Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

zermalmer

Mitglied
Beiträge
1
Hallo,

ich plane gerade eine Einbauküche.
Eine Küchenberaterin sagte mir, dass ich vor Steckdosen keine Einbaugeräte wie Spülmaschine, Waschmaschine oder Herd setzen könnte, da diese sonst zu weit von der Wand abstünden.

Dies engt meine Planungsmöglichkeiten extrem ein oder macht eine Verlegung von Steckdosen notwendig.

Stimmt das so?

Gruß
Christian
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Hallo,
ja, das dürfte schon stimmen. Steckdosenanschlüsse für GSP sind in aller Regel mit im Spülenschrank. Steckdose für Wama sollte schnell zugänglich sein und fürs Kochfeld gibt es ja in aller Regel die Herdanschlußdose.

Vielleicht stellst du deine Planung im Planungsboard ein, dann kann man das mal prüfen.
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

....und die Steckdosen für Backöfen dürfen hinter dem Gerät sein, allerdings meist nur in einem bestimmten Bereich, der in der Montageanleitung definiert ist.

Samy
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Beim Backofen steht und fällt das jedoch mit der Korpustiefe des Herstellers... alternativ planst Du die Arbeitsplatte einfach 5 cm tiefer und ziehst alle Deine Elemente weiter nach vorne und alles wird gut....

mfg

Racer
 

Tempo

Mitglied
Beiträge
251
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Es lassen sich auch Steckdosen bzw. Anschlußkabel im Sockelbreich realisieren.

BTW: Steckdosen zu verlegen, ist so aufwändig aber auch nicht.

Grüße
 

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

dazu hat mir wieder ein KFB erklärt, das die Steckdosen schnell erreichbar sein müßen und sie diese dewegen nicht in den Sockel sonder hinter Auszügen geben.
Mir ist das zwar unverständlich (man kann den Sockel doch leicht wegeben, zumindest bei meiner) aber das Gespräch eben manchmal seltsam. :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Hallo Patzi,

natürlich kannst Du die Steckdosen im Sockelbereich setzen, dass ist auch zulässig, da die Küche kein Feuchtraum ist.
 

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Danke, das Gespräch war eh geprägt von Infos, was alles nicht geht. :-)
 

Tempo

Mitglied
Beiträge
251
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Also bei mir hat der Elektriker im Sockelbreich 2 Kabel aus der Wand komen lassen, an deren Ende Stecker (für Feuchträume??) kommen.

So kann man die Anschlüsse (für Kühl- und Gefrierschrak) beliebig im Sockel (des Schubladenschranks dazwischen) verlegen.

Grüße
 

Tempo

Mitglied
Beiträge
251
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

dazu hat mir wieder ein KFB erklärt, das die Steckdosen schnell erreichbar sein müßen und sie diese dewegen nicht in den Sockel sonder hinter Auszügen geben.
Mir ist das zwar unverständlich (man kann den Sockel doch leicht wegeben, zumindest bei meiner) aber das Gespräch eben manchmal seltsam. :-)

Seltsam ist auch, daß Schränke - auch welche mit Schubladen - meistens Rückwände haben. (oder?)

Die Steckdosen also so einfach (ohne Loch in der Rückwand) auch nicht erreichbar sind.

Grüße
Tempo
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Monteure haben meist ne Stichsäge;-).
Also ich für meinen Teil finde es klasse, bspw. einen ganzen Gerätesatz über Steckdosen hinter (über) EINER Schublade zu haben.
Neko ?, könntest Du das mal fotografieren ? (weiss garnich, ob das geht)

Samy
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.625
Wohnort
Lindhorst
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Hi Samy,

natürlich haben Monteure eine Stichsäge. Ich finde es aber traurig wenn der Kunde für eine fünfstellige Summe hochwertige Möbel kauft und die erste Aktion des Monteurs ist das Versemmeln der Rückwand um an die Steckdosen zu kommen.

Sorry, aber das geht auch anders...
 

silberkorn

Mitglied
Beiträge
181
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Hatte bei meiner neuen Küche das selbe problem, habe in Absprache mit dem Elektriker die enstsprechenden Dosen für Spüma und BO aufputz im Sockelbereich verlegt. Das ist einfach und auch zulässig.
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Man kann das Problem in vielen Fällen auch
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
lösen
 

Tempo

Mitglied
Beiträge
251
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Kannte ich noch gar nicht, so flache Stecker.

Grüße
 

Holz Homer

Mitglied
Beiträge
203
Wohnort
Kreis Ludwigsburg
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Dieses Teil hab ich bis jetzt auch noch nirgends gesehn.

Wohl eher im Wohnbereich...

Wirkliche Lösung ist das aber auch nicht---Kabel am Gerät sollte ja nicht abgeschitten werden... (Garantie)

Und um eine Kupplung (verlängerung,verlegung) des Steckplatzes möglich zu machen wohl zu teuer.
Das Problem mit dem Platz hinter dem Gerät im Vergleich zu normalen Winkelstecker dürft damit nicht gelöst sein,da es dem Bild nach die gleiche Aufbauhöhe hat wie ein eingesteckter Winkelstecker.

Also wie gehabt: weiter :saegen: aussäger,bohren:nageln: oder *kfb*einfach richtig planen...

MfG Homer
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Ja Michael, natürlich ist es schade, aber das Ding heißt nun mal "Einbauküche"...

wir sollten hier nicht den Eindruck aufkommen lassen, Möbelhersteller müssten in der Lage sein, eine komplette Küche so zu liefern, dass an den einzelnen Elementen nichts mehr angepasst werden müsste...

das geht nur in der Theorie... hat aber keinen Praxisbezug...

und so bleibt auch weiterhin die Stichsäge ein elementares Werkzeug bei einer Küchenmontage, egal ob preiswert oder hochwertig...

mfg

Racer
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.625
Wohnort
Lindhorst
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Racer, ich möchte nicht die Stichsäge abschaffen. Aber das Zerbröseln einer Rückwand hat nichts mehr mit "anpassen" zu tun. Das ist die individuelle und improvisierte Art und Weise Planungsfehler auszugleichen. Das geht aufs Material und dafür ist es aus meiner Sicht zu teuer.
Es kann doch wirklich nicht so schwer sein die Elektroanschlüsse so zu plazieren, dass die Möbel heil bleiben.

Für alle, die das nicht können, ist es hier sogar dokumentiert:
Installationspläne
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Hi Michael, pauschal gesehen mag das richtig sein.

Wenn möglich stell doch mal 2 bis 3 Installationspläne ein, wie man es richtig macht. ;-)

Standardlösungen gerne genommen;

1. Freihängende Hänger mit Beleuchtung. Steckdose bitte unsichtbar

2. Backofen u. Mikro übereinander

3. Drei Auszugsschränke und mittig Kochfeld. Herdanschlussdose wo platziert?

Hochgebauter Geschirrspüler in Hochschrankzeile incl. Wasseranschlüsse.

etc.

Wenn Du das alles ohne Zerstückelung hinbekommst, dann sage ich "Hut ab".

Ich freu mich drauf. *kfb*
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.625
Wohnort
Lindhorst
AW: Einbaugeräte vor Steckdose unmöglich?

Hi Cooki,

meine Antwort war auch pauschal gemeint und ihr dürft sie nicht aus dem Kontext reissen, denn sie bezog sich auf Patzis:
dazu hat mir wieder ein KFB erklärt, das die Steckdosen schnell erreichbar sein müßen und sie diese dewegen nicht in den Sockel sonder hinter Auszügen geben.
Und Samys darauf folgendem Kommentar:
Monteure haben meist ne Stichsäge.
Ich denke, es macht schon einen Unterschied ob ich grundsätzlich alle Steckdosen hinter Rückwänden platziere oder dieses nur im Einzelfall vorkommt.

Zu deinen Punkten 1-4:

  1. Hier wird die leuchte oder der Trafo direkt angeschlossen und die Rückwand bleibt heil.
  2. Steckdosen hinter dem Backofen (ander dafür vorgesehenen Stelle) und hinter der Mikro. Bzw. beide über den Hochschränken, falls es sich nicht gerade um ein BSH-Gerät mit 70cm Zuleitung handelt.
  3. Die Herdanschlussdose sitzt fast immer hinter einer Rückwand und selbstverständlich muss diese auch entsprechend ausgesägt werden. Da die Rückwand z.B. bei Induktionskochfeldern für die Belüftung sowieso ausgeklinkt werden muss, bietet es sich dann auch an gleich die HAD dort anzugeben. Dann habe ich einen statt zwei Ausschnitte.
  4. Beim hochgebauten GSA kommt die Steckdose dort hin, wo sich auch die dafür vorgesehenen Wasseranschlüsse befinden. In dem Fall muss sowieso ausgeklinkt bzw. die Rückwand ganz entfernt werden.

Die Steckdose für einen Schubkastenallesschneider muss auch hinter dem Schubkasten sitzen und erreichbar sein. Das ist nunmal so und geht nicht anders.

Also nochmal:
Ich bemängele nicht generell die Steckdose hinter der Rückwand und deren anschliessender Ausklinkung sondern ausschliesslich die generelle unnötige Platzierung an dieser Stelle.
 

Mitglieder online

  • anwie
  • Breezy
  • Silber10
  • Anke Stüber
  • coanch
  • Bodybiene
  • Snow
  • Rebecca83
  • sidenote
  • Larnak
  • Magnolia
  • charli
  • Elba
  • LosGatos11
  • daniel259
  • schokonuß

Neff Spezial

Blum Zonenplaner