen müsste ich den Kundendienst selbst bezahlen und wer weiß ob der dann eine Lösung parat hat. Am Ende bezahl ich diesen umsonst!

Lg Maegges
 

droid

Mitglied
Beiträge
44
Wir haben ebenfalls exakt das gleiche Problem mit dem exakt gleichen Modell (AEG SFE81826ZC). Bei uns steht der Kühlschrank definitiv auch in alle Richtungen im Wasser. (eben nochmal mit der Wasserwaage geprüft) Außerdem ist dich Türe ebenfalls sauber eingebaut und schließt auch sauber ab.

Bei uns steht meisten Wasser rechts unten. Es steht dort genau wie auf den Bildern zu sehen unter dem Kühlschrank im Schrank. Mit einem ZEWA kann man dann das Wasser wieder aufsaugen. Das Wasser kommt zu 99% nicht aus dem Fresh Fach. Dessen Boden im Fach als auch unter dem Fach ist zu 100% trocken.

Wenn man mit dem ZEWA in den Zwischenraum zwischen Schrank und Kühlschrank fährt, dann merkt man dass es nur vorne steht. (je nachdem wie lange es schon steht) Schiebt man das ZEWA weiter nach hinten ist keine Feuchtigkeit mehr vorhanden. Mir kommt es so vor (kann auch falsch sein) dass es unterhalb des Kühlschrankes austritt.

Wann genau es austritt rätsle ich auch gerade. Gerade war es wieder nachdem ich den Einkauf in den Kühlschrank gepackt habe.

Das Problem haben wir aber erst seit dem Sommer. (sind Anfang des Jahres eingezogen und hatten das Problem bis August überhaupt nicht)

Also irgendwas wird es damit zu tun haben, dass der Kühlschrank die Feuchtigkeit nicht mehr los wird. Aber was dort genau schief geht, ist mir rätselhaft. (Luftfeuchtigkeit im Raum immer unter 60% - im Winter eher gegen 40% und im Sommer so um die 50%)
 

droid

Mitglied
Beiträge
44
Ich kann nun mit 100% Sicherheit sagen, dass das Wasser unterhalb des untersten Long Fresh Faches entsteht. Das Wasser läuft dann einfach unten aus dem Kühlschrank (unter der Dichtung durch) und landet dann im Schrank des Kühlschrankes.

Grund dafür keine Ahnung. Das einzige was ich mir erklären könnte wäre dass warme Luft von außen unten in den Kühlschrank gelangt und dann kondensiert? Oder was fällt auch noch ein, warum dort Feuchtigkeit entstehen könnte? (es sind regelrechte Pfützen, ich habe gerade wieder das unterste Fach ausgebaut um zu wischen)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben