Einbaugeräte Miele, Gaggenau, Liebherr, Bora, Quooker, Blanko - was für welchen Bereich am besten?

Alex-

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
@Evaelectric

Ja genau, Das Becken beim Kochfeld ist hautsächlich wenn man Wasser in einen Topf braucht zum abgießen und beim Tisch abräumen für die Essensreste auf den Tellern, bevor sie in die Spülmaschine kommen. Deshalb auch der Zerkleinerter unter diesem Spülbecken.

Alles weitere dann in Küche zwei. Deshalb auch das Etagen Becken, das ein komplettes Backblech in das Spülbecken passt. Und Arbeitsfläche rund herum, damit man gut vorbereiten kann.
 

Alex-

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
@MessyKitchn

ich wusste nicht das man da etwas abklären muss. Ist dann im Endeffekt auch nichts anderes, als wenn es durch die Toilette raus geht, oder? Vielleicht eher noch besser, da es ja vorher durch einen kleineren Abflussanschluss raus geht. Wo wäre so etwas denn definiert, wenn es untersagt wäre?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.868
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Fast überall in Dtl. sind solche Abfallhäcksler untersagt.
Abgesehen davon erschließt sich mir der Sinn auch nicht ;-)
 

Alex-

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
@moebelprofis
wo finde ich etwas dazu das es wirklich untersagt ist? Wenn ich danach suche finde ich immer nur das Ergebnis das es keine eindeutige Aussage dazu gibt. Würde mich auch wundern.
Der Sinn ist ganz einfach das man nicht ständig den Bio Müll raus bringen muss, weil es in der Küche sonst riecht. Auch ist der Arbeitsablauf effizienter, wenn ich sowieso den Teller kurz mit Wasser voreiligen muss, damit keine groben Essensreste darauf sind, ist dann das voreiligen und das Entsorgen der Essensreste in einem Durchgang erledigt und die Bioabfälle direkt raus aus dem Haus. Ich finde das schon effizient, sinnvoll und angenehm.

Leider finde ich nicht viele Informationen zu empfohlenen Geräten hierfür. Das wird wahrscheinlich an der geringen Verbreitung hier in Deutschland liegen. Oder ich bin im suchen einfach nicht so fähig ;-)
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
266
Es gibt Geräte, die bauähnlich mit anderen Marken sind und welche, die komplett eigenständig sind.

Das ist klar. Aber es ging doch um die Kühler.
Die haben doch keine andere Technik (Kompressoren, Verdichter etc.) als z.B. Bosch /Siemens ?

Hier in der Stadt sind Abfälle von Küchenabfallzerkleinerern im Abwasser inzwischen auch untersagt.
Ich kenne einen, der einen Insinkerator seit vielen Jahren betreibt.
Spart Biomüll aber verbraucht zusätzlich Wasser.

Ich wollte mir zu Zeiten als es noch nicht verboten war einen zulegen, da hier kein Platz für Biotonnen ist und ich diese Abfälle in der teuren Restmülltonne entsorgen muss.
Es scheiterte aber an dem etwas speziell verlegten Abflussrohr im Altbau.
Auch bei einer Insel wäre ich da vorsichtig da der Weg zum dicken Fallrohr rel. weit ist.

P.S. Es gibt Abwassersatzungen. Die findet man auf der Webseite der entsprechenden Stadt, oder Landkreisen etc.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.868
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
doch, es ging um die Kühlgeräte. Die Serie400 ist einzigartig und hat nichts mit dem Rest des Sortiments von Bosch /Siemens zu tun (eine kleine Einschränkung). Und auch die Serie200 unterscheidet sich (wenn auch wenig).
 

MessyKitchn

Mitglied

Beiträge
78
Die Frage, ob der Betrieb zulässig ist, können Dir die örtlichen Entsorgungsbetriebe beantworten. Bei uns sind die auch untersagt und die Installationsbetriebe bauen sie daher auch nicht auf Wunsch ein.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.868
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
schau dir die Geräte an, dann siehst du es: Bauform, Ausstattung, Geräteart, etc.. So ziemlich alles.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.139
Mal zu dem Zerkleinerer ... in deiner Vorbereitungsküche hast du ja dann aber dennoch Biomüll und der fällt da auch in größerer Menge an als an der Spülmaschine.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.868
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Was haben Serie200 und Serie400 von Gaggenau gemein? Meiner Meinung nach nicht viel, nichtmal die Abmessungen.
Das in beiden Serien Kühlschränke erhältlich sind - ja? Die gibts auch von Liebherr , Bauknecht , .... Das heißt noch lange nicht, dass sie ähnlich/baugleich sind.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
266
Nö, ich hatte ganz oben geschrieben "Technik von Siemens ".
Da wurde geantwortet dass das "halb richtig" sei.
Begründet wurde das auf Nachfrage, die Technik betreffend, nicht.

"Einzigartig" ist für, mich zumindestens, keine Begründung.

Vom Edelstahl-etc. innen abgesehen, sehe ich zwischen den beiden keinen Unterschied außer rund 3 K Euro.
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
283
Wohnort
Heilbronn
Da gibt's auch keinen technischen Unterschied, lediglich einen otpischen, wie bei fast allen Gaggenaugeräten. Selbst die Techniken der gaggenaueigenen Öfen (das bis dato noch einzig selbstgefertigte Gerät) stammen mittlerweile aus dem BSH -Konzern (Heiz- & Steuerelemente). Gaggenau hat mEn schon lange ihren Reiz des exklusiven Herstellers verloren. Da ist mir aus rein technischer Sicht Miele deutlich lieber, wobei auch dort nicht mehr alles das gelbe vom Ei ist. Die neue Kühlgeräte-Gereration zB ist außer den Topmodellen nicht mehr ganz "Miele-like", der neue CVA der 7000er Reihe hat sehr viele "Kinderkrankheiten" und der Kaffeegeschmack entspricht einfach nicht mehr dem der 6000er Reihe (war deutlich besser), viele neue Hauben sind zum davon rennen etc, ob das wohl an McKensy liegt? Dennoch ist mir Miele unter den 3 "großen" der Oberklasse noch am liebsten. VZug ist mEn auch nicht mehr als ein Gemischtwarenladen
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.868
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Quatsch.
Schau dir halt die Geräte an. Wie soll ein 178er Einbaukühlschrank ähnlich einem 203er Kühlschrank sein? Das fängt doch schon bei der Geräteart an, geht über die Maße, zur Ausstattung, etc. Klar, beide machen kalt.
Und wenn du schon sowas sagen willst, dann ist es "Technik von Bosch ".
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben