Einbaugeräte zur neuen Küche

ChrisHH1910

Mitglied

Beiträge
2
Moin moin !

Ich hoffe ich verstoße mit dem Beitrag und dem Hilfegesuche nicht zu sehr gegen die Gepflogenheiten hier.

Meine Partnerin und ich ziehen demnächst in eine Eigentumswohnung und habe in einem Küchenstudio nun eine Küche geplant welche uns wirklich begeistert.
Die uns im Küchenstudio angebotenen Geräte haben uns allerdings (zumindest preislich) nicht restlos überzeugt. Außerdem fehlt einem als Laie schlicht der Überblick über die Möglichkeiten am Markt, daher hoffe ich, dass ich hier vielleicht Hilfe finden kann.

Ausgangslage ist wie folgt, wir benötigen:
Vollintegrierte Kühlgefrierkombination (60er Breite)
Vollintegrierter Geschirrspüler (60er Breite)
Ofen mit Mikrowellenfunktion
Induktionskochfeld (60er Breite)
Umluft-Dunstabzugsdeckenhaube (Insel, gerne schwarze Ausführung)

Zu den einzelnen Elementen kann ich folgendes sagen:

Bei der Kühlgefrierkombination wäre für uns wichtig, dass es eine "No-Frost"-Technik hat, gerne einen Einlegebogen für Flaschen im Kühlschrank und eine "Big Box" im Gefrierfach.
Angeboten wurden uns dieser von Bosch BOSCH - KIN86HD30 - Einbau-Kühl-Gefrier-Kombination mit Gefrierbereich unten

Der Geschirrspüler sollte "XXL" sein, eine gute Spül- und Trockenleistung haben und ein gesondertes Besteckfach würden wir uns auch wünschen.
Angeboten wurde uns dieser von Bosch BOSCH - SBA46PX01E - Vollintegrierter Geschirrspüler

Der Ofen sollte wie oben geschrieben eine integrierte Mikrowellen- und Pyrolysefunktion haben. Auch würde ins Küchenbild eigentlich nur ein schwarzer Ofen passen.
Angeboten wurde uns dieses Gerät von Siemens SIEMENS - HM633GNS1 - Einbau-Backofen mit Mikrowellenfunktion

Das Kochfeld würden wir gerne in der Form haben, dass eine Hälfte optional zusammen geschaltet werden kann und die andere Hälfte schlicht zwei normale Kochzonen für Töpfe hat. Beim angebotenem Kochfeld hat uns gefallen, dass es keinen zu hohen Rand gibt.
Angeboten wurde uns dieses SIEMENS - EX677FEC5E - Induktionskochfeld

Die Dunstabzugshaube hätten wir, da es sich um eine Insel handelt, gerne als frei-hängendes Modell. Hier konnten wir im Studio kein Modell finden, welches uns überzeugt hätte, daher haben wir für die Abzugshaube direkt aus dem Angebot ausgenommen.
Sehr gefallen tun uns (natürlich) die Modelle von Berbel (bspw. Skyline Round | berbel Ablufttechnik GmbH oder Skyline Edge | berbel Ablufttechnik GmbH), jedoch waren zumindest die Preise die dafür im Küchenstudio aufgerufen wurden echt happig.
Frei hängend und möglichst höhenverstellbar wäre super, aber auch für Alternativvorschläge wäre ich dankbar. Es soll aber schon eine Deckenhaube und möglichst nicht so ein unförmiger Klotz von der Decke sein.

Für die vier oben genannten Geräte wurde uns ein Preis von 5.000€ angeboten.
Nach kurzer Recherche ist der Preis natürlich (wie sicherlich in Küchenstudios erstmal üblich) sehr hoch gegriffen bereits nach kurzer Recherche (manche Modelle sind schwierig zu vergleichen) in etwa um 1.000€ zu hoch.
5.000€ wäre zwar schon ein Budget, welches für Elektrogeräte für uns in Frage kommen würde, allerdings ist in den 5.000€ eben noch keine Dunstabzugshaube enthalten.
Zudem kommen uns manche Geräte etwas überdimensioniert für unsere Ansprüche vor.
Beispielsweise können wir komplett auf "Smart -Home" Funktionen verzichten.
Als Marken würden für uns die gängigen Marken wie Bosch, Siemens, Neff in Frage kommen. Sollte in bestimmten Gerätebereichen beispielsweise ein Gerät von Miele jedoch deutliche Vorteile bieten wären wir auch dahingehend offen.

Ich kann nur sagen, ich bin für jede einzelne Empfehlung bereits im Voraus dankbar.


Viele Grüße aus Hamburg

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.956
Na ja ... du kannst halt Geräte aus dem Netz nicht 1:1 preislich mit dem Komplettangebot des Küchenstudios vergleichen.

Z. B. Kochfeld ... besorgst du es selber ... wer ist dann für die Montage in der Arbeitsplatte zuständig, also passendes Ausschnitt machen usw.? Kostet eben auch Geld. Zu den Preisen im Netz musst du also mind. Versandkosten aber auch Montageaufwand dazurechnen, um das mit dem Küchenstudio vergleichen zu können. Außerdem kann es passieren, dass du 4 Anliefertermine für Geräte hast. Du koordinierst dann eben, musst auch mit dem Küchenstudio die Gerätetypen abstimmen, damit Kühlschrankumbau und GSP-Sockelhöhen etc. auf jeden Fall passen. Alles dann dein Risiko.

Nach deiner Beschreibung scheinen die angebotenen Geräte doch eigentlich ganz gut zu passen. Lasst euch doch einfach den Kühlschrank einer Smartlosen Variante anbieten.
 

ChrisHH1910

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Vielen Dank erstmal für die schnelle Rückmeldung.

Die Damen vom Küchenstudio hat uns angeboten, dass wir 30€ pro Gerät welches wir selber bestellen als Montagekosten bezahlen müssten, wenn wir ein Gerät selber besorgen wollen. Zudem meinte Sie es sei nur wichtig, dass wir möglichst zum Aufmaßtermin wissen würden von welchem Hersteller das jeweilige Gerät sein wird.
Das mit den unterschiedlichen Anlieferungsterminen wäre momentan "dank Homeoffice" sicherlich nicht das größte Problem.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
der Einbau fremder Geräte für 30€ pro Gerät ist mehr als fair-andere Anbieter nehmen auch gerne mal 100€.
Wenn es Liniengeräte von siemens /Bosch /Neff sein sollen und der Küchenlieferant mitspielt, spricht nichts gegen die externe Beschaffung, sofern das gut abgestimmt wird.
Gute seilhängende Hauben sind immer noch rar.
Schaut euch mal die Mood von Novy an. Die ist zwar nicht höhenverstellbar, aber eine gut funktionierende Haube und ganz schick.
Falmec hat ebenfalls einige Varianten im Sotiment-nicht ganz billig, aber eben auch nicht so teuer, wie die Skyline Edge. Die Falmec Levante ist elektrisch höhenverstellbar, leise und leistungsstark und nicht ganz so riesig wie die Skyline.

Seilhängendes Spielzeug gibt es derzeit viel auf dem Markt...
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben