Einbauherd getrennt von Ceranfeld

Beiträge
2
Hallo Leute

Das ist mein erster Beitrag, hab mich schon ein wenig durch das tolle Forum gelsen, aber nix gefunden, dass meine Fragen beantwortet.

Bin eben auch am Planen für eine neue Küche, und dabei bin ich am überlegen, ob ich den Backofen in einen halbhohen Schrank (würde sich gut mit meiner Dachschräge ausgehen) einbaue, so dass der Ofen ca. auf Arbeitsplatten Niveau steht.

Ich weiß es gibt extra Einbaubacköfen und separate Kochfelder (in meinem Fall ziemlich sicher ein normales Ceranfeld), aber ich habe mich ein bisschen umgesehen, bzw. teilw. beraten lassen, und irgendwie komm ich mit den Kosten nicht ganz klar.

Ein Einbauherd mit Ceranfeld (z.B.: siemens) ca. 550Euro
technisch gleicher Einbaubackofen der gleichen Marke, außer der Regler für das Ceranfeld ca. 615Euro *crazy*
und dazu kommt dann noch mal das Ceranfeld von auch ca. 300-500 Euro.

Also kostet die separate Variante fast das doppelte als der Einbauherd.

Ich möchte meinen Ofen nicht sehr weit (ca. ein 60er Element zwischen Feld und Hochschrank ) von meinem Ceranfeld einbauen.

das Ceranfeld wird ja nur am Einbauherd angesteckt, könnte man die Kabel nicht einfach verlängern bzw. gibt es womöglich vom Hersteller einfach Verlängerungen mit den gleichen Steckersystem?

Danke für Eure Antworten

LordLoki
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
AW: Einbauherd getrennt von Ceranfeld

Diese Lösung ist zwar möglich aber derartig unpraktisch, dass Du die Finger davon lassen solltest. Und auch das erforderliche Verlängern des Kabelbaumes ist nicht ganz billig. Der Elektriker wird Dir dafür vermutlich über 100€ abknöpfen.
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
AW: Einbauherd getrennt von Ceranfeld

Hallo Lordloki,

um Kochfeldanschlüsse zu verlängern, müsstest du Kabelverlängerungen des Herstellers verwenden. ( sprich Siemens )

Diese gibt es aber nicht.

Jetzt könntest du naturlich die Kabel selbst verlängern, oder es von einem Elektriker machen lassen.

Das Problem: Die greifst in die Technik des Gerätes ein:

Folge: voller Garantieverlust

Fazit: Finger davon lassen !!! :cool:

Zu deinem anderen Punkt:

Ein Einbauherd mit Ceranfeld (z.B.: siemens) ca. 550Euro
Igendwie müssen Läden wie Media, Saturn und Co. die Leute ja in den Laden kriegen. Verdient haben sie daran nichts.

Falls du dich anders entscheidest, sind auch die glücklich! :p
 
Beiträge
2
AW: Einbauherd getrennt von Ceranfeld

Hi Leute

Danke für die Antworten, aber das hab ich bereits selber gewusst. Da ich selbst u.a. elektrische Arbeiten aufgrund meiner Ausbildung ausführen darf weiß ich natürlich das das Verlängern eine einfache Sache wäre, aber ich möchte eben nicht die Garantie verlieren, und deswegen wollte ich wissen, ob es dazu schon vorkonfektionierte Kabelstränge gibt....

aber scheinbar nicht :'(
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Einbauherd getrennt von Ceranfeld

hallo Lordloki

mal abgesehen vom Garantieverlust und des teuren Elektrikereingriffs. Bedenke mal dass du dann das Kochfeld immer über den Backofen bedienen müsstest. macht sich nicht sonderlich gut. und ich glaube nicht, dass ein guter Elektriker nur 100 Euronen nimmt. Schaue einfach nach Backofen-Kochstellen-Sets. weil bei einem Siemens Herdset mit 550,- kann sichs ja nicht um ein wertiges handeln.

Gruss Tino
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben