Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

baba2k

Mitglied
Beiträge
102
Hallo zusammen,

ich bin gerade seit einer Zeit an der Planung unserer
ersten eigenen Küche. Alles nicht so einfach, wie ich
mir das vorgestellt habe.

Nach einigen Angeboten habe ich jetzt eins dabei, welches
uns zusagt.

Eine Nobilia Küche mit Lackfront (Lux) und großen Griffen für
7500€ inkl. Aufbau und Elektrogeräten. Jetzt wurden mir aber
Küppersbusch-Geräte empfohlen, die ich garnicht kenne.

Backofen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Ceranfeld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Kühlschrank:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Geschirrspühler: IGV 6504.2 beim Hersteller gibts nur 6504.3??
Hier eine externe Seite:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Dunstabzugshaube: Airfoce F129

Siemens-Geräte werde ich in der Preisklasse wahrscheinlich keine finden,
wurde mir gesagt (könnte man im Internet bestellen).

Ich bin mir total unsicher, was ich jetzt machen soll.... Vielleicht hat
jemand eine Idee!

Gruß Basti
 
Zuletzt bearbeitet:

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

verlinkst du bitte deine Geräte zu den Herstellerseiten, so kann man sich gar nichts vorstellen und es wäre zu mühsam, wenn man selber im Netz jedes Gerät suchen müsste;-)

Bei den Geräten aus dem Netz musst du bedenken und hinzurechnen, dass das Küchenstudio auch noch eine Einbaupauschale für jedes Gerät erhebt;-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.839
Wohnort
München
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Mal gaaaaanz allgemein gesprochen: Küpperbusch ansich ist kein schlechter Hersteller und mit Siemens vergleichbar, und sicher kein "Billigheimer" (schlechte Qualität, kein Service).
 

baba2k

Mitglied
Beiträge
102
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Hallo zusammen,

selbsvertändlich verlinke ich die Geräte gerne:

Backofen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Kann dieser Heißluft (3D plus?)?

Ceranfeld:
Küppersbusch EKE 6252.0 M

Eine Alternative wäre vielleicht Induktion? Da bräuchten
wir aber neue Töpfe.

Kühlschrank:

Küppersbusch IKE 2360-1

Soll baugleich mit AEG sein?

Geschirrspühler:
Externe Seite:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Beim Hersteller gibts nur 6504.3??
Soll baugleich mit Siemens sein?

Dunstabzugshaube:
Airfoce F129
Hier finde ich irgendwie garkeine Infos zu,
kann also auch leider nichts verlinken. :'(
FKB sagt, nicht die beste, aber auch nicht die
schlechteste Abzugshaube.

Das freut mich ja zu hören, man findet über Küppersbusch
nicht viel im Internet. Es müssen ja auch keine Geräte
der Luxusklasse sein. Wir sind noch jung und auch nicht
die "Kochprofis".

Einbaupauschale, wenn ich Geräte im Internet bestelle,
wären 45Euro pro Gerät.

Auf die Küppersbusch-Geräte würde ich 5 Jahre Garantie
bekommen und Einbau natürlich mit inklusive.

Gruß Basti
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Und welchen Anteil haben die Geräte am Gesamtpreis? Sprich, wieviel Budget stände denn zur Verfügung?

Kochfeld, da würde ich Induktion auf jeden Fall erwägen. Ansonsten fallen mir am Kochfeld 2 sehr kleine Kochstellen auf. Kocht ihr soviel in kleinen Töpfen?
 

baba2k

Mitglied
Beiträge
102
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Wenn ich das richtig rechne sinds ca. 3000€ für die Elektrogeräte.
Also darüber darf ich auf keinen Fall kommen.
Wenn ich die Geräte im Internet bestelle müsste ich nochmal 45€ Einbau
pro Gerätrechnen und habe nicht die 5 Jahre Garantie (glaube ich).

Keine Ahnung, hab ich noch nie drüber nachgedacht, wir haben eigentlich
meistens nur einen kleinen Topf und einen großen Topf gleichzeitig auf dem Herd.
Momentan haben wir so ein billiges Ceranfeld von Schott mit 2 kleinen
1 mittlerem und einem großen Feld.

Bei Induktion habe ich garkeine Ahnung, was das preislich
macht, habe es auch noch nie selbst verwendet.
Neue Töpfe würden dann halt auch anstehen.

Gruß Basti
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Vorweg, ich kenne keines der Geräte, aber nach den Beschreibungen hören sie sich gut an.
Der Backofen hat Heißluft von 30-230 Grad.

Ich würde dir aber auf jeden Fall auch einen Induktionsherd empfehlen. Das Kochen macht damit so viel mehr Spaß, und manchmal bekommt man ja auch noch ein Kochtopfset dazu. (Fragen kostet ja nix;-))
 

baba2k

Mitglied
Beiträge
102
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Okay, unser jetziger Herd (ein ganz billiger von Amica) macht wohl 250°C, aber ob das stimmt, weiß ich natürlich auch nicht. Ob die 230°C ausreichend sind, weiß ich auch nicht. Momentan bräuchten wir mehr Leistung zumindestens nicht. Die Küche soll allerdings auch ein paar Jahre halten und wer weiß, ob ich im Alter mehr Lust am Kochen/Backen gewinne. :-)

Einen Induktionsfeld sollte ich mir aber vllt. doch nochmal überlegen.
Kann mir jemand eines von Küppersbusch empfehlen? Link
Es sollte 60cm sein und natürlich bezahlbar.

Gruß Basti
 
Beiträge
3.791
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Dei Küppersbusch-Geräte haben eine solide Qualität, und kann ich aufgrund des guten Services (eigener Werkskundendienst, der auch hervorragend funktioniert) besten Gewissens empfehlen. Zumal diese duch die 5-Jahres-Garantie , ohne Zusatzkosten noch untermauert wird.
*top*
Ein 60-er Induktionskochfeld (mit Bräterzone ind Slidertechnik- EKI 6741.0M ), wird Dich ca. 400-550 € mehr kosten.Je nach Händlerkalkulation und Verhandlungsgeschick.
;-)
Ein günstigeres wär z. Bsp. EKI 6240.0M oder EKI 6040.1 F, allemal besser als Ceran.

Die Mehrkosten hast Du aber auch durch kürzere Kochzeiten , und leichtere Pflege, nach kürzetster Zeit wieder raus. Ganz abgesehen vom Koch-comfort ,macht Spaß und ist nicht in Geld aufzuwiegen.
;D
Welche Hausfrau (-oder Hausmann) ärgert sich nicht über Angesetztes und Übergekochtes auf dem Ceranfeld. Immer mit dem Spachtel ran , das nervt.
*w00t*
Vielleicht gelingt es Dir ja auch als "Naturalrabatt" dem Händler noch ein Topfsatz abzuschwatzen.
*top*

Das freut mich ja zu hören, man findet über Küppersbusch
nicht viel im Internet. Es müssen ja auch keine Geräte
der Luxusklasse sein. Wir sind noch jung und auch nicht die "Kochprofis".
Im Internet desahlb nicht , weil ein Fachhandelstreuer Lieferant, mit gutem Service, und mit neuer Vermarktungsstrategie , also nur noch Händler mit Vertrag ab 2013, nicht der Billigste ist (sein will), dafür viel Service bietet - Siehe auch Garantie.
 
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Hallo,

ich empfehle auch Induktion.

Den Ofen von Küppersbusch finde ich überteuert, wenn ich mir die Webpreise ansehe.
Kurz gesagt-Hat nix, kann nix;-)
Für weniger Geld bekommt man einen von Siemens mit Pyrolyse und höheren Temperaturen.
Auszüge müssen bei beiden separat geordert werden.
Siemens HB 73GB550

Ich meine h gelesen zu haben dass Küppersbusch qualitativnicht mehr so gut ist wie früher.
Da würden mich 5 Jahre Garantie nicht beruhigen.

Hat Dein Küchenhändler keine alternativen Firmen anzubieten?
Ansonsten finde ich 45 Euro fürs einbauen/anscliessen von Fremdgeräten Ok.

Soll der Ofen hoch eingebaut werden, oder unter dem Kochfeld?
Bei Letzerem gäbe es noch die günstigere Alternative eines Herd Sets.
Da sind BO und Kochfeld gekoppelt.

LG EVA
 
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Auf jeden Fall Induktion!

Wenn 7 1/2 tausend Euro für ´ne Küche drin sind, dann werden die 200-300 Euro für neue Töpfe auch noch aufzutreiben sein ;-). Du wirst es nicht bereuen *idee*.

Und wie schon gesagt: vielleicht kannst Du die Töpfe Deinem *kfb* aus den Rippen leiern.

LG Bine
 

baba2k

Mitglied
Beiträge
102
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten!

Okay, also Induktion scheint wohl von allen empfohlen zu werden.
Ein *kfb* hat von Pyrolyse abgeraten, da jedesmal Staub
aufs Essen fallen soll.

Ich habe noch ein zweites gutes Angebot bekommen.
Dort wurde mir ehrlich gesagt, dass ich die Geräte
lieber im Intenet bestellen soll, da sie dort ca. 25% günstiger
als bei Ihnen seien. Ein Aufpreis für den Einbau der
Geräte aus dem Internet gibt es dort nicht.

Deswegen suche ich jetzt nochmal Siemens Geräte
in der Preisklasse um die 3000€.

Backofen:
Dort hört sich der von eva.h echt gut an:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Ich fande im Internet noch diesen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Das ist natürlich ein Preisunterschied von 120€.
Er hat ein Display, ich weiß aber nicht ob sowas nötig ist.
Ich muss ja insgesamt in meinem Budget bleiben.

Habt ihr für die anderen Geräte noch Tipps von Siemens?
So das ich insgesamt auf ca. 3000€ komme?
Ich bin an der Masse der Produkte alleine von Siemens
total überfordert.

Induktionsfeld:

Keine Ahnung, Schrank soll 80cm
werden, Induktionsfeld aber lieber 60cm
damit noch Platz für die Griffe ist!? (Feld ist leider
links an einer Wand - nicht anders möglich)

Kühlschrank:
Sollte ca. 210L inkl. einem kleinen Gefrierfach (****?) ähnlich
wie der von Küppersbusch, 122er Nische. Mindestens A+

GSP:
Da kenne ich mich auch garnicht mit aus.
Oberer Ausschub höhenverstellbar hört
sich gut an, damit man mal unsere Pizzateller
reinbekommt. Ansonsten möglichst Vollintegriert!?

Dunstabzugshaube:
Auch keine Ahnung, 80cm Platz. Wenns geht
nicht ganz so laut und halbwegs gute Leistung.


Vielen Dank, für die nette Hilfe!*top*

Gruß Basti

P.S.: Achso Backofen und Induktionsfeld sollen getrennt
sein. Der Backofen kommt in eine dafür vorgesehen Nische
in einer Wand, die bereits jetzt schon besteht. Falls ein Bild
des Aufbaus hilfreich wäre, kann ich gerne eins hier einstellen.
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Baba, nur mal so ganz kurz zwischengerufen. Magst du deinen Planung nicht mal im Planungsforum vorstellen? Vielleicht könnte man ja doch noch was optimieren?

Son an die Wand gequetschtes Kochfeld mit nur 20 cm Abstand zur Wand?
Hört sich nicht ganz so gut an....Vielleicht gibt es da noch andere Ideen?

hier gehts zum: Planungsboard
Vor der Einstellugn aber bitte durchlesen: was wir benötigen
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Martin, vielleicht stimmts sogar, wenn vergessen wurde, das Essen vor der Pyrolyse herauszunehmen:cool:

Allerdings müsste dann das Gericht beim Herausnehmen auch zu Staub zerfallen sein.
Okay, Guten Appetit muss ich da wohl nicht mehr wünschen....;D
 

baba2k

Mitglied
Beiträge
102
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Okay, dann werde ich das gleich mal machen mit der Planung der Küche.
Die Küche ist leider sehr blöd aufgeteilt, deswegen wird das vermutlich nicht
anders zu lösen zu sein.

In einem anderen Thread, habe ich diesen Backofen noch gefunden,
warum ist der so günstig, obwohl der alle Funktionen hat? Passt dieser in
eine normale Nische? Da geht die Tür zwar Seitwärts auf, vllt aber garnicht
so schlecht, wennd er Ofen höher sitzt?
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

//EDIT: Anscheinend hat dieser keine Pyrolyse?

Gruß Basti
 
Zuletzt bearbeitet:

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Bei einem Induktionskochfeld von Siemens war früher ein Topf-Set immer mit dabei. Ich zweifle daran, ob ein Küchenberater auch separat Töpfe besorgt. Aber diese Töpfe für Induktion sind gar nicht mehr so teuer. In Amazon gibt es tolle Pakete vom Hersteller Schulte-Ufer schon sehr günstig!

Ansonsten: Nie mehr ohne Induktion *kiss*
 
Beiträge
80
AW: Einbaugeräte Küppersbusch OK, oder lieber Siemens?

Nein Basti, der hat keine Pyro - wollte den anfangs auch holen...
Mit Pyro wäre es der HB76LB561 ;-)
 

Ähnliche Beiträge

Oben